Neuer Windows-Chef soll Entwicklung beschleunigen

Microsoft Einem Bericht des Wall Street Journal zufolge will Microsoft den Posten von Windows-Chef Jim Allchin neu besetzen. Allchin hatte vor einiger Zeit angekündigt, sich nach der Einführung von Windows Vista zur Ruhe setzen zu wollen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
mir gleich ob vista 6 jahre nach dem anderen rauskommt.... ich werds mir nde kaufen vor 08...
 
@cosima: seh ich auch so, am besten gleich abwarten bis Sp 1 draussen ist. Will nicht wieder Testpilot für MS werden. :-)
 
den letzten Satz versteh ich nicht ganz, wenn das Windows-Team "viel" Spielraum hat bzw. hatte dann müsste doch alles in Butter sein? oder ist das doch nur ein schreibfehler.
 
@voyager: Die haben die ganze Zeit gespielt... zuuu viel Spielraum. :D
 
@voyager: Damit wird gemeint sein, dass die Mitarbeiter der Windows-Abteilung nicht so sehr unter Druck stehen, zu Ergebnissen zu kommen. Klingt plausibel, denn diese Abteilung ist wirklich "schnarchig". Jetzt zieht Microsoft offenbar die Notbremse.
 
@voyager: Na klar denken sich einige bei zu Viel Spielraum spielen die Programmierer halt. Denke aber mal daß dieser Spielraum gegeben wurde um Sicherheitslöcher zu vermeiden. Dann haben wir wieder eine bessere Sichtweise auf die Dinge...
 
Ich denk mal das Vista schon ganz vernünftig und sicher auf den Markt kommt. Schließlich bauen die ja nur simpel auf dem mittlerweile sehr sicheren XP auf und Microsoft dürfte nach all den ganzen Sicherheitslückwen auch ganz gut dazugelernt haben...
 
na da werden wohl hoffentlich grundsätzliche änderungen im technischen aspekt dabei sein. kann doch nicht sein dass vista auf xp aufbaut und nur ne neue oberfläche drüberbügelt. was gibts außer der optik denn noch neues?
 
@krusty: hast du noch keine technischen infos zu vista gelesen? dann wirds aber langsam zeit.
 
Also sehr stark baut Vista nun wirklich nicht auf XP auf. Neues Dateisystem, Neue Grafikenergine, Neues Sicherheitskonzept.....etc...

Vista iss was gaanz anderes, auch wenn Programmteile übernommen werden !
 
und die leute unter ihm haben nen sklaventreiber ...
die armen, gut-verdienenden programmierer :)

ob sicher immer gut ist? diese verdammte handlungsunfähigkeit in windows ist echt fürn arsch... ich will mich nicht nur eingeschränkt bewegen...
 
lol sie hätten mehr spielraum... für bugs oder was??? jetzt sollen sie mehr zeitdruck bekommen oder was? und das soll dann positiv auf die entwicklung sein??? is klar...
 
@Pixelschnitzel: Nun warte doch erst einmal ab was genau passiert. Außerdem zwingt Dich anfangs ja auch niemand Vista zu kaufen und sofort einzuetzen. Oder
?
 
@Pixelschnitzel: vll. ist es ja so aber andere programmierer machen auch nicht immer gleich alles richtig :D
 
wenn ich die überschrift lese ("Neuer Windows-Chef soll Entwicklung beschleunigen") dann denke ich mir nur, -> was soll der den helfen ? programmmieren !? toller witz ..... ich bleibe bei Mac OS X
 
@x2Q: Tu das. Aber es interssiert keinen, zumal es in dieser News um Vista geht und wir hier auf einer Windows orientieren Newspage sind. gf
 
@felix: Hey, das sehe ich genauso, es heißt Winfuture und nicht Macfuture :D CYA iNsuRRecTiON
 
@swissboy: Wech isser :-)
 
@x2Q: das war meine private meinung, in der firma und in anderen teilen muss ich mit windows arbeiten deswegen bin ich auch hier unterwegs ... ich fand nur die überschrift so lustig.

wenn ich news und wichtiges über apple / mac wissen möchte dann gehe ich auf www.mactechnews.de

:-)
 
Die sollen nur langsam und gediegen machen, dann wird die Software x mal besser.... es muss ja nicht alle 3 Jahre was komplett neues, verbuggtes auf den Markt kommen. Lieber eine Software optimieren und verbessern! Ist weitaus sinnvoller.
 
@andreasm: Bin ganz Deiner Meinung ! Leider sitzen da aber lt. Winfuture einige Firmen hinter die schon fest Ihre Migration eingeplant haben. Deswegen solls ja Vista auch nur für Privatkunden erst im Jahr 2007 geben...
 
mir alles egal, will die Ultima version haben:-)))
angeblich soll eine white liste eingefügt sein, wo alle jemals rausgebrachte serials miteinander online vergleicht, lt ct, :-))
 
@the sucker: dagegen hilft nur eins, produkt kaufen.
 
alles benötigt seine Zeit, viele wissen gar nicht mal wie aufwendig sowas ist. Ich arbeite selber bei einer vergleichbar großen Konzern und weis wieviel arbeit dahinter steht. Es gehört ja nicht nur "schnell" mal programmieren dazu sonder auch vieles andere, was oft sogar mehr Zeit kostet. Aber damit man ISO etc... komform ist wird alles nach Prozeduren durchgeführt... Das erweist sich oft mal sehr komplex und langwierig.. Ich denke mal die wenigstens wissen hier das... Ein Betriebssystem ist immer noch was anderes wie ein Programm / Tool etc...
 
bleibt abzuwarten ob eine reine termindruck im nacken strategie wirklich produktiv für uns kunden bzw. für b2b kunden ist. dann wären zwar patches schneller fertig aber ist deren funktionalität dann ausreichend getestet auf evtl. nebenwirkungen, fehler usw? sicher muss eine klare linie herrschen, mit konzept usw. aber andererseits muss gute software auch reifen und darf nicht im schnellschuss verfahren erscheinen und auch nicht im schnellschuss verfahren gepatcht werden.
 
@Rikibu: die kritiker finden immerwas , wenn die sicherheits-patche innerhalb 24h fertig sind und dann für produktionsausfälle in produktivumgebungen sorgen wären diese dann auch als erstes auf der matte und würden MS sonstwas unterstellen.
 
@Rikibu: Das spielt jetzt keine Rolle mehr. Microsoft steht unter enormen Erfogsdruck, da macht es sich ganz gut ab und zu Leute auszutauschen, dass kommt in der Presse immer gut. "Microsoft tut was", aber in Wirklichkeit kann der auch nicht viel machen. Nach unten treten bringt reichlich wenig. Das witzige ist ja eigentlich, dass schon viel vom ursprünglich versprochenen erst garnicht eingebaut wird. Die Käufer können froh darüber sein, wenn der IE7 mitinstalliert ist, wobei ein frischer Browser auch jede Menge Probleme bereitet. Kinderkrankheiten müssen gepatcht werden. Genauso verhält es sich mit einem Betriebsystem. Windows XP war erst nach einem Servicepack einigermaßen vertretbar. Tja, so ist es, wenn man Versprechungen gegenüber seinen Kunden macht, die man ganz augenscheinlich überhaupt nicht einhalten kann. Microsoft tut gut daran sein Pressewesen zu reformieren. Ich glaube kaum, dass man sich das auf Dauer gefallen lässt, denn jetzt gehts buchstäblich darum das Vertrauen zurück zu gewinnen. Eine Entschuldigung von Bill Gates für das Vernachlässigen seines "Browsers" war ein Schritt in die richtige Richtung. Doch nun müssen Taten folgen. Windows Vista muss erst mal gegen Windows xp konkurieren. Und das wird eine schwere Aufgabe. Viele sehen bisher absolut keinen Grund nach Vista zu wechseln. 1. weil der Anwender dadurch immer mehr beschnitten und überwacht wird und 2. weil seine Hardware komplett ausgetauscht werden müsste um in den vollen Genuss eines Windows Vistas zu kommen. Ob sich der Aufwand lohnt, wird die Praxis zeigen.
 
@Rikibu: Wie schon oben erwähnt: WF hatte ja erst kürzlich davon berichtet daß einige Großfirmen Ihre Migration schon fest eingeplant haben. Der Termin steht und da wird sich so schnell nichts dran ändern. Das es mal wieder auf kosten der Sicherheit gehen wird ist auch klar. Und daß hier einige warten bis das Vista SP1 raus kommt stört doch MS wenig. Bei fast jedem neuen PC wird Vista beiliegen, das ist der Markt. Es gibt keine wirkliche Konkurrenz zu Windows, früher oder später haben wir das ( fast ) alle drauf. Wird Zeit daß so eine Firma wie Google mal ein paar Milliarden investiert um eine Konkurrenz darzustellen !
 
@voyager: Wat denn , hab ich was anderes gesagt?? BT an!! (Ironie off)
 
Neuer Chef für weniger Spielraum. Nennt man das dann "Microsoft SP2 with Security Center"? :-P
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles