Kurios: Microsoft-CEO verbietet seinen Kindern Google

Microsoft In einem vor einigen Wochen erschienenen Interview mit Microsoft-CEO Steve Ballmer wird deutlich, dass der für seine stürmische Art bekannte Manager auch in seinem Zuhause ein striktes Regiment führt. Seine Kinder dürfen weder Google benutzen, noch ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da sach ich mal: lol? Und Morgen verbrennen wir die Hexen von IBM :)
 
@ThreeM: Genau so sehe ich das auch! Ich meine... ich habe diesen Mann noch nie gesehen und ich hab ihn auch noch nie reden höhren aber was ich bis jetzt für einen Eindruck von dem hab... naja. Dieses Verhalten ist eindeutig als Krankhaft zu bezeichnen.
 
@ThreeM:meine Kinder dürfen nur Linux benutzen sonst nix, basta! :-)
 
ich sage : rofl ? xD

Wenn ich das Richtig verstehe, dann nur weil seine Kinder unerzogen sind wie viele andere Heranwachsende und bezieht das darauf auf Google und IPod? Oo
Also sprich, wer googlet wird böse :D
 
... und in China ist ein Sack Reis umgefallen. Das ist doch Steve Ballmer's Privatsache wie er seine Kinder erzieht. Es gibt wohl Millionen von Eltern die viel kuriosere Verbote aussprechen.
 
@swissboy: eben. ich stimme Dir vollkommen zu. so etwas sollte man auf winfuture.bild.de veröffentlichen.
 
@swissboy: dein dämlicher kommentar musste ja kommen... ich finds peinlich von ihm... und wenns dich nicht interessiert musst dus ja nicht lesen...
 
@baze: wenn er was zu lachen haben will...
 
@baze: Aber dein Kommentar! man man man... *ironie an* Ich verbiete meinen Kindern Linux zu benutzen, spiele die open source sind ebenfalls und der ganze kram der einfach nur billig ist wie GIMP! *ironie aus* ^^ naja ist mal voll interessant :( ist das selbe wenn mal kommen würde Linus Torvalds ist auf einen Pinguin im Zoo losgegangen ~ ... MfG
 
ihr müssts nich anklicken ...
 
LOL naja wen man sonst keine Probleme hat. Sowas ist einfach nur lächerlich. Das hat nichts mit Erziehung zu tun. Naja ist ja nicht meine Sorge. Google ist und bleibt die erste Wahl, MSN kannst doch vergessen. Tja die Wahrheit tut manchmal weh *hrhr*
 
wenn MS wenigstens vernünftige alternativen hätte....
 
Also ich finde es schon interessant, was für durchgeknallte Typen bei MS Entscheidungsträger sind... Ist in gewisser Form doch ein Aushängeschild des Unternehmens.
 
@Schließmuskel: http://tinyurl.com/feqgd - Ballmer war schon immer geistig abwesend... so eine Nachricht verwundert da nicht. Es wäre nicht einmal verwunderlich wenn seine Kinder einer Microsoft Religion beitreten müssen und von Kopf bis Fuss mit Microsoft Logos tätowiert sind.
 
@Schließmuskel: wie hiess der Mann gleich? Balmer? - hmm, das erinnert mich doch an was - genau: http://www.m-w.com/cgi-bin/dictionary?va=balmy
 
@Chuck: ja jeder is halt auf seine weise verrückt, der eine wirft mit sesseln, der andere hatte bis vor kurzem "Windows is doof" in seinem profil stehn, und meldet sich trotzdem auf ner windows seite an, nur um leute zu provozieren und gegen MS aufzuhetzen, womit er sich selber lächerlich macht. tja schon ne verrückte welt, was ?
 
@Chuck: +++FT+++ Neulich haben die Kids von Microsoft -CEO Steve Ballmer mal blau gemacht, sie wurden erwischt, und die Schuldirektion wünschte Steve deswegen zu sprechen, er meinte dazu nur: "Blue? Its not a Bug, its a Feature", versprach aber einen Patchday, sobald das Qualitätsmanagement die Erziehungsmaßnahme freigeben würde. +++/FT+++ :-) Gruß, Fusselbär
 
@izzy: Zwischen verrückt und krankhaft fanatisch gibt es dann doch noch diverse Unterschiede. Auch wenn du ein Troll bist solltest du sowas wissen... und Lügen... das gehört sich nicht.
 
@Chuck: hmm, wenn dus eh weisst, warum tust dus dann immer HRHR mit deinen dummen sprüchen kannst du mir nix anhaben, jippiiee
 
@izzy: Du solltest etwas gegen deinen Drogenkonsum unternehmen... PS: War dir dein Prfilspruch so peinlich dass du ihn ändern musstest? :)
 
@all: jetzt soll noch einer sagen das der kein Psycho ist: http://www.killsometime.com/Video/video.asp?ID=263 OOHHH MAN und der hat auch noch Kinder
 
steve ballmer gehörte schon immer in den knast. man muss den einmal live erleben dann merkt man was fürn psycho das ist!
EDIT: möchte mich korrigieren: er gehört in die klapse!
 
Google zu verbieten kann durchaus Sinn machen. Warum?
1. Google führt mich auch bereitwillig zu jeglichen Sex Seiten die heute einen Ausmaß haben, der selbst mir wiederlich erscheint. 2. Fachliteratur sprich ein gutes Buch kann Google nicht ersetzen. 3. werden über Googellei auch jede Menge Halbwahrheiten verbreitet, die unfundiert sind. Damit muss man schon umgehen können und dass können selbst viele Erwachsene nicht. Informationen muss man filtern können ist
Ein I Pod wäre mir für meine Kinder drei Nummern zu teuer.
 
@gifty: Die Punkte 1. bis 3. gelten genauso für jede andere Internet-Suchmaschine. Den sinnvollen Umgang mit dem Internet lernen Kinder imho nur durch Begleitung, nicht aber durch kategorische Verbote. Gegen den IPod könnte auch das proprietäre Musikformat sprechen. Peace!
 
Ja, nur ist für mich hier erstmal nicht ersichtlich ob es grundsätzlich um "Google" und "Apple" geht. Begleitung ist immer ein nettes Schlagwort, dass in der heutigen Zeit kaum zu realisieren ist. Eltern beide berufstätig, dr technische Fortschritt so groß dass er kaum zu kontrollieren ist. Verbote sind nicht immer so falsch, wie der Name erstmal suggeriert.
 
@gifty: Zu teuer? Hmmmm, halten wir mal fest, der Steve kann sich von seinem Gehalt bestimmt jeden Monat nebst seinen sowieso schon von der Firma gestellten Wagen ein nagelneuen Wagen kaufen und müsste deswegen nicht mal bei "ALDI" einkaufen gehen. Ich denke, da stehen mal 200 EUR nicht in Relation, also wird es da wohl ein anderen Grund geben..... andersherum stelle ich mir die News vor, wenn bekannt werden würde, das seine Kinder zur Konkurrenz laufen. Nach dem Motto: "Traut selbst Microsoft seinen Produkten nicht mehr?" Ich denke, er wird seine Gründe in verschiedenster Hinsicht haben. :-)
 
Ich kann mir auch nicht vorstellen das der Chef von Apple seinen Kindern es durchgehen lassen würde das sie sich nen Creative MP3 Player holen wobei man natürlich sagen muss warum sollten sie auch ? :-)
 
@chrisibook: eben, denn I-pod würden sie ja kostenlos bekommen, egal ob der jetzt besser oder schlechter ist als einer von creativ
 
Hehe, die Mac-Evangelisten sind ja nun auch nicht gerade ganz sauber in der Birne. Aber die haben jedenfalls noch Stil und propagieren eher noch dezent. Steve Balmer ist für mich ein säbelrasselndes Unikum und fällt für mich eher in den Bereich Unterhaltung ala Jerry Springer-Show.
 
Sich nur auf Google zu verlassen ist eigentlich dumm, daher ist das Verbot wenn man so Argumentiert das Google ein Quasi-Wissenmonopol hat und die Information von anderen Quellen für die Meinungsbildung besser ist verständlich, aber ich denke das der MS-CEO eher wirtschaftliche und nicht soziale Gründe hat.
 
Ich mein I-Pod mag ich nicht
Aber Google zu verbieten
Da würde der wenn in der Schule über Google gut geredet wird noch den Staat angklagen
:-)
 
Haha, heute hat er seine Kinder bekehrt und morgen ist die ganze Welt dran....... (wehe, der Schickt mir ne E-mail mit "lass ab von Google und komm auf die richtige Suchmaschine von MSN. vertreibe das böse Ipod von dir und entscheide dich für MS-Produkte.....") dann schieb ich ihm als Spam ab...... Aber jetzt mal im Ernst, der Kerl hat doch ein Rad ab, was kann seine Kinder dafür, dass Google halt eben bekannter ist und Ipod der bessere MP3-Player ist.
 
So "LOLish" ist das gar nicht. Ich weiß von einem Freund der auf der Personal-Chefetage in einem Opel Werk arbeitet und da gibt es auch die interne "Bitte" doch nicht mit einem Fremd-Fabrikat aufs Firmengelände zu kommen. Gut, es ausdrücklich verbieten ist etwas krass, aber zumindest ist es verständlich, daß man schlecht sein eigenes Produkt pushen kann, wenn nicht mal die engsten (höchsten) Angestellten selbst diese Marke benutzen.
 
@asko: Deshalb gibt es auch meistens Mitarbeiter Rabatte.
 
Auch Geiteskranke machen Karriere. Auf so ein VADER würde ich garnicht hören, ist doch keine Autorität eher eine Witzfigur. Sobald man aus dem Haus ist hat man die Realität vor Augen, will man da zurechtkommen muss man seine Eltern übergehen. Die könnte auch gefährlich enden. Wenn die Kinder an die falschen Menschen geraten können sie tief sinken. WEIL die wissen ja garnicht was richtig ist oder nicht, nur was sie dürfen oder nicht, und das ist BULLSHIT. Sorry musste raus. Hoffentlich hat er Kinder die ihn nicht ernst nehmen und nur so tun als ob. HAT ER VERDIENT. MFG
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.