MS bestätigt: USB-Problem verkürzt Laptop-Laufzeit

Hardware Microsoft hat bestätigt, dass es ein Problem in den USB 2.0 Treibern von Windows XP mit Service Pack 2 gibt, das zu einem erhöhten Stromverbrauch bei Notebooks führen kann, an die ein über USB betriebenes Peripheriegerät angeschlossen ist. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist irgendwie komisch, dass Registry-keys die Laufzeit verlängern/verkürzen können. Meiner Meinung sollte die Hardware an sich schon effizient sein und über ein Energiemanagement verfügen - UNABHÄNGIG vom verwendeten Betriebssystem. Nicht jeder hat die Ahnung und die Lust, in der Registry rumzufriemeln oder sonstige Einstellungen im Betriebssystem vorzunehmen. Viele Anwender möchten einfach nur eine lange Akkulaufzeit, ohne sich zuerst stundenlang damit zu beschäftigen, das zu konfigurieren! Die Industrie hat hier einiges verschlafen...
 
@andreasm: Wieso ist das komisch? Es gibt verschiedene Modi für jeden Treiber, jedes Kernel-Teil, etc., die Zusammenstellung davon wird auch "Konfiguration" genannt. Und die Registry stellt nichts anderes als eine Datenbank für die Speicherung dieser dar. Sprich: Die Registry selbst macht gar nichts, aber der verwendete Hardwaretreiber bzw. Kernel-Teil lädt die Infos dort drin und stellt den gewählten Modus zur Verfügung. ... Das Anwender ein möglichst einfaches selbstkonfigurierendes System haben wollen, steht auf nem ganz anderen Blatt. Solange Menschen Programme schreiben, sind auch Fehler drin. Ganz einfach...
 
Na da haben die Notebookhersteller endlich mal eine gute Ausrede, warum ihre Notebooks in der Realität nie so lange laufen wie auf dem Papier angegeben.... *G*
 
Ah, genau das Problem hatte ich auch mit meinem Laptop. Ein paar Tage nach dem Update auf SP2 kam die Fehlermeldung "Stromüberspannung am USB-Port" oder so ähnlich. Seitdem gingen alle USB-Anschlüsse des Laptops nicht mehr und das Mainboard musste getauscht werden. Seit dem hab ich die Finger vom SP2 gelassen...
 
@Novanic: was zwar finanziell für dich sicherer scheint aber alle anderen user dank deiner offenen sicherheitslücken gefährdet. ich kann den fehler in dieser "krassen" form übrigens nach einigen hundert bertreuten laptops nicht bestätigen.
 
@thefab: Ich würd mal sagen, dass der Kollege es geschafft hat, den USB - Stecker verkehrt herum reinzustecken. lol
Nachher ist es natürlich leicht, alles aufs SP2 zu schieben.
 
@sam79: und man darf nicht vergessen, dass es ja nicht das SP2 von MS ist sondern das $P2 von M$ ... ich bin's leid, denn sicher kann es auch in diesem fall nicht an dem taiwanesichem billigimport-stick gelegen haben der bei 15% luftfeuchte schon kurzschlüsse verursacht.
 
@ thefab: NEIN! Egal ob das Notebook in der Sauna betrieben wurde oder nicht, das SP2 war schuld! lol
 
LOL. Den USB-Stecker hab ich nicht falschherum reingeschoben, passt doch garnicht. Ihr könnt mir ruhig glauben das ich kein Idiot bin (hab 2 IT-Ausbildungen hinter mir und arbeite nun als Software-Entwickler). *g* Ich bin auch nicht der einzige bei dem dieses Problem beim gleichen Laptop aufgetreten ist (ist der Toshiba P10-554). Finanziell war das für mich zum Glück kein Problem, da ich noch Garantie auf den Laptop hatte...
 
@Novanic: okay, war eh mehr als scherz gedacht - ganz klar. aber einige von uns hier haben dieses ewige "kontra-MS" dermaßen satt, dass man dem nur noch mit spott und hohn entgegenkommen kann.
 
@Novanic: Ich bin garnicht gegen MS. :-) Ich finde MS ziemlich gut, ohne MS wär die ganze Entwicklung noch längst nicht soweit wie sie jetzt ist...
 
Seit wann ist denn eine Reigstrykey-Änderung so komplex? Sie ist eindeutig beschreibbar (sogar unnabhängig von Sprache, verwendetem OS-Level und Installationspfad/Laufwerk, was bei den dämlichen INI, XML und anderen Configdateien nicht der Fall ist), und sie ist sogar superleicht automatisierbar (REG-Datei zum Herunterladen, Doppelklick und gut is). Raff ich nicht...
 
@Lofote: ich denke mal es geht ums prinzip...eigentlich sollte doch alles von hause aus richtig eingestellt sein
 
Ich warte schon auf die Schadensersatzforderungen aus Amerika, da Microsoft den fehler bisher verheimlicht hatte.
 
@Großer: laut text haben sie es dem endverbraucher verschwiegen und die hersteller informiert, theoretisch säße also intel dann genauso in der klemme. na mal sehen wie viele amis dann plötzlich für ihren laptop 12.000 Dollar bezahlt haben und dank eines verringerten batteriebetriebs einen wirtschaftlichen schaden in millionenhöhe hatten (vielen ist es doch wahrlich nicht mal aufgefallen inkl. mir)
 
@Großer: Nein, Intel wusste von dem Fhler und kontaktierte Microsoft. Intel hat dies sogar für die Öffentlichkeit herausgegeben.
Aber Microsoft reagierte nicht auf Intels Statement und wollte damit vorerst nichts zu tun haben. (Siehe THG Interview)
 
@BenG: nun, aus dem dritten absatz ließ sich ableiten, dass ms den fehler fand und die hersteller informierte. ich habe keine zeit mit das interview durchzulesen, aber wenn du dir sicher bist, lasse ich mich gerne korrieren.
 
Hi @ all, also ich arbeite in einer IT Firma und auch Privat habe ich viel mit PC's zu tun und daher möchte ich hier mal eins loswerden XP SP2 ist nicht schlecht oder sch*** wie es immer wieder bezeichnet wird! Ich konnte bei etwa 2 - 4000 Update Installationen unter anderem auch Notebooks nicht einen Fehler feststellen! Meiner Meinung nach sitzt der Fehlerteufel vor dem PC oder aber der Fehler war bereits vorher im PC und wurde nur durch das Update losgetreten. Ach und ich habe gerade mal aus neugier ein altes XP SP1 Image auf mein Tosiba NB gehauen und die Bateriezeit anzeigen lassen bei eingesteckter ext. USB 250 MB Festplatte, anschließend mein XP SP2 Image wieder drauf Baterie kurz mit Strom auf 100% gebracht und dann auch hier die Betriebszeit der Baterie anzeigen lassen. Ergebnis: ca. 9 min. kürzer mit SP2 ich glaube das kann man getrost vernachlässigen. :o) Gruß RankByLink.de
 
@Truman2000: Was kann denn "der Fehlerteufel vor dem PC" bei der SP2-Installation falsch machen?? *gg* Das ist ja wohl keine Leistung ein paar SP2-Installationen durchzuklicken, eher Sklaven-/Praktikantenarbeit. *g* Ich geh auch mal davon aus, dass es nicht 4000 verschiedene Geräte (mit unterschiedlicher Bestückung) waren... Und wenn MS und Intel sogar zugeben, dass es ein Fehler im SP2 ist, was hat dann der PC-User damit zu tun??
In meinem Büro hatte das SP2 auch bei einem Rechner gesponnen. Da wurde beim Neustart (direkt nach der SP2-Installation), die Datei vga750.font nicht mehr gefunden werden (Rechner konnte nicht mehr hochfahren). WinXP-CD rein, vermisste Datei in den entsprechenden Ordner kopiert, dann gings wieder....
 
@Novanic: Man muß da nix klicken das ist auch keine Praktikantenarbeit sondern wird von einem SUS / WSUS Server durchgeführt! Was ich damit sagen wollte war das ich noch keine Probleme mit dem SP2 gesehen oder gehabt habe. Es aber immer wieder Leute (wenn überhaupt mehr als ne Hand voll) gibt die MS und deren Produkte beschimpfen obwohl sie weder Ahnung haben noch es besser machen könnte. Der Beitrag war einfach mal allgemein so in die Runde gestellt ohne jemanden anzugreifen!!! So und um zum Thema zurück zukommen wie gesagt es hat sich noch keiner bei mir beschwert das er auf Dienstreisen seit SP2 nicht mehr solange mit dem Notebook arbeiten kann. Mein kleiner vieleicht nicht unbedingt aussagekräftiger Test zeigt ne Differenz von 9 Minuten. Das ist doch lächerlich! Ich meine wenn sich meine Batterie von 3 Stunden 40 Minuten auf 50 Minuten verkürzt hätte aber doch nicht wegen 9 Minuten..... *seufz*
 
@Truman2000: Was faseltst du hier eigentlich, hier gibts ein Problem, das Hardwarehersteller und Microsoft selbst bestätigt und du redest davon, dass es keine Probleme mit SP2 gibt, hör doch auf mit so nem schwachsinnigen gesülze. Traurig meiner Ansicht nach ist, dass man das bisher nicht öffentlich gemacht hat. Was wenn ich neuinstalliere etc. es mag ja schön sein, wenn der Hersteller den Registryeintrag schon mit liefert oder sonstige Workarounds, aber hier zeigt sich wieder einmal, dass bei Closed Source einfach unter den Teppich gekehrt wird, was bei OSS einfach schwierig ist. Ich finde es auch absolut lächerlich, dass das Problem seit Juli 2005 besteht und immer noch nicht behoben ist.
 
LOL, wer hat den hier Kommentare gelöscht? Microsoft persönlich? :-)
 
@Novanic: kommt vor dass hier herumgelöscht wird... musst dich drann gewöhnen :-/
 
Also ich kann das nicht bei meinem T42 Think Pad feststellen. Das Ding läuft mit WinXP prof SP2 und versorgt sogar zwei USB Geräte ( HDD und LaserTrackball) und ich habe ne Akkuzeit von stabilen 6 Stunden. Wenn ich mal ausserhalb zu tun habe sind die Geräte nicht dran und die Zeit ist genau so. Das scheint dann vieleicht nur bestimmte Notebooks von diversen Billigschmieden zu betreffen. Ein Notebook zu bauen kann eben nur wer auch die Spezifikationen genau einhält. Da macht man IBM nichts vor. Da kommt mir auch nichts anderes auf den Tisch.
 
@andreas726: Oje, Schleichwerbung für IBM :)? Tatsache ist, dass auch IBM nichts gegen einen Bug in einer Kernel-Datei bzw. eines Treibers machen. Sprich: wenn der Fehler bei dir nicht auftaucht, ist eine Voraussetzung, die den Fehler auslöst, wohl nicht erfüllt. Also das ist nicht unbedingt IBM's Verdienst (die meiner Meinung nach eh gegen jede Form von praktischen Arbeiten wehren, man sehe nur das vollkommen eigene Tastenlayout an, aber das steht auf einem anderen Blatt und konnt ich mir nun einfach nicht verkneifen :) ).
 
welchen key muss man denn wie ändern?
 
@surfacecleanerz: Den von der Haustür. Die dritte Kerbe muss du 0,273mm tiefer feilen. :-))
 
@kxxx: schafft der nieeeee!
 
@surfacecleanerz: rofl. Schlüsseldienst anrufen hilft immer. http://www.google.de/search?hl=de&hs=nEa&client=firefox-a&rls=org.mozilla:de:official&lr=lang_de&q=schl%C3%BCsseldienst&spell=1
Sorry, kann gelöscht werden.
 
Also ich habe das Problem mit einem Asus Laptop mit AMD64 CPU...

Zumindest gehen die USB Anschlüsse nach einem Bluescreen auch nicht mehr richtig, egal welches Windows...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte