Notebook Hardware Control 1.10 Beta 2 erschienen

Software Notebook Hardware Control übernimmt die Steuerung der Stromsparfunktionen, der in Notebooks verbauten Komponenten. Mit der Software lassen sich Regeln für die Frequenzanpassung des Prozessors festlegen und auch der Takt der Grafikkarte und deren ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Komisch direkt nach installation, ist der erste start ein bluescreen. Jedoch nach neustart gehts. Ich gestehe nutze hier kein Notebook.:-)
Mh, Mhz zeigt der auch net an.
 
@Trivalik: *lol* das Tool geht nur mit Centrino CPU's! Kein wunder das bei dir ein Bluescreen kommt!
 
@Bad-Angel: Das ist nicht korrekt. NHC sollte auf allen gängigen Notebooks laufen, vom Support für die Lüftersteuerung etc mal abgesehen. Unterstützt werden sollten bis Dato: P-M, Core & Core Duo, Pentium4 & Pentium4-M, Celeron & Celeron-M. Das muss nicht ganz korrekt sein, ich hab auch nicht alles im Kopf. :) Der Kommentar von Trivalik liest sich für mich eher so als ob er es auf nem Desktop installiert hatte. o_O
 
Hallo zusammen,
gibt es durch dieses Prog irgendeinen Vorteil gegenüber vom Hersteller mitgelieferten Lösungen? Oder eher Nachteile?

Mfg vanTuxen.
 
@vanTuxen: Ich benutze es schon über ein Jahr und bin sehr zufrieden. Ich kenne die Tools der verschiedenen Hersteller fast nicht. Mein 1,8er Prozessor läuft mit dem Tool in jeder Taktung mit ca. 0,25V unter der spezifizierten Kernspannung sehr stabil und der Lüfter geht nur ganz selten an. Man kann wirklich alles sehr detailliert einstellen. Kann es nur empfehlen.
 
Ich benutze das Tool mittlerweile seit ca. einem Jahr und kann nur Positives berichten.
Man kann bei Intel Mobile CPUs Undervolting betreiben, wodurch er länger hält, man kann selbst bestimmen ab welcher Schwelle er hochtaktet und wieviel er hoch taktet. Außerdem kann man die Festplatte und die Grafikkarte auf Stromspartour schicken.
Ich gebe zu andere Programme noch nicht getestet zu haben, aber bei NHC kann man nichts falsch machen. Gut, über einige Features kann man geteilter Meinung sein, z.B. die Möglichkeit Ati Karten herunterzutakten und nur Ati Karten oder die Monitoring Funktion, aber wer das nutzen möchte, warum nicht. Exzessives Undervolting würde ich jedoch nur fortgeschrittenen Usern empfehlen, da man sonst evtl den Rechner zum Absturz bringt.
 
Sowas hab ich gesucht! Werd das mal ausprobieren. Bin mal gespannt! Nachdem, was ihr hier schreibt, scheint es ja gut zu funktionieren! Na mal sehn!
 
schon mal jemand mit den centrino duo ausprobiert?
 
@musikzirkus: Es läuft auch mit den DUO, aber sie lassen sich nicht so schön undervolten. Intel hat die DUO auf ihrem minimalen, von ihnen angegebenen, vCore gelockt. Man kann also bei höheren Multis nur noch bis zu diesem, mit ihrem minimalen Multi zusammenhängenden, schwelle gehen. Darunter auf bis zu 0.7V, wie beim Banias&Dothan, geht nicht mehr.
 
@musikzirkus: Ich hatte die vorherige Beta-Version auf meinem CoreDuo-Notebook (Acer Aspire 5672) mal installiert und mir damit fast das System zerschossen. Habe nachher schon Bluescreens bekommen, als ich es deinstallieren wollte. Deswegen bin ich jetzt irgendwie skeptisch. __ Und ich würde es nur installieren, um den Prozessor auf weniger als 980Mhz herunterzutakten. Aber wenn das sowieso nicht funktioniert brauche ich das Tool auch nicht.
 
@musikzirkus: Es gibt wohl noch einen Bug, auf den der Entwickler vor ca 1 Std. kurzfristig hingewiesen hat wegen dem Bluescreenproblem bei manchen P4 & Duo-Systemen. Ich zitiere: "Schuld für den Blue Screen ist nicht die Core Duo CPU sondern einer Kernel Funktion um den CPU Clock zu ermitteln (warum auch immer). Dieser Bug ist nur auf einigen P4 und Core Duo Notebooks. Ich suche aber schon nach einer Lösung für das Problem. lg Manfred" Und das Runtertakten geht, nur der vCore lässt sich beim Duo nicht mehr so beliebig verändern, wie es bei den Vorgängern der Fall war/ist.
 
@reboot: Danke für die Info. Dann warte ich noch ein bißchen.
 
wünschenswert wäre nur mal, dass es ohne diese Systembremse .net Framework 2.0 laufen würde... leider kann ich das schöne NHC daher nicht nutzen :(
 
@andreasm: Benutzt du noch Windows NT?
 
@cam: was hat das mit windows NT zu tun? Windows NT kann .NET 2.0, aber nur mit Version 5.0. aber ich gebe andreasm recht, ich installiere auch kein .NET framework.
 
nöö ich nutze Win xp und 2000. Da das Framework zigtausende Registryeinträge macht und auf der Platte auch rund 200 Mbyte belegt und meine Systeme um einiges verlangsamt hat, hab ichs wieder runtergeschmissen. In meinen Augen eine Fehlentwicklung dieses Framewürg !
 
achso eigentlich schon blöd, dass sowas nicht schon direkt in Windows integriert ist. Würde man eigentlich von einem Betriebssystem erwarten. Wäre weitaus sinnvoller als irgendwelche ressourcenfressenden Grafikspielereien.
 
Hat jemand mit AMD XP-M Prozessoren im Zusammenhang mit dem Programm Erfahrung? Mich würde interessieren, wie es mit denen zusammen arbeitet
 
@Hessebauer: Meines Wissens nach sind die AMD noch nicht implementiert. Es ist aber in Arbeit, bzw soll es sein, denn es steht schon lange auf der ToDo-Liste. Ansonsten kannst du es trotzdem benutzen, nur dann eben ohne Lüftersteuerungen, vCore-Settings usw.
 
ich finds auch sehr gut, benutze es auch schon ne ganze Weile, zu empfehlen.
 
Ich hoffe der Athlon XP-M wird sehr bald unterstützt, es nervt leicht das mein Lüftung anspringt! Mal schauen also HP bietet keine Tools für mein Notebook an :(
 
wozu ist die funktion clock manipulation?

Soweit ich gesehen habe ändert sich der interne takt, aber was bringt das?
 
@tavoc: Das Ding heißt Clock Modulation, nicht Manipulation. Leider ist die Funktion noch nicht Dokumentiert. Ich versuche mal näheres dazu in Erfahrung zu bringen, evtl ist Manni ja noch erreichbar.
 
Also ich freue mich schonmal, dass das tool diesmal auf meinem Notebook funktioniert. Bei der Letzten Beta waren bluescreens ohne ende an der Tagesordnung, jetzt gab es nur einen nach der Installation. Leider musste ich feststellen dass mein Prozi nicht runtergetaktet werden kann und die Lüftersteuerung funzt bei mir auch nicht. Mein Notebook ist ein Toshiba P10 mit einem Desktop Pentium 4 "werde extrem heiss und dadurch Laut" Prozessor.
Wenn der Entwickler in dieser Hinsicht etwas tut, bin ich mir sicher dass ich nicht der einzige bin, der auch mal ne Spende rüberwachsen lässt, denn das Toshiba Tool "Power Saver" ist völlig unbrauchbar und der Support ebenso!
 
@Nightwalker: der desktop p4 kann nicht untertaktet werden leider...liegt am cpu nicht am tool :)
 
P.S. Zur Funktion mit AMD Notebooks:
Ein bekannter hat ein Notebook mit einem Sempron mobile und da funzt das Programm ohne Probleme.
 
Ich teste das Programm jetzt gerade zum ersten Mal.
Schein nicht schlecht zu sein (was ja auch einige hier geschrieben haben).
Aber ich hab da noch ein par Fragen:
1. Gibts ein Support-Forum, wo ich solche Fragen stellen kann?
2. Funktioniert das Prog auch mit meiner externen HD? Die wird nirgends angezeigt!
3. Gibts irgendwo ne Anleitung zum Einstellen der Voltage? Was ich da einstellen kann/sollte?
DANKE
 
@GodzillaXP: soweit ich weiß kein forum aber der programierer antwortet extrem fix max 24h...2. externe hdd´s werden von KEINEM tool unterstüzt ist leider so bei externen liegt nicht an den tools sondern das es eben EXTERN ist :) 3. direkt im programm gibts ne hilfe die es sehr sehr genau besschreibt :)
 
@GodzillaXP: Nicht direkt Supportforum, aber das Forum wo die Idee zu dem Tool entstanden ist und auch durch den direkten Dialog mit dem Programmierer von NHC sehr viel Wissen über das Prog existiert. http://www.p35-forum.de
 
Danke euch beiden!
 
Also das Programm ist echt ohne zu übbertreiben eines der besten Programme das ich kenne. Nutze es schon seit gut 1,5 Jahren. Mit den hauseigenen Tools kam ich nie so gut zurecht, bzw. die Transparenz fehlte einfach. Mit diesem Programm kann man alles sehr gut und echt einfach einstellen, man muss sich halt mal vielleicht ne halbe bis dreiviertel Stunde hinsetzen, aber ist echt easy. Tja, dank NHC geht mein Notebooklüfter gar nie mehr an, nur noch beim Systemstart, ansonsten hört man von ihm nichts. Selbst wenn man den PC n paar Minuten auf Vollast fahren hat,geht der Lüfer dann mal nach 5-7 Minuten an......also echt top das Dings...achja, habn Acer Travelmate der Serie 290 mit ner 1,4 GHz Banias CPU....zusammen ist das ne echte spitzen Kombination........also Leute testets mal....tschuuus
 
@FuTeRaMa: hab das selbe notebook :) und mein lüfter geht nach 3-4h VOLLAST (mit seti) für 10 sec an und dann wieder aus bis nach 1h oder so...also kann man sagen ich hab unter vollast einen lüfterlosen pc :)
 
@FuTeRaMa: hehe :-) ....welche VCore Einstellungen hast du jeweils ? ich hab: 6x 0,780 / 8x 0,844 / 10x 0,940 / 12x 1,020 / 14x 1,116.....hab jeweils zwischen dem Wert, bei dem der Lappie abstürzt und meinem gewählten Wert eine Stufe als "Puffer" gelassen. Dies hab ich bei 6x und 14x gemacht, dann linear interpoliert und somit die Werte für 8x,10x und 12x bekommen....
 
Der in der News angegebene Link zum Forum verweist auf eine nicht existente Seite. http://www.p35-forum.de/board/board.php?boardid=70 Bitte mal Fixen. :)
 
Ich warte jetzt schon seit Ewigkeiten darauf, dass folgender Punkt fertig gestellt wird: "finish the acpi fan control"
Vielleicht könnte ich dann auch bei meinem Notebook endlich den Lüfter steuern. Die Spannung habe ich schon aufs niedrigste abgesenkt, aber die Lüftersteuerung vom Notebook ist so dämlich, dass der Lüfter trotzdem läuft und dabei kalte Luft rausbläst.
Zum reinen Undervolten ist meiner Meinung nach RM Clock vorzuziehen. Viel schlankeres Programm und ohne .NET
 
naja also ich habs mal gtrade getestet auf meinem ACER Aspire 5672 WMI mit intel centrino duo.

und muss sagen dass ich das von Acer mitgeliferte programm genau so gut finde.... noch nen kleinen ticker besser und übersichtlicher....
NET nervt nen bischen.....also hab alles wieder deinstalliert
 
RMCLOCK find' ich besser - vor allem fürs Undevolting...mein centri hält seit nem Jahr 1/2std. länger mit'm Akku :-)
 
Mein Touchpad spinnt total wenn das Programm läuft. Schade, da mein scheiss Acer 1360 KEINE Software für sowas hat.... :(
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles