xp-Antispy 3.95-2 - System-Sicherheits-Tool

Software Das bei Windows-XP-Anwendern sehr beliebte xp-AntiSpy wurde gestern in der Version 3.95-2 veröffentlicht. Damit ist es möglich, zahlreiche Windows-Einstellungen über ein GUI vorzunehmen und einige CallHome-Optionen auszuschalten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
http://xp-antispy.org/index.php?option=com_remository&func=selmirror&itemid=2

Warum verlinkt ihr immer die sinnlose Installversion, wo ein wesentliches Feature ist, dass man nichts installieren braucht!!!
 
@surfacecleanerz: die frage sollte besser lauten: "Warum verlinkt ihr immer dieses sinnlose Programm?" (siehe auch http://tinyurl.com/eduzl)
 
@ n0N4M3: ein troll... es geht nicht um die rechtfertigung des programms sondern das die non install variante praktischer ist/wäre
 
@n0n4m3: ziemlich einseitiger artikel. gut, oder auch fundiert, kann man den aber bei weitem nicht nennen -> schwachsinn eines möchtegern professors. mfg
 
Dass die für so ein Mini-Programm noch einen Installer machen, ist ja nur bekloppt :)
 
@andreasm: Selbst der heute gepostete Audio-Player (Evil) hat einen Installer. :-)
 
Am Ende kommt das doch sowieso aufs gleiche raus. Mir is der Installer lieber.
 
Was hatte einer der Leute vom Chaosseminar gleich zu xp-Antispy gesagt? "Wenn ihr der Software (Windows), die ihr installiert, nicht vertraut, warum installiert ihr sie dann überhaupt?"
 
@Chrno: weil man nur begrenzt alternativen hat...
 
@Od1n: Wenn man nun nicht gerade Spiele spielen will, gibt es genug Alternativen. Und selbst für Spiele gibt es teilweise schon Abhilfe.
 
@Chrno: Was hat xp-Antispy bitte mit Spielen zu tun .....?!?
 
@Chrno: Immer das Gleiche... Leute, Leute! Die wenigstens haben die Zeit, die Geduld und das Wissen ein anderes als das mitgelieferte OS zu installieren. Und dann ist es doch selbstverständlich, dass man aus dem, was man hat, mit Hilfe eines kleinen Tools Lücken schließt, Unsicherheiten ausschließt, etc.!
 
@Chrno: weil nur mit win mein epson cd drucker funktioniert, weil nur mit win meine onboard winsoft-netzwerkkarte funktioniert, weil nur mit win der fingerabdruckscanner vom aldi funktioniert, weil nur mit win der multimonitorsupport meiner matrox g450DH funktioniert, jetzt zeigst mir wo ich spiele?
 
@sys: Ich habe mich, wie du sehen kannst, auf den Post von Od1n bezogen. @exonix: Windows haben die meisten doch wohl auch schon mal selber installiert. Da braucht man (auch bei anderen OS) nicht viel mehr zu Wissen. Außerdem: Lücken schließen? Welche? @pixelschnitzel: Wenn du nur Hardware hast, welche speziell auf Windows zugeschnitten ist, kann man dir auch nicht helfen. Da ich jetzt zu faul bin, alles für dich zu googeln, habe ich mal nach dem Fingerscanner geschaut und sofort Lösungen gefunden.
 
@Chrno: ich weiß dass es genugend alternativen gibt - ich kenn mich damit gut aus - und ich liebe die kommandozeile in linux - aber manchmal ist man einfach so lustlos und dann is windows doch irgendwie die einfachste lösung wenn man keinen bock hat ewig rumzuprobieren...
 
wenn man keinen bock hat sich mit der software zu beschäftigen dann sollte man wie oben schon gesagt entweder gleich nicht damit "arbeiten" oder zumindest nicht an ihr rumschnibbeln, wünschenswert wäre dann auch noch das man jede computer blind und ähnliche schmierblätter verbrennt bevor man gefahr läuft sie zu lesen. das erspart den leuten die den fehler hinterher richten dürfen viel arbeit :)
 
na endlich hab schon drauf gewartet ich finds gut wenn ich nicht jedesmal in die systemsteuerung muss um die ganzen sachen abzuschalten die ich nicht haben will und ob es nun einen installer hat oder nicht ist doch egal irgendwann ist windows sowieso wieder zu gemüllt und muss neu aufgesetzt werden und dabei spielt so ein mini tool bestimmt keine grosse rolle .
 
Ich find den ganzen Kram mit der Statusanzeige blödsinnig! Wieso kann die jeweilige Option nicht einfach aktiv bzw. deaktiv geschaltet sein?!
 
die Überschrift ist falsch, da steht "System-Sicherheits-Tool" ändert das bitte einer.
 
wem das tool nich gefällt kann sich ja hier mal mit beschäftigen www.ntsvcfg.de ist auch ganz interessant kann man die dienste manuell bearbeiten
 
endlich funktioniert die patcherei mit dem verbindungslimit wieder....
 
@Rikibu: www.lvllord.de da gehts schneller
 
@Rikibu: wozu denn noch ein zusätzliches tool.sinn und zweck darf hierbei angezweifelt werden... schneller ist dementsprechend auch eine relative größe.
 
@Rikibu: (endlich funktioniert die patcherei mit dem verbindungslimit wieder) bei der angesprochenen seite ging das am 15.2 schon und das noch mit der alten version und das ist ein patch und kein zusätzliches programm .
 
Die News im Titel ist aber nicht richtig. Wer dieses Tool als Sicherheitstool bezeichnet der führt die Leute in die Irre. mit Sicherheit hat das Tool nun wirklich nichts zu tun. Eher was mit MS Paranoia
Lest dazu mal folgenden Link:http://www.derfisch.de/Antispy_kritik.pdf
 
@andreas726: hat ich schon drauf hingewiesen [o1], aber wie du siehst: man ist sofort ein troll und hat wie "der fisch" gaaaaaaar keine ahnung...
 
Mit Sicherheit hat es wirklich nix zu tun. Zu XP Antispy generell. Am Anfang war es ein willkommener Begleiter aber gerade XP Antispy hat sehr viele Viren verursacht. Viele haben einfach Windows Update abgeschaltet und damit war deren System offen wie ein Scheunentor. Das werfe wie XP Antispy schon Jahre vor. Es ist ein Unding, was die bewirkt haben :((((((((
 
@The_Jackal: Du hast sicher Recht, aber die Viren verursacht hat es sicher nicht, sondern eher das sie sich leichter verbreiten konnten. :)
 
@The_Jackal: Man kann Windows Update abschalten und trotzdem sein System aktuell halten. Nur der Wille dazu muss vorhanden sein, aber bei vielen ist es eben nicht da.
 
@The_Jackal: Dewegen gibt es ja jetzt verschiedene Profile. Ob und welchem Umfang XP-Antispy am der Verbreitung von Viren beteiligt ist kann ich nicht sagen. Aber dann muss man ganz klar sagen, dass andere Programme, User die in ihrer Registry "rumfummeln" und Seiten die Registry-Tweaks sowie sonstige Tipps udn Tricks rund um Windows anbeiten, ebenso an der Verbreitung beteiligt sind. N-Lite bietet ja die Möglichkeit bereits die meisten Optionen beim Erstellen der "eigenen" Windows CD. Nettes Tool, aber man sollte wissen was es macht (was im wesentlichen für die meisten Tools gilt und nicht nur auf den Bereich PC beschränkt werden sollte... ich denke da an das Tuning von Autos, zumindest gibts dort dann noch nen TÜV :-)).
 
Antispy hat die Viren nicht verursacht neo, wo habe ich das genn geschrieben? Nein, aber die Verbreitung hat es eben gefördert. Unbedarft, nein DUMME User, klicken dann einfach ihre Häkchen bei XP Antispy, wissen überhaupt nix über das, was sie tun und schalten alles mögliche ab. Ja, der wille sollte da sein, aber man ist viele cooler, wenn man xp Antispy benutzt. Sicherheitsgurte und Sicherheitupdates ist doch für Warmduscher. :))) :))) Das Prob ist einfach, dass viele Zeitschriften solche Tools und Registry Eingriffe empfehlen und die Leute verstehen gar nix. Gerade die Computer Bild macht solche Scherze gerne. Im einen Satz stehen nützliche Tipps für Anfänger, der zweite Satz hat schon den ersten Registry Eingriff. Ein falscher DWord Wert gelöscht oder einen Schlüssel entfernt und Windows Sack MÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖP __> Neuinstallation :))
 
Das ärgert mich dann einfach.
 
Es kam schon zum Ausdruck "Mir ist der Installer lieber".
Ich bitte zu bedenken - jede Installation schreibt sich in die Registry. Ich installiere alle Programme in eine eigene logische Partition. Ud wenn ich mein Windows mal wieder neu installiere, dann ist es recht erstaunlich, wie viele Tools sozusagen "aus dem Ordner" funktionieren. Die Verschlankung der Registry (wobei nicht der eingesparte Speicherplatz das Kriterium sein sollte) ist erheblich.
Mir jedenfalls sind solche Tools lieber. -
Jürgen
 
@jüki: mit "erstaunlich" hast du schon recht. ich propagiere selbst die vorgehensweise, spiele auf ein logisches laufwerk zu installieren und immer wieder bin ich verblüfft, wie viele nach neuinstallation trotzdem einwandfrei funktionieren. schön und gut, allerdings gibt es auch etlich programme, die sich bei start WIEDER in die regeistry schreiben. also immer greift die behauptung dann auch nicht, dass die registry ohne eintrag auskommt. und falls es doch nicht so klappen sollte, empfehle ich den dementprechenden registry-eintrag einfach zu exportieren und nach neuinstalltion auszuführen.
 
@all: einfach mal einen Beitrag in einem Office Programm schreiben, und anschließend mit der Rechtschreib-Prüfung überprüfen lassen, danach den Text kopieren und einfügen, fertig :-)
 
Mich wundern viele Installer ebenfalls. Winrar, IrfranView und viele andere laufen im Ordner, ohne Installation. Es gibt aber etliche Installer, die eh nicht mehr machen, als sich rüberzukopieren. Von daher nicht soooo schlimm. Gerade bei solch Mini Proggis empfinde ich es als etwas doof, aber andererseits kann man sowas dann per Systemsteuerung __> Softwae deinstallieren.
 
@The_Jackal: letzteres ist genau der grund warum es für einige besser wäre, jedesmal den installer zu nutzen.
 
Das Tool fühlt sich besonders wohl, wenn AntiVir, Kazaa, Bearshare, Spyware, Adware und Würmer zugegen sind :-)
 
wer nicht auf die sponsoren achtet und weiter klickt wird sich freuen - naja eigentlich sollte das programm das eben vermeiden.
Ich weiß nicht ob es nicht nur mir zu geht aber ich finde das dass programm nicht halb fertig ist zumindestens kann ich nur einige funktionen davon nutzen aber es ist schon sehr hilfreich vor allem im bezug auf die infoblasen von MS W XP
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles