Psiphon: Kanadische Software gegen Internet-Zensur

Internet & Webdienste An der Universität von Toronto arbeitet ein Team an der Entwicklung einer Software, mit der es möglich sein soll, trotz der Blockierung des direkten Zugriffs durch die Regierung eines Landes, an Informationen aus dem Internet zu gelangen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
mal wieder wo man daten rausgeben muss, respektiv sich reggen muss... big brohter is watching u... aber an sich eine gute idee
 
@Phreak: Du registrierst Dich ja bei einem Deiner Kollegen außerhalb der Landesgrenze. Der läßt bei sich 'nen Proxy laufen, der dann die Daten vermittelt. Wenn man schon seinem Umfeld nicht mehr traut, wem dann?
 
na speziell in china ist wohl die abwicklung von finanzvorgängen übers internet wohl eher kaum verbreitet. wie soll eigentlich die persönliche beziehung entstehen wenn eh die seiten durch staatliche kontrolle beobachtet werden oder gesperrt sind? grundätzlich ist es natürlich positiv beschränkungen aufzubohren.
 
@sarit77: China ist bezüglich Internet gar nicht so rückständig, wie viele bei uns glauben. Bei der Anzahl der Internetnutzer ist China, nach den USA, bereits jetzt Nummer 2. Und täglich kommen 20.000 (!) neue Internetnutzer hinzu.
 
gab es nicht schon mal sowas (nannte sich glaube ich freenet)?
 
@n0N4M3: Freenet ist ein ganz anderer Ansatz. Es geht nicht um das Aushebeln von Beschränkungen, sondern wie der Name schon sagt, um ein freies Netz. Eine Parallele zum existierenden Internet. Nur ohne Verfolgungsmöglichkeiten.
 
hey mein kommentar ist weg __- zensur bei winfuture.de!
 
@jdoe2k5: Da kann Dir im Zweifelsfalle auch dieses Psiphon nicht helfen :-)
 
Klasse! Hoffentlich läuft das alles glatt so dass vor allem die Chinesen mal an freie Informationen kommen können...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen