KDE 3.5.2 erschienen - Linux Desktop Umgebung

Linux Vor kurzem ist die beliebte Linux/Unix Desktop-Umgebung KDE in der Version 3.5.2 freigegeben worden. K Desktop Environment, kurz KDE, zeichnet sich durch eine hohe Funktionalität und eine Vielzahl von kleinen Programmen aus, die sie von Haus aus ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich hab mir KDE in der Uni angesehen gehabt und find es katastrophal. Sehr schlecht durchdacht. Mag sein, dass es zig grosse Features hat, aber die wichtigen Kleinigkeiten sind total vernachlässig. Auf Anfrage Details.
 
@Kirill: Find ich nicht, deshalb Anfrage :D
 
@Kirill: Ich finde gerade die Kleinigkeiten haben sie besser gelöst als Windows... siehe Konqueror, siehe amaroK (meine Lieblingsplayer, auch unter Windows gibt's keinen besseren), die Optik finde ich ansprechender... alles in allem (meines Erachtens) eine bessere Oberfläche als die von Windows (von der Stabilität mal ganz abgesehen). Auch wenn leicht off topic, meine Lieblingsoberfläche ist momentan Gnome, dann KDE, und ein paar Lichtjahre weiter hinten das "gute" alte Windows... (XFCE und andere nicht ganz so bekannte Oberflächen zähle ich hier mal nicht mit) Edit: was mir grad noch eingefallen ist... vielleicht haben die bei dir in der Uni eine Version von KDE, die schon ein paar Jahre älter ist (ist bei mir z.B. der Fall)... da hat sich in den letzten ein, zwei Jahren einiges getan... vielleicht ist das der Grund, warum es dir nicht so gut gefällt
 
Wenn nur MS sich so gut wie die Linux~ Gemeinde auf das Programmieren konzentrieren würde und deren Design Stil behalten würde, dann hätte JEDER was davon. ^^ Wie immer gute Arbeit von dene...Obwohl ich Windows 100* mehr mag :)
 
@-=©Tiger-X©=-: öhm, aber da hat doch jetzt schon wirklich *jeder* (auch jemand der nicht über 100 Euro in ein Betriebssystem investieren kann) etwas von. Downloaden, installieren, fertig. Man muss sich halt nur einmal aufraffen und umgewöhnen.
 
gnome finde ich da deutlich angenehmer... mit xgl noch oben drauf - herrlich :)
 
@blueangel: XGL läuft auch mit KDE!
 
@overflow: Gibt's da auch ein Video, eine Live-CD oder Sonstiges dazu? Würde mir das gern mal bei KDE anschauen, habe aber bis jetzt leider noch nichts gefunden :(
 
@IcyT: Ja, Video und Live-CD findest du unter http://tinyurl.com/e6tu5
 
@overflow: Dankeschön! :)
 
Hi, is mein erster Post, wie kann man sich bitte über ein Design aufregen, man saugt sich TU 06 und Designed sich Xp wie man will, finds komisch warum überhaupt so viel leute sich über MS oder genauer über XP aufregen, ich find das System ist nahezu PERFEKT, bei mir is das MS Windows XP vl 3 mal Abgestürzt __> also in meinen Augen das Absurtzsicherste was ich kenn... was das KDE sein soll ? lol keine Ahnung ein programm für linux ? mfg crazy-freak
 
@crazy-freak: 1. KDE ist eine graphische Oberfläche für Linux, Unix, etc. 2. Linux ist bei mir bis jetzt genau 0 Mal abgestürzt. 3. KDE und Windows XP kann man nicht miteinander vergleichen, weil KDE nur die Oberfläche mit ein paar Programmen ist, und XP ist das ganze Betriebssystem. 4. Von Bugs und Sicherheitslücken rede ich erst gar nicht...
 
@crazy-freak: Es gibt wohl kaum eine Oberfläche, die so konsequent ausgebaut wird. Von KDE wirst du in Zukunft noch viel hören und da können sich einige noch warm anziehen...
 
@LordElk: Solltest am besten auch nicht von Sicherheitslücken reden, denn Linux besitzt etliche Lücken mehr, als XP. Leider hab ich die Seite gerad nicht mehr im Kopf, aber hier auf WinFuture.de gab es mal eine News mit den Sicherheitslücken von Betriebssystemen. Vielleicht findet Sie jemand, wäre nett wenn Sie jmd. posten könnte. @Thema: Gnome > KDE
 
@rauL: Linux oder KDE? Wobei ich nicht abstreiten will, dass Linux mehr Sicherheitslücken besitzt als Windows XP (so genau weiß ich das auch nicht, als dass ich das widerlegen könnte). Abegesehen davon, dass es doof von mir war, das mit den Sicherheitslücken anzusprechen (da off-topic), ist meiner Erfahrung nach Linux mit KDE stabiler als Windows XP (das wollte ich damit eigentlich sagen)...
 
@rauL: Linux an sich besitzt nicht mehr Sicherheitslücken als Windows, du meinst wohl eher eine bestimmte Distribution mit allen Programmen zusammen...
 
OK, selbst wnen jeder seinen eigenen geschmack hat, ich stell einfach mal die Frage, was besser ist: Gnome oder KDE ? Wenn ich Linux mal benutzt hab, dann meistens mit KDE. Wenn ich Gnome sehe, dann denke ich irgendwie an Steinzeit... Aber würde gerne mal eure Meinungen dazu hören.
 
@sky-yoshi: Naja das kann man sehen wie man will, ich habe selbst lange Zeit KDE benutzt. Ich mag KDE sehr, KDE erschlägt einen fast mit Features. GNOME gefällt mir aber zur Zeit in der Version 2.14 besser, da ich die gesamte Oberfläche einfach viel aufgeräumter, "ruhiger" und vor allem nicht so Kaugummiartig finde. Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt auf KDE4, ich hoffe in KDE4 wird es nicht mehr diesen Plastik/Kaugummilook geben.
 
@sky-yoshi: Geschmackssache. Letztendlich ist es "nur" eine Oberfläche um Schalter und Einstellunger schneller und ohne Konsolenbefehle zu erreichen. Wenn gleich man auf Konsolenbefehle nicht verzichten sollte, vieles geht damit schneller. KDE ist meiner Meinung nach etwas umfangreicher, aber Gnome hat stark aufgeholt und man bekommt langsam den Eindruck, als würden sie irgendwann miteinander verschmelzen. Mal gucken...
 
@sky-yoshi: Ich finde Gnome besser (s.o.)... allerdings habe auch ich mit KDE angefangen... im Grunde ist es wurscht, weil sich die beiden Oberflächen nicht viel geben... die Programme kann man auch "über Kreuz" benutzen und welche Oberfläche man benutzt hängt eigentlich davon ab, was einem besser gefällt... und da finde ich Gnome einfach angenehmer und intuitiver... aber wie gesagt Geschmackssache... und die Unterschiede sind insgesamt glaube ich auch nicht so groß, was Performance, Ressourcenverbrauch, Zuverlässigkeit, etc. angeht... Und wer nicht ganz so viele Ressourcen hat, der nimmt XFCE oder Windowmaker oder die wunderbaren 80x25 Zeilen der Kommandozeile... Edit: was die Steinzeit angeht... auch unter Gnome kann man einiges an der Oberfläche ändern mit Themes, etc.
 
Ich danke euch allen schonmal für die Antworten. Bei nächster Gelegenheit werde ich mir Gnome bestimmt nochmal genauer angucken :)
 
Mal gucken ob diese Version in die kommende Suse (mitte April) integriert wird. KDE 3.5.1 ist jedenfalls bissel fixer als der Vorgänger. KDE find ich absolut genial. Ich finde diese kleinen Tools zum Verändern/Anpassen der Oberfläche richtig gut. Es gibt ja wirklich absolut nichts, was man nicht verändern/anpassen kann. Wer einen flotten Rechner und viel Speicher hat, wird mit KDE viel Freude haben. Für kleinere System gibt es alternativ ressourcenschonendere Oberflächen.
 
@juelich: Apropos SuSE, ich hatte mal SuSE 9.3 mit KDE drauf und das lief net so wirklich gut (dauernd irgendwelche Abstürze und Bugs), jetzt habe ich Ubuntu (oder Kubuntu) mit KDE und das läuft echt gut... wie ist das bei dir mit SuSE und KDE (oder hab ich da was falsch verstanden?)
 
Suse 10 mit Update auf KDE 3.5.1 läuft eigentlich sehr stabil.
 
@juelich: Ok, danke. Dann lag's vielleicht an was anderem. Vielleicht probiere ich das nochmal.
 
weiß einer wann kubuntu mit kde 3.5.2 kommt :) ?
 
@jammer: Gute Frage, aber notfalls solltest du es updaten können.
 
@jammer: Schau mal hier: http://kubuntu.org/announcements/kde-352.php
 
@Icyt: DANKE :)
 
Hm, mit der richtigen Distribution darf man sich über die 3.5.2er schon seit einigen Wochen freuen :) Ist ein sehr guter Release, an der Geschwindigkeit wurde noch weiter gefeilt und auch der dämliche Logout-Bug ist endlich verschwunden... Und was ich an KDE immer noch am besten finde und was mich nichts anderes benutzen lässt, ist diese anpassbarkeit bis zum geht nicht mehr. Man kann sich den Desktop genau so bauen wie man es gern hätte, fast ohne Kompromisse... Und wer meint es wäre nur eine schlechte Windows-Kopie, ist leider nicht weiter als die Default-Einstellungen gekommen... Einmal KDE benutzt und wirklich verstanden was es für Möglichkeiten bietet und man nutzt nichts anderes mehr. Ich sage nur: Perfekte Integration (kioslaves!!!), wovon sich bei einigen Sachen selbst der Platzhirsch OSX noch ne Scheibe abschneiden kann... In Sachen Geschwindigkeit ist KDE bei mir ungeschlagen und liegt auch noch vor Windows, und ich habe nichtmal einen wirklich schnellen Rechner (Athlon XP 1600, 512MB, FX5200). Dies mag aber auch an der verwendeten Distribution liegen, ich verwende Arch Linux und dieses ist sehr schlank, optimiert und schnell, aber "leider" auch nichts für Konsolenscheue... Gnome mag ich leider nicht, da es rein arbeitsmässig für mich die Hölle an Useability ist, allein wenn man sich den Datei-Dialog von denen Anschaut, sieht man das die noch viel lernen müssen, aber ist nur meine Meinung, jedem das seine :)
 
@funkyou: Ich stimme Dir voll zu,die Anpassbarkeit und die Übersicht über KDE find
ich gut,mit Gnome bin ich nicht so gut zurecht gekommen.Wer einen einigermassen
gut ausgestatteten Rechner hat sollte damit auch zurechtkommen.Ich freu mich drauf !
 
@ funkyou

meinst du mit dem logout-bug, dass ein fehler beim ausloggen ausgegeben wird? bist du sicher, dass es am update liegt? weil ich finde in der changelog nichts dazu. außerdem tritt der bug komischerweise manchmal auf, manchmal auch nicht. ich beende das ganze immer mit init n :) ciao
 
Nunja ich kann deine Einstellung schon verstehen, vidocq. Allerdings muss man auch sagen das es Frei verfügbar ist und das ist Microsoft Windows nicht. Außerdem sehe ich viel Potenzial in allen Linux Distri. Und wenn sie bald XGL wirklich so integriert haben das es kein gefriemel mehr ist es zu aktivieren sieht MS ganz schön alt aus. Ich habe SuSE schon seit Version 8.1 und bin sehr zufrieden damit. KDE Rules. (Seit Version 10 habe ich nicht mal mehr Windows als zweites Betriebsystem installiert)
 
Anmerkung zu "videocq" - Linux ist mit Sicherheit kein Müll. so eine Behauptung kann nur jemand aufstellen, der davon nichts versteht. Ich benutze KANOTIX (ist mit KDE-Oberfläche und kann auch auf GNOME umgestellt werden) und bin mehr als zufrieden damit. KANOTIX hat wohl die beste Hardwareerkennung unter den Linux-Distris. überhaupt. Die kleinen Helferlein von http://www.andreas-loibl.de/ für KANOTIX sind ne echte Wucht und erleichtern die Systemwartung imens.
 
@mixel: stimmt, kanotix ist eines der besten Linux OSe wo geben tut ^^
 
@mixel: Die "beste" Hardwareerkennung hat keineswegs Kanotix (Eher der Kernel + Module). Es gibt auch noch andere Distributionen die eine hervorragende HW-Erkennung besitzen. Ich nenne mal aus Trotz Aurox!
 
ich persönlich hab noch keinen favoriten gefunden, ich sitze eigentlich viel lieber vor einem GNOME aber wenn ich was anpassen muss was tiefer ins system eingreift und ich dies ohne konsole tun will dann ist KDE geeigneter, sobald aber alles rund läuft, man nichts mehr machen braucht ab dann isses doch wayne was man nutzt da man dann ja nurnoch auf ne verknüpfung klickt (zb. firefox) und es startet... was für ne leiste ich oben oder sonst wo hab is dann doch eh wurscht... ich tendiere daher eher zu gnome, noch lieber is mir die macosx gui, die ich persönlich als die ausgereifteste und professionellste halte
 
wird die offizielle knoppix 5 version dann auch mit dem kde 3.5.2 ausgestattet sein :) ?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles