Microsoft widerspricht den Forderungen Südkoreas

Microsoft Microsoft hat am Montag Einspruch gegen das Urteil der südkoreanischen Wettbewerbsbehörde eingelegt, die das Unternehmen aufgefordert hatte, seine Media Player- und Instant Messaging-Software getrennt vom Betriebssystem Windows anzubieten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
kann doch jeder seins im nachhinein installieren...mein gott, in gewissen punkten übertreibens manche leute echt
 
@blgblade: Naja, es ist so eine Sache. Ich persönlich ersetze diese Programme auch sofort als erstes nach einer Windows Installation.
Aber es soll ja tatsächlich noch Leute geben die sich nicht so gut mit diesen Dingen auskennen, und die schauen sich kaum nach Konkurenzprodukten um wenn schon ein funktionierendes von MS vorinstalliert ist.
 
@blgblade: ja aber gerade die, die net danach schaun, den will man doch wenigtens ne grundlage biete....un nich extra,,,,die wollen doch ein Komplettes system, wo z.B. sowas schon integriert ist.
 
@blgblade: Joa, aber es ist halt nicht fair der Konkurenz gegenüber, auch wenns für den Anwender erstmal bequem ist. Natürlich kann man darüber diskutieren inwieweit MS mit seinem OS machen kann was es will... aber den Standpunkt der Konkurenz kann ich irgendwo doch verstehen.
 
blgblade hat vollkommen recht. ein otto normal verbraucher möchte auf einem video doppelklick machen und möchte es sehen. da geht es nicht um konkurenz. die meisten player sind sowieso gratis. wer sich dafür interessiert kann den media player deinstallieren und was anderes benutzen... nicht?
 
echt affig mit dem messager und media player.
 
das gleiche wollt ich gerade schreiben. Was vielleicht durchaus wünschenswert wäre wenn der messenger nicht bei jedem Systemstart im tray geladen werden würde.
 
@outlaw2k: das kannst du in den optionen des messengers ausschalten.
 
Microsoft wird diesen Prozess verlieren, weil es dadurch nicht benachteiligt wird und auch kein Geld verliert. Das einzige was Microsoft vielleicht einbüßt, ist das Monopol. Und das ist auch gut so.
 
@sesamstrassentier: und warum streiten sie dann, wenn es nichts an einbringt?
 
msn hat wirklich sich nur deswegen durchgesetzt, weil es zusammen mit windows war. ohne dies, wär icq bestimmt weiter...
 
@LordDeath: *lach* gerade wegen dem messenger hat icq bei mir das rennen gemacht.
 
Schlammschlacht die Nächste... aber auch hier wird Microsoft auf kurz oder lang den Kürzeren ziehen... besonders nach den Entwicklungen in Südkorea was OSS angeht tut MS gut daran es sich mit der Regierung nciht zu verscherzen. In anderen Gegenden Asiens kann man derzeit an Universitäten und stadtverwaltungen Ähnliches beobachten.
 
Bevor manche wieder maulen, Südkorea fordert anders als die EU zwar auch eine abgespeckte Version, erlaubt aber dennoch auch eine komplette Version. Hier ist nur die Auflage zusätzlich auf alternativen zu verweisen. Also humane Anforderungen... humaner als die vom Microsoft zumindest.
 
ich glaub es geht nur darum das microsoft einem bei der installation die wahl lässt obs drauf soll oder nicht. aber andererseits versteh ich das generve net
 
Also ich kann mir durchaus vorstellen das es Menschen gibt die keine Lust und auch nicht das Wissen haben nach jeder installation alles neu zu suchen und runterzuladen. Wenn das so weiter geht bekommen wir in 10 jahren ein betriebssystem wo keine textverarbeitung oder ähnliches drauf ist weil es ja das monopol viel zu sehr stärkt... Wer sich auskennt wird sich seine programme eh beschaffen. Und wenn jemand keine ahnung von computer hat und auch keine bekannte die ihn auf ein Produkt hinweisen wird er sich auch keine alternativen beschaffen weil er nicht weiss wie es geht.
 
Echt beschissen alles. Erst die EU die sich bald bestimmt auch um unsere Sockenfarbe kümern wird dann auch noch S.Korea. Ein OS muss doch userfreundlich sein und nicht auf Monopolstellungen oder sowas in der Art achten. Was passiert demnächst wenn ein Land fordert den Internet Explorer aus WIndows zu verbannen damit Konkurenten wie Firefox auch ihre Chance haben. Dann hat bald jeder ein WIndows was nciht mehr Funktionen hat als das 3.1 System. Naja wenn eingige Länder aber immernoch darauf bestehen kann Microsoft denen ja Windows OA rausbringen OA=Ohne alles
 
@yaginet: ja stell dir mal vor, die installation würde ähnlich wie die mals von win95 die möglichkeit bieten selbst zu wählen was drauf kommt. bei dem ganzen klicki-bunti heute zu tage, wäre doch auch eine tour zum erklären von den funktionen drin. aber was wäre dann mit dem quasi-monopol?
 
@yaginet: Der Prozess in Südkorea läuft bereits seit 1999. Das ist bereits ein alter Hut. Mit einigen Anbietern hat sich Microsoft da bereits geeinigt, Auflagen wurden aber dennoch nicht erfüllt und Bedenken konntne nciht aus der Welt geschafft werden. Also bitte nicht versuchen es so hinzustellen als würde jetzt Südkorea dem EU Vorbild folgen. PS: Auch der EU Prozess läuft derweil sei Anfang 2000...
 
@yaginet: und ich wäre bereit sogar einen Aufpreis für so ein Windows OA zu zahlen !!
 
Wer sich noch an die glorreichen Zeiten erinnern kann, in denen z.B. mpeg Videos nur mit den Xingplayer unter Windows abgespielt werden konnten, der wird sich niemals mehr über den MSmediaplayer beschweren, sondern Microsoft dafür die Füsse küssen.
(Lästern über diesen Kommentar ist erlaubt.)
 
WEr keine Ahnung von PCs hat ist froh darüber dass da ein Player drauf ist, der die grundlegendsten Formate abspielt, und wer mehr von PCs versteht lässt den Mediaplayer bzw MSN wegfallen und erfreut sich an seinen OpenSoure Programmen.
 
@el-pollo-diablo: verwechselst du nicht was? was kann der wmp schon großartig abspieln per default, dafür das es so neu ist? es gab da mal viel bessere zeiten bei ms, lang ist es her.
 
wie hier schon jemand geschrieben hat: würde ms neben der komplettinsallation eine benutzerdefinierte beim setup anbieten, hätte sich der ganze hickhack erledigt. ist ja wohl kein problem sowas einzubauen. aber warum simpel, wenns auch kompliziert geht :-)
 
Also ich als Erfahrener Windows Nutzer behalte aber auch den Media Player... klar es gibt WinAmp und so weiter... aber was kann der WinAmp oder nen anderer Player schon wirklich besser (ausser vielleicht aussehen) als der Media Player? zumal gibt es für mich noch einen Punkt... jede weitere fremde nicht MS Software bedeutet ein Potentieller Fehler mehr auf dem Betriebssystem! Nein ich will hier jetzt keine Diskussion darüber anfangen! Ich bin auch kein Pro MSler oder so... nur es ist halt nun mal so! Wer kennt sein Betriebsystem besser, als MS selbst? Viele haben mit diesen OpenSource Progs Probleme, weil sie nicht richtig auf Windows laufen usw. MS eigene Produkte laufen meines erachtens immer :-) Und gerade bei kleineren Progs, von kleineren Firmen, ist die Gefahr auf einen Fehler hin sehr groß! Wie gesagt, ich bin nicht Pro MS... aber ich habe meine Erfahrung mit Programmen etc. schon gemacht, das könnt ihr mir schon glauben ^^
 
@NI-CE: "Wer kennt sein Betriebsystem besser, als MS selbst? " - Keine Ahnung... bei all den Fehlern im IE und WMP kanns Microsoft ja wohl nicht sein. Andere Mediaplayer haben zum Beispiel Vorteile in Benutzerfreundlichkeit, unterstützung modernerer Techniken und bessere Playlistenverwaltung... es gibt schon einige Punkte wo sich andere Player vom WMP abheben können.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter