CDU-Innenminister fordern Verbot von Killerspielen

PC-Spiele In die Diskussion über ein mögliches Verbot von Gewaltspielen in Deutschland ist jetzt neuer Wind gekommen. So schalteten sich die CDU-Innenminister ein und forderten in einer Presseerklärung ein Verbot von "gewaltverherrlichenden Computerspielen". ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Irgendwann haben sie alles verboten, und dann merken sie dass Marktwirtschaft ohne Markt nicht funktioniert.
 
@sparkle: Langsam kommt es mir vor wie Kommunismus (z.B. wie China) Dort verbieten sie auch alles, was "eventuelle Beeinflussung" hervorrufen kann. Ist doch ein totaller Schwachsinn, nur weil jeman Q3, Doom oder CS erwähnt, nachdem er zB ein 10 Jähriges Mädchen vergewaltigt hat.
 
@sparkle: Schade nur, dass man die Regierung nicht verbieten kann....
 
[ironie]na endlich, wird zeit dass diese digitalen terroristenschulen und anleitungen für amokläufer aus dem verkehr gezogen werden[/ironie] *scnr*
 
Die CDU-Innenminister begründen... gibt es mehrere ?
 
@fazerdirk: Ja. Ein Bundesland hat auch einen Innenminister.
 
die ewig "Gestrigen" melden sich mal wieder zu Wort.Wo doch selbst Pädagogen mittlerweile keinen verallgemeinenden Zusammenhang zwischen "Killerspielen" und Gewaltausübung feststellen können.
 
ich wäre da total für... schließlich wirds dann höchstwahrscheinlich einfacher sein sie runter zu laden... und das dann auch noch fast (!) legal :p
 
Und wieder hat ein Wasserkopf ein Blubbern von sich gegeben.
 
@kxxx: Wieso? er hat doch recht, du kannst dir Steam ziehn und dann via Kreditkarte bezahlen, EA hat an der oder ähnlichen Plattform schon Interesse bekundet... Americas Army is umsonst, Enemey Territory und zig Mods und Demos die man sich ausm Netz laden kann. ( Selbst Postal2 etc. )
GTA 1 + 2 gibt es mittlerweile umsonst bei Rockstargames zu laden...
Also *Stoff* ist genug da :D
Irgendjemand meinte noch was wegen Spiele üben keinen Einfluss aus...
das stimmt nicht ganz, aber bevor ich hier zuviel laber, ( fast ) alles ist ok, wenn es in gewissen Maßen ist und von den richtigen Leuten konsumiert wird, deswegen gibt es ja eine Altersbegrenzung. Sollen solche Spiele halt exklusiv in bestimmten Spielegeschäften erhältlich sein und generell ab 18. Wäre zwar ebenfalls sehr drasstisch, aber besser als ein Verbot alle mal.
Mahlzeit
 
*Ironie an* Schön, dass sich die Politiker des modernen D. immer zuerst der wichtigsten Fragen annehmen! ALG II und Hartz IV interessiert ja eh kein Schwein mehr! Mit BILD-Zeitungsthemen punkten. Das rockt! *Ironie aus*
 
@illedelph: Wenn es in Deutschland ein Spiel geben würde, wie man uns ALG II - Empfänger los wird, würden diese Politiker sicherlich Beifall klatschen.
 
Scheinbar haben die Kollegen da oben zu viel Zeit!? Ich bin für Revolution! Wer macht mit?
 
@sam79: dabei... da träume ich auch schon länger von :-)
 
@sam79: ICH!
 
@sam79: wan solls los gehen ?
 
@sam79: Hab am Wochenende noch nichts vor.
 
@sam79: Jaaa eine Revolte. Davon träume ich schon seit Jahren. Sowas war schon lange nicht mehr :). Sagt mir auf jeden Fall bescheid :) *GEGEN ALLES*
 
@sam79: Ja so eine kleine Revolte kann so einen kranken Staat gesunden lassen, denn nur in einem gesunden Staat herrscht auch ein gesunder Geist.
binn auch dabei :-)
 
Denke mal wenn das passiert ,gibts wieder einen Aufschwung für die Raubkopier Szene.
Entweder saugt sich einer das Spiel oder bestellt sichs über Internet. Dann verbreiten und verkaufen. Fertig. Dann beschweren sich wieder ganz andere Leute.
Wir Bürger sind ja nicht reif genug um Realität von Fantasie zu unterscheiden.
Immer weiter so. Sollen die doch bei jedem Spiel ein USK 18 dran machen.
Wenn man solche Spiele verbietet. Dann auch bitte Filme. Warum nich gleich Spielzeugwaffen was weiß ich. Am besten sollte man die Menschheit verbieten. Meiner Meinung nach sollte sie ausgerottet werden. :)
Es denkt doch eh fast jeder nur an sich oder das Geld.
 
@AFFEMANN: anstelle durch ein sinnvolles erziehungssystem und durch eine stärkung der eltern, sich ausgiebiger der erziehung der kinder zu widmen und so dem ganzen medialen bullshit, zu dem auch die zeitvertreibenden computerspiele gehören, einen mündigen bürger entgegenzusetzen, der 'sieh an' von selbst darauf kommt nicht den ganzen tag zu zocken oder seine realität auf polygonen aufbaut (was zugegebenermaßen nur sehr selten zu direkt negativen auswirkungen führt), fordern diese bornierten, unverbesserlichen csu/cdu-hirnlosen verbote und zensur... da sollen provider jetzt nicht nur die verbindungsdaten speichern, was meiner ansicht nach gegen das gg verstoßt, nein sie sollen "Filter" einbauen, damit online spielen von gewaltspielen nicht mehr möglich ist! kein witz, das ist eine der forderungen, wenn man sich den stuss mal durchliest..

ich kann dazu immer nur sagen: die eltern sind zuallererst verantwortlich, ab einem gewissen alter die jugendlichen selbst (für die zeit die sie damit verbringen mE nach..), und wenn der staat mit strafen dafür sorgen würde, dass geschäfte sich an die altersangaben, die durch die prüfstelle für ... gemacht werden hielten, wäre doch alles geregelt.

die eltern haben aber oft keine zeit sich zu kümmern, da sie beide berufstätig sein müssen, die kinder haben keine freizeitangebote außer zocken und die läden verkaufen die sachen ab 18 an 14 jährige.

und dann kommt die csu und möchte verbieten, zensieren usw..
 
*Ironiemodus an* man hab ganz vergessen heut Amok zu laufen, bis später! *inroniemodus aus*
 
Richtig so. Macht irgendwas nur nicht das wozu ihr gewählt wurdet ihr überbezahlten
sonst arbeitslosen Leute ohne Abschluss. Was könnt ihr ? Rechtschreibscheissreformen machen ! Euch über Computer ("Killerspiele" ) unterhalten ! Dicke Wagen fahren !
He ! Rafft euch ! Ich krieg echt langsam die Wut.
 
@-=[J]=-: genau meine Rede.Haben warscheinlich noch nie ein Pcspiel gezockt und checken nicht,dass es eigentlich um Spass geht.
 
@-=[J]=-: Ab nach Berlin mit dir. So einen Politiker brauchen wir!
 
Da stellen sich die Herren Innenminster ja selbst ein Armutszeugsniss aus, ist es doch ihre Behörde die in den Ländern eben jene "mangelhaft zu kontrollierende" Selbstkontrolle im Einzelhandel durchsetzen sollte. Die Nachricht könnte auch "Altersbeschränkungen im Einzelhandel durchsetzten - CDU Innenminster könnens nicht" - das wäre ein gutes Stück ehrlicher, aber dann müsste man sich ja auch um den Alkohol und Zigarettenkonsum von Minderjährigen kümmern und Jugendschutz darf hierzuland bekanntlich ja alles und ist TOPpriorität ... aber kosten, darfer NIX. Danke CDU, ich weiss schon warum ich euch zuletzt nicht gewählt habe.
 
hehe tut mir leid, aber der Artikel ist mist. Das ist doch reinste Bildzeitungs manier. Wie wäre es mal mit einer Quellen Angabe? Und wer sind denn bitte die "CDU-Innenminister"? Haben die sich mal ALLE getroffen und haben das ALLE in einer Presseerklärung behauptet? Und warum war der CSU-Innenminister da nicht bei? Ich halte von der CDU zwar nicht viel, aber von dem Artikel da oben noch weniger. MfG lordshadow
 
@lordshadow: hier ist auch ein Link zur offiziellen Presserklärung: http://iwashere.blogger.de/
 
@jesus: http://www.asp.sachsen-anhalt.de/presseapp/data/mi/2006/049_2006.htm ist die pressemitteilung... deine site ist nur ein weiteres nachrichten portal
 
Ich sag immer und immer wieder:
Man sollte die Probleme (Gewaltverherlichung, Graffiti, etc.) nicht immer auf die Spiele schieben sondern mal nach der Richtige Wurzel derer Probleme ausschau halten und jene dann zu bekämpfen versuchen. Sicher sind Spiele der leichtere Weg um etwas zu erreichen was im Nachhinein wieder nur Schwachsinn ergibt.
*angry*
Wie Post 11 von -=[J]=- schon sagt.. die sollten sich mal um wichtigeres kümmern!
 
ich bin fuer ein rauchverbot in oeffentlichen einrichtungen aber wird wohl nicht passieren, weil dann ne menge steuergelder fehlen wuerden...das die sich nie mit was wirklich sinnvollem beschaeftigen koennen...
 
hahahahahaha, ich bin auch Killerspiel-Spieler: also gebt acht ^^- wiedereinmal die bösen bösen Killerspiele. Die Pfeifen sollen sich mal lieber um die Arbeitslosigkeit kümmern. Ich glaube das ist wichtiger.

Ich würde auchmal gerne für Unsinnlabern bezahlt werden :)
 
oh mann!! wieveil von denen die hier schreien sind unter 18 oder gar unter 16 und dürften solche spiele gar nicht kennen? aber herummaulen. gut, die spiele sind nicht der einzige grund. eltern, die bei der erziehung versagt haben und tv-shows, die das hirn mürbe machen leisten auch ihren anteil. nichts desto trotz sehe ich in spielen wie postal (2) absolut keinen sinn. __ zudem würde ich gerne mal sie originalmeldung lesen um mir ein bild zu machen von dem, was wirklich gesagt wurde.
 
@troll_hunter: ...das verbot bringt nichts, da die personen die es minderjährig spielen es zu 90% runterladen... davon mal ganz abgesehen ist das eindeutig eine lüge... denn ich habe mit 14 angefangen ego-shooter zu spielen (Unreal1) und bin immer noch keine gefahr für die gesellschaft geworden...
 
@xion03: klar ist es kein problem ranzukommen, aber muß man deswegen alle schranken fallen lassen? an drogen komme ich auch ran wenn ich will, aber desegen gleich offen verkaufen? nicht das beste beispiel, aber mir fällt momentan kein besseres ein. __ das du nicht amok gelaufen bist liegt vielleicht daran, dass du noch hirn hast und vermutlich eine einigermaßen brauchbare erziehung genossen hast. aber wieviel eltern kümmern sich noch richtig um ihre kinder? bei wievielen übernimmt der fernseher oder der computer die erzziehung? wieveile kenne eine möglicheit der konfliktlösung anders als gewalt?
 
@troll_hunter: die meisten hier sprechen sich gegen ein verbot aus... nicht gegen altersbeschränkung
 
@xion03: klar, nur wird sich ein verbot nicht durchsetzen (lassen). und dann sind wir wieder bei altersbeschränkung. ein verbot wird es nur bei ganz speziellen titeln geben. ... das problem wird aber dadurch auch nicht gelöst.
 
@troll_hunter: ein verbot von einzelnen titeln gibts schön länger... aber ich scheine dein ersten kommentar missdeutet zu haben, denn ich dachte du würdest dem verbot positiv gegenüber stehen ^^
 
Computerspieler fordern Verbot von CDU-Innenministern! In die Diskussion über ein mögliches Verbot von CDU-Innenministern in Deutschland ist jetzt neuer Wind gekommen. So schalteten sich zahlreiche Computerspieler ein und forderten in einer Presseerklärung ein Verbot von "freiheitsbeschränkender Politik". Die Forderung richtet sich direkt an die Bundesregierung.

Während die Computerspieler sich für ein Verbot der Aufstellung und Vereidigung von CDU-Innenministern einsetzen, kündigten sie erst kürzlich an, dass Grüne Innenminister nicht verboten werden sollten.

Die Computerspieler begründen ihre Forderung nach einer derartigen Änderung damit, dass CDU-Politik bei Schaffung freiheitsbeschränkender Gesetze nur äußerst mangelhaft kontrolliert werden kann, weswegen sie für ein derartiges verbot plädieren.
 
@call_me_berti: LOOOOOOOOOOOOOOOOOL... sagenhaftewr Kommentar...
 
Altes Thema, alter Hut ...
Verbietet allen die Geld einbringen das Atmen, es sei denn man besteuert die Luft zum Atmen. Gamer, Raucher, Autofahrer etc holen sich bitte beim nächsten Auswertigen Amt Ihre Papiere ab, wir sind hier nicht mehr erwünscht.
Was würde dieser shice Staat ohne diese (Steuern) Einnahmen machen ? Es labern immer mehr Leute über dieses Thema die davon kein Plan haben und diese Leute schimpfen sich Politiker die dieses Land nach vorne treiben wollen ? Das ich nicht Lache.

Verbietet TV, Internet, Radio, man könnte ja so böse Dinge hören und sehen. Davon redet komischerweise irgendwie keiner ... Als hätte dieser Staat nicht genügend andere Probleme zu lösen (Arbeitslosenzahlen, bessere bezahlung der Jobs etc.)
 
@avril|L: Mann könnte es "Sommerloch" nennen. Und wenn es nach der Industrie geht, gehören jedem Konsumenten Hände und Füße abgehackt. Eins muss man den Politikern lassen, bei den Eltern klingt das bestimmt wohltuend in den Ohren. "Endlich, tun die was gegen diese Gewalttäter" - ohne weiteren Kommentar.
 
Jawohl und wenn wir schon dabei sind, sollten wir auch gleich die Autos verbieten, damit und dadurch werden pro Jahr ja auch 1000sende alleine hier in Deutschland umgebracht! @CDU-Innenminster: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten" Zitat Dieter Nuhr
 
@troll_hunter:
Sag mal du scheinst ja unter 18 zu sein. Du weisst schin das Alter überhaupt keine Rolle spielt, sondern Verhalten! Deins ist unter aller sau...Und übrigens ich bin über 18, falls du denken solltest......
 
@troll_hunter:
Sag mal du scheinst ja unter 18 zu sein. Du weisst schon das Alter überhaupt keine Rolle spielt, sondern Verhalten! Deins ist unter aller sau...Und übrigens ich bin über 18, falls du denken solltest......
 
@tamm: bisschen mehr gedult... nen trible post ist nicht nötig *gg*
 
@tamm: ein mal reicht. ... aber vielleicht könntest du noch dazuschreiben, was dich an meinem verhalten stört. wäre nett, denn dann könnte ich dazu stellung nehmen.
 
Ich bin für das Verbot von freien Wahlen! Man kann die Kasperköpfe, die dabei ans Ruder kommen nur äußerst mangelhaft kontrollieren. (/irony)
 
Falsche Überschrift!!! nicht "CDU-Innenminister fordern Verbot von Killerspielen" sondern "Killerspieler fordern ein Verbot für CDU-Innenminister" sorry das ich das so ausdrücke. die haben doch den arsch offen. ich lasse mir von niemandem mehr vorschreiben was ich zu schauen oder zu spielen habe. ich habe keine 1, keine 2 und bald auch keine 3 mehr als erste zahl vor meinem alter. was soll der unsinn mit dem verbieten. denken die das erwachsene nicht den unterschied zwischen real und virtuell kennen. also irgendwann hört es echt auf.
 
Ein Verbot von solchen Computerspielen für welche Gruppe von Menschen?
 
Ich als PC-Spieler und sogenannter "Killerspiel-Spieler" kann dazu nur sagen, dass ich die Spekulationen darüber, dass Killerspiele Gewalt fördern sollen äußerst lächerlich finde.
Viel mehr finde ich, dass die ihr Augenmerk mal auf die heutige Musikgesellschaft aus den USA werfen sollen.

Videos in denen SnoopDogg und Dr.Dre in einem Kaufladen -mehr oder weniger Sinnfrei- Einbrecher niederschiessen und ganz cool den Laden verlassen (Siehe: "Up in Smoke Tour"), finde ich allemal krasser Gewaltfördernd, wie virtuelle Spiele, in denen man erstmal schwerlich versuchen muss das gespielte als Real wahrzunehmen.

Meine Meinung ist, dass es keine Computerspiele sind, die Gewalt fördern, sondern viel mehr Gangster-Musik aus den USA und viele andere Dinge. Aber bitte keine PC-Spiele.

Ich möchte hier nicht sagen, dass HipHop schlecht ist, sondern einfach mal andeuten, dass die gewalt in solchen Musikvideos viel zu stark gezeigt wird und ich vermute, dass die jüngeren Fans weniger damit klarkommen könnten.

Alles was ich heutzutage an Gewalt sehe auf der Straße oder worüber ich lese in Zeitungsartikeln, lässt sich meineserachtens eher auf falsche Vorbilder irgendwelcher GansterRapper zurückführen.
 
Die gleichen Politiker die Jugendliche zur Bundeswehr zwecks Ausbildung zum Töten einberufen, wollen ihnen danach das Spielen von Ego-Shootern am PC verbieten. Die unverschämte Verlogenheit in dieser Republik kennt anscheinend keine Grenzen.
 
Wie man an den Postings hier sieht, ist die Mehrheit für Gewalt-/ "Killer"-Spiele. In Verkennung möglicher Probleme wird über Gott,Politiker und die Welt und nebenbei noch über Leute mit anderer Meinung (troll_hunter) hergezogen ohne sich kritischen Anmerkungen zu stellen. Ist ja auch viel einfacher. Nur damit es sich lohnt verfahre ich mal nach dem Motto "Viel Feind-viel Ehr". Keines der Pro-Argumente hat mich überzeugt. Für mich bleiben Gewalt- / "Killer"-Spiele absolut überflüssiger Schwachsinn die nichts Positives sondern höchstens negatives Verhalten fördern! Dazu stehe ich, basta !
 
@uechel: Haben dann deiner Meinung nach Politiker auch zu viele Killerspiele in ihrer Jugendzeit gespielt, oder wie sonst ist der Abschussbefehl für Passagierflugzeuge mit unschuldigen und schutzlosen Personen zu erklären.
 
@uechel: Du verwechselst da ein kleines Detail. Die Mehrheiten sind nicht gegen die *Killerspiele* (wenn das auch hier schwer rüber kommt) sondern um das _Verbot_!! Wenn die Produktion, Plannung und Ausführung eines *Killerspiels* verboten ist, macht man sich strafbar. Also auch deren Besitz! Zudem erkläre & definiere uns 'Verbrechern' bitte das Unwort *Killerspiele*. Ich würde es dir wirklich danken.
 
@noComment: die erklärung ist ganz einfach. wenn das flugzeug ins olympiastadion stürzt habe ich 30000 tote. wenn ich das flugzeug abschieße habe ich 200 tote. es ist grausam, aber in solchen situationen werden menschenleben auf ein paar zahlen reduziert.
 
@noComment:Den Vergleich in Deinem Comment beantworte ich mal mit Deinem Namen:no Comment . @RobCole: Ich habe keinen als Verbrecher bezeichnet, ich habe kein Verbot gefordert (bitte noch mal nachlesen), Ich habe extra das Wort "Killer"-Spiele in Anführungszeichen gesetzt und es durch den Begriff Gewalt-Spiele ertgänzt (auch nachlesen).Also bitte keine nicht belegbaren Unterstellungen. Ich habe meine Meinung dargestellt, dass ich derartige Spiele für Schwachsinn halte, ICH - also ich persönlich. Das darf ich doch, oder ? Auch wenn es nicht die Mehrheitsmeinung ist. Versucht Ihr Andersdenkenden das doch einfach auch mal zu tolerieren!
 
@ RobCole: dann erklär mir doch den sinn eines spieles, bei dem man menschen totfahren muß, mir schere erstechen "darf", ... - welchen sittlichen nährwert hat das bitte?
 
@uechel: wenn du pro argumente haben möchtest das liefere bitte auch kontra argumente die man beweisen kann... erstaunlicherweise wirst du keine finden. btw haben nicht mehrere personen über troll_hunter hergezogen sondern nur eine hat einen trible post gemacht in dem dieser geflamt hat... mehr nicht! oder willst du jetzt sagen das ich über ihn hergezogen wäre?! ansonsten hat schließlich keiner auf seine kommentare geantwortet...
 
@ xion03:Nochmal, damit es auch bei Dir ankommt. Ich habe kein Verbot gefordert und muss deshalb auch nichts begründen(bitte noch mal nachlesen), ich habe meine persönliche M e i n u n g geäussert zu solchen Spielen.Ich habe extra das Wort "Killer"-Spiele in Anführungszeichen gesetzt und es durch den Begriff Gewalt-Spiele ergänzt (auch nachlesen). Ich habe meine M e i n u n g dargestellt, dass ich derartige Spiele für Schwachsinn halte, ICH - also ich persönlich. Das darf ich doch, oder ? Auch wenn es nicht die Mehrheitsmeinung ist und Du das nicht verstehen kannst. Versuche als Andersdenkender doch einfach auch mal zu tolerieren dass ich solche Spiele für Schwachsinn halte!
 
@uechel: evtl soltlest du nochmal deinen post selber lesen... du scheint vergessen zu haben was du in ihm geschrieben hast
 
@xion03: Begründen nicht behaupten !
 
waas ist den ein killerspiel ??? werde ich da getötet oder was oder wie?
so ein spiel kenn ich garnicht. einfach nur lach haft was verbieten was es garnicht gibt :)
 
@freedyk1: to kill = töten (aktiv). Killer = Person die tötet (aktiv). Killer = Killer ist eine aus dem Englischen entlehnte Bezeichnung für einen Auftragsmörder (aktiv)(Wikipedia). Vielleicht schliesst das Deine Bildungslücke, die Du mit Deiner Frage offenbarst.
 
@uechel: wenn du nichtmal dazu in der lage bist ironie von ernsthaftigkeit zu unterscheiden solltest du evtl 2x überlegen bevor du postest...
 
@xion03:Oder hast Du diese Probleme mit meinem Text zu (30 re1).
 
"gewaltverherrlichende Spiele" _sind_ (!!) nach dem StGB verboten! Das sind wieder die unwissenden Politiker mit riesen Klappe. §131 StGB, wers nachlesen möchte.
 
Ich bin dafür :D dann gucken wieder viele Filme, wo man es besser lernt Leute zu killen ^^ schliesslich sieht man da ja NUR wie man da wen auf einfachste WEise umbringen kann, siehe Conan XD

Oh man, die sollen mal die Gesetze erhöhen für Killer 25Jahre und Vergewaltiger 100Jahre oder son Scheiss -.- anstatt son Blödsinn zu überlegen. Als ob SO VIELE Straftaten aufgrund von Spielen geschehen, quark alter
 
@StefanB20: muhahahaha, genau!! wir lernen von conan wie man am besten unmögliche morde vollziehen kann*fg*
 
Ich fordere ein Verbot von unfähgen und absolut verblödeten Politikern. Andererseits... wenn sich das durchsetzt würden 95% aller deutschen Politiker weg vom Fenster sein... Anarchie ? :D
 
@Islander: Ich fordere ein Verbot ebensolcher Kommentare.
 
..aber luft holen darf man noch, oder?
 
sehr lustig. einerseits killerspiele verbieten, andererseits will die politik die games convention nach hamburg holen um schön mit abzukassieren.... die große frage wird sein, ab wann ist ein spiel ein killerspiel? wo fängt es thematisch an was ein killerspiel ist, und wo hört es auf??? absolut lächerlich was die herren da von sich geben. wird zeit das unsere nicht so engstirnige generation die zügel in die hand nimmt, anstatt leute die sich nur von jemandem sagen lassen das jemand gesagt hat das ein shooter was böses ist.... dann müsste man auch autos und alles mögliche verbieten, schließlich kann man jene auch als waffe gegen jemanden benutzen...
aber wenn die politik es sich leisten kann die letzten florierenden märkte zu zerstören... durch importe verdient dieser schöne staat keinen pfennig und trotzdem kommen alle an ihre spiele die sie haben wollen. und wenn es nur dealing über schulhof is...
 
Ich finde es nur schade, dass immer die Leute nach solchen Verboten schreien, die nicht mal wissen wie ein PC an geht, geschweige denn wie man ein Computerspiel (kein Solitär) spielt.

cya
 
Was solls, wozu gibts P2P, dann holt man sich die Spiele eben daher...
 
@Major König: Das zwar schon, aber dann kriegste wiederum auch Ärger, weil dieselben dämlichen Politiker ja AUCH beschlossen haben, Deinen kompletten Datenverkehr mitzuloggen... Hier geht es einfach mal wieder ums Prinzip, nämlich dass die Nasen sich schon wieder einen Bereich ausgeguckt haben, in dem sie uns "mündige Bürger" (sic!) bevormunden wollen.
 
Naja, nur die CDU kann solch dumme vorschläge fällen...
 
@inferno83: Ich fürchte nur, dass auch der liebe Herr Schily (SPD) solch Schwachsinn nicht abgeneigt wäre, hätte er noch was zu melden...
 
Am PC Polygon oder Pixel-Lebewesen platt zu machen ist ja auch um so viel schlimmer als wenn besoffene Jäger im Wald mit Schrot auf lebenes Wild schiessen! Irgendwie bin ich diese immer wieder hochkommende Diskussion leid! nicht unter 18 Jahre! Fertig, aus! Klappt doch auch in anderen Ländern! Wieso also nicht bei uns?
 
Verbot von CDU-Innenministern - jetzt! :)
 
@m @ r C: siehe [18] :-)
 
also bei postal könnte ich es noch verstehen aber das ist immerhin schon verboten aber der rest naja
 
Als ob dieses land keine anderen probleme hätte (zumal diese spiele kein problem darstellen) -> 5 (?) mio Arbeitslose, nicht gelungene integration von millionen ausländern, horrende finanzprobleme, etc... aber ersma punkten mit einem "verbot von killerspielen" ... wie krank
 
Ich könnte vor Wut hoch gehen, wenn ich wieder mal so einen gehirnamputierten Schwachsinn aus dem Mund eines überbezahlten Politikers höre, der mal wieder von nichts ne Ahnung hat. Anstelle den Eltern der Kinder eins reinzuwürgen, müssen arme Spieler wie wir die Inkompetenz der erziehungsfaulen Eltern ausbaden. Ich persönlich spiele schon seit Jahren ausschließlich solche Spiele und die einzige Situation, in der ich Amok laufen könnte ist wenn ich solche Nachrichten höre.
PS: Sagt bescheid wenn die Revolte startet :)
 
Ach ja, wenn etwas in diesem Land verboten werden sollte, was diesem Land zur Zeit nur schadet, dann ist es die Politik.
 
Clash of Realities
International Computer Game Conference Cologne

Diese Veranstaltung wäre wohl definitv etwas für unsere Politiker :)
Quelle: http://daddeln.justgamers.de/?page=news&news_id=42014&jg=b23bf327f6114dd26e4b41d98b6ffe7f

 
Tolle Wurst! Deutschland hat wirklich andere Probleme als solch einen Quatsch!
 
Die USK wurde ja nach den Kriegen gegründet um die Zensur durch den Staat zu verhindern und das ist auch gut so. Wenn der Staat beginnt einzugreifen führt es dazu das die hemschwelle zu neuen Verboten sinkt, der Staat hat nicht über Medien zu wachen (sondern die Medien über den Staat, so lange sie nicht durch ihre hohe Auflage einen Grossteil der Bevölkerung manipulieren können).
 
Erst wenn das letzte Computerspiel indiziert wird, die letzte lan geschlossen und der letzte pc konfisziert wird merken die menschen dass man kinder doch selber erziehn muss......
aufgepasst china wir überholen euch in 10 jahren, dann dürft ihr alles und wir werden durch den einsatz von inet filtern höhstens nur noch auf www.bundesregierung.de draufkommen.
hab ich das richtig verstanden??? mir wird verboten dass ich online spiele spiele? vor entlichen jahren hab ich mich gefreut....juhu endlich 18, jetzt darf ich fast alles machen....jetzt fühle ich mich irgendwie als ob ich ein kind wäre und die politiker mein vormund....
ich packe mein koffer und nehme mit: mein pc, meine "killerspiele", mein ticket nach österreich....^^
 
Ich finde gewaltverherrlichenden Computerspiele gehörten nicht in Händen von Personen die unter 18 Jahre sind. Gut die Spiele kommen Sie trotzdem - meist als Raubkopie von Freunden. Und wenn man dann als Elternteil das mitgekommt wird man nur dumm angeschnautzt: "Alles nicht so schlimm ..."
So landen auch bei einen 16-Jährigen Spiele die erst ab 18 Jahre sind oder auf den Index stehen.
Die Ministerin sieht die Sache ganz falsch. Der Zusammenhang zwischen gewaltverherrlichenden Computerspielen und den Umgang der Jugendlichen ist wichtig. Auf Grund der steigenden Gewaltbereitschaft an den Schulen flüchten Schüler in den
Agressionsabbau durch Computerspiele - an den Schulen selbst wird das Gewaltproblem (hier im Osten besonders) vernachlässigt.
 
Ich spiele was ich will, und nicht was die wollen. Jeder hat das recht, das zu spielen was er spielen will, und wenn kleine kinder an spiele ab 18 ran kommen das ist eigendlich nicht unser Problem, sonder die aufgabe der eltern. Gewahlt ist keine lösung!! RICHTIG!! Deswegen gibt es computerspiele um sein hass oder was weiss ich los zu werden. Naja mir kann es egal sein, sobald ich meine spiele bei gameware.at noch bekomme, bin ich zufrieden :P
 
Die *Politiker*-Wasserköpfe sollen erst mal ihren Job richtig machen, dann können wir uns mit und über Medienpompetenz (ist ja ein richtiges sch*** politikerlieblingswort) unterhalten. Sonst einfach mal die Fresse halten. SChönen tAch noch!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles