Sonys Universal Media Discs verkaufen sich schlecht

Hardware Sony hatte mit der Einführung seiner tragbaren Spielkonsole PlayStation Portable auch ein neues Datenträgerformat namens Universal Media Disc (UMD) eingeführt. Die Japaner beworben das Format als zukunftsweisendes Medienformat für mobile Geräte. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
... was zu erwarten war...
 
od1n anschliess
 
Bei dem Preis von "20€" kein Wunder... zwischen 10 und 12€ währ´s OK aber nicht für 20-30€ für eine kleine doofe UMD! - Ne!
 
wer will schon auf sonen kleinen Bildschirm starren um sich einen Film anzusehn? Hat man von ner DVD mehr von und "muss" auch net allein schaun. Für mich sind die UMDs ziemlicher bullsh..
 
@Grinzha: eben das is doch wohlder grösste scheiss aber denn sehn se vieleicht mal das wir der kunde nich so doof sind wie sie immer alle denken
 
wer schaut bitte freiwillg auf einem gameboy filme...
 
Wundert mich auch nicht. Den Film mit Bonusmaterial auf DVD zum Ramschpreis verkaufen und für die UMD sogar einen höheren Preis verlangen, als für die DVD? Es wundert mich, dass sich Sony da noch wundert. Naja, vielleicht ist der Kunde doch nicht ganz so dumm, wie von Sony angenommen...
 
hatten wir das nicht schon bei sonys minidisk ich glaub die waren für mp3player wer würde sich auch einen film in der auflösung 320X240 kaufen ???? lol da kauf ich mir lieber einen normalen dvd film und lass den von nero auf die aflösung umwanden und dannach auf die psp disk speichern und geniesen !!!!! das ist ja auch der reis der technik viele varitionen und möglichkeiten. aber auf die disk kann man ja nichts speichern tja ich würd sagen SELBST INS KNIE GESCHOSSEN ich überheblichen GELDGEIER :) ^^ außerdem ist die psp für kids oder nicht???? und die können sich spiele und zubehör ja nicht jeden tag leisten SONY ihr maht wirklich gute technik aber ihr seit nicht die einzigen hehe

MFG
 
@K.G. Systec: Warum sollte die für Kids sein?
Ich hab die auch in meinem Auto und bald kommt das DVBT Modul und das GPS Modul auf dem Markt. Navigations Gerät und Fernsehen in einem, was will man mehr.
Außerdem beträgt die Auflösung der PSP nicht 320x240 sondern 480x272 und die Qualität der Videos ist brilliant und nicht mit DVD am TV vergleichbar, außer vielleicht nen HD Film am HD TV Gerät, aber das ist wesentlich teurer.
 
@K.G. Systec: keiner sagte das die psp sclecht ist und keiner sagte was von hd eine normale dvd aber hat ne auflösung von 720X576 pixeln DIESE müssen sich auf dem fernseh verteilen und der ist wesentlich größer als das psp dislay DAS ZU BRILLIANT die psp ist für kids da kann mir jeder erzählen was er will, wer mit 20 jahren hat bock sich ine psp zu zulegen????????? und wozu als navigator ???? da hol ich mit nen pocket pc der hat auf musik und video funktionen email sms mms usw. er sich ne psp holt braucht es zum pielen wenn wir erlich sind!!! keiner den ich kenne im alter von 20 holt sich eine PSP :)
 
@K.G. Systec: aber die gibts doch massenweise umsonst im internet..hmm versteh ich nicht
 
Irgendwie nachvollziehbar. Zum einen kostet so ne UMD genauso viel wie ne DVD, bietet aber dafür nur einen Bruchteil der DVD samt schlechtem Ton und niedriger Auflösung + fehlender Bonusmaterialien usw. Des weiteren kann man die UMD ausschließlich im PSP nutzen, was ich persönlich für einen riesigen Nachteil halte. Ne DVD kann ich zb. überall nutzen wo DVD draufsteht. Aber das is typisch sony. memory stick, minidisk - alles so ungetüme die man nicht wirklich universell verwenden kann. sony hat sich offenbar verspekuliert was die psp und deren möglichkeiten angeht. vielleicht der anfang vom ende des sony-eigenen größenwahns? vielleicht macht man mit der ps3 auch nen ähnlichen fehler wenn man versucht neben spielkonsole auch noch vieles unnützes zeug mit einzubauen...
 
hmm, ich koennte wetten sobalds einen UMD-Brenner fuer Privatanwender gibt, steigen die Zahl der UMD-Filme und Spiele... und die der UMD-Rohlinge :)
Zumal mein Vorredner recht hat, wenn ich n Film hab, dann moechte ich den nicht nur auf ner PSP mit kleinem Bildschirm angucken, sondern vieleicht auch mal mit Freunden/bekannten auf nem Normalen TV gucken. aber nein, da muss ich mit die DVD noch extra kaufen. tztztztz..
Zumal auch nett waere wenn man die dinger mittels eines Brenners selber beschreiben koennte, dann wuerden sich zwar wieder die Raubkopien vermehren, aber ich koennte auch meine Musik oder Meine Bilder draufmachen, anstatt die vom MemoryStick laden zu lassen (auf sone UMD passt ja wesentlich mehr drauf!)

naja das is der einzige Grund warum ich mit keine PSP kaufen, das daemmliche UMD-Format.
 
Eigentlich sollte man meinen, dass Sony nach dem Desaster der Mini-Disc gelernt hätte, aber scheinbar will man dort nicht begreifen. Geschlossene proprietäre Standards haben sich noch nie durchgesetzt und das ist gut so!
 
@brand10: MD = Desaster?

Ich habe einen Portable Sony MD-Recorder mit usb unterstützung. Und es ist das beste was es gibt. Eine MD kostet 1eur, mit LP4 bekomme ich ~360min. Audio drauf. Ich habe sie noch nie voll bekommen. Noch dazu habe ich den vorteil das ich meine MD nicht löschen muss, da ich mehrere MDs mit verschiedenen Genres habe. Der USB-Stick hat für mich nur die Funktion des mobilen Datenspeichers. Einen reinen mp3player würde ich mir nie kaufen!
MfG Sascha
 
@Anthrax: Für dich mag es das Beste sein, aber ich habe viele Player getestet und kann sagen, dass sowohl die von Sony als auch die SD-Player von Panasonic und viele andere die sich nur durch Zwangsoftware bespielen lassen einfach nur nerven. SonicStage, SD-Jukebox, und wasweißichwas sind inzwischen überflüssig. Jeder der sich einen MP3-Player kaufen will dem rate ich von diesen Produkten ab, obwohl sie tolle technische Spezifikationen haben, aber im Grunde nicht das sind was sie behaupten zu sein: MP3-Player. Keiner dieser Player konnte simple MP3's abspielen, nur verkrüppelt-verschlüsselte Formate, die zeitwaufwenig und einfach unnötig sind.
 
@Anthrax: Nur weil Du damit zufrieden bist, war es für Sony noch lange kein gutes Geschäft. Die MD verkaufte sich mehr als nur schlecht und führte selbst Jahre nach ihrem erscheinen lediglich ein Nischendasein. Als dann endlich die Patente ausliefen, wollte kein Ar*** mehr etwas von der MD wissen. P.S.: JETZT kosten MDs vielleicht 1€... Als sie damals rauskamen, war das etwas anders :)
 
die hätten ja auch können die minidic als speicher für die psp verwenden. die UMD und MD verwenden beide die selbe technik: MO - Magnetisch-Optische Scheiben. Auf ner Hi-MD haben 1GB platz. Auf der UMD ~ 1,8 GB.
 
@krusty: Deinen ersten Satz finde ich genial. Schlichtweg einfach, aber genial. gf
 
Seitdem man mit dem PMP Mod Videos in voller Auflösung kodieren kann, sind UMDs auch vollkommen sinnlos geworden.
 
Vor ein paar Tagen war die News das geplant war DVD + UMD Packete zu reduzierten Preisen zu verkaufen, das wäre ne möglichkeit die verkaufszahlen zu steigern oder weitere Exklusivtitel wie Final Fantasy AC (Bin etwas sauer das der in D nicht auf DVD erscheint).
 
erinnert mich an Sony's MiniDisc. Man sollte sich sowas reichlich überlegen, denn anderes als Microsoft ist Sony's wirtschaftlicher Stand keine "quasi" Monopolstellung.
 
jaja umd - weniger extras, weniger auflösung, niedrigere Bitrate, 20+€ bei Filmen, die auf DVD vollwertig für 8€ zu kriegen sind - glauben die ernsthaft, die kauft wer?

dann eher die orginal-DVD kaufen, rippen (zur not analog damits legal bleibt - besser als UMD-Qualität bleibts sowieso) - herunterrechnen auf Divx und 2-4Filme auf nen MediaStick mit ner gemoddeten PSP ziehen....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.