Windows XP auf Intel Macs? Erstes Video verfügbar

Windows Seitdem Apple auf Intel CPUs umgestiegen ist, wünschen sich viele Windows-Nutzer die Option die meist hochwertigen Geräte der Kalifornier auch mit Windows XP nutzen zu können. Daraus entstand nach einigen Wochen ein Wettbewerb, der mittlerweile ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
sieht sehr echt aus `? ! aber jemand so ein Bildschirm acuh bauen kann ? und ien normalen TFT reinsetzt ? hmmm DIE Apple Logos sind ja bei IPOD als aufkleber dabei die einfach grau machen dann aufkleben und was drüber machen ^^
 
@e4k: Mal ganz abgesehen von der Frage, warum eigentlich ein Apple-TFT nicht an einem PC laufen sollte... :-) Die werden ja wohl auch über nichts anderes als DVI angeschlossen.
 
@Aldaris: es handelt sich hierbei um ein iMAC. Dies ist kein normaler TFT, den man mit DVI ansteuert, sondern in dem Monitor ist die CPU integriert.
 
@ thomas@rappl.it und der iMac TFT lässt sich nicht als normalen TFT an einem anderen Gerät, wie zB PC oder DVDPlayer nutzen?
 
@makavelli: Nein. Abgesehen davon: 1.) Wieso sieht man nie, wie jemand eine Maus bedient? 2.) Wieso sieht man die Systemangaben "zufällig" nicht, weil der Autofocus nicht funktioniert? 3.) Ein weißter Bootscreen? Bitte was? Ein Schelm, wer dabei Böses denkt :)
 
wird ja auch schön langsam zeit
 
Es ist aufjedenfall eine gemoddete installations cd von windows. Die Schnellstartleiste neben dem Startknopf ist nämlich standartmässig nicht aktiviert.
 
@cpu: Naja, das ist noch das einfachere... aber der Bootvorgang sieht vor allem ganz anders aus (Fade auf blau, dann Fade auf weiß, dann erscheint das XP-Logo). Oder gibt es das standardmäßig bei irgendeiner Windows-Version?
 
@aldaris: Wenn ich mich jetzt nicht total irre, sieht das bei der Installation von XP in der Tat so aus.
 
@cpu: ich glaub du irrst dich... bei mir kommt nur der bootscreen, danach das Win XP Logo mit "Bitte Warten" und danach versucht er dieses Video abzuspielen, was man mit Alt+F4 einfach killt :)
 
Und wenn der einfach einen Apple-TFT an einen stinknormalen Rechner angeschlossen hat? Den Rechner sieht man ja hier nicht und bei der Systemsteuerung kann man auch fast nix erkennen! Die Videoqualität ist nicht gerade toll!
 
@stronzo: Schonmal 'nen (aktuellen) Imac mit Bildschirm und Rechner getrennt gesehen? Dort sind Bildschirm und Rechner integriert ...
 
@stronzo: Der Kameramensch hatte offensichtlich noch nie etwas von einem Stativ gehört.. :-(
 
@stronzo: ... sie aus als ob er besoffen war als er das Video gedreht hat!  :-)
 
@stronzo: das hat er wohl exra so gemacht weil das viel viel scwerer zu fälschen is als ein ruhiges bild
 
hmm habt recht ich bezweifle wäre aber auch geil wenn das gehen würde !
 
Schade das die Kameraführung so extrem scheisse ist.
 
wenn ich schon sehe: windows auf mac hardware. ich will macOS auf nem normalen PC!
 
@shakeyourblood: Tja, abeer leider wirst du da keine wirklichen Möglichkeiten für finden... Im Gegensatz zu XP benötigt OSX ganz spezielle Hardware... Wenn dein PC diese nicht erfüllen kann, wird nichts daraus... Wenn er sie aber erfüllt, kannst du (etwas gebastelt) auch OSX auf einem Intel PC installieren... MfG Fraser
 
@shakeyourblood: Es geht! MAC-OS X muss zwar ein bisschen modifiziert werden, ich weiß zwar nicht ob das legal ist, aber es funktioniert und zwar ohne VM-Ware und konsorten. Der Intel bzw. AMD-Prozzi muss nur SSE2 oder SSE3 fähig sein. Die Software dafür funktioniert auch. Gleiche Software die es für Windows gibt läuft unter MAC-OS X sogar schneller.
 
cool :) Sprich,es dürfte in Zukunft auch nichts dagegen sprechen, Vista drauf laufen zu lassen... :) - Edir: Was ich mich jetzt allerdings Frage ist, wie kommt denn da das WinXP Logo auf dem Bildschirm? Normal ist das ja nicht.
 
@Fraser: ... sofern der Mac kein EFI hat.
 
@Fraser: So, ich antworte mir mal eben schnell selber! :) Also, nachdem ich das Video nun mehrmals angeschaut und auch verschiedene Stellen in Slowmotion oderEinzelbild angesehen habe, kann ich sagen: Super Fälschung! - Es ist auch nicht in nur einem Punkt in dem Video ersichtlich, dass wirklich ein Intel Mac verwendet wurde und einen Apple TFT kann man übrigens auch an einen IBM kompatiblen PC anschließen, da es einfach nur DVI ist. MfG Fraser - Edit: Und lustig noch dazu, wie am Anfang des Videos 1. der Screen eingeblendet wird (der zumal mal gar ned geht) und 2. die 1, Partition trügerischerweise einfach nur EFI genannt wurde, um zu zeigen, es würde sich um ein EFI-Bios handeln... - Edit Nr. 2: Und jetzt kommt's: Wo ist eigentlich der Computer? Ich sehe ja nur einen Monitor. Und, was ist das daneben für ein PC? *g* - Nee, dieser Traum ist wohl zerplatzt! ^^
 
@Fraser: [] Du weist was ein iMac ist
 
Es wäre schön gewesen, wenn nicht gleich bei den Systemeigenschaften weggeklickt worden wäre. Ich seh' immernoch keinen Beweis, dass es läuft. Woher soll man sehen, dass das keine virtuelle Maschine ist, auf dem er es installiert? Nachdem der Apple EFI ohne BIOS-Emulation ist sehe ich ersteinmal keine Möglichkeit Windows zu installieren. Aber wir werden es sehen. Wenn es stimmt, wird sicher bald der Preis beantragt. Bis der nciht vergeben wurde glaub ich's nicht.
 
Das Wndows Logo beim Anfang macht mich etwas stutzig :S davon abgesehen OK denke nicht das das ein großes ding ist Windows auf dem MAC da gibts doch auch VMWare ! oder VirtualPC oder nicht ? warum dann nicht auf einem Emuliertem PC WindowsXP installieren ?
 
@Slider: Ganz einfach, weil es dann anders aussehen würde... nene, derjenige, der sowohl die Fotos als auch das Video ins Netz gestellt hat, hat fein getüfftelt, aber wohl nicht fein genug... Ich gehe davon aus, dass er sich am PC was zusammengebastelt hat: Zuerst startet er das System (ohne BIOS anzeige - kann Heute jeder neue PC) von der Partition F, auf der er ein paar Tools installiert hat. Danach kommt er in das Setup von XP (zumal hier im Video schon ein Fehler ist: Wo ist die Frage, ob die XP-CD überhaupt gestartet werden soll?) und dann wird normal installiert. Fertig Ende... :)
 
@Fraser: Je nach Einstellung bootet der Rechner von CD. Die Frage ob von CD gebootet werden soll kommt schon von der WinXP CD selber. klickst hier nix, lädt es das installierte OS. Da er hier nur MacOS oder garnix installiert hat kommt auch die Abfrage nicht...
 
Nochmal für alle: Der iMac ist ein in den Bildschirm integrierter Rechner. externe Apple TFTs sehen anders aus als der iMac. Das was auf dem Video zu sehen ist, ist jedoch der iMac. Schaut euch einfach mal auf apple.de im Shop um, dort werdet ihr beim iMac auch keinen "extra Rechner" sehen, denn wie gesagt, sind Rechner und Bildschirm eins :-)
 
@glar00k: Hm, menno, du hast ja Recht! ^^ - Vllt. gibt es aber dennoch eine Möglichkeit, den Apple auch als dummen TFT zu missbrauchen! :)
 
@Fraser: Wieso willst Du unbedingt dass es ein Fake ist? Gerade das Video soll es doch beweisen dass es möglich ist und ich sehe jedenfalls keinen Beweis dass es nicht so ist. Ich sehe jedenfalls kaum einen Grund es nicht zu glauben. Die Windows Installation kann jedoch angepasst sein, warum auch nicht. Damit es installierbar wäre, ist es möglich eine Zwischenschicht zwischen dem EFI (keine Ahnung was das sein soll und wie es sich verhält) und Windows schalten, die sich wie ein normales BIOS Windows gegenüber zeigt. Die frage ist nicht, ob Windows mit der normalen Installations-CD installierbar ist, sondern ob es überhaupt lauffähig und Installierbar ist.
 
@glar00k: Komisch, wenn du keine Ahnung hast, was EFI eigentlich ist, wieso kommst du dann mit einer Lösung, eine so genannte Zwischenschicht zwischen diesem und Windows-Setup zu 'basteln'? Da ich keine Lust habe, die EFI zu erklären, hier der Link: http://de.wikipedia.org/wiki/Extensible_Firmware_Interface
 
@Fraser: Ja, dass es ein BIOS nachfolger sein soll steht ja auch im Artikel und ich meinte auch nur, dass ich es im Detail nicht kenne. Aber das soll ja nichts zur sache tun, denn wie bei Virtuellen PC Emulatoren wird auch ein BIOS vorgegaukelt, und noch ein bisschen mehr. Da in diesem Fall aber "nur" das Ansprechen des BIOS in Befehle zum Ansprechen des EFI umgesetzt werden muss, ist die Sache nicht ganz so komplex und lässt sich sicher in den Startprozess vor der Installation einbinden, wenn überhaupt nötig. Das Ganze jetzt ins Detail zu klären würde jedoch den Rahmen sprengen :-)
 
@Fraser: über andere meckern von wegen keine ahnung aber selber bei nem imac nach nen rechner suchen :D ^^
 
@TTDSnakeBite: 1. wusste ich nicht, dass es für mich als nicht Apple Nutzer erheblich sein sollte, zu wissen, wie jeder einzelne PC von Apple aussehen soll und 2. 'meckern' tue ich schon gar nicht über andere. - Ich halte das Ganze einfach nur für einen Fake. Punkt, Aus, Ende!
 
Vielleicht issen ja blossn Film.
 
@ Fraser : ( zu deinen vorletzten Beitrag) Du bist dir ja deiner sache ganz schön sicher obwohl du wahrscheinlich noch nie einen Apple IMAC gesehn hast.__> Kleine INFO der Ganze Rechner steckt im Display!!!

Dummschwätzer
 
@whitehunter: *lol* Mit solchen Wortausdrücken bist du aber kein guter Kommentator... Und, too late, diese Info hat bereits ein anderer geschrieben und zwar 6 Minuten vor dir... genug zeit, um das auch gelesen zu haben... *lol* - Und jetzt habe ich auch einen IMAC gesehen... *freu* Und ja, ich bin mir meiner Sache sicher... Und, um es genauer festzustellen werde ich kommenden Montag mal in der Firma das austesten...
 
Also halten wie das noch mal Fest das da soll ein iMac Intel sein http://www.apple.com/de/imac/ das ist also der komlplette Computer und nicht nur der TFT Monitor... .
Ich glaube allerdings nicht das dieses Video echt ist. Ich seh einfach keinen beweis dafür das Es nicht emuliert ist. Vor allem weil die Systemeigenschaften nicht scharf waren. Das Fade in und Fade out was zu sehen ist ist bei Apple Computern normal das machen sie damit es cooler ausschaut wenn die Auflösung geändert wird ist bei meinem Mac mini auch so.
 
@chrisibook: Ja unscharf ist das Video sowieso und leider auch genau bei den Stellen, wo man genauer hinsehen könnte (Hardware Device Manager und System) - Des Weiteren hat der Filmer mir zuviel gewackelt und den Zoom zu oft verwendet... Da wird einem schlecht bei... :) - Edit: ich frage mich auch, wieso er mit der Cam ganz kurz den Mac so von 'hinten' (was nicht ganz wahr ist) gezeigt hat? Um zu zeigen, dass da nichts dahinter versteckt ist oder angeschlossen? Ehrlich gessagt erkenn ich gar nichts auf dem Video... Nicht mal, das die Mac tastatur angeschlossen wäre... Warum zu kurz und zu wenig nach hinten gedreht (die Cam)...
 
...auch wenn der schirm eingebaut ist, irgendwie muss er ja trotzdem an der restlichen hardware angestöpselt sein ? :) und das wird über eine dvi schnittstelle nehm ich mal an gemacht, tjo, aus ein paar dräten, oder was auch immer da rauskommt, wird ja wer im stande sein einen normalen stecker dranzulötenn :) ... auch das gibt zu denken
 
Ich glaube ja das es wie bei einem Noteboook ist und das der Monitor mit einem Flachbandkabel direkt mit der Aufgelöteten Grafikeinheit verunden ist. Ich kann mir nicht vorstellen das es so leicht ist eindfach den TFT so anzusprechen. Aber gut man muss die Möglicheit in betracht ziehen.
 
@chrisibook: Sagen wir mal so, wenn du weißt, wie du einen TFT-Bildschirm ansprechen kannst (es gibt ja zu jeder Hardware auch eine so genannte "Hardware Maintenance Manual", in der alle expliziet aufgezeigt wird), hast du auch die Möglichkeit, diesen als externen Monitor zu verwenden (für eine anderen GraKa - Im Übrigen wurde auch diese nicht in dem Video gezeigt - wenn es auch nicht so aussagekräftig ist)...
 
Ich denke wirklich das der es geschafft hat auf der Seite von dem Projekt wurden gestern auch schon erste Erfolge beim Nachstellen des Versuchs vermeldet und es wurden 9 weitere Tester gesucht. Dann ist die Seite wegen zu hohem Traffics down gegeangen.
Ich habe in irgendeinem Blog gelesen das das Ganze mit einem plug in für das EFI funktionieren soll, das die bei den Intel Macs fehlende BIOS Kompatibilitäsebene nachrüstet.
Des Weiteren halte ich betrugsversuche für unwahrscheinlich denn die 12000 $ bekommt er ja nur wenn es jeder nachmachen kann...
 
Wär cool aber ich bin skeptisch.
dieses windows logo an dem platz wo normalerweise der apfel erscheint...
naja, das ist nicht im boot vorgang von windows drin.
und bis jetzt dachte ich das WinXP kein EFI unterstützt.
es hiess nur das XP64 und Vista das könnten ...

 
@-=[J]=-: Dieses Windows-Bild am anfang wird man wie bei jedem windows pc das bootbild ersetzen können...
 
lol wasn schwachsinn sieht doch jeder der mal n imac hatte und windows installiert hat das es in einem emulator läuft und das das apple bootlogo einfach nur durch ein windowsflagge ersetzt wurde und dann sofort in fullscreen der emu kommt, der typ wollte einfach nur aufsehen erregen, was seid ihr für leichtgläubige kiddys hier...
 
Mit hilfe eines Framegrabbers installiere ich dir jedes System auf jeder Hardware, die dazu in der lage ist ein Video ab zu spielen...
 
@kellerkind: Dann bitte einmal Win Vista auf meinen iPod :P
 
Passt gerade zum Thema EFI: "BAMBIOS soll BIOS-Booting auf Intel-basierten Macs erlauben" Den kompletten PC-Welt Artikel gibt es hier:
http://www.pcwelt.de/news/software/133838
 
@swissboy: sehr guter Link! Danke!
Ich denke das beweist, dass es möglich ist und unter diesen Umständen ist es doch sehr weit hergeholt, dass es sich dabei um eine so perfekte Fälschung handelt.
 
Also so richtig verstehe ich den Sinn des Vorhabens nicht... Das viele User gerne das bessere Betriebssystem auf billige Massenhardware portiert haben möchten ist mehr als logisch, aber warum jemand exklusive, teurer Technik mit XP vergewaltigen will, ist für mich in keiner Weise nachvollziehbar.
 
@Schließmuskel: wobei ich das mal umdrehen wurde xp mit völlig überteuerter sinnloser hardware vergewaltigen , dann wird nen schuh draus :-)
 
@Schließmuskel:
@Skippy - Naja also wenn ich mir das Acer TravelMate 8204WLMi anschaue oder diverse Thinkpads von IBM bzw jetzt Lenovo, die kosten auch weit über 2000 € und sehen dabei noch extrem scheiße aus! Im Vergleich zum Macbook Pro, dass wie ich finde in Sachen Design wirklich seines gleichen sucht.
 
@Skippy: Ok, da hast du nicht ganz unrecht. Ist ne Frage des Standpunktes, was einem als wertiger erscheint. Das Ergebnis bleibt aber das Gleiche, XP auf Apple-Hardware ist recht sinnfrei
 
Habt ihr euch das Video mal genau angesehen? Vorallem den Gerätemanager? Angeblich sollen bis auf ein USB-Gerät alle Treiber vorhanden sein. Es handelt sich hier, in meinen Augen, eindeutig um einen Fake. Es ist einfacher, einen Monitor des iMacs anzuzapfen, als WinXP auf den Apple zu bekommen. Lasst euch nicht verarschen.
 
@TobWen: Wieso is es so abwegegig, dass soviel funktioniert??? In dem Gerät stecken auch nur Intelchipsatz und noch ein paar andere Sachen, die es auch alle als PC-Hardware gibt. Und btw: wenn du mal aufmerksam geschaut hättest, wäre dir aufgefallen, dass es noch weiter unter was gibt, was nicht funktioniert - nämlich eine Ethernetkarte (bei Unbekannte Geräte).
 
@wurst: auf dem intelmac läuft einfach nur n video sonst nix, kannst dir alles mit deinem moviemaker zusammenschneiden, glaub mir wenns der typ wirklich geschafft hätte gäbs längst beweise und er hätte das kopfgeld kassiert, und nicht son verf*** verwackeltes video gedreht um undergroundmässig hackerstylistisch rüber zu kommen, denk mal drüber nach
 
@TobWen: Der Hardware-Manager hat auch eine Batterie im Rechner erkannt und der Rechnername ist "LAME"
 
@TobWen:
@overflow : Er is LAMB! Und eventuell ist es dir entgangen, dass, als er "Batteries" aufklappt, da "Microsoft AC Adapter" zu lesen ist... K.A. was Windows als dies interpretiert, könnte aber der Stromadapter sein (oder auch ganz was anderes...)
 
mit dem verwackelten unscharfen Video hat er die Echtheit aber nicht gerade bewiesen , ich hab nirgendwo eine stelle enddecken können was bewiesen hätte das dieses windows auf einem macintosh ist.
 
Also, wo ist denn das Problem, wärenddessen man WinXP auf seinem PC installiert nen hochwertiges Video von der Installation zu machen und dieses Video dann auf seinem IMac im Vollbildmodus ablaufen zu lassen.

Das beweist gar nix.
 
ob das Video nun wirklich legal ist oder nicht sei mal dahigestellt. aber möglich ist es schon da es von windows 2003 ne Version mit EFI unterstützung gibt(da nämlich auch der itanium2 EFI und kein BIOS besitzt) kann man sich assembler kenntnisse Vorrausgesetzt durchaus ne windows xp cd so modifizieren das es geht.
 
@Skippy: Das ist aber ein 64bit EFI (für Itanium). Das im Mac verwendete EFI ist 32bit und nicht kompatibel.
 
Windows findet bei mir ja nicht mal meine Markengeräte (Die Hardwareerkennung von Windows war schon immer miserabel). Und dann will uns das Video sagen, dass es sich um kein Fake handelt?
 
@sesamstrassentier: Und ich habe vorhin nen Kumpel von mir angerufen, der zwar nicht diesen hier im Video gezeigten "Im TFT Gehäuse" eigenbauten iMAC hat, aber auch einen neuen iMAC Mini. Hab ihm gefragt, ob er mal XP draufhauen könne... Meinter nur, dass er es schon machen wollte, als er den Mini gekauft hatte und dass es nicht geht. XP erkennt rein gar nichts in dem PC und startet kein Setup. Aber, kann ich das beweisen? Nö... ^^
 
@Fraser: Wie ich schon weiter oben geschrieben habe, wird es wohl kaum möglich sein Windows ohne Modifikationen bzw. Zwischenschicht auf dem Mac zu starten. Da das EFI erweiterbar sein soll, ist es sicher auch möglich eine Erweiterung zu schreiben die BIOS kompatibilität herstellt. Der Artikel von swissboy bringt da noch etwas mehr Licht in's Dunkel. Die Tatsache dass es jemand von IBM geschafft hat (bzw. haben soll) zeigt dass es die Möglichkeit gibt ...
 
AN alle:
Zitat von http://www.onmac.net/ :

"Solution has been submitted. Currently testing"

Mal sehn, was draus wird...
 
@Wurst09: DANN IS ES WOHL KEIN EINFACHER FAKE!
 
@Wurst09:
Ach nochwas, es gibt eine größere Version (der Link zum Originalvideo ist down bzw. geht net) von dem Video als Bittorrent-File:
http://exe64.com:6969/
 
hmm.. ich denke die Argumente das des nur ein Video is, oder jemand (zu viel geld) den normalen PC in das gehaeuse gesetzt hat, fuer wahrscheinlicher als dasses ne XP Installation auf einem iMac is.

Zumal ja auch (wie schon gesagt) die meisten wirklichen Stellen die das beweisen koennten (System etc.) viel zu kurz und oder unscharf gezeigt werden.
Auch das XP Logo verwundert mich, (da wo eigentlich der Apfel is) aber da denk ich das man das auch irgendwie Aendern kann, geht ja jedenfalls bei XP leicht.

was und wie man da was zwischen BIOS und EFI machen muss, damit es rein theoretisch weiss ich nicht, is mir aber auch egal, verfolge das aber schon lange, auch das mit dem OSX auf Windows... und es geht ja nicht wirklich vorran, jedenfalls auf der XP on Mac ebene... naja... wuerde doch lieber bevorzugen wenn endlich ma einer ein leicht zu installierendes OSX fuern PC "patcht" :D
 
ich hab mir hier mal nicht alles durchgelesen. Aber das Video macht mich schon stutzig. Da ich selber nicht über die entsprechende Hardware verfüge kann ich s auch nicht nachprüfen - aber einer von euch vielleicht. Die iMac's haben ja bekanntlich SATA Platten. Wieso ist dann aber bei dem Geratemanager im Video IDE ATA Controler zu sehen? Kann natürlich sein das WinXP das immer hinschreibt?
 
@slasher2k: na für die cd'roms brauchste immer noch IDE
 
@Lord eAgle: Es gibt auch noch SCSI CD-Laufwerke.
 
@Lord eAgle: Stimmt nicht ganz, es gibt von Plextor auch SATA-DVD-Brenner & Siehe Post von swissboy
@swissboy: Richtig, aber im iMac ist kein SCSI verbaut... Den gibts afaik nur in den XRaids und evt. in den PowerMacs als Zusatzkarten (aber keine Garantie für Richtigkeit)
 
Für mich sieht das "relativ" echt aus!!! Nur das XP Bildchen is mir am Anfang nie aufgefallen... bei mir kommt XP logo... und dann geht die install weiter bei der Install is das aber ein anderes Bildchen.. *komisch komisch...
 
Also in dem Forum auf http://forum.onmac.net/showthread.php?t=1 ist folgendes zu lesen:

Solution has been received and testing is now underway by the following people:

Macbook Pro
Travis Hill
Chris Hart
Tash Tseng

iMac
Steve Mahoney
Christoph Pfisterer
Shane Martin

Mac Mini
Holland Rhodes
Bob Houghton
Dan Samson

Ich denke mal dazu brauch man nix weiter sagen...
 
@woasned: hä? ob winxp aufm macbook installierbar ist hängt nicht von den partitionen ab. du müsstest einfach eine weitere partition für winxp machen.. btw macos hat nur einen unix kern, sonst nix, darum besitzt macos ein eigenes filesystem (htfs).
 
was ich am schlimmsten daran finde. erst verbauen sie nun auch intel in die macs.. nun soll auch noch xp darauf laufen.. meine fresse
 
mit Conroe und XEN könnte ich mir einiges vorstellen aber eine eben erstellte 2.Partition und XP
**grübel**
 
Ob Windows installiert werden kann hängt einzig und allein von der Hardware ab. Werden sämtliche SATA/PATA Controller für alle wichtige Laufwerke erkannt ist schon mal die erste hürde geschaft um das Medium überhaupt auszulesen. Danach muss Windows den Gerätenumerator unterstützen. Ist das nicht der Fall, kann Windows die Daten des Gerätenumerators nicht auslesen und stürzt ab oder beendet sich.
 
Da Mac kein geld mehr machen kann mit Only mac software und mac hardware , muss halt intel und Microsft die etwas unterstützen. weil niemand will mehr ein mac mit dem man sich eingesperrt fühlt , und nicht selbst die hardware , OS oder was auch immer bestimmen kann. letzter schrott der mac finger weg

Intel Ownz
Microsft Ownz
 
@BoSSaLiNiE: Dein Wissen über Apple und ihr Zielpublikum liegt irgendwo zwischen -200°C und dem absoluten Nullpunkt.
 
Tja liebe Leute, sieht wohl doch nicht wie ein Fake aus :-) -> onmac.net
 
Der Wettbewerb is zuende. Es wurde geschaft auf dem 17" iMac und dem MacBook Pro Windows XP zu installieren. Hier der Auszug aus dem Forum: "The solution is confirmed working on the 17in iMac and the MacBook Pro. It needs to be tweaked for the Mac Mini, and the 20in iMac. Once these tweaks are done then it will be released. We want to make sure that there arent 200 messages from angry 20in iMac users who cant get it to work. It will save a lot of time later by verifying it working on all systems now!"
 
Wenn ich mir einen Mac kaufen würde dann bestimmt nicht dafür Windows zu installieren. Ein MAC soll stabil und sicher laufen. Beides ist mit Windows nicht möglich bzw. nur mit Zusatz Software. Viel besser wäre es Programme wie VmWare einzusetzen um Windows zu emulieren. Und mit den Verbauten Intel CPU´s ist dies nun endlich Möglich.
 
ich find keinerlei infos im netz... weiss jemand mehr darüber.
ich hab hier n mac wo mir der mactyp gesagt hat: joa, mach drauf das zeuch....
 
Ganz erlich ich glaub das isn Fake weil seit wann gibts so ein animiertes XP Logo nachdem die Installation des 1. mal neustartet und dann der PC eingerichtet wird. also FAAAAAAAKE
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum