Sony Ericsson Handys - Bluetooth-Sicherheitslücke

Telefonie Die Sicherheitsexperten des FrSIRT (French Security Incident Response Team) haben nach eigenen Angaben eine Sicherheitslücke in der Bluetooth-Implementierung einiger Sony Ericsson Mobiltelefone entdeckt. Dadurch laufen Besitzer eines solchen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wie kann das w800i betroffen sein, wenn lt. SE das k750i bis auf den Umfang mit Medien die gleiche Firmware hat?
Müsste dann nicht das k750i auch betroffen sein?
 
@philmarx: Gute Frage!
 
@philmarx: das sind momentan die handys, wo der feher bekannt ist. das k750i kann auch betroffen sein, allerdings weiß man das nicht
 
@philmarx: guten morgen! da kann wohl jemand wieder nicht mindestens und höchstens auseinander halten.
 
Wer seine Bluetooth-Verbindung immer aktiviert hat, handelt in meinen Augen eh grob fahrlässig und ist bei einer Attacke selbst Schuld.
 
@Großer: So schauts aus - und wer hat das schon immer an!?
 
Sehe ich genauso und den hohen Stromverbrauch finde ich ersteinmal "schlimmer" als die Möglichkeit einer Attacke. :)
Wer das immer an hat? Leute, die nicht gerade viel Ahnung von der Materie haben oder Jamba-Kiddys.
 
@urkell:Nicht nur! Ich habe letztes Jahr einige Test bei größeren Veranstaltungen von Microsoft gemacht.Da hatten einige Leute Bluetooth angehabt und mitunter sogar ihr Handy nicht gepatcht (Und das waren Firmenchefs von großen Firmen bzw. Fachinformatiker!!). Da konnte man ohne Probleme das Telefonbuch und alle SMS auslesen. In der c't wurde das auch mal vor ein paar Wochen getestet.
Das Probelm ist, dass die Handyhersteller Fehler bei Bluetooth leugnen. Nokia streitet ab, dass es Fehler gibt und sagt, dass selbst wenn es den Fehler gibt, dann könnte man ja nix machen... Außerdem blickt doch kaum noch jemand durch, was mit den Handy alles gemacht werden kann. Und Firmwareupdates macht Otto-Normal-User auch net...
 
@Großer: Schwachsinn. Soll man jedes Mal Bluetooth aktivieren, wenn man ins Auto einsteigt, weil man dort ne BT-Freisprecheinrichtung hat? Oder verwechselst du gerade "BT immer sichtbar" mit "BT immer aktiviert"??
 
@Lofote: Du verwechselst tatsächlich aktiviert und sichbar.
 
@thefab: Nein, die verwechseln das offensichtlich :)...
 
@Großer: schwachsinn, grobfahrlässig, nur weil ich BT aktiviert habe. hier ist höchtens wenn überhaupt von einer einfachen Fahrlässigkeit die Rede, wobei zu überprüfen wäre, ob nicht der Hersteller eine Mitschuld trägt.
 
Ich habe das k600i -,- Und benutze Bluetooth wegen PC und GPS entfänger...
 
Bevor auch nur irgendwer auf die Idee kommt, sich Gedanken über die Ausnutzung der Lücke zu machen, sind die Gerät 20 mal von selbst abgekackt.
 
@Nigg: Blödsinn, zumindest das V600i ist mir noch kein einziges Mal "abgekackt".
 
@Nigg: Mein k600i ist auch Top grad mit GPS ^^ geht sogar wenn ich durch die City laufe :D Blos das labern ist etwas falsch "Faren sie etwa 20 m grade aus" Fahren ?
Sollte dann Laufen sein :D
 
"Besitzer von Geräten der betroffenen Baureihen brauchen sich nach Meinung der Spezialisten des FrSIRT kaum Gedanken wegen der Lücke machen. Es genügt die Bluetooth-Schnittstelle zu deaktiveren. " - Häh? Sind diese "Spezialisten" auch schon mal auf die Idee gekommen, dass es Leute gibt, die Bluetooth verwenden!?
 
@Lofote: z.b ich
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen