iColorFolder 1.4 - Windows-Ordnern Farben zuordnen

Software Mit dem nützlichen Werkzeug iColorFolder kann der Anwender seinen Ordnern unter Windows XP unterschiedliche Farben zuordnen. Über einen einfachen Rechtsklick lässt sich die Farbe zügig auswählen. Auf diese Weise lassen sich zum Beispiel wichtige ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was sind das denn für coole Icons? *G*
 
@TobWen: Die Icons heissen GANT
wem die Icons gefallen, sollte sich das hier mal anschauen
http://tinyurl.com/jm6vz
da ist auch iColor mit drin
 
@TobWen: GANT von mattahan. link: mattahan.deviantart.com
 
@TobWen: Sieht auch irgendwie den Umicons Icons sehr ähnlich: http://www.kde-look.org/content/show.php?content=7214 Die Umicons Icons habe ich übrigens selbst in Verwendung. .-) Die Umfärbemöglichkeit gibts auch per Rechstklick-Kontextmenü http://www.kde-look.org/content/show.php?content=34096 auf KDE. Gruß, Fusselbär
 
Abteilung: "Braucht kein Mensch".
 
@Bussibär: wenn du damit deinen kommentar meinst, dann hast du vollkommen recht. :-)
 
@Bussibär: Das ist so nicht richtig... das optische Unterscheiden von Ordnern durch Farben und/oder Embleme ist nichts Neues und wird überall genutzt. Genauso wie Desktopumgebungen für Ordner, Optische Laufwerke, Festplatten oder FReigaben unterschiedliche DArstellungen nutzen nutzen andere um Systemordner, Private Ordner und anderes zu unterscheiden. Sicher muss es nicht in einer LSD Schlacht ausarten, richtig angewendet jedoch ist es sehr hilfreich.
 
Das sind Skins, die mit dem Programm kommen :-). Wirklich nett nebenbei! Das ganze hat leider nur einen Nachteil. Konfiguriert man sich seine Ordnet alle schön farbig... z.B. Grün für Anwendungen, Rot für Spiele, Gelb für Systemtools... etc., fliegen unzählige Desktop.ini-Dateien im Dateisystem rum... ob das einen stört, ist wohl - wie so vieles andere - Geschmackssache *g*.
 
@dfx23: nunja das ist nicht wirklich ein Problem da das System schon Standardmäßig etliche desktop.ini anlegt, werden also zum Teil nur angepasste Pfadinfos eingetragen.
Dafür lässt sich beispielsweise eine andere Art kleiner Dateien sehr leicht deaktivieren - Ordneroptionen - Ansicht - Miniaturansicht nicht zwischenspeichern - dann werden keine thumbs.db mehr angelegt, lohnt sich natürlich nur wenn man eine entsprechende Anzahl an Bildverzeichnissen besitzt und die Miniaturvorschau bevorzugt.
 
@dfx23: die ini´s kannste mit nem guten dateimanager per filter ausblenden - naja was ich nicht seh, macht mich nit blöd..hehe :)
 
Ja klar legt windows schon viele Desktop.ini - Dateien ab. Aber man muss es ja nich künstlich steigern *g*. Das mit den Vorschaudateien hab ich auch schon deaktiviert... aber irgendwie widerstrebt es mir, Dateien standardmäßig auszublenden, die nunmal da sind. Das mag OK sein, wenn man sich die Ansicht einfach gestalten will, führt aber bei vielen leider dazu, dass sie nichtmal mehr wissen, dass ihre Primärpartition sowas wie ne boot.ini oder einen ntldr enthält! Von den Totsünden von M$, den Windows-Ordner standardmäßig nicht ohne Warnmeldungen anzuzeigen mal ganz abgesehen!
 
komisch gehostet unter macosx :) http://lamorine.free.fr/MacOSX/iCF.exe
 
Blödes Teil! hat gerade die Anordnung der icons auf meinem desktop zerstört... arghhh... nach diesem Ärgernis hab ichs grad wieder installiert! schlecht programmiert!!!
 
Und wo funzt es mal wieder nicht....genau unter Win XP 64-Bit, warum?
Ich kann jeden Skin von themexp.org runterladen und installieren, ohne Probleme, StyleXP läuft auch.
Warum funzen diese Teile nie?
Egal, ob VTP, VCP oder das hier. :-(
Warum kann man nicht mehr wie in Win98 alles manuell einstellen?

Ach ja, auf der Homepage steht:"iColorFolder requires WindowsXP or higher" fällt WinXP x64 nicht unter higher?
 
@MiG[Anubis: Dazu müsste das DesktopEnviroment unter Windows vom Kernel getrennt werden wie es bei anderen Systemen der Fall ist, damit würden sich die vielen Probleme und noch viele andere mehr erledigen. Macht MS aber nicht, also wirst du weiter mit dem Problemchen leben müssen... dürfte nicht schwer fallen oder?
 
@ Chuck: Zum Glück plant dies MS ja bei Vista: Trennung von GUI und Kernel, mal sehen, ob´s hinhaut..
 
@MiG[Anubis: Das ist ein Gerücht, oder kannst Du dafür eine offizielle Quelle nennen?
 
@MiG[Anubis: Leider hat MS bei der Vista Entwicklung so vieles geplant und noch mehr verworfen... darunter auch richtig gute Sachen. Ich glaubs erst wenn die Final da ist :)
 
@TiKu: Ja ich hab ne Quelle: http://www.techworld.com/opsys/news/index.cfm?NewsID=5002
Die Quelle is zwar nicht direkt von MS, es wird sich aber direkt auf Aussagen von MS bezogen.
 
@MiG[Anubis: Da steht, dass Avalon bzw. WPF ins User-Land wandert. Aber was ist bspw. mit GDI?
BTW, dass iColorFolder nicht auf WinXP x64 läuft, dürfte daran liegen, dass WinXP x64 eine 64-Bit-Shell hat und Shell-Extensions entsprechend 64-bittig sein müssen, um korrekt zu funktionieren.
 
schade das die farben nicht auf wechselträgern z. b. usb-stick erhalten bleiben, wenn aufgeführte an einem anderen pc anschliesse bzw. starte wo nicht iColorFolder läuft. ist das technisch überhaupt möglich?
 
@lotte: dann mach doch bunte icons pck die auf den stick und lege die icpns von hand fest
 
Was ähnliches, sogar in deutscher Sprache jibbet hier. (Freeware)

http://rainbow-folders.softonic.de/ie/23355

Grüße von

Hotte
 
geiles tool, ich sag nur "color coded". benutze das teil schon länger, früher gabs noch kein skin pack. jetzt steht umsomehr auswahl zu verfügung. echt klasse :)
 
Super tool... nach installieren sind alle meine Icons futsch und ich habe nur noch Text, eine deinstallation hilft auch nicht, habe auch alle eintraege aus der registry von dem tool entfernt. Jemand ne idee wie ich das wieder normal hin kriege ? Kein bock wegen so einem Scheiss System neu aufsetzen zu muessen.... :/ - nochmaliges installieren bringt auch nichts, es macht einfach nichts, laesst nur die icons verschwinden das teil.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.