Telekom & Microsoft bringen Fernsehen über's Netz

Microsoft Microsoft und die Deutsche Telekom haben heute bekannt gegeben, dass der Telekommunikationskonzern bei der Einführung von TV-Diensten über das geplante VDSL-Netz auf eine Plattform des Redmonder Software-Riesen setzen wird. Der Vertrag zwischen den ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nun ja, klingt ja net schlecht! Wenn ich aber das Wort aufbauen höre wird mir schlecht, den sie haben es ja noch nicht mal hinbekommen das überall TDSL zu bekommen ist. Geschweige noch die Volle Bandbreite. Was soll das erst mit VDSL werden 10 Groß Städte, lol das wird doch wieder nix für die, die net direkt in einer der Städte leben. Kann man gespannt seien was das wieder wird. LOL
 
@Xenomorph: Genau das habe ich mir auch gedacht. Hier wird mit Brachialgewalt versucht, noch schnell bis zur WM etwas auf die Beine zu stellen, um dann ganz stolz vorführen zu können, was keiner nutzt. Die Idee an sich ist ja echt nicht schlecht, aber es wird Jahre dauern, bis es der "grossen grauen Masse" zur Verfügung steht. An die Bandbreitenopfer möchte ich dabei gar nicht denken....
 
@Xenomorph: Jammert doch nicht rum, die Telekom ist ein Wirtschaftsunternehmen und versucht möglichst wirtschaftlich zu handeln, es ist zwar ärgerlich aber man muss auch etwas logisch denken oder bietest du der Telekom an die kompletten Kosten zu übernehmen, ich bin mir sicher dann werden sie dir auch alle Wünsche erfüllen, Geld regiert die Welt.
 
@floerido: Das mag ja alles sein, nur die wahren es doch die unbeding Glasfaserleitung legen mussten und letzten endes sagten es währe die Zukunft...Und was jetzt?Geld weg und Technik die eh nicht angewand wird in kleinen Städten...Bin eher der Meinung Sie sollten dann keine leeren Versprechungen machen....Wirschaftsunternehmen hm wenn sie so Wirtschaften wundert mich es nicht das die Gebühren hoch gehen. Kann man letzten Endes geteilter Meinung sein. Ich bleibe Skeptisch dem ganzen gegenüber.
 
@Xenomorph: Da betrachtest du alles zu kurzfristig. Jetzt bringt Glasfaser kaum etwas aber denke mal ein Jahrzehnt weiter, dann muss überall wo Cu liegt auf GFK umgerüstet werden, da hat man dieses eben nach der Wende gleich gemacht, weil die Infrastruktur sowieso umgerüstet wurde und man noch mehr staatlich war und subventionen bekommen konnte. Über die Preispolitik der T-Com muss man ja nicht reden, sie profitieren davon das sie noch immer ein Quasimonopol haben und viele Kunden zu uninformiert oder zu faul sind den Betreiber zu wechseln und da merkt man dann wieder das sie versuchen wirtschaftlich zu agieren, man melkt den Kunden so lang/so stark es geht, andere Firmen hat man ja kaum zu befürchten.
 
@Xenomorph: falsch, gerade da wo heute glasfaser liegt hat die telekom vorteile denn das neue vdsl oder adsl2+ (weis nimmer genau welches) braucht glasfaserleitungen, somit hat auch bald der osten neue technik
 
@Pixelschnitzel.: Nur das ich net im Osten lebe. Denoch bleibt abzuwarten wie und was sie wirklich umsetzen werden.

@floerido.: Auf lange sicht gesehen stimme ich zu, denoch ist das Kapital erstmal weg. Wie gesagt ich warte mal ab, was wirklich passiert.
 
"Mit IPTV (Internet Protocoll Television) soll erstmals interaktives Fernsehen möglich sein. So können die Zuschauer dann aktiv an Abstimmungen, Gewinnspielen und ähnlichem Teilnehmen." heheohne 0,49 cent pro anruf??? Möglich ja aber obs gemacht wird... Diese voting dienste haben sich ja als lukrative einnahmequelle etabliert
 
wer sagt, dass es nichts kostet? Ich sag nur T-Pay ...
 
Die Bindung an das VDSL-Netz erfolgt doch nur rein aus Marketing-Gründen. HDTV braucht mit modernen Codecs etwa 5 bis 6 MBit/s, und wenn man nur die gewohnte Qualität bieten will, dann reicht auch schon 1MBit/s.
 
@Rika: Ja aber dafür brauch man dann auch die entsprechende Hardware zum dekomprimmieren. Von daher entweder hohe Bandbreite oder schön schnelle Hardware: "Due to the initial high cost of MPEG encoders, a JPEG-like compression method will be used for inexpensive encoding of typical consumer source video (broadcast PAL, NTSC). The natural consequence of still image methods is less efficient use of bandwidth: 25 Mbit/sec for the same subjective real-time playback quality achieved at 6 Mbit/sec possible with MPEG-2. A second bit rate mode, 50 Mbit/sec, is designated for HDTV.". However, MSFT TV IPTV verwendet soweit ich weis mehr Bandbreite statt schnelle Hardware. Daher wohl die 50mbit/s... ist evtl auch für Firmen interessanter die es auf bestehender Hardware verwenden wollen. Mehr Bandbreite ist wohl günstiger wie komplett neue Hardware :P
 
ich frage mich, was das kosten wird. wird das eine art tv-flatrate oder eher wie eine online-videothek, wo man für die filme einzeln zahlt?
 
@moniduse: ICh denke mal es wird beides geben... Ich denke der Grundpreis ist eine art flatrate, und wenn du neuere Filme sehen willst, musst du halt für die einzeln zahlen, so wie es bei POremiere auch ist...
@Xenomorph: Hört bitte auf immer zu schimpfen, wenn ihr in der Lage wärt würdet ihr genauso handeln, wieso sollte ich eine Leitung mit Verstärker(ca. 10.000€) legen und bauen, wenn dann einer oder 2 vielleicht DSL wollen??? Ist Wirtschaftlivh fraglich, oder nicht?? UNd der Ausbau des Glasfasernetzes wird eh nicht bis zur WM fertig, da werden nur die wichtigsten Gebiete der Grosstädte versorgt. Diese Variante wäre aber auch auf dem Land denkbar, denn bei VDSL werden die KVZ einzeln mit Glasfasern versorgt, wird aber auch nur dort gemacht wo genügend Leute VDSL haben wollen... NMichts für nungut , aber erst nachdenken, dann reden..
Mfg RangeM
 
Jipeehh 49 cent pro klick leichter kann man seine kohle doch garnicht loswerden :) wenn es dann soweit ist.
 
ja super auch ... Antenne weg. Kabelanschluß. Dann Kabel weg und Satellitenschüssel aufs Dach. Analogreceiver gegen Digital getauscht. Jetzt die Schüssel wieder runter, es gibt neues Kabel. Und wozu? Es laufen die gleichen beschissenen Talkshows, Wiederholungen von Magnum und Knight Rider im guten alten PAL. Einzige Neuerung: Mehr Werbung als früher und Glotze abschaffen hilft nicht mehr. GEZ-Gebühr wird jetzt auch für Handy und PC-Benutzung fällig. ZUM KOTZEN.
 
@call_me_berti: kannst einem leid tun ^^
 
Also hier in Hannover (z. B. Jakobistraße) stehen schon die ersten neuen Kästen der T-Com an der Straße mit ner Plane drüber und nettem "Dies ist ein Highspeed Zugang" Schriftzug drauf. Ich persönlich finde, dass sie etwas groß geraten sind (ca. 1.30m hoch und 1.50m breit) Gestern wurde in meiner Straße kurz der Strom abgestellt damit die Kiste angeschlossen werden konnte. Mal abwarten, ...
 
Es ist doch bei neuen Sachen immer so: Gut Ding will Weile haben..., aber letztendlich muss ja mal einer damit anfangen. Ich denke mal, das in 10 - 15 Jahren keiner mehr über zu geringe Bandbreite spricht, sie ist dann einfach verfügbar. Fragt sich nur, ob es sinnvolle Inhalte gibt und es auch bezahlbar ist. (siehe UMTS...)

CU Infini
 
"übers", nicht "über's".
Kommentar abgeben Netiquette beachten!