Microsoft unterstützt DVB-H als Standard für Handy-TV

Microsoft Microsoft hat vor wenigen Minuten bekannt gegeben, dass man nun Mitglied der Mobile DTV Alliance sei, einer neuen Organisation, die sich die Vermarktung und Entwicklung des offenen DVB-H Standards zur Aufgabe gemacht hat. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mal ganz ehrlich... es ist schön zu sehen was theoretisch alles möglich ist. aber meint die Industrie wirklich das sich das durchsetzt? Auf der einen Seite wird HDTV in Übergröße propagiert und im gleichen Atemzug wird das Tv auf 3 x 3 cm eingeführt?? also ganz ehrlich, ich finds totalen Mumpitz. Noch dazu würde ein solches Handy normalerweise (*g*) gez gebührenpflichtig sein und die entsprechenden angebote kosten auch noch ma extra. als ob man nich schon genug für s fernsehn ausgibt. ich betrachte das ganze eher kritisch. genau wie umts wird sich diese art des fernseh guggens wohl mehr schlecht als recht durchsetzen. aber es wird versucht an allen fronten einen bedarf zu schüren... wer bezahlt eigentlich die lupen dafür???
 
@Rikibu: Fernsehen kosted was? :P ah stimmt ja, strom ^^
 
@Rikibu:
DVB-H beschränkt sich nicht nur auf das Handy. Der DVB-H-Standard basiert auf dem DVB-T-Standard und ermöglicht mit zusätzlichen Standards den Empfang von Bursts (siehe dvb.org) und ermöglicht dadurch einen Akkuschonenden Empfang. So können Ressourceschonend auch über Laptops TV-Programme empfangen werden (theor. bis zu über 60 Kanäle). Über IP-Datacasting kann man weiter alle möglichen IP-basierte Inhalte empfangen mit noch nie da gewesenen Downloadraten im Mobilfunk. Aber macht euch selbst mal ein Bild über diesen neuen Standard... Infos unter: http://dvb-h-online.org
 
fernsehn ist kaugummi für die augen!
 
ich finde, dass sich dieser standard garantiert durchsetzen wird: überlegt doch mal: in der city einfach mal kurz um 20.00 tagesschau schauen, oder z. b. auf n24 irgendwelche branding news ...
es stimmt zwar, dass die 3x3 cm nicht sonderich komfortabel sind: aber solange, wie dat fernsehen aufm handy nicht noch extra-geld kostet (wird es aber wahrscheinlich), w$re ich auch dabei!
>> ansonsten werden in der zukunft halt beamer in die handys eingebaut, gab es ja schon genügend studien dazu: dann schaut man halt fernsehen auf der tafel im klassenraum =)
 
@7!7AN!UM: kannste vergessen
 
Das ist so was von typisch. In jedem Bereich bilden sich 2 Streitparteien die ihren Standard durchsetzen wollen. Ich seh es schon kommen, es wird wie bei dem DVD Nachfolger auch 2 Standards geben, DVB-H und DMB.
 
@Dragonir: ich denke in diesem fall wird wohl eher dmb nachgeben müssen, ich sehe die zukunft in dvb-h. als grosses problem denke ich wird sich die frequenz breite immer deutlicher zeigen. schon bald wird man das von grund auf neu strukturieren müssen..
 
Zu viele Standards auf einmal oder? Sollen erst mal den einen deutschlandweit ausbauen bevor mit dem nächsten begonnen wird. Lücken über Lücken aber nix flächendeckendes!
 
@muhviehstar:
Es kommt kein neuer Standard, es gibt ihn schon. DMB basiert auf DAB und unterstütz keine IP-Datacast.
 
DVB-H ist einfach der bessere Standart...Punkt aus..Ende. DVB-H bietet 20 Kanäle + Rückkanal! DMB 3-4 ohne Rückkanal. Der teurere Netzausbau wird auf Dauer kein Hinderungsgrund sein. Wer bitte will mit 3-4 Kanälen leben?!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen