TweakNow RegCleaner 2.6.7 - Registry-Reiniger

Software Die Registrierungsdatenbank eines Windows-Rechners steuert und kontrolliert das Aussehen und die Möglichkeiten des Computers. Viele Anwendungen speichern ihre Konfigurationsdaten und andere wichtige Daten in dieser Datenbank. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist übrigens laut Hersteller auch für 64-Bit geeignet.
 
ist zwar nicht das beste cleaner progi aber wenn nichts anderes da ist erfüllt es auch seinen zweck...
 
@jms3k: Ganz deiner Meinung. Es wird zwar nicht alles was wirklich überflüssig ist geprüft, aber seinen Zweck erfüllt es. Der beste Scanner in dem Bereich war meines Erachtens nach der Freeware RegCleaner von Jouni Vuorio. Der findet selbst heute noch löschbare Einträge die diverse andere Registry Cleaner nicht finden. Allerdings ist er mit äusserster Vorsicht zu geniessen da er schon seit Jahren nicht mehr als Freeware weiterentwickelt wird. Wer auf Nummer Sicher gehen will und sich damit abfinden kann dass vieleicht doch der eine oder andere Eintrag zurückbleibt ist mit TweakNow mit Sicherheit nicht allzu schlecht beraten.
 
@jms3k: Und welcher ist der bester Cleaner (abgesehen vom alten RegCleaner) ?
 
Unnötiges Tool. Siehe Artikel aus der ct.
 
@Bussibär: Welcher Artikel, ein Link bitte?
 
@Swissboy:
Einen Link gib es dazu nicht, da es nur in Textform vorliegt.
Die c't erzeugte künstlich unnötige Einträge in der Registry an verschiedenen Stellen und bläht die Datei somit um mehrere MB auf.
Anschließend wurde das Start-/Arbeitsverhalten von XP getestet. -KEIN Unterschied, da Windows nicht mehr (wie damals WIN9x) die ganze REGISTRY einliest: zudem werden die "unnötigen" Einträge schlicht und einfach ignoriert.
Somit sind solche "Bereiniger" nachweislich unnötig ..... der c't Artikel zeigt aber mehr dazu auf, was aber hier in Ermangelung der Zeit und der Ressourcen nicht weiter erläutert werden kann.
Dazu aber eine Empfehlung : C'T Sonderheft zum Thema XP ..... http://www.heise.de/kiosk/special/ct/06/02/
 
@Bussibär: Ich sehe das anders. Nur um mal ein einzelnes Beipiel zu nennen: Mir sind schon genügend Anwendungen und Treiber untergekommen welche nicht sauber deinstalliert wurden. Eine Neuinstallation einer neueren Version wurde daher wegen einer angeblich schon vorhandenen Version verweigert. Wer sich nicht selbst die Mühe machen will, die notwendige Zeit oder das erforderliche Know-How dafür nicht hat ist mit solchen Tools ganz gut beraten. Vorrausgesetzt sie funktionieren auch zuverlässig. Denn dafür sind sie ja letztendlich auch gedacht: Um (zeit)aufwendige und lästige Arbeiten zu erleichtern.
 
naja die pro version taugt schon einiges mehr.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen