Neues DVD-Format mit über 100 Gigabyte Kapazität

Hardware Erst gestern berichteten wir über einen neuen Standard für optische Medien, der in Russland entwickelt wurde und eine kostengünstige und vor allem widerstandsfähigere Alternative zu den etablierten DVD- und CD-Formaten bieten soll. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
MMh, kann man denn von einem Standard reden, der noch gar kein Standard ist? Das ist einfach nur eine weitere Technologie, die den anderen Technologien Konkurrenz macht. CD-R ist ein Standard ... und das hier ist sogar nur Theorie :-)
 
@TobWen: hm, da haste wohl recht, obwohl ja nich so ganz klar is, wer denn festlegt was ein standard is... die vcdhd von gestern wird ja nich in lizenz der dvd/cd erfinder von philips produziert, eigentlich ist sie also auch kein standard sondern halt ein produkt, aber irgendwie dann doch wieder...argh, mir platzt der kopf, hab die überschrift geändert.
 
@nim: Danke. Also ich verstehe unter Standard eine Art "Norm" oder "Industriestandard", DIN, IEC und ISO halt. Ein Standard hat sich in meinen Augen "bewährt" und wird von vielen Herstellen und Konsumenten genutzt. Ich denke das hier ist eher eien Art proprietärer Standard ... also eher herstellerspezifisch.
 
Morgen ist doch erst der 1. April!
 
Genau... und ich bau mir eine Kiste mit einem Kubikmeter größe hin, mach den Deckel zu, stell einen Access Point oben drauf und sag ganz einfach, dass ich da drin das ganze Universum gespeichert habe. Als Schnittstelle dient der Access Point. Gleich mal als Patent anmelden *augenverdreh*
 
@sladaloose: *G* mach das doch mal.... mal sehen für wieviel du das in ebay verkaufen kannst ^^
 
@sladaloose: grins...erinnernert mich an eine Webseite, wo du aufgefordert wurdest, eine Diskette in den PC zu schieben und dann sollte das ganze Internet auf Disketten kopiert werden. Tatsächlich wurde die erste Diskette mit "was-auch-immer" beschrieben und dann wurdest Du aufgefordert, die nächste der 967458230948576021855494599 bereitzuhaltenden Disketten einzulegen...grins
 
@Bengurion:

Also nee solange sitz ich aber jetzt auch nicht vorm PC. Dann mach ich eben kein Backup vom Internet.. Ich denke da meldet sich auch ohnehin vorher mein Provider.....

:-)
tommit
 
@tommit:wer weiß, wer weiß...vielleicht ist dies aber genau die Höllenstrafe für alle Computerfreaks: einen Stein den Berg hochrollen, der dann kurz vor dem Gipfel wieder runterrollt, das war gestern - das Internet auf Disketten sichern, die Hölle von heute und morgen. Stell es Dir nur vor, nach... 967458230948576021855494599 Disketten... wie sieht es da mit der Aktualität des Datenbestandes aus? tja, muss man halt von vorn anfangen...(ich hab mal vor vielen Jahren einen Song von ALEXANDRA gehört: (sinngemäß) das höchste Gebirge der Erde und alle 1000 Jahre kommt ein Vogel geflogen und wetzt sich seinen Schnabel an einem Fels - wenn das ganze Gebirge durch das Wetzen des Schnabels zu Sand geworden ist, dann ist "eine Sekunde der Ewigkeit" vorbei.
 
Wie wärs damit, erstmal die DVDs so weit zu entwickeln, dass sie von jedem Gerät gebrannt und gelesen werden können, ohne irgendwelche Kompatibilitätsprobleme. Und dann kann man sich den anderen Formaten zuwenden.
 
@Link: weiß ja nicht was du für brenner und rohlinge nutzt, aber ich hantier mit ziemlich vielen dvds und laufwerken rum und kann mich nicht erinnern bei ner neuen/frisch gebrannten irgendwelche probleme gehabt zu haben... außer halt sie war zerkratzt^^
 
hoffentlich landet bald eine dieser Techniken in China. Dann kommen die Laufwerke schnell, zu erschwinglichen Preisen und ohne uns Verbrauchern allzu abgedrehte DRM-Knüppel zuzumuten. Wär das nicht klasse, wenn wir die Streithähne Blue-Ray und HD-DVD noch bevor sie größeren Schaden anrichten können, friedlich vereint gemeinsam beerdigen. Verdient hätten sie es!
 
es gibt ja schon eine funktionierende Kornkurenz: VMD. Habe ich auf der CeBIT gesehen. Die arbeiten mit einem roten statt blauen Laser. Derzeit seien 50 GB machbar, es sollen 200GB werden. Wegen der neuen Medien soll nur ein SW-Update für PC´s oder ein Firmwareupdate bei normalen DVD-Playern reichen, um diese abzuspielen. OK, neue Brenner muss es dann aber geben. Die waren am Stand schon Stolz auf ihre Technik aber auch pessimistisch, weil Hollywood hinter HD-DVD und BD steht. Sehr wahrscheinlichm weil VMD kein DRM hat. Wenns interessiert: http://www.nmeinc.com/
 
könnten die sich mal bitte einigen ?!
 
Man, die sollen mal gucken das die ganzen DVD Player usw alles abspielen können. Denn die meisten können ned mal Xvid lesen obwohl dieses format schonviel länger gibt.
 
Hmmm, tönt gut. Und wenn ich eine solche DVD verliere? Was, wenn sie kaputt geht? Je mehr man darauf speichern kann, umso mehr verliert man in so einem Fall doch auch, oder? Bin kein Fan von derart grossen Speicherkapazitäten!
 
Ich bleibe bei Externen Platten und so^^ die kriegen keine Kratzer so schnell und mit nem einfachen USB Port geht das immer ohne probs. Mag so große CD's nicht
 
ob nun 25gb 50 oder 100gb is doch alles schwachsinn, bald kommen die 1tb festplatten und 10gb sdramspeicherkarten die rohlinge mit ewig langem beschreibzeiten haben doch eh in 5 jahre fast ausgedient...
 
@pixelschnitzel: Wobei die Produktionskosten, für eine einfach Kunststoffscheibe viel geringer sind.
 
Wetten das, die Chinesen morgen eine TB-DVD mit 1 Terrabyte Kapazität vorstellen?
 
@elysium: morgen ist ja auch der 1.April :)
 
@elysium: Top die Wette gilt!! Was machst du wenn du verliert? einmal zu fuß nach China?? :D :D :D . back2topic: Ich seh da so langsam net mehr durch was jetzt alles Standart werden soll, wer wie was wo... Für einen Leihen für mich wird das ganze zu komplex so langsam. Ich persönlich setzte auch lieber auf Speicherkarten oder usb-sticks bzw. ich habe hier noch ne 20gb usb platte liegen, die tuts für mich auch noch. Da ich so oder so nicht viel Datenspeicher brauche, werde ich mir in naher zukunft auch kein neues Laufwerk holen. Ich habe hier meine 2 Betriebsysteme(win+linux), 3 Spiele, nen bisschen Musik und ein paar freeware Programme und 2 Platten mit insg. 120 GB(80+40). Das reicht mir voll aus.
 
Wenn's in Russland entwickelt wird, wird es sicher nicht mit restriktivem Kopierschutz verbunden sein. Russland sei Dank!
 
April, April
 
@rikscha: You "may" be right :-)
 
Also es wird schon an einer 1 Terabyte CD gearbeitet. Das ganze heißt dann Holographic Versatile Disc genannte HVD aber weiteres dazu bei wikipedia :) http://de.wikipedia.org/wiki/HVD
 
Allein schon die integrierte Funktion gegen unberechtigte Vervielfältigungen ist eine Grund dieses Gerät nicht zu kaufen. Ich lasse mir doch nicht sagen/vorschreiben, welche meiner Medien ich mir kopiere.
 
@Hans Meiser: wer lesen kann, ist im Vorteil. Es wird davon geschrieben, wohl gemerkt im Konjunktiv (falls du weißt was das ist), wie man es machen könnte. Es gibt weder ein Gerät, noch eine PHDVD. Es ist auch kein "Standard", es ist einfach nur ein Konzept wie man es machen könnte.
 
es wird auch schon an molekularen datenträgern gearbeitet, die daten durch anordnung von molekülen speichern lassen. DAS sind dann dimensionen - mehrere tausend oder millionen terrabyte auf kleinstem raum. die entwicklung geht eben weiter. ich habe cd und dvd erlebt. ich kenne und habe auch noch die guten alten magnetbänder... mich lässt sowas (im gb-bereich) schon kalt.
 
@britneyfreek: Molekulartechnologien sind zwar schön und gut, doch viel mehr als "Visionen" sind sie nicht. Viel eher werden die "guten alten Magnettechnologien" die Technologie der Zukunft sein (z.B.MRAM). MRAM wäre dann ein Massenspeicher und Zugleich RAM, auch wenn man dann nicht mehr dazwischen unterscheiden könnte. Diese neue Magnettechnologie nennt man Spintronik, Magnetoelektronik oder auch Spinelektronik.
 
ich wollt ja nur zum ausdruck bringen, dass man da nicht solchen wirbel drum machen braucht...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles