Microsoft startet weltweite Initiative gegen Phishing

Microsoft Microsoft hat heute eine neue Initiative vorgestellt, mit der das Unternehmen weltweit gegen Internet-Kriminelle vorgehen will, die mit Hilfe von "Phishing" versuchen, an die Bankdaten und ähnliches von naiven Web-Surfern zu gelangen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Es ist mir eigendlich Schnurz, ob MS oder andere Firmen für einen Wind machen, um die anwender vor Phising zu schützten, nur Funktionieren sollte es. Oder Die Pisher Verfolgen, schnappen, bestrafen, Schadenersatzt fordern, verprügeln und ins Gefängnis werfen. (Jaaa, ich weiss, einen Pisher ausfindig zu machen ist seeehr schwierig..... Aber träumen kann ja jeder....)
 
@Kill Bill: Mir ist es nicht "schnurtz". Ich bin froh, dass grosse Firmen sich gegen Phishing verbuenden. Ich hoffe, es bringt etwas.
 
@Kill Bill:
ist zwar kein Pishing, oder besser ich weiß es nicht. Meinem Account, der nur für Müll reserviert ist, zufolge, leide ich unter erheblicher Potenzschwäche. Ich bekomme seit einiger Zeit Mails, die nichts weiter als Werbung für Potenzmittel wie Viagra, Levitra etc. enthalten. Bis zu 10 Mails am Tag. Ich gehe mal mein Girlfriend fragen, ob die meine Adresse irgendwem verraten hat.:),:D!!
 
Aber das ganze kann auch nur funktionieren wenn die User "aufgeklärt" werden. Außerdem versteh ich nicht wie die Leute so sau blöd sind und e-mails unbekannten Herrsprungs überhaubt schon mal zu öffnen wo die Bankdaten und verlangt werden etc oder einen Schritt weiter noch zurückschreiben und diese dann auch wirklich bekanntgeben. Ich mein man muss auch sein HIRN einschalten so wie beim Autofahren (gut schlechtes Bsp weil da gibt auch genug Idioten) und nicht mit rosa roter Brille durchs Inet zu surfen und jeden scheiss anklicken und ausführen.
Außerdem sind die Leute die zurückschreiben selber schuld, ich sag ja auch nicht jemanden meine Bankdaten bzw PIN nur weil mich der fragt.
 
Begrüße diese Aktion sehr. Wenn es stimmt, dann hat MS ein großes Plus auf der Habenseite. Endlich versucht eine Firma der freien Wirtschaft gegen echte Gauner und Kriminelle vorzugehen, ohne das Einnahmen- oder Umsatzeinbusen die Auslöser sind.
 
Ich gebe in meine Bankdaten irgendwelche 8stelligen telefonnummern ein und wohne einmal in Belgien-Usa.Irland usw.
 
Hm die sollten halt endlich mal ihren Browser von haus aus mit nem Anti-Phishing Tool ausstatten!
 
Warum sollte man ein Phishing-Tool mit einem Anti-Phishing-Tool ausstatten?
 
@Rika: Hä ich hab doch kein Wort davon gesagt! Ich hab gesagt die sollen IHREN BROWSER mit einem Anti-Phishing-Tool ausstatten!
 
Marketing ist hierbei wohl die Hauptsache. Wenn M$ vor Vista noch was gegen Phising was rausbringt bringt das Werbung...
 
@cosima: Nörgel, nörgel. Bei dir scheint wohl jede Aktion des "Spionageunternehmens" MS reine Marketingstrategie ohne jegliche eventuelle andere Hintergründe zusein, wie auch schon aus einer vorherigen News abzuleiten ist. Und das hierbei MS nichts "rausbringt" was Marketing-strategisch wichtig wäre, und auch keinerlei zusammenhang mit Vista hat, scheint dir vor lauter MS-Phobie entgangen zusein. Lächerlich dieses ewig gleiche gejammer.
 
Bis dahin sammle ich fleisig die Adressen zu Werbe, Pishing, Virenmails und gebe sie in die E-mail Blockierliste von meinen AVK Internet Security 2006 ein.....
 
@Kill Bill: ...ich glaub, es ist eher unwahrscheinlich, dass Du von ein- und derselben (ohnehin gefälschten) Mailadresse mehrmals ne Phishingmail oder sonstigen Spam erhälst! Es sei denn, irgendjemand hat Dich bei zichtausend Newslettern eingetragen, aber das wär ein anderes Thema...
 
...veranstaltet und unter anderem von Intelpol mitfinanziert wird. - Intel hat da wohl nix mit zu tun :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen