Frankreich: Musikdienste bald per Gesetz kompatibel?

Internet & Webdienste Apple betreibt in Frankreich einen der vielen weltweit aktiven Ableger seines überaus erfolgreichen iTunes Music Store, bei dem man sich gegen Bezahlung Musik herunterladen kann, die für die Wiedergabe auf Apples Media-Playern der iPod-Serie gedacht ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Abwarten, am Ende endet das genauso wie bei der "Legalisierung von Filesharing". Obwohl ich das pers. nur unterstützen würde. Dann könnte man endlich auch kaufen was man möchte und nicht das was andere einen vorschreiben. Obwohl man auch gleich auf diese DRM & Co. verzichten könnte.
 
@RobCole: Also ich weiss nicht, in welcher Gegend du wohnst ... Mir schreibt hier keiner vor, was ich zu kaufen habe. Wenn ich etwas nicht will, kaufe ich das nicht.
 
@sam79: Ich gebe dir in deinem Beispiel Recht. Ich meinte eigendlich nur, das wenn du bspw. das ogg-Vorbisformat nutzt, du mit deiner Produktauswahl sehr beschränkt bist. Genauso verhält es sich mit anderen Formaten (acc, mpc, ...). Selbst ein Player der alle DRM-Varianten unterstützt gibt es meiner Meinung nach nicht. Von daher wird mir ja vorgeschrieben was ich mir holen darf.
 
dazu brauch man eigentlich kein gesetz. bietet die musik im mp3 format und jeder "mp3" player kann damit was anfangen... man sollte eher so misgeburten wie wma und aac verbieten... per gesetz
 
DRMtes WMA ist eigentlich gar kein WMA. Und bei AAC ist ein DRM-Handler optional und erkennbar. Ob man WMA wegen lizenzrechtlicher Probleme verbieten darf, wird mit diesem Gesetz eigentlich auch entschieden, aber was bitte hast du gegen AAC?
 
Wenn das so durch geht >>>>> spitze. Dann kauf ich meine Musik halt in Frankreich.
Und dank EU Recht, kann die Musikindustrie nichts dagegen machen.
 
Na das ist mal ne gute Nachricht. Nichts gegen DRM im allgemeinen, aber das jeder seine eigene Suppe kocht ist schon sehr nervig. Speziell wenn ich sachen die ich haben will nicht bei iTunes finde...
 
ja dann sag ich hurra, shoppen in Frankreich :) schönes Ding!
 
Ja dieses Gesetz ist sicherlich ein Schritt in die richtige Richtung und könnte auch User zB mich einmal dazu anregen diese Dienste auch einmal zu nutzen. Aber so schnell wird das bei mir sicher net passieren, weil 1. ich HC-Punk höre und es diesen ganz bestimmt nicht gibt (auch im normalen Handel Original CDs schwer zu bekommen sind, außer in eigenen Plattenläden) und 2. dadurch diese Dienste eigentlich nichts für mich bringen und ich deshalb noch immer auf e-mule (bei torrent auch nicht zu bekommen)) angewiesen bin wenn ich meine Musik hören will.
 
Müsste ich nur noch französisch können - ich würde schon längst dort leben. Die Franzosen haben es zur Zeit einfach drauf. Die lassen HP nicht ins Ausland verlagern (Applaus). Sind nicht mehr in der NATO und können nicht mehr in Sinnlos-Kriege reingezogen werden (Applaus). Und jetz noch das wohl kommende tolle neue Gesetz, siehe News (Applaus). Hehe. Ok, hat auch etwas Schattenseiten. Kündigungsschutz räumens weg - naja, aber dafür randaliert ganz Paris :D Vom leckeren Essen will ich gar nicht erst sprechen (Applaus)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen