Filmlobby verklagt Torrent- & Usenet-Suchmaschinen

Internet & Webdienste Die Vereinigung der Filmindustrie in Amerika (MPAA) hat am Donnerstag mitgeteilt, dass man derzeit gegen eine Reihe populärer Webseiten vorgeht, die ihren Nutzern mit Hilfe von Suchfunktionen den Weg zu illegal verbreiteten urheberrechtlich ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wär schade wenn sie damit auch noch durchkämen :(
 
jaja alle sind sie schuld .. und wenn sie einen schuldigen gefasst-beschuldigt-ausgebeutet und eingesperrt haben kommt der nächste drann .. wann hört das endlich auf ? Denn bringt das alles wirklich etwas ? ich glaube nicht
 
@DekenFrost: Das ganze wirkt irgendwie wie ne riesige Arbeitsbeschaffunbgsmaßnahme, das stimmt...
 
@DekenFrost: Was sollten Sie denn deiner Meinung nach tun? Gar nichts und zuschauen wie ihre Produkte illegal übers Internet verteilt werden? Ich finde das richtig, dass man solche Seiten verklagt, da diese nachweislich illegale Software verlinken oder wie auch immer. Das Netzwerk als solches darf aber nicht angetastet werden. Oder wurde schonmal ein Waffenhändler verklagt, weil eine seiner Waffen für nen Mord verwendet wurde? Oder nen Autohersteller, weil jemand mit einem seiner autos jemand überfahren wurde?
 
jo, dann sollen sie doch gleich google verklagen, die suche nach "filetype:torrent" bringt auch zahlreiche illegale Inhalte zum Vorschein...
 
@johanneshahn: prinzipiell ja, aber die suchanfrage bringt bei mir 0 ergebnisse :)
 
@jmacbeth_xp: schlauberger .. musst ja auch noch was davor eingeben .. lala filetype:torrent ...
 
"Dabei macht man nach eigenen Angaben keinen Unterschied zwischen einem P2P-Netzwerk und einer solchen Suchmaschine, da beide der illegalen Verbreitung geschützter Inhalt Hilfe leisten. "
Dann können sie Google gleich mitnehmen, denn dort lassen sich auch illegale Inhalte finden. Der gesunde Menschenverstand sagt einem doch, das so eine Beschuldigung rechtlich nicht haltbar ist, schon alleine weil ein entsprechendes Urteil ziemlich jede Suchmaschine betreffen würde. Aber da wir ja um Amerika und noch genauer um die MAFIA ist ja eigendlich schon klar das dieser nicht gegeben ist...
 
@GHLing: ja, nur dass sich google wahrscheinlich anständig wehren könnte und würde. Ich würde fast mal schätzen, dass die Rechtsabteilung von google größer ist, als die der MPAA und die MPAA mit der klage sowas von auf die schnauze fallen würde, aber mit den kleinen kann man es ja mal machen, die können es sich ja doch nciht leisten sich zu wehren...
 
die seiten kannte ich noch gar nicht...gleich mal gucklen gehen :-D
 
@Tomato_DeluXe: rofl
 
Man, diese MPAA nervt mich von sowas... Die sollen DVDs für 9 Euro verkaufen und ich würde sie kaufen... Das gleiche für die Musikindustrie!!!
 
Unser letzter Kinobesuch mit der Familie war zu Harry Potter - Der Gefangene von Askaban. Gekostet hat es mich ~60€ all-inklusive (Fanta, Popcorn, Eintritt etc.).
Das ist einfach zuviel für eine otto-normal-familie. Genau ist es mit Musik-CD ´s. Letzte gekaufte CD´s: Banaroo, Depeche Mode (Angels). Macht auch zusammen ca. 30€. DM war übrigens eine Krüppel-CD ( geht nicht im Auto, nicht im DVD Player, nicht mit Winamp etc.). Ich bin Unter Diesen Umständen und diesen Preisen nicht bereit mein Geld dafür auszugeben.
 
@oez: das gibt dir trozdem nicht das recht es illegal zu saugen gelle .. nur weil du dir kein boot leisten kannst gehst du nicht los und klaust eins .. schlechte argmentation :)
 
@oez: Ich bin voll deiner Meinung. Die Industrie könnte die "illegale" Verbreitung von Medien besser bekämpfen wenn sie die Filme, CDs etc. preiswerter Anbieten. Außerdem kann ich nicht verstehen wie die Film/Musikindustrie (ihr wisst schon diese Hochrechnungen von Schäden in Milliardenhöhe) darauf kommt wenn ich mir was runtergeladen hab das auch wirklich angeschaut hätte (für 90% der Filme hätt ich nicht mal einen € ausgegeben).
 
@DekenFrost: Er klaut dem Urheber doch nichts, von daher ist deine Argumentation auch nicht wirklich besser! :-)
 
@ DekenFrost: Es war keine "schlechte" Argumentation oder irgendein "Rechtfertigungsversuch" zum Saugen, sondern mein Unmut zur Preispolitik.
 
@oez: Da ist noch einer deiner meinung schon seit 2004 begehre ich das album von dominik eulberg aber 17 euro leider zuviel für mich für 10-12 euro könnte ich es mir noch abringen aber bitte keine abgespeckte version ohne cover das ist nämlich besonders schön :) das soll jetzt nicht heissen das alles nach meiner nase laufen soll aber der jetzige preis ist einfach nicht meine kragenweite :(
 
@Death_By_Stereo: besser bekämpfen wenn die Filmindustrie/Musikindustrie die Preise runterschmeißt? Also so sieht es also aus, wenn die FI/MI die Preise runterbringt, verdienen die dann weniger, natürlich werden mehr Leute die CD`s sich leisten können und kaufen, aber diese Leute würden nur die verminderung des Preises "ausgleichen" dann wären die wieder an der gleichen Stelle. Es gibt aber ein Vorteil des Saugens für die FIMI, nämlich das die Songs/Filme noch beliebter werden, denn wenn jemand ein album/film laded und es ihm gefällt dann hat die FIMI paar glückliche Kunden mehr, das heißt beim nächsten Produkt/projekt können die "neulinge" eben gewinn einbringen, falls sie die CD/DVD dann kaufen :-P... Es ist eine Zwickmühle, Preise runter, dann hast du oder der einen Vorteil, für die FIMI bringt das nix....Oder? Meine Meinung zu den FIMI`s
 
@oez: 60 Euro? Wie groß ist deine Familie? Wir zahlen zu dritt 25 Euro am Samstag Abend. 6 Euro die Karte mit nem 5-Sterne-Ticket, ne kleine große Cola für alle und nen mittleres Popkorn, damit der kleine auch zufrieden ist. Wenn wir zwei alleine gehen, dann holen wir uns eine mittlere Cola und nichts zu knabbern oder nehmen selbst was mit (für was gibt es Handtaschen?). Da zahlen wir dann so 12-15 Euro. Ist das viel? Wenn man was trinken geht ist man leicht das doppelte los. Kino ist meiner Meinung nach günstig. kosten schon seit 10 Jahren soviel (30 DM bzw. 15 Euro +-). Ist wirklich etwas teuer. 10 Euro wäre wirklich nen fairer Preis. Die Preise sind in den letzten 10 Jahren fast gleich geblieben, aber die Raubkopien sind um das vielfache gestiegen. Damals kamen nurdie Cracks daran und die Fraunde von denen profitierten davon auch noch. Heute kann sich jeder Idiot was runterladen und macht das meistens. Warum dann noch kaufen? Bei mir im Regal stehen knapp 180 Original-DVDs. Bei einem Freund von mir knapp 300 kopierte DVDs. Und ich muss mir jedesmal anhören wie dumm ich doch bin mir sowas zu kaufen. "Gibt es doch alles umsonst" sagt er dann. Und diese Einstellung haben sehr sehr viele. Er würde sich so einges davon kaufen, hätte er es nicht schon "kostenlos". Und genau um solche Leute geht es der Industrie. Diese schaden denen sehr und die Milliarden-Schäden sind durchaus realistische Zahlen. (da werden sehr wohl nur die realistischen Käufer eingerechnet). Jeder der so was verteidigt, der hat seinen Sinn für Gerechtigkeit verloren.
 
Ich mein die müssten schon das ganze Inet verbieten um die Softwarepiraterie in Griff zubekommen, aber das leider nicht mehr möglich *ÄTSCHIE BÄÄÄTSCH :)
 
@dreamcatcher: cooler kommentar... Naja so einfach/schwierig ist es auch nicht, das Inet sperren also, die wollen natürlich das alle die CD/DVD kaufen und nicht klauen, das primäre ziel ist aber eine "starke" minderung was die eigendlich, so denke ich, wollen. Irgendwie hab ich probs mit dem kommentieren, weil meine comments nie vollständig sind, da wird was gelöscht oder so...MfG TX
 
@ -=©Tiger-X©=-: Endlich jemand der es verstanden hat. Raubkopien gibt es schon immer und werden sich nicht vermeiden lassen. Aber man kann sie durch solche Aktionen zumindest reduzieren und den 08/15-Dau-User, der es cool findet, solche Sachen einfach nur noch illegal zu nutzen, es erschweren und wieder zu veranlassen, solche Dinge hin und wieder zu kaufen.
 
@dreamcatcher: ihr habt es vollkommen erfasst... weil jeder nub alles saugen kann tut es der F/MI weh. Ich möchte in diesem Zusammenhang mal auf die PC-Zeitschriften hinweisen... DIE machen nämlich Umsatz mit Raubkopien. Seit Jahren ist auf den Covern zu lesen: "Filme runterladen, so gehts / So werden sie nicht geschnappt / So knacken Sie jeden Kopierschutz" usw. Selbst Mund zu Mund Propaganda hätte nicht so schnell das komplette Volk infiltrieren können. Und jetzt lädt jeder runter, obs mein Nachbar der Polizist ist (BEISPIEL!) oder die 60jährige Oma die für Ihre Enkel die verbotenen Filme saugt :) Und ich sage ich: Preise runter, vor allem für CDs und DVDs. . Dann ginge es der Industrie bedeutend besser. Ich gehe halt immer am Kintoag ins Kino (bei guten Filmen lohnt sich das auch) und leihe mir die DVDs aus der Videothek. Im Übrigen: Stoppt die Kriminalisierung des Bürgers! Ich hab keine Lust mich schlecht zu fühlen wenn ich ein eine geliehene DVD kopiere weil sich Michael Jackson dann eben nur noch 3 Villen mit kleinen Jungs leisten kann anstatt 10. Und weg mit den schwulen Goldketten von 50cent ffs... ich kaufe übrigens auch keine Cd damit sich die Mädels von Tokio Hotel auf dem Weg in die Gosse noch mehr Minderjährigenorgien leisten können. naja blubb Oo
 
Die ganze Politik von der Unterhaltungsindustrie ist irgendwie falsch, denn sie bemerken garnicht die Wünsche der potentiellen Kunden!
Ich möchte mir nicht jeden Film auf DVD kaufen, den ich mir anschaue! Einmal anschauen reicht für mich, auch bei sehr guten Filmen. Deshalb geh ich gern ins Kino. Aber was soll ich machen, wenn ich mir einen Film anaschauen möchte, der nicht im Kino läuft? Videothek? Falsch, den gibts meistens auch nicht dort, denn in der Videothek minden sich nur alle "Mainstremfilme". Gibt es da irgendeine Möglichkeit?
Ich höre mir auch Musik aus der ganzen Welt an und es ist nicht ganz möglich z.B. nach Frankreich zu fahren, um sich dort ne CD zu kaufen, die es hier nicht gibt. Und über Onlineshops bekommt man auch nicht alles.
So sehe ich im Moment keine wirklichen legalen Alternativen. Oder hat da jemand ne Idee?
 
Die nächsten die verklagt werden sind dann die Deutschen internet Knotenpunkte, die Provider und die Betreiber von DNS Servern ...
Denn die Knotenpunkte und die Provider machen das suchen nach illegalem Material ja überhaupt erst möglich und die DNS Server lösen die Adressen wo es was illegals gibt auf :)

Naja nieder mit Deutschland ... Warum nicht gleich ne Mauer drum bauen und sagen Deutschland = Knast?

Und was die Preise von CD's und Filmen angeht, wenn man nicht Millionen in die Entwicklung von Kopierschutz stecken würde und den Milliarden veruntreuenden Vorstand der Firmen mal ersetzten würde, dann könnte ne CD/DVD die hälfte kosten und fast jeder würd sie kaufen ...

Was diese Hochrechnungen für Verluste angeht, sag ich immer würd ichs net runterladen, würd ichs mir nicht kaufen ...
Wenn ich musik hören will, mach ichs Radio an ...
Aber bei den Preisen kauf ich mir bestimmt keine CD!
Die veröffentlichten Schäden betragen inder Realität vermutlich nur 25% der Summe ...
Aber vielleicht sind das ja auch die Summen, die die Manager veruntreut haben ...

Gruß

sphings

Dieser Beitrag ist meine persönliche Meinung!
 
Eben in der Vorstandsetage der Musikindustrie:
"Schmitt!" -

"Ja, Boss?" -

"Irgendwas stimmt da nicht..." -

"Warum, Boss?" -

"Sagt mein Gefühl, Schmitt. Lassen Sie uns noch mal die Checkliste
durchgehen, Schmitt. Vielleicht haben wir was übersehen!" -

"Gut, Boss." -

"CDs sind kopiergeschützt?" -

"Ja, Boss. Mit Rootkit-Funktion, wie gewünscht. Legt jeden Rechner
lahm." -

"Gut. DRM ist aktiviert?" -

"Auch, Boss. Nur eine Kopie fürs eigene Autoradio. Und die ist in
Mono..." -

"Richtig, Schmitt. So wollte ich das. EULA ist beigelegt?" -

"Ja, Boss. Registrationszettel, der Kunde verpflichtet sich, keine
Raubkopien zu verteilen und die Musik nur privat zu hören, wenn sonst
niemand im Raum ist. Vertragsstrafe: 100000 Euro." -

"Ah... Fein!" -

"Weiterhin gibt er seine Adresse an und willigt auf Werbung ein.
Und er gibt seine Bankverbindung an, damit wir die jährliche
Künstlerpauschale für die CD einziehen können. -

"Richtig. So kriegen wir mehr Geld." -

"Wir, Boss?" -

"Ähhh... Nein... Ähh... Die Künstler natürlich, Schmitt..." -

"Verstehe, Boss." -

"Was ist mit der Werbung, Schmitt?" -

"Alles erledigt. Alle Radiosender haben die Unterlassungserklärung
unterschrieben und sich verpflichtet, die Musik nicht mehr zu
senden." -

"Sehr gut. Und die Schulhöfe?" -

"Die Spitzel sind postiert und intervenieren sofort, wenn da was
getauscht wird. Codename Tanja Nolte-Berndel." -

"Also, ist doch alles, wie auf der Checkliste geplant. Trotzdem
stimmt da was nicht. Warum zum Henker kauft denn niemand mehr unsere
CDs?" -
-
 
@Basarab: Herrlicher Beitrag :) Ich hoffe doch, ist nicht kopiert? *lach*
 
@Basarab: lustiger post, leider läufts wirklich so (oder so ähnlich) die vergraulen die kunden und wundern sich am ende warum keiner mehr ihr zeug kauft
 
na ja wird ja immer schlimmer was sich die Filmindustrie da rausnimmt.
als nächstes werden dann die Seiten überwacht und jerder der drauf zu greift wird mit einer Strafe belegt wer halt zufällig drauf kommt hat pech gehabt.
Denn wie könnt ihr es auch wagen euch einen Film zu saugen den ihr euch nicht leisten könnt oder wollt !
Es ist auch eine Frechheit unsere mehrere Millonen verdienende Schauspieler den Kaviar von der Auster zu nehmen !Glaubt auch ja nicht das wir es einfach zulassen das ihr auf die idee kommt einfach unsere Produkte nicht mehr zu konsumieren , in diesem Falle müsst ihr auch Zahlen denn wir hatten ja schließlich ausgaben die ihr uns ersetzen müsst auch wenn ihr unser Produkt nicht wollt !Kommt mir ja nicht mit dem Thema das ihr mittlerweile verarmt seit denn solange ihr noch Kleidung am Körper habt ist bei euch noch was zu hohlen!!!!
 
die Typen sind einfach nur Krank, alles Geldgeile Säcke. Irgentwann verbieten sie dir noch den Internetzugang. Denen sollte man das Handwerk legen, die sind es, die Kriminelle Machenschaften an den Tag legen, Sony hats gezeigt, mit welche Kriminellen Energie diese Machtgeilen Säcke vorgehen. Aber wir lassen uns ja alles gefallen und kaufen die Schrott-CD`s und DVD´s auch noch.
 
Hiho
also die letzte DVD,die ich gekauft hab ....grübel...lange her. Da leih ich mir lieber eine DVD aus der Videothek.
Es geht ja auch anders,siehe einem gewissen Onlinemusicstore,der letztens die Milliardengrenze geknackt hat!sehr erfolgreich.
Ich finde ,dass ist ein gutes Beispiel wie die Industrie dem Kunden entgegenkommen kann in Sachen Service und Preis.Und echt...1EU für einen Song,bzw 10 EU für ein Album? Da kauft man sich doch keine CD´s mehr...aber ..dann verklagen sie ja vielleicht noch einen selber deswegen! *lol*
 
Weil einige Spinner blödsinnigerweise NTTP nutzen, um in ihrem eigenen, von der Mehrheit abgetrennten und geächteten Teil des Usenets illegal Inhalte zu verbreiten, ist Usenet jetzt das Warez-Medium schlechthin? Ich glaube da hat jemand eine stark geweitete Analöffnung...
 
ehehehe :) however, fast alle group-releases kommen ausm usenet
 
ich glaub die filmlobby würde auch die ganze welt verklangen, wenn sie könnten...
Was ich damit sagen will. Jeden Tag werden über die Autobahn jede Menge drogen geschmuggelt, sollte man deshalb die Autobahn schliessen?
 
wenn verklagen die eigentlich da wenn die aufgesliteten auf dem papier gar nicht existieren g*
 
sollen sie doch den papst verklagen, der verbreitet lügen :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter