Happy Birthday - Apples Mac OS X wird fünf Jahre alt

Heute vor fünf Jahren war Microsofts Windows XP noch in der Beta-Phase und bis zum Verkaufsstart am 25. Oktober 2001 sollten noch einige Monate ins Land ziehen. Während Microsoft Windows 2000 als Stand der Technik anpries, begann am 24. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Yeah, von mir auch Happy Birthday!!!!!!!!
 
@Lil_Vipha: *michanschliess*
 
@Lil_Vipha:

Jupp, da schließe ich mich auch an.!!
 
Schade das ich es bisland nur äusserst selten benutzen durfte. Aber da kann Apple ja nöscht für :)
 
Ich benutz OS X von Anfang an und kann sagen, dass es genau die gleichen Ecken und Kanten hat wie XP ... nur wenn etwas crasht, dann halt nur immer ein Teil und nicht die gesamte Maschine - aber egal wie - es ist immer ärgerlich!
 
wenn ich das so lese könnte ich beinahe bereuen, dass ich primär windows benutzer bin :P
 
Glüclwunsch. Mit Linux eines der stabilsten und effizientesten Betriebsysteme. Ich arbeite sehr gerne damit.
 
Das beste Betriebssystem wat gibt. Sehr schnell und stabil. Schade nur, daß man leider , zumindest offiziel, einen Mac brauch. Vielleicht hole ich mir demnächst den Mini mit DualCore. Windows ist leider die größte System-Bremse auf einem PC und die Linux gefällt mir überhaupt nicht. Seit dem ich. Ich habe MAC-OS auf einem Intel-Rechner erlebt, da kommt kein Windows performancemäßig dran.
 
hätte auch gerne ma nen max. sind einfach nur stylisch xD auch von mir alles gute...
 
Hätte nid gedacht das das schon so "alt" ist :)
Naja alles gute *g*
 
Mir kommt kein Apple-Produkt ins Haus, Keins!
Man stelle sich vor, Microsoft würde PCs und Hardware-Mediaplayer nebst Peripherie selber bauen und diese für eine Windows-Installation vorraussetzen. Das Geschrei möcht' ich hören! Aber Apple macht genau das und jetzt wird auch noch gratuliert - das ist für meinen kleinen Kopf zu anstrengend ...
 
@pbird: Da ist was dran. Ebenso wird Apple bejubelt, obwohl sie bei der Installation von MacOS X mehr persönliche Daten abfragen als Microsoft, nämlich die Adresse.
 
Son Quatsch, dass muss man nicht angeben und die Installation geht trotzdem weiter.
 
@pbird: Apple ist eben ein Hardwarehersteller die ihre Produkte mit einem eigenen Betriebssystem vermarkten. Dafür ist Hardware und BS sehr gut angepasst unter Windows ist das garnicht möglich. Ich sehe da überhaupt keine Probleme.
 
@juelich: Hast Du schonmal MacOS X installiert? Schau mal hier: www.timosoft-software.de/stuff/macosx/62.png
 
@TiKu: Du kannst dor allerdings Fantasydaten angeben.
 
@miranda: Das ist mir schon klar. Dennoch wird das offenbar einfach totgeschwiegen. Sobald Microsoft mal irgendwas wissen will, ist dagegen die Hölle los.
 
@Tiku: Du suchst doch nur wieder Gründe um Mac os schlecht zu machen. Niemand zwingt dich dazu deine persönlichen Daten einzugeben, also bitte.
 
@juelich: Was man dort eingeben kann ist mir erstmal egal. Fakt ist, dass Apple wissen will wo seine Kunden wohnen und dass es keine Sau stört, während man austickt, wenn Microsoft auch nur das kleinste bisschen wissen will.
 
Als Grafiker in einer Agentur hab ich persönlich natürlich ständig mit OS X zu tun und trotzdem habe ich @home einen Windows Rechner. Der Grund: Ich kann zu Hause nix mehr sehn was mit Arbeit zu tun hat und spiele lieber am Rechner :) Würden die ganzen Spiele unter OS X laufen dann hätte ich auch einen Mac zu hause stehen. Das OS ist echt nicht schlecht.
 
@Kammy: Ich habe hier seit kurzem ein iBook G4 in Gebrauch und bin damit sehr zufrieden. Das iBook ist gut zum ernsthaften Arbeiten, der Windows Rechner eher fürs Spielen... :)
 
Herzlichen Glückwunsch auch von mir. Aber was ist Mac OS :))
 
Na dann, auch Happy Birthday von mir. Übrigends sehr schöner Text, du solltest Bücher schreiben nim. :)
 
Ich würde mir auch sofort einen MAC zulegen, wenn die Hardware komponenten einfach austauschbar wären, ich würde nämlich gerne eine AMD CPU nutzen. Außerdem müssten natürlich alle Spiele, Programme etc darauf laufen. da dies nie geschiet, bleibe ich bei windows
 
@Maniac-X: Aber du weisst schon, dass die Software von den Softwarreherstellern gestellt werden muss, oder? Windows ist der Wirt für viele Hersteller, da es fast in jeden Haushalt vorhanden ist. Man wäre doof, würde man für Windows keine Software programmieren. Schade nur, dass Geldgier die Sinne vernebelt. Denn würde mal alles kleine (Linux, Mac os) zusammen zählen, hätte man wieder einen grossen Kundenkreis. Denn auch Linuxer brauchen Hardware und Linuxer kaufen nur solche Hardware, die auch mit entsprechenden Treibern ausgestattet sind. Wenn der Hersteller meint es würde sich nicht lohnen, selbst Schuld. Gut nur, dass nicht alle so denken und die Auswahlt für Linuxer wächst stätig. Ich kämpfe ganz entschieden gegen diese langweile, Fortschrittsbremsen der Monokultur. Vielfalt heisst flexibilität und flexibel sein heisst unabhängig sein. Wergen ein paar Spielen lass ich mich an kein OS binden.
 
Tja, seit nun gut zwei Monaten arbeite, lebe und genieße ich mit OS X Tiger. Zusammen mit dem iMac 20" ein hervorragendes Erlebnis, einfach der Premium-Computer. So würde ich es mal beschreiben. :)
OS X überbietet Windows XP und auch das aktuelle Vista in vielen, vielen Punkten. Aqua gehört genauso dazu wie Spotlight, was ich wirklich als komplette Neudefinition der Computersuche sehe.
Und zur News: Schön, sowas hier zu lesen (werde "meinem" WF also wohl noch länger treu bleiben) und das auch noch sehr nett geschrieben. :)
 
als anwender von linux und windows: GRATULATION. bisher hatte ich immer nur kurz die gelegenheit "es anzufassen", bin aber trotzdem vom mac begeistert - irgendwann habe ich auch solch ein kistchen, kostes es was es wolle. versprochen, apple!
 
Herzlichen Glückwunsch, OS X :)
Hoffentlich kommt bald 10.5 :)
 
wer os9 noch kennt, weiß dass ohne osx apple mit hoher sicherheit heute nicht mehr existieren würde. ceo - steve jobs hat apple noch in letzter sekunde gerettet.
 
Alles alles gute... Ja ideen braucht man, und diese hat Apple... das muss man schon zugeben, auch wenn man überzeugter windows nutzer ist. Der Preis hat mich bisher leider daran gehindert, mir einen Mac zuzulegen. aber wer weiss, wenn man zukünftig vielleicht windwos noch drauf installieren kann, dann würde ich es mir ernsthaft überlegen :-) weiter so Apple
 
Aqua ist wirklich was sehr geiles, doch was ist dann erst Xgl?
Für interessierte mal einfach mal unter Google nach "Novell Xgl Video" suchen. Ich benutze es seit einiger Zeit und bin begeistert. Anfangs dachte ich, es wäre nur spielerei, doch es macht teilweise das Arbeiten echt leichter. Greetings, icetea.
 
OT (aber erfreulich)
und Anfang April hab ich ein Mac Book Pro wenn alles gut geht :)
 
@mseiferle: du glücklicher. auch will!
 
@TiKu: Man kann diesen Registrierungs-Dialog ganz einfach überspringen, indem man Apfel+Q drückt (normalerweise zum Programme beenden). Du musst also nicht einmal Fantasie-Daten eingeben sondern nur einen Vornamen, mehr nicht. Ich empfehle, den ersten Benutzer z.B. "admin" zu nennen und ihm ein sicheres Passwort zu geben. Einen (oder mehrere) weitere(n) Benutzer für das tägliche Arbeiten kann man dann immer noch später anlegen. Bin seit Mac OS 7.6 dabei (damals vom Amiga OS 3.1 "geswitcht" :) und kann sagen, für den Produktionsalltag brauchbar wurde Mac OS X eigentlich erst ab 10.3 Panther (na gut, 10.2 Jaguar war auch schon ganz brauchbar), aber 10.1 Puma und 10.0 Cheetah waren mehr oder weniger immer noch Beta-Versionen, auch wenn Apple das nicht so darstellen würde... :) Für alle Ein- und Umsteiger möchte ich noch auf meine Website hinweisen: www.power64.net Demnächst gibt es auch wieder ein Update (zum Thema "bootfähige 1:1-Backups" sowie "Sicherheit").
 
Ich finde der Name Rosetta ist etwas selstsam!? :-)
 
Der Name "Rosetta" ist hergeleitet vom "Stein von Rosetta" (de.wikipedia.org/wiki/Stein_von_Rosetta). Hat also nichts mit der Rosette zu tun... :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.