Enigma Chiffriermaschine wird bei eBay angeboten

Internet & Webdienste Eine Chiffriermaschine vom Typ Enigma wird derzeit über das Online-Auktionshaus zum Kauf angeboten. Das aktuelle Gebot liegt bei knapp zehntausend Euro, der Verkäufer hofft jedoch, dass mehr als 40000 Euro erreicht werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da wird sich nur ein echter Sammlerfreund darauf freuen...... und fett bezahlen.....
 
@Kill Bill: Leider sind aber sicher auch viele schwarze Schafe dabei :-(
 
@Kill Bill: Jo, vielleicht bietet ja MS das meiste, damit sie die neuen Produkt-Keys ausarbeiten können :-))
 
@top wen

schwarze schafe ? was soll das nun wieder ?

 
Die hätt ich au gern. Ein Prachtstück der Deutsche Geschichte.
 
Zweiter Absatz: "der" -> "dem"
 
Jo, dafür würd ich auch viel zahlen :)
Aber so viel ich weiß, ham die Amis die Deutsche Codierung eh knacken können.
 
@Snake+Sam: das stimmt, allerdings nicht sofort, es hat schon gedauert, bis sie das Kryptosystem durchschaut haben. Aber eine Enigma hätte ich als Krypto-Student auch gerne zu Hause stehen *g*
 
@Snake+Sam: Ich glaub das war aber erst vor kuzrzem......
EDIT: Da war wohl eienr schneller...... :-)
 
@Snake+Sam: Ja, auf der einen Seite, weil sie sich eine Maschine geschnappt haben und auf der anderen Seite haben sie (wie meine Vorredner schon sagten) fast 60 Jahre zur komplettn Entschlüsselung gebraucht.
 
@Snake+Sam: das ist nicht ganz richtig, die alliierten haben damals eine enigma-maschine gefunden/erobert...
 
@Snake+Sam: Um genau zu sein wurde sie von den Engländer geknackt. Diese Bauten dan unter der Anleitung Alen Turing den Collosus, einen der ersten Computer. Er schafte es den variirenden Code in wenigen Stunden zu cknacken. Vorher wurden dafür 4 Tage benötigt. Übrigens bracht ein heute Aktueller Computer genausolange wie der Collosus ... Allerdings konnte der Collosus auch nichts anderes.
Der Code konnte geknackt werden, da sich die Deutschen ziemlich dämlich anstellten: Es gab ein paar allgemein bekannte Codierungsregeln, die die Anzahl der Möglichkeiten enorm verringerten ... *rofl*
 
@Snake+Sam:
Hm... also wenn man es gaaanz genau nimmt, wurde der Code von den Polen geknackt. Die waren vor dem Krieg die einzigen in Europa, die überhaupt eine Kryptologische Abteilung hatten. Die Polen haben kurz nach Kriegbeginn auch noch den Engländern ein en funktionsfähigen Enigmanachbau gegeben, auf dessen Basis die Herren in Bletchley-Park dann weiter gearbeitet haben. Ich habe mit einem Klassenkameraden vor 8 Jahren eine Informatikjahresprojektarbeit darüber gemacht. Unter anderem haben wir unter Oberon eine Enigma nachgebildet, mit beliebig vielen Walzen und das ganze zum Spass noch auf den kompletten ASCII-Zeichensatz erweitert. Funktionierte genauso wie die Originale. Wir haben vom Marineinstitut auch kopierte Originaldokumente bekommen, war sehr interessant. Auf die Frage hin ob wir die Originalverdrahtung und die späteren Ausbaustufen der Enigma bekommen könnten, hat uns dann ein unbekannter Herr von der Marine telefonisch darüber informiert, dass diese Informationen noch immer geheim seien, da die Engländer eine auf der Enigma basierende Verschlüsselung im operativen Einsatz nutzen würden... Wie auch immer, wir haben das Programm dann so modifiziert, dass wir jede beliebig verdrahtete Enigma, mit x-Walzen in knapp unter 10Sekunden entschlüsseln konnten. Wenn man weiß, dass in Enigma codierten Texten alle Buchstaben (Zeichen) gleichverteilt sind, kommt man schnell auf den Trichter über Buchstabenverteilungen in natürlichen Texten und der Varianz an das ganze heranzugehen. Danach gibt man X decodierte Probetexte aus (x ist beliebig wählbar) und die dazugehörige Walzenstellung und sucht sich (man kann ja lesen) die Probe aus, die Klartext enthält, stellt die Walzen darauf ein und fertig. War schon witzig :) Deshalb ist für mich nicht nachvollziehbar, warum die Amis 60 Jahre gebraucht haben sollen und heutige PCs einen Tag für das dekodieren eines Enigmatextes benötigen.

Greetz Drei.
 
So langsam nerfen die Rächzscriebfanatiker
 
@ThreeM: nun, es ist schon tragisch, dass viele die deutsche Sprache nicht mehr zu würdigen wissen und einfach drauf los tippen. Und das Schlimme ist, die Leute machen in der "real world" so weiter, von den vielen Bewerbungen die ich jeden Tag bekomme sind maximal 10% annähernd frei von interessanten Stilblüten. Aber es wird früher oder später jedem selbst auffallen - hoffentlich.
 
Da stimm ich dir Prinzipiell zu, dennoch finde ich solche Kommentare einfach störend. Ich seh die Kommentare als eine Möglichkeit Erfahrungen auszutauschen, und nicht als Deutsch-Leistungskurs
 
@ThreeM: Ich habe selbst eine Ortografie- korrigiere Orthographieschwäche und ich finde es richtig auf die Rechtschreibung zu achten. Es ist nicht toll in einem Diktat nicht über eine 4,5 zu kommen. Und ich habe es Versucht: mit Nachhilfe und Orthographie-AG von der Schule. Vor allem in einer Zeit von Denglisch und Word Rechtschreibprüfung sollte man auf seine Orthographie achten. Denn wenn jeder so schreibt wie er will, fallen wir irgendwann in das finstere Mittelalter zurück wo jedes Dorf seinen eigenen Dialekt hat und teileweise Leute aus benachbarten Dörfer sich nicht ohne Übersetzer unterhalten konnten. Gelobt seine die Grimms und der Duden. Nichts desto trotz würde ich mir die Mühe machen bzw. mir erlauben andere zu korrigieren, da ich selbst sehr schwach in der Rechtschreibung bin. Also nicht meckern, wenn man schwach in der Orthographie ist einfach eine Rechtschreibprüfungsplugin (was für ein Wort) für den Browser (gibt es da kein dt. Pendant?) installieren. Und sorry für meine Fehler, ich bemühe mich.
 
Ich muss sagen, dass ich zwar nicht fanatisch bin in der Hinsicht, aber manchmal regt es mich auch auf, wenn hier StandarD mit T am Schluss geschrieben wird oder etliche andere Sachen. Nur wenn sich die Fehler häufen, zeigt das doch irgendwo, dass der jenige sich nicht die Mühe macht überhaupt über seinen Text nachzudenken, den er schreibt oder ihn nochmal durchzulesen. Find ich sehr schade. Schlimm ist dann wenn, wenn manche es noch cool finden so weiterzuschreiben oder sich beleidigt fühlen, wenn man sie korrigiert.
 
Bitte denk Link vernünftig angeben! http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=6265092168 oder http://cgi.ebay.de/?ViewItem&item=6265092168
 
Das System wurde nicht geknackt, man hat ne Maschine mit den dazugehörigen Daten stehlen können. Das System konnte damals keiner knacken, da es Jahre gedauert hätte alle Möglichkeiten durchzugehen.
 
@Mummins: Gab es nach dem Diebstahl nicht eine neue Revision mit anderen Rotoren, wodurch die neuen Nachrichten nicht mehr entschlüsselt werden konnten?
 
Hier gibt es ein paar interessante Dokumente zur Enigma: http://www.superborg.de/enigma001.htm ... auch die Wikipedia hat verschiedene, interessante Links zum Thema.
 
Würd sich so im Regal sicher nett machen *g*
Also wenn ich des Geld hät ....
 
@Bluescreen: Wenn du sie nur angucken willst, reicht doch auch ein Nachbau. Deutsche Eiche haben wir genug und ein moderne Version mit blauen LEDs wäre was für Modder. Oh weh, ich stelle mir das gerade vor: Einer kauft das Dingen und setzt grüne oder blaue LEDs rein und ersetzt das Holz gegen hochglanz Alu. ARGH!
 
Gibt es nicht ein lustiges Computer Programm das eine Enigma nachbildet wäre doch mal ganz lustig
 
@chrisibook: Ja, das habe ich mir auch Gedacht. So mit Rollen in 3D. Die Berechnungen gibt es ja als Software (sogar OpenSource), aber leider nichts mit hübscher GUI *G*
 
@chrisibook: hier ein Link zu einem Enigma-Simulator mit GUI, schaut net übel aus...
http://users.telenet.be/d.rijmenants/en/enigmasim.htm
 
einfach der Hammer so ein Teil, übrigens hat nicht ein einziger Ami die Codierung geknackt, dazu sind die eh zu blöd. die Engländer haben eine erbeutet - und teilweise Dekodier-Codes. die Ami's haben so getan als hätten Sie den Code entschlüsselt. naja die schmückten sich damals schon gern mit fremden Federn.
die Enigma war die begehrteste Kriegsbeute der Alliierten - dafür hätten Sie sogar Mutter und Vater verraten. ENIGMA = eine Legende.
 
@ErichMielke: angeblich waren die ammis ja auch als erstes aufm mond, was auch nicht stimmte, aber das isn andres thema
 
Zur Info: Die Enigma wurde damals schon geknackt! Es wurde dummerweise auch zB der Wetterbericht etc chiffriert, wodurch für die Codeknacker immer wiederkehrende Sequenzen auftraten und so Muster entstanden. Dadurch wurde auch der Krieg zu Gunsten der Alliierten entschieden! Den Rest könnt ihr bei Wikipedia nachlesen :-)
 
ich weis nicht wie man ein gerät toll finden kann das den deutschen beim krieg führen geholfen hat! "prachtstück deutscher geschichte"... paar aufs ... hast du verdient!
 
@all: Achtung, lasst Fredouh nicht zum "Deutschen Museum" nach München, sonst haut er allen mal ein paar aufs ... http://tinyurl.com/z64ow
 
@Fredouh: Es handelt sich bei der Enigma ohne Zweifel um ein Prachtstück deutscher Ingenieurskunst.
 
@Fredouh: es gibt etliche prachtstücke deutscher geschichte und jeder deutsche darf zurecht froh sein in deutschland gebohren zu sein, ob man gleich stolz sein muss wage ich zu bezweifeln denn um stolz von etwas zu sein muss man auch etwas geleistet haben und die meisten hier leisten auser dumm schreiben nichts, wer etwas im leben leistet darf auch stolz sein und wenn es etwas mit deutschland zutun hat darf er auch stolz dazu sein aber stolz sein allein das man ein deutscher ist, ist schwachsinn, denn das die eltern ihn in deutschland gebährten, dazu bedarf es keiner leistung des geborenen, also kann er auch nicht auf dieses stolz sein
 
@Fredouh: Ich hoffe, dann haust Du den Mitarbeitern von IBM gleich mit ein paar aufs Maul Du Held.
 
@Fredouh: Wieso darf man nicht Stolz sein? Ich hab das ewige zu Kreuze kriechen wegen der NS-Vergangenheit satt. Was haben wir mit den Verbrechen unserer "Großväter und Urgroßväter" zu tun? Nichts, außer das wir dafür sorgen müßen, das sich sowas nicht wiederholt. Ich bin Stolz in diesem Land zu leben und ich bin stolz auf unsere Geschichte, denn wir haben nicht nur Schattenseiten. Und ich bin Stolz auf manch eine Ingeneurkunst die wir vollbracht haben, darunter fallen auch Errungenschaften die für schlechte Dinge verwendet wurden: Kunstdünger (Giftgas), Düsenflugzeuge (Jet), ...
 
Soweit ich weiß, wurde die Enigma (2 Rollen) schon früher von den Polen geknackt, danach gabs dann eine neue Version(3 Rollen). Die wurde dann allerdings von den Engländern geknackt und von den deutschen bis zum Ende des Krieges genutzt, sodass die Engländer alles mitlesen konnten. Es gab allerdings auch eien mit 4 Rollen, die wurde erst kürzlich geknackt (http://www.zdnet.de/news/security/0,39023046,39141407,00.htm)

Ein Programm, das die Enigma simuliert gibt es schon lange. (www.simonsingh.com/The_CDROM.htm)
 
@bacareo: Die Enigma mit 4 Rollen war der Reichsmarine vorbehalten (speziell U-Boote), da diese strategisch am wichtigsten für den Kriegsausgang erschienen.
 
es wurden über 30000 stück gebaut, also so eine rarotät bestimmt nicht ... übrigens ist man seit januar diesen jahres wieder dabei funksprüche die nicht dechiffriert aber archiviert wurden zu entschlüsseln, läuft ab wie bei SETI. greets
 
@lol Fredouh, was bist denn nur für ein Früchtchen? Alles was im 2. Weltkrieg den deutschen geholfen hat muss man nun hassen bzw. verdammen? Muss ich mich nun schämen dass ich deutscher bin? Ich bin stolz ein deutscher zu sein, nur nicht auf die Vergangenheit. Kommst nun mir eine aufs Maul zu haun? lol du KNB!

"prachtstück deutscher geschichte" trifft voll und ganz zu!
 
bei der auktion ist ein riesengrosserfehler, dort steht das es 2 "eratzwalzen" gibt... die normale enigma hat 5 walzen gehabt und je nach kalendertag wurden die ausgetauscht wie es das oberbefehlskommando der wehrmacht vorher festgelegt hat. greets
 
@TobWen Das hier ist eine M3 die Marine hatte die M4 mit 4 Walzen.
Übrigens ist die erste M4 die die Briten in Besitz nehmen konnten aus
U-110 Julius Lemp,s Boot 9 Mai 1941.
 
@AxelSauger: wenn du jemandem schreibst dann nutz den blauen pfeil rechts von seinem beitrag !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
Schon beeindruckend, was für eine Wirkung die Enigma auch heute noch auf die Menschen hat. Wirklich mal eine spannende Auktion. gf
 
ªž1&ºRR“˜):^€Ó2ßïݵ9Ó3ÞW’ºã‚êô’ÀªÄOêÕ¡Ö²ÛÞÔðÝ2n4Ä܏¯Ý^F”YCПµôÊçÕ7æüüðŽº!1as±aÕíá¨a†Êõ!,•‘øÛ/Ü`·MÂßÓÓ±¼?°èW!vÈ$ÌîBkv.S°°›sqþ«™¾˜,Y (–c×Ék•á¿Ã (nun entschlüsselt mal schön! / kleiner Scherz)
 
@swissboy: Bill Gates ist dein Vater???
 
ich hatte mal irgendwo im web gesehen wo sich leute damit beschäftigt haben die nachzubauen dort gabs auch anleitungen mal scheuen ob ich die seite wiederfinde
 
Das nenn ich mal deutsche Wertarbeit. :) Hoffe kommt ein hoher Preis raus!
 
ohh auf so news hab ich gewartet. n1
 
ja, mal etwas abwechslung... ich würd die gerne wiederverkaufen und noch mehr kohle einsacken ^^
 
Interessant vielleicht auch diese Meldung dazu: "Nazi-Artikel bei Ebay: schärferes Vorgehen geplant" http://www.winfuture.de/news,24075.html - ZITAT:""Wir distanzieren uns klar und eindeutig von jeglichem Versuch, den eBay-Marktplatz für den Handel mit Artikeln zu missbrauchen, die einen "nationalsozialistischen Bezug" haben", so ein Sprecher von eBay." ZITAT ENDE. An der Enigma kann man wieder einmal sehen, das ein solches Verbot absoluter Dummfug ist ... und die Geschichte (auch oder vor allem die nationalsozialistische), sich DAMIT im Nachhinein auch nicht mehr ändern lässt - nur u.U. für mehr Verwirrung in den Köpfen sorgt, warum dies wohl unbedingt sein muss.
 
@Miraculi: Ich denke mal, dass die eBay Leute damit Gegenstände, die einen ideologischen Wert haben wie z.B. Schilder von Ortseingängen "Dieser Ort ist Judenfrei" (oder was die sich noch tolles ausgedacht haben) meinen. Eine Enigma hat ja nichts mit der Ideologie der Nazis zu tun. Also wird diese Richtlinie darauf wohl auch nicht angewandt werden.
 
Was wollen die Leute den mit so einem Schrott geht doch sowieso nicht
HAHAHAAHAHHA
so welche Opfers
HAHAHAHAHAHA
 
meine fresse ... über 116tsd klicks!!! :eek:
 
will sie haben!!!!
 
Schönes antikes Gerät :)

Aber nicht ganz meine Preisklasse ^^
 
tja, und für EUR 55.050,00 ging das gute Stück dann weg, mit 174.757 Klicks, nicht schlecht. Dafür muß ´ne alte Frau richtig lange stricken...
 
Scheint aber ein Spaßbieter zu sein. 0 Bewertungen und ganz neu. Der Zweitbieter könnte sich bestimmt hinreißen lassen für 55.000 IMO.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Interessantes bei eBay

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum