Omega ATI Drivers 3.8.221 - Grafikkartentreiber

Treiber Nachdem Ende letzten Monats die letzte Ausgabe des Omega ATI Treibers erschienen war, folgte heute Nacht nun die Version 3.8.221, da vor einigen Tagen der neue ATI Catalyst 6.2 erschienen war. Darauf basiert dieses Treiberpaket und soll dabei vor ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wird mal zeit ,endlich mal neuen omega treiber:-)
 
Hallo, ohne Omega Treiber 6485 Punkte und mit Omega Treiber 6524 Punkte im 3DMark05, nich mal schlecht möchte ich behaupten. Achso Grafikkarte ist eine PowerColor X850XT PE. Gruß Gothie
 
@Gothie: Nach nem überhaupt spürbaren Unterschied klingt das aber nicht gerade :)...
 
@Lofote: Noe nicht wirklich, aber was man mit Software alles machen kann ich schon ein Wunder. Schade das man das Shadermodell 2.0 nich auch per Software auf die 3.0 bringen kann. MfG Gothie.
 
@Lofote: das ist richtig, allerdings zielt der omega treiber meines erachtens mehr auf qualität als auf performance. sicherlich ansichtssache. mittlerweile bin ich der meinung, dass treiber sämtlicher "schmieden" im grunde kaum unterschiede besitzen. ich denke, dass das eigene system und die eigene konfig mehr zu beiträgt, als verschiedene treiber verschiedener schmieden, die lediglich ein paar punkte in benchmarks differenz mit sich bringen.
 
@Gothie: benchmarkpunkte sind nicht die welt, im weiteren muss ich kabuko zustimmen
 
Wann kommt wieder ein neuer für Nvidia-Karten?
 
@RublMC:...wurde das projekt für nvidia nicht eingestellt? ich denke schon! die dna leute schmieden noch für nvidia.
 
Added a new wide-screen resolution, 1440x900?? Gabs doch schon immer!
 
was die Leute immer erwarten, man..es geht bei Treibern nicht immer um Performance, auch Stabil soll er sein und Bugunlastig. Was ihr immer erwartet ist echt geil, jedesmal kommt es mir so vor als wollt ihr aus nem Porsche nen Dragster machen.
 
@The Man The Legend: Was erwarten wir denn? MfG Gothie.
 
ganz einfach, viele erwarten immer 300% leistungssteigerung. vor allem wenn sie mit ihren theorie-werten aus synthetik benchmarks daherkommen die fernab von jeglicher realität sind. wobei ich mich schon immer gefragt habe wo der unterschied zwischen 4999 und 5000 punkten liegt... :-)
 
@Rikibu: Lediglich wollte ich aufgezeigt haben, das die Software was bringt, und mich nicht von der Masse abheben. Mein Vorteil ist, das ich kein Vorurteil habe, und gleich jemanden verurteile, nur weil einer meint einen zu kennen, der einmal was in den News geschrieben hat. Weiter zu sehen als über den Tellerrand ist ja so schwer! MfG Gothie.
 
@Rikibu: würde sagen der unterschied ist genau 1Punkt :D die omega treiber haben doch alleine schon den vorteil, dass sie direkt auf nem laptop installiert werden können und die ATT auch schon dabei sind, heißt weniger arbeit für mich :) ob sie jetzt besser laufen oder nicht ist sehr subjektiv, wobei ich sagen muss das manche spiele flüssiger laufen, damit meine ich nicht das sie 30fps mehr haben sonder einfach runder, weiß auch nicht wie ichs anders beschreiben soll
 
Meine Radeon9500 Pro scheint die neueren Treiber leider nicht zu mögen. Es scheint schier unmöglich mit den neuen Treibern, selbst bei einer Auflösung von 640x480, in Spielen an 100 Hz ran zu kommen.
Bezogen lediglich auf mein System.

MfG, Viro.
 
@Viro: wie was ? sry 100 hz? wie meinsten das?
da brauchste wohl eher nen monitortreiber.....
 
@Viro: Also "Hertz" in Verbindung mit Grafikkartentreiber hab ich bisher auch noch nicht gehört :) Sollte wohl wirklich an deiner RÖHRE liegen. Falls du nen TFT haben solltest -> die haben IMMER 60Hz -.-
 
@Viro: Nein, ich meine definitiv den Treiber :) Mit älteren Treibern kann ich in Counter-Strike ohne Probleme mittels Reforce 120 Hz bei 640x480 einstellen. Mit den neueren Treibern kann ich es einstellen, die Einstellung wird auch angezeigt jedoch nicht ausgeführt. Da lauf ich dann ständig mit dem alt bewärten 60Hz-Bug rum.
 
@Viro: dann vielt die ATT mitinstallieren, refresh lock an und customizen....
 
@e-chr1s FALSCH !!!!!!!!! Das stimmt schon Jahre nimmer, Habe mir eben erst nen Sony mit 75 hz geholt !( Sony HS95DB )!Es geht mittlerweile bis 85 hz bei Flachbildschirmen__>sind aber noch unbezahlbar!Kleiner Tipp @e-chr1s, les nicht immer nur die Angebote vom MediaMarkt-dann bleibst du auch auf dem neuesten Stand *g*
 
bei flachbildschirmen ist es relativ egal mit welcher hz sie betrieben werden, da sie flimmerfrei sind.
um die max bilder pro sec. auf mehr als 60 hz zu bringen musst du die vertikale syncronisation ausschalten.

mfg PowerUserDeluxe
 
Wenn ich an meinem Laptop arbeite empfinde ich die 60 hz flimmerfrei, aber ich muss sagen das ich den unterschied zwischen 60hz und75hz mit der zeit gespürt habe wenn ich länger davor sitze!(An meinem Sony Display)!Aber es macht fast keinen unterschied!Man brauch halt immer noch mehr herz auf nem Röhren Monitor um ein erträgliches Bild Zuhaben!Wenn man wie ich zirka 8 Stunden vor sonem Ding arbeitet und zuhause noch den ganzen Tag extra drann sitzt liebt man jedes kleine Hz das man mehr hat. Mfg White
 
Und die Leistungsunterschiede fallen unter dem Fehltoleranzwert der Messungen, also wayne? Leider sind die Zeiten von WickedGL Zeiten vorbei, wo ich mit meiner damaligen V3000 bei Q3 gemessene 50% Performancezuwachs erreichte. Von solch drastischen Optimierungen kann man heute nur noch träumen.
 
bei 60hz-Bug ReFreshForce runterladen - dachte aber eigentlich, dass gäbs nur bei NVidia Karten?
 
habe die omega treiber bisher immer auf meinem alten notebook benutzt, seitdem ati sich dazu entschlossen hat komplett auch control center umzusteigen, bin ich auch auf meinem normalen oc komplett gewchselt. bisher noch nie einen fehler gehabt. noch eine frage: funktionieren die omega treiber auch mit den kommenden all-in-wonder karten von ati?
 
Also auf der Omega Seite wurden alle X1900 er aufgenommen also wird auch die Aktuellen X1900 All in Wonder damit funktionieren.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter