Neue Suchmaschine soll Schad-Software identifizieren

Internet & Webdienste Mit seinem sogenannten FileAdvisor hat das Unternehmen Bit9 eine Suchmaschine gestartet, die PC-Benutzern helfen soll, unbekannte Dateien und damit auch Schad-Software wie Spyware, Würmer und Viren aufzuspüren. Das System beschränkt sich derzeit auf ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
The six dumbest ideas in computer security: [...] Enumerating badness [...]
 
Datenbanken zur Dateiidentifizierung gibts doch schon, dort muss man sich nichtmal registrieren.
 
ich versteh das nidd so ganz. Die haben 4 Terabytes an Daten, um Schadsoftware zu erkennen... ein Programm auf einem PC, z.B. Ad-aware oder Virenscanner haben höchstens 10 MB Datenbank und funktionieren auch.... bitte mal erklären!
 
Mir wäre es nur wichtig zu wissen, das dieses Tool auch wirklich alle Viren, Trojaner und vorallem diese ROOTKITS entfernt...... bei der Größe von 4 Terrabytes......
 
@Kill Bill: ... dieses Tool entfernt gar nichts. Hier handelt es sich lediglich um eine Datenbank.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen