Filmstudios verklagen Samsung wegen DVD-Player

Hardware Der koreanische Elektronikkonzern Samsung wird von fünf großen Hollywood-Studios verklagt, weil sich mit einem seit geraumer Zeit nicht mehr erhältlichen DVD-Player Kopierschutzmaßnahmen und Regionalcodes umgehen lassen. Das Unternehmen hatte das ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Filmstudiotypen haben doch nicht mehr alle Latten am Zaun! Ich möchte nicht wissen, wieviele von den verkauften Playern dieses Modells bei irgendwelchen Ottonormalos rumstehen, die sowieso NIE darauf kommen würden, dass solche Möglichkeiten überhaupt existieren. Und Samsung wird ja wohl kaum die entsprechenden Tastenkombinationen ins Manual gedruckt haben.
 
das konnte man bei meinem alten auch... da gibts ein forum wo steht wie das mit den meisten älteren geräten geht... bei den neuen nur mit gecrackter firmware...
 
@Od1n: "Macrovision" habe ich nach einer kleinen "Anpassung" meiner Firmware auch deaktiviert! Countrycode ist für mich immer ein Fremdwort gewesen! Nur "illegal" ist Funktional!
 
Aha, Kundenfreundlichkeit wird also neuerdings mit einer Anklage belohnt...
 
Also Urheberrecht ist ja schön und gut, aber solch eine Klage halte ich für ein wenig übertrieben. Zumal das Gerät ja sofort vom Markt genommen wurde. Hätte man damals eine Rückrufaktion gestartet, dann hätten m.E. in den o.g. Auktionshäusern und bei Händlern richtige Runs auf dieses Gerät stattgefunden. Naja, jetzt dürften diese Runs wohl halt eben erst jetzt stattfinden... oder die Leute lassen es links liegen und besorgen sich entsprechende Firmwareupgrades (sofern dies damit möglich ist) :)
 
Da wir keine guten Filme mehr Produzieren, haben wir unser Hauptaugenmerk auf dubiose Klagen längst erledigter Vorgänge verlegt und versuchen nun unsere Einnahmen für unser Luxusleben, durch den geschickten Einsatz von Anwälten zu bestreiten. Alle Endkunden werden natürlcih weiterhin genötigt unsere qualitativ minderwertigen Billigproduktionen zu überhöhten Preisen zu kaufen und die Kopierabgaben auf fast alle Geräte werden wir auch demnächst erhöhen, da ja das kopieren nicht mehr gestattet ist, aber die Firmenvillen und die Dienstporsche müssen dringend überholt werden, und da es ja genug Dumme zum Schröpfen gibt, wird uns wohl auch dies gelingen.
MfG. die Filindustrie
 
@Sir Alec: Nee denke nicht wegen der Villen und Porsche, sondern wegen den Drogen die immer Teurer werden.
Denn um auf solche sachen zu kommen mußt du schon richtige Maßen wegkiffen :-)
 
@Sir Alec: Hehe, sehr schön und treffend geschrieben (++ dafür) :-) Gruß, Fusselbär
 
@Sir Alec: Du bist die Filmindustrie? Ick mag Dir nich! :-)
 
@Sir Alec: für wahr für wahr! besser konnte man es nicht ausdrücken - vor allem "...keine guten Filme..." - das bergründet den Verdruß der braven Konsumenten - wenn es schon nix taugt, dann zahl ich erst recht nix dafür!
 
Also für mich ist ein Player der nicht alle Regionalcodes kann, Müll.
Mit einer modifizierten Firmware von meinem Sony kann ich wenigstens auch die Werbung und gezwungenen Szenen überspringen. Alles andere würde mich verrückt machen. Wenn ich einen Film anschauen will, dann will ich nicht gezwungen werden vorher noch 5 Minuten lang Werbung für neue Filme etc.. anzuschauen. Die Filmindustrie hat wirklich nicht mehr alle Latten am Zaun. 08/15 Filme produzieren und sich auch noch beschweren.
 
@seth6699: Wobei sich zumindest die Filmvorschau mit beherztem Druck auf "Menu" (meistens) überspringen lässt. Die "Du hast Dir die DVD gekauft/geliehen, nun sieh Dir auch an, dass Du ein potentieller Verbrecher bist" - Spots allerdings leider nicht :(
 
So ein Blödsinn, selbst mit dem letzten, aktuellen Aldi-DVD-Player läßt sich mit Tastencode sowohl der Regionalcode als auch Macrovision abschalten... Geht also auch bei aktuelleren Geräten. Nur: Wen interessiert das wirklich? Diejenigen, die sich Import-DVDs kaufen, dürften nicht so viele sein. Und Macrovision? Wer nimmt denn noch auf Videokassetten auf, wenn ein DVD-Rohling unter 50ct. kostet?
 
@RayStorm: Genau meine meinung, und selbst wenn ich einen Film unsinnigerweise auf VHS kopieren will, es gibt sogenannte Kopierverstärker wo man auch Macrovision umgehen kann. Insofern is das völliger blödsinn.
Das mit dem Ländercode is eh schmarn, sollen die froh sein, das sich die Leute dann wenigstens Originalfilme importieren, anstatt sie aus'm Internet runterzuladen und im Regionalcode ihrer Geräte zu brennen.
 
Das würde ich an Samsungs Stelle auch nicht mit mir machen lassen,da es viele andere Geräte gibt,bei denen jeder mit ein bischen Google-Einsatz selbst den Player freischalten kann.Die Ansprüche der Filmstudios gegen Samsung auf Rücknahme der Geräte kann nicht stattgegeben werden,weil keine Fahrlässigkeit vorliegt und keine Absicht unterstellt werden kann,dafür gibt es schließlich eine Qualitätssicherung bei Samsung,die so etwas im Voraus prüfen kann,bevor überhaupt ein Gerät abgesetzt wird.Desweiteren würden Samsung Kosten durch die Rücknahme entstehen,die dem "Schaden" der Filmstudios nicht in gleicher Höhe gegenüberstehen,da zwar eine bestimmte Anzahl von Geräten abgesetzt wurde,diese aber wahrscheinlich über das ganze Land verstreut sein werden und somit aus rein logistischen Überlegungen allein die Transportkosten einen riesigen Aufwand darstellen.Der Prozess wird meiner Meinung nach mit einem Vergleich enden.
 
Mann, da haben die ja mal schnell reagiert wenn die betreffenden Geräte in 2004 verkauft wurden... LOL. und Rückruf? wer gibt schon ein gerät zurück mit dem er im normalfall zufrieden is?? ach ja, es gibt auch dvd player die die regionalcodes und macrovision offiziell ohne firmwarehack oder geheimen tastenkombis untergraben. mein erster dvd player war ein afreeyy ld 2060 - der hat sich auch nie um solche banalitäten geschert.
 
@Rikibu: Da hast du Recht...:) Samsung kann doch der Forderung nachkommen. "Achtung, wir rufen alle Geräte des Modells XY zurück!" und jetzt..? Natürlich werden diese brav zurückgebracht.
 
Nennt mich dumm, aber wofür macht ein Regionalcode überhapt Sinn ??
was spricht dagegen eine im Ausland gekaufte DVD im Heimatland auf seinem DVD-Player zu schauen ?? und mit nem DVD-Player kopieren ?? na ja währs jetzt ein Recorder würd ichs ja verstehen aber auf nem Player macht Kopierschutz nicht unbedingt Sinn.
Als nächstes wird dann wohl Klage gegen die Fotoindustrie erhoben weil man ja mit nem Fotoapperat Kinnoplakate aufnehmen kann.
 
@protheus: die regionalcodes sind aus meiner sicht nichts weiter als absatzsicherungsinstrumente. da ja oftmals kinofilme in den usa früher erscheinen als in europa - is natürlich die dvd verwertung auch zeitlich versetzt, sodas die us dvd früher zu haben ist als die europäische dvd. um den absatz in europa nicht zu gefährden, lässt man einfach die us dvd versionen offiziell nicht abspielbar auf pal dvd playern. stichwort grauimportverhinderung usw.
 
@protheus: Mit dem Regionalcode versucht die Filmmafia ...äh... industrie zu verhindern, dass die reichen Amis und Europäer Filme billig in Asien kaufen.
 
@protheus: Deine Frage nach dem echten Sinn der Regionalcodes ist wohl mehr als berechtigt! Natürlich kenne ich die offizielle Begründung (mit dem zeitversetzen Absatz), aber der Kauf einer DVD aus einer anderen Region macht doch nur dann echten Sinn, wenn man die Sprache der dortigen Version beherrscht, oder!?!? Im Klartext: Wer kauft denn bei seinem Kenia-Urlaub eine DVD in Zulu oder Suhaeli, nur um sich gegenüber dem Einkauf zu Hause ein paar Euro zu sparen? Also betrifft das hauptsächlich DVDs, die zumindest auch die Tonspur / Untertitel in einer der ganz großen Sprachen (englisch, ...) mitbringen. Das Problem ist also hausgemacht. Ich empfinde es stets aufs Neue als Schikane, wenn ich mir eine DVD aus der Region x (mit einer anderen Sprache drauf, die ich verstehe) nicht auf einem in der Region y gekauften DVD-Player (ohne irgendwelche Manipulationen) ansehen kann. Außerdem ist ein Regionalcode in meinen Augen kein Kopierschutz (nicht einmal im weitesten Sinne des Gesetzes), sondern eben nur eine Maßnahme, die es möglichst langes und flächendeckendes gleichmäßiges Abzocken ermöglichen soll. In einem Zeitalter, wo doch ohnedies alles und jedes Im- und Export wird, ohnedies ein sinnloses Unterfangen.
 
@protheus: hey wo bleibt der "We're one world!" Gedanke? Gilt die Globalisierung nur für die Firmen und nicht für die Kunden?
 
das kann man doch mit 95% der brenner machen. nur die firmware in hex editor anpassen ... die angepasste werden immer im netz sowieso gestellt und als "rpc1" bezeichnet :-)
 
Da könnte es sich aber genausogut um den Samsung DVD HD950 handeln, denn alle HD Modelle lassen sich mittels remote hack über die FB 1)codefrei und 2)HDCP-frei schalten...
Die Klage ist vollkommen absurd und verschafft Samsung nur willkommene Publicity...
 
sorry, fehlpost. hab mich in der headline geirrt. kann ja ma vorkommen....
 
@Rikibu: Was willst du uns damit sagen, und wo ist der bezug zu dieser News. Hmmm...
 
?????

also mein VR-558 frisst eh alles :-)
 
Kopierschutz umgehen??! Im DVD-Player....HÄÄÄÄ???
Regionalcode?? Wen interessiert das, im PC liest er auch alle.
 
@niecheck: Die meisten DVD-Laufwerke für den PC haben auch nen Regionalcode.
 
@floerido: Nein, ALLE Laufwerke verfügen über RPC2, also aktivierten Regionalcode. Für die MEISTEN gibt es aber gehackte firmwares mit denen man wieder brauchbare RPC1-Laufwerke daraus machen kann.
Mir fiele es in Traum nicht ein, ein Laufwerk zu kaufen bei dem ich über 100 meiner RC1-DVDs nicht abspielen könnte.
 
Also wenn die mit "Kopierschutz" den Regionalcode meinen dann ist Samsung nicht der einzige den diese Klage treffen könnte. Bei meinem Sony hab ich den RC auch rausgenommen. Wenn ich mir schon US-DVDs kaufe (die es nicht in Europe gibt) will ich sie auch sehen können, auch ohne PC
 
@slasher2k: Bei meinem DVD-Player von Panasonic war ändern des Ländercodes auch kein Problem. Seitdem können alle DVDs, selbst die mit dem erweiterten Ländercode, abgespielt werden. Problematisch kann es werden, wenn bei künftigen HD-DVDs der Ländercode in den Kopierschutz integriert wird und das dann womöglich Standard wird.
 
@slasher2k: Diese Samsung DVD player haben alle schon die neue HDMI Schnittstelle mit der Bild und Ton digital übertragen werden können. Diese HDMI Schnittstelle unterstützt HDCP (HD Content Protection).

Nur wenn die HDMI Schnittstelle des DVD Players HDCP unterstützt und das Abspielgerät ebenfalls HDCP unterstützt wird das Bild in voller HD Qualität ausgegeben, sonst nicht.

Nun kann man aber mittels des FB Hacks bei diesen Playern die HDMI Schnitstelle HDCP-frei schalten und den hochwertigen digitalen Inhalt nach irgendwohin abspielen. Ohne Qualitätseinbussen etc...
Darum das Riesentheater....
 
Die Leute von den Studios sind doch echt krank. Erst wird ein Gerät vom Markt genommen, weil man damit den Kopierschutz umgehen KANN und dann wird Samsung trotzdem verklagt, weil man damit den Kopierschutz umgehen KONNTE. Das ist so, als wenn ich aufgrund einer Verfügung etwas von meiner Homepage entfernen soll und auch mache und 1 Jahr später trotzdem verklagt werde, weil es mal dort gestanden hat. Echt aua...
 
Man kann nur vermuten, dass deren Anwälte nach dem Leistungsprinzip arbeiten. Es muss also etwas passieren, sonst gibts keine Kohle. Da ist alles recht (oder unrecht) ...
 
OMG man kann den DVD Kopierschutz umgehen wie schrecklich wir werden alle sterben! Naja und was is so neu daran das man einen Kopierschutz umgehen kann, versteh die Aufregung nicht.
 
@Death_By_Stereo: Ich auch nicht, die sollen einfach einen KopierSchutz rausbringen der funktioniert und nicht andere (schlauere) für ihre eigene doofheit/unfähigkeit einen funktionierenden zu entwickeln, bestrafen...wenn andere besser/schlauer sind klagen wir, so einfach kann das leben sein...davon mal abgesehen, ich hab keinen dvd spieler und auch noch nie eine film dvd in der hand gehabt, bin nicht so ein film freak, der letzte film den ich von anfang bis ende gesehen habe war Werner (1), im kino, mir ist das also so betrachtet eigendlich wurscht was die machen, aber eine sauerei ist das schon...ich kann mit film dvd guckern mitfühlen...
 
Man kann doch RC0 setzen? Dann hat man alle :D
Mein selbstgebastelter DVD-Player kümmert so ne Scheiße nicht. Regional Codes oder Content Scrambling lässt den Kalt. Auch so Scheiße wie "Illegal ist egal" oder "Raubkopierer sind Verbrecher" kann ich getrost überspringen.
Und mein Schwuchtel-Windows lässt mich ja nicht mal mehr DVDs abspielen, weil ein "Problem mit dem digitalen Kopier'schutz'" besteht. Und? Kümmert's mich? Ich will einfach in Ruhe TV klotzen.
Hab jetzt meinen DVD-Player per S-VHS an den PC angeschlossen. Und wenn sich eine DVD nicht kopieren lässt lass ich den PC halt über nacht mit dem TV-Programm das Composite-Signal in ne MPEG rippen und schon hab ich das Video. Ist recht praktisch und funktioniert ohne Firmware-Cracks o.ä..
Regional Codes beeindrucken meinen DVD-Player überhaupt nicht.
SEG Video :)

PS: Achja, der Regional Code 8 ist witzig:
Internationales Territorium, zum Beispiel in Flugzeugen oder auf Schiffen. (aus Wikipedia)
Kann ich dann, wenn ich eine DVD z.B. auf dem Flug von Frankfurt nach Land der Kranken (USA) kaufe, ich sie nur im Flugzeug anschauen? Das ist doch mehr als krank... KRANK
LOL, so viel von mir hier.
Mit freundlichen Grüßen,
Essig Joe - Ihr Rechtsanwalt :)
 
@Ensign Joe: Der ist sogar der einzige Reginalcode der halbwegs sinnmacht. Bei Flügen werden oft aktuelle Filme gezeigt und damit diese dann nicht plötzlich verschwinden haben sie nen extra Code.
 
im Internet kursieren dutzende Hacks für DVD-Stand-Alone-Player für Codefree. Wen interessiert der Sch**** noch?
 
Gibts denn eigentlich "CodeFree"-Player eh schon nicht zuhauf wie Sand am Meer? Also ich hab so einen. Werksseitig RC0 was den Code angeht. Von ner exotischen Firma zwar, aber der Player spielt alles, egal von welcher Ecke der Welt das auch stammt.
Und zum Thema kopieren sage ich jetzt mal garnix. Alte Festplatteninhalte sind ja sehr geduldig und bestimmte alte Versionen von bestimmten noch dafür berühmten Programmen klonen immer noch alles. Walum? Nehm ne DVD+R... nimm ein berühmtes Programm welches die Codespur von ner Film-DVD schlicht mitkopiert. Danach hat man ne DVD-R (wie seltsam ist das...) mit allem was dazugehört. Die Filmindustrie lernts scheinbar wirklich nicht mehr und frisst sich mit der Streiterei langsam aber sicher selber auf.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte