CeBIT: Freenet präsentiert Media-Center-Software

CeBit Der Internetprovider Freenet stellt auf der CeBIT eine eigene Media-Center-Software namens Freenet-TV vor. Die Software basiert auf der von Buhl Data entwickelten Software TV-Central, besitzt jedoch einige sehr interessante Zusatzfunktionen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Scheisse man, ... jeder will an die Macht. Das schlimme daran ist, dass immer mehr sinnlose Software entwickelt wird. Also in meinen Augen ist sowas völlig überflüssig.
 
@rauL:

warum sinnlose Software, wo doch heute immer mehr ihren PC im Wohnzimmer am grossen Flachbild TV haben , ist doch einfach genial vom Sofa aus den PC zu bedienen und da braucht man halt eine einfach zu bedienende Oberfläche soll ja schliesslich die ganze Familie bedienen können

warte schon lange auf so eine Software bisher gibt es aber kaum welche MediaCenter von MS ist total schrott (benötigt spezielle Hardware, geringer Funktionsmfang...), MediaProtal läuft noch nicht Fehlerfei da ist TVCentral bisher noch die beste Lösung aber an der Hardwareunterstützung (bisher werden nur wenige DVB-S Karten unterstützt) sowie an der Speed muss noch gearbeitet werden

aber Spielen macht erst auf nem großen LCD TV oder Plasma richtig Spass!
 
Gibt es auch für Skype: mcePhone for Skype bietet im Bundle mit Pamela for Skype auch noch Anrufbeantworter (auch bei ausgeschaltetem PC) und Vieles mehr. Das Ganze basiert auf Microsoft's Windows XP Media Center Edition 2005.
Die Testversion gibt es hier: http://www.cbuenger.de
 
Und 250 Radiosender aus derzeit 17 Ländern für MCE 2005 gibts ausserdem noch dazu. Mehr Infos bei größten deutschsprachigen Media Center-Community: h**p://www.mce-community.de
 
da sitzt man schön mit seiner frau auf der couch und dann steht dort dick und fett, dass man(n) gerade von einem mädel angerufen wird. oder noch besser: eine sms in voller auflösung in hdtv - für die ganze familie.
 
also ich weiss nich. wenn diese software auf tvcentral 2.0 basiert - und so sieht es aus - dann is das ding unbrauchbar. ich habe schon keinen schwachbrüstigen rechner, aber tvc 2 ist absolut resourcenfressend und das tv bild ruckelt auch wie sau. pferdefuss nr. 2 - man muss für epg auch noch mal was zahlen, obwohl man schon was für die software zahlt. hätten sie mal lieber was eigenes entwickelt anstatt es nur einzukaufen...
 
na wenn das teil genauso buggy ist wie das orginal TVC
gute nacht und viel spass beim basteln,

besonders cool.-> der letzte punkt der ersteinrichtung, haben sie ihren virenscanner ausgeschaltet ?, ohne worte!
@5 versteh ich nicht, bei mir sind es minimiert, bei aufnahme nur ca-.15-20%, bei p-m
@1,7ghz, ansonsten max. 3% @iddle
das mit ruckeln, hat sich doch gegeben vers. 2.06, und man kann auch (man.nat.)
ein anderes epg integrieren via xml converter
 
@defenderger: klar hat sich das ruckeln welches je nach verwendetem mpeg decoder unterschiedlich ist, verbessert, aber die konfiguration ist eine nervende prozedur. insbesondere dann wenn man was bestimmtes sucht. einiges wird im hauptprogramm eingestellt, anderes wiederum in den plug ins selbst. komfortabel ist für mich was anderes.... da bleib ich lieber bei tvc 1 - das läuft wenigstens ohne murren. und die funktionen wie voip usw. wer brauch das schon.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!