Interpol fordert: PCs müssen ab Werk sicher sein

Internet & Webdienste Mitarbeiter der internationalen Polizeibehörde Interpol haben in dieser Woche gefordert, dass Computer-Systeme immer mit vorinstallierter Sicherheits-Software ausgeliefert werden sollen. Dadurch könnte der Erfolg von Phishing-Attacken und Ähnlichem ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mir scheint, die Interpoler haben wenig Ahnung von Software und Internet, und deren Komplexität. Ich will die Firma sehen, die Garantie auf ihre Software gibt.
 
@Inspirator: Gehs du etwa hin un käufs dir ein teures Markenauto, mit Sitzheizung Klimaanlage un co, und gehs dann in den Supermarkt, un käufs dir dann mal Airbags, Gurtstraffer un co? So werden die das meinen, und unrecht haben die nich! Nur muesste es eig so sein das sowas wie Antivirensoftware gar nicht gebraucht wird! Also müsste Microsoft eig schon ein ganzes "Auto" ausliefern, und auf dieses auch Garantie geben!
 
@butterfly: Man kann doch keine Autos mit Software vergleichen. Außerdem würd ich gerne meine Software selber auswählen. Und dann muss ich dafür ja auch noch bezahlen. - Zudem darf MS keine ganzen Autos ausliefern, sonst gibts wieder ärger mit der EU etc.
 
@Inspirator: Is ja auch Schwachsinn! Wenn es um MS geht heisst es einfach:"die haetten ja sons aber auch ein Monopol" nur wenn VW dann mal nur noch die Karosserie verkaufen dürfte würden einige dumm gucken...
 
@butterfly: Du weißt schon was Garantie für Wagen wirklich bedeutet? Möchte mal sehen welche Schäden du wirklich ersetzt bekommst. Die Dummheit der Anweder kann man nicht per Garantie auf die Firmen abwälzen. Abgesehen davon dass ich persönlich den OEM-Wichs auf manchen Rechnern sofort deinstalliere und ihn weder selbst noch eine Garantie dafür wie schlecht er ist haben will.
 
"vorinstallierter Sicherheits-Software " ... nein bitte nicht.. was die unter sicherheit verstehen, die würden bestimmt den Mist von Symantec überall draufmachen :)
 
@andreasm: habe ich mir grade auch gedacht. Ich stell mir das so vor: die machen sicherlich ne Ausschreibung bei Firmen die als "sicher" gelten (müssen das sicherlich irgendwie nachweisen) bzw. es komm sicherlich nur kommerzielle Sicherheitssoftware drauf (wegen Rechtsansprüche). Dann wird der PC an sich noch viel teuerer werden.
Die Frage ist: Was ist Sicherheit? Erhöhung der Sicherheit geht eigentlich fast immer in die Richtung Einschränkung des Komforts. Manche Leute wollen das einfach nicht.
"Ausserdem müssten die Anbieter von Online-Diensten mehr für die Sicherheit ihrer Systeme sorgen."-das ist sinnvoll
 
@andreasm: Entweder das, oder man macht die von MS schon verzweifelt gesuchte Hintertür auf. Das ist doch genau die Sorte Rückenwind, die noch gefehlt hat, um an Wettberwerbrecht und den Auflagen der EU vorbei durch Integration entsprechender vorinstallierter Zusatzfeatures in Windows mit großem Hallali den lukrativen Markt der Sicherheitssoftware plattzuwalzen. Byby Wettbewerb. Wie blöd kann man in Behörden eigentlich sein, dass man sich gegeseitig dermaßen in die Parade grätscht ...
 
@andreasm: Die Richter der EU würde das sicher freuen, so viele neue Kartellverfahren werden ihre Arbeitsplätze sichern...
 
Wieviel Leute wohl ihre PCs selber bauen oder nach wieviel Zeit eine komplette Neu-installation auf vielen Windows-Systemen wohl ratsam ist (und dann der User wieder die Gelegenheit hat die Software nicht aufzuspielen oder Fehler zu machen), das bedenkt man bei Interpol wohl nicht, oder?
 
ich will auch in deren gummibärchenwelt wohl alles so schön flauschig und bunt ist :)
 
@sunset: komm halt rein hier is echt schön ^^
 
LSD ? :D :)
 
Ein PC kann noch so vollgestopft sein mit Antivirensoftware, Firewall, Antispyware & co, das Problem ist doch die Unwissenheit mancher Benutzer, die z.B. auf Phishingmails hereinfallen. Wenn es Software gäbe, die den Benutzer bei jeder Aktion fragt "Wollen Sie das wirklich? ... Es kann sein, dass das und das passiert!!!" na dann Prost Mahlzeit! Das eigentliche Problem wird mit solchen Behauptungen und Vorschlägen nicht beseitigt. Und der Vergleich von Auto mit Computer... ohne Worte! Fürs Auto braucht man einen Führerschein, für den PC nicht. Daran wirds wohl liegen, ohne dass ich den jetzt zur Pflicht machen will :-P Interpol soll Verbrecher wie Mörder, Menschenhändler, etc. suchen, da haben sie erstmal genug zu tun!
 
Es funktioniert ja nicht mal einen PC mit allen aktuellen Patches auszuliefern, da muss man erst mal 2 Stunden Lücken stopfen, bevor man sich ins Inet traut. :-)
 
@species: ein standard winxp mit sp2 hat die interne fw aktiviert du brauchst nichtmal 1 weiteren patch um sicher ins internet zu gelangen, natürlich darfst du nicht gleich drauf los dreschen und alle möglichen mails mit outlook abrufen und den ie dazu nutzen auf dubiosen seiten zu surfen, DAVOR solltest du alle möglichen patches installieren aber für jeden normalen betrieb (um zb. auf die winfuture seite zu gehen oder in dein web.de postfach) brauchst du garkein patch und garkeine erweiterte firewall
 
@pixelschnitzel: Wohl die letzten 3 Zeichen übersehen........
 
Ohne eure Kommentare jetzt durchgelesen zu haben, ich bin eher für die "Schulung und Aufklärung der PC User" denn wer so blöd ist und seine Konto, Kreditkarte und sonstige Nummer rausgibt ist selbstschuld.

@PC mit Autovergleicher:
Fährt ihr ohne Führerschein Auto?
 
@shelby500t: erst lesen, dann posten. Hilft gelegentlich, um nicht dummes, doppeltes, überflüssiges zu posten und ist auch eine Frage der Höflichkeit. Meinst Du nicht?
 
@call_me_berti: Das Thema PC-Führerschein ist allerdings ein wichtiges Thema, denn die Aufklärung der Leute über die Gefahren ist einfach nicht da. Die Leute können sich es scheinbar nicht vorstellen, dass man ihr Konto leer saugt und dann ihre ganze Kohle weg ist. Es fehlt ein grundlegendes Sicherheitsbewusstsein. Beim Auto weiß man wenigstens, dass wenn ich zu schnell fahre, mein Auto kaputt ist, wenn ich im Baum lande oder gar tot sein kann. Beim PC besteht schonmal die Gefahr eine 5-stellige Summe oder wie hoch auch immer ebenfalls zu verlieren.
 
Interpol fordert: PCs müssen ab Werk sicher sein - Kein Problem, einfach OpenBSD drauf und gut ists )
 
^^ mit teuflischem Gruß The_Jackal
 
Würden so wie die BSDlerinnen alle Inforamtikerinnen bloß ausshenen :) http://ambientirony.mu.nu/Images/OpenBSD.jpg
 
@The_Jackal: Dann gäbs bei BSD aber einen solchen Ansturm auf die Server, ob da in den Sourcen vielleicht doch irgendwo ne Adressse oder Privatnummer drinsteht. Dem würden die leider nicht lange standhalten ... :-)
 
Gegen ein paar Viren/Würmer/Spyware dürfte ein AV wohl sicher helfen aber ich bin da ebenfalls skeptisch ob das gegen Social Engeneering hilft obwohl manche AV/Emailscanner unter anderem auch Phishingmails erkennen (hab ich in der Firma selbst gesehen). Andere Mails wo unbedarfte User für Schwarzgeldtransfers nach Russland angeworben werden sind aber genauso gefährlich.
 
lol @ Interpol: verpi*** euch und denkt über Popeyes Pfeife nach.. (Zitat aus M*A*S*H)

jedenfalls find ich die Idee grandios... die hat Flopgarantie: ich setze 100 Euro.
 
@The Man The Legend: Die Wette halte ich. Das ist so dermaßen daneben, daß ich mir bei unserer Regierung eigentlich sicher bin.... Das kommt bestimmt :-)
 
Naja, das mit der vorinstallierten Software is ja mal wieder der Hammer, die Eu streitet sich permanent mit Microsoft, zwar über Multimediasoftware, aber im großen und ganzen eigentlich das selbe.Denn dann würden ja andere Sicherheitssuites benachteiligt. Ich bin eher dafür das die Betriebssystemhersteller mal ne ordentliche Vorkonfiguration ihrer Dienste vornehmen und überflüsssige oder weniggenutzte Features abschalten sollten. Die Leute die sich auskennen können diese Dienste/Features auch selbst starten.Andere dies nicht kennen brauchen meist den ganzen Mist gar nicht. Somit würde mir nach einer Neuinstallation mal Ordentlich Arbeit abgenommen.Das geht mir nämlich derb auf den Sack, ständig alles wieder so zu konfigurieren das der Rechner einigermaßen Safe ist....
 
@Lupax: das hilft aber leider nicht gegen Malware und Social Engeneering .
 
ach und übrigens ... wäre es dann eigentlich noch zulässig, überhaupt einen Rechner ohne installiertes Windows zu verkaufen?!? Denn bei PC's ganz ohne Betriebssystem wird "zusätzliche" Sicherheitssoftware schwerlich vorinstallierbar sein :-) und bei manch anderen Betriebssystemen gibts zum Teil gar keine AV-Software ... mangels Bedarf. Vielleicht lohnt es sich bei denen mal schnell eine zu erfinden. Muß ja auch nicht unbedingt was taugen, da man den Käufer dann per Gesetz zum Kauf zwingen kann ... wie praktisch. Beschränkung der Vorschrift auf "wirksame Sicherheitssoftware" wird man wohlweislich weglassen. Da gibts keine Lobby, da das so manchen renommierten Hersteller in Erklärungsnot bringen würde, warum es Viren trotzdem immer wieder mal auf das System des Kunden schaffen. Oder es würde gleich wieder dasselbe Chaos anrichten, wie es der schwammige Rechtsbegriff "wirksamer Kopierschutz" im Urheberrecht geschafft hat ... kopfschüttel.
 
Nachrag: [ironie an] Mitarbeiter der internationalen Pharmaindustrie haben in dieser Woche gefordert, dass Neugeborene noch prä-natal mit "Kuschelflausch 2000" behandelt werden sollten. Dadurch könnte der Erfolg von Straftaten und Ähnlichem deutlich reduziert werden, so die Experten. Man dürfe sich jedoch nicht allein auf die Vorbehandlung verlassen, hiess es auf dem Betäubungsmittel-Kongress. Nur regelmäßige Behandlung führe zu friedlichem Verhalten, einer Vorliebe für bunte Bildschirmschoner und der Eignung zur höheren Beamtenlaufbahn.[ironie aus]
 
@call_me_berti:
Dann hole ich das nach. Als Beamter in der höheren Laufbahn steckt man ordentlich Kohle ein. Wo kann ich mich melden?
 
APRIL APRIL!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
Zitat e-foolution: Wieviel Leute wohl ihre PCs selber bauen...

Eben, ich schraube mir meine Kisten schon seit 15 Jahren selbst zusammen. Zur Not hilft dann auch der Befehl fdisk und Big Brother ist wieder ausgesperrt. Vorausgesetzt eine Firewall und ein Antivirenprogramm werden danach installiert und auch benutzt....

-Die Welt wird von Terroristen regiert-
 
APRIL APRIL!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
Der Computer ist nicht das Problem. Das Internet ist unsicher.
 
die muessen das auf keinen Fall, denn mehr Sicherheit bedeutet im Netz weniger Daten(im Sinne von information for the brain). :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles