T-Systems bietet Bandbreiten von bis zu 155 Mbit/s

Internet & Webdienste T-Systems, die Geschäftskundensparte der Deutschen Telekom, bietet ihren Kunden ab der CeBIT Bandbreiten von bis zu 155 Megabit pro Sekunde an. Je nach Anforderung, steht der Tarif "CompanyConnect 155 flexible" in Stufen von 34 Mbit/s bis 155 Mbit/s ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
sowas müsste es kostengünstig für normale user geben, dann bräuchte ich keine festplatte mehr :)
 
@tavoc: Mir wurde kürzlich von meinem Provider 18 Mbit/s Bandbreite als ausgewählter privater Testkunde angeboten. Brauche ich aber nicht, ist schon schnell genug, und da es doch teurer wäre als das bisher von mir genutzte Angebot, und mit einer Telefonflatrate gekoppelt, die ich auch nicht brauche, habe ich das Angebot ausgeschlagen. (Zur Info: Komplettpreis ISDN Telefonanschluß + 18 Mbit/s Bandbreite, Flatrate für Telefonieren und Internet = 79,70 Euro pro Monat) Gruß, Fusselbär
 
Die 155Mbit/s müssten symmetrisch sein oder?
 
@Mellowyellow: nee sicher nicht 155 up und down... aber die werden dann auch nicht nur 2mbit up anbieten können... 34mbit/7mbit Leitungen kenn ich
 
@Mellowyellow: klar symetrisch, für geschäftskunden gibt es sowas eigentlich nur... wie soll eine firma dann sonst einen webserver betreiben usw. ... kunden, die sich solch eine leitung holen, wollen nicht nur surfen, sondern auch selbst services im inet bereitstellen
 
Nich nur Webserver. Da sind auch Verbindungen zu Zweigwerken etc etc etc. Könnte meine Firma mal gebrauchen *lol* In der Frühstückspause is das Inet arschlahm.
 
ich muss umziehen......krieg hier nur dsl2000..........damned...... :-)
 
@Nightwishes: jo für die Leitung musste eh fast im Knotenpunkt wohnen :D
 
@flixs: Das ist keine S/ADSL-Technik. Du musst daher nicht direkt am POP wohnen.
 
hatte früher 6/1mbit jetzt bei freundin nurnoch 2/512 aber hab mich so dran gewöhnt das ich eigentlich nicht mehr benötige
 
unser haus ist nahe einem Glasfaser Knotenpunkt, Leitungen wurden letztes Jahr erst gelegt, wie geil , aber viel zu teuer....
 
@raGe`: Naja, als Privat User bräuchte man das ja auch nicht unbedingt :)
Da reicht mir meine ADSL2+ 16Mbit Leitung, haben aber noch nicht so viele, wie ich bemerkt habe außerhalb Hamburg.
 
Was denkt würde das 155mbit Angebot kosten? Bei T-System habe ich bis jetzt nichts gefunden.
 
@M4ST0R: also 2Mbit kosten als Flat 1400€ im Monat, also denke ich das du je nach deinen Beziehungen zur T-Com um die ... viel Geld zahlen musst :)

 
Abwarten, irgendwann kommte s auch für private User und zu normalen Preisen...
 
pf in österreich bezahlen wir immer noch 43 euro im monat für 3 Mbit und 10GB Datenvolumen (das billigste was es in linz gibt) dass es bei uns keine flatrates gibt finde ich nervig
 
Die 99,9% Verfügbarkeit beziehen sich nicht auf die Flächenabdeckung sondern die tatsächliche Verfügbarkeit der Leitung. Es sollte hier auch keiner annehmen, daß es hier um ein Angebot für private Anwender handelt. Das sagt ja auch schon der Produktname aus.
 
[quote]Die Verfügbarkeit gibt T-Systems mit 99,9 Prozent an.[/quote] wat zum Geier soll das denn heissen ^^
 
@Empath: Das die Leitung 99,9 % des Jahres läuft. Der Wert stimmt jedoch nicht. T-Systems bietet in dem Bereich eine garantierte Verfügbarkeit von 98,5 %
 
Mir reicht meine 60 Mbit/s Standleitung ^^
 
@Jetiman: Echt, das reicht dir??? Könnte ich nicht mit leben, alles unter 100Mbit ist Schneckentempo!
 
ich weiss ja nich was die news jetzt soll, aber tcum hat definitiv schon seit vielen jahren company connect (frueher t-interconnect) mit bandbreiten ueber 2mbit. die 34er und 155er stufe gibts schon ewig und drei tage, wobei allein die grundgebuehren fuer die grossen teile in die mehreren zehntausend je monat gingen, und da noch kein traff dabei war.

ob sie jetzt aufgrund der starken konkurrenz zu attraktiveren preisen in der lage sind bleibt abzuwarten, jedoch zeigt sich dass sie reagieren allein dadruch dass sie auch flats im angebot haben wollen. frueher gabs nichtmal offiziell ein flat angebot fuer die 2mbit oder gar die isdn/2*isdn standleitungen. in den preislisten hiess es dass es lediglich eine deckelung ab so und soviel gigabyte je monat stattfindet und transfervolumina darueber nicht mehr berechnet wurden, also quasi flat durch deckelung der maximalkosten, jedoch keine transparente ansage dass es auch ein "flat" produkt gibt, bzw keine flat mit attraktivieren preisen.

die isdn und 128kbit (2kanal) company connect produkte waren auch noch viele hundert euronen teuer, allerdings bereits mit dieser deckelung.

die meisten preise lassen sich auch in vielerlei diskussionen im usenet durchlesen, besonders die gruppen

de.comm.internet.infrastruktur und die alte damalige gruppe de.comm.internet.routing (in aber seit jahren kein traffic mehr geht, da sie auf die neue umgestellt wurde), sowie in den ganzen de.comm.provider.* gruppen.

die tcum hatte bisher immer die angewohnheit ihre horrenden preise nicht oeffentlich auf ihren webseiten zu kommunizieren, zumindest nicht fuer diese riesen leitungen, da das natuerlich keine standard einfachstprodukte mehr sind, im sinne von massenmarkt. wenn man glasfasern schalten oder gar buddeln muss, dann werden schnell die vorlaufkosten auf mehrere tausende euro anlaufen, daher kann man keine pauschalaussagen machen diese 155er leitung kostet immer so und so viel.

allerdings haetten sie mal wenigstens die fixen kosten die immer gleich sind z.b. eben der traffic je giga oder terabyte oder durchschnittslast je mbit/s pro monat usw. kommunizieren koennen, was sie aber auch nur auf nachfrage machen.

wie gesagt, das ist aber alles business markt, da kleben eben keine etiketten mit preisschildern auf den produkten, bzw der preis ist nicht das einzige was zaehlt, sondern eher die verfuegbarkeit, laufzeiten, rabatte, qualitaet, ausfallsicherheit, reaktionszeiten usw........
 
@nxm: Willste nen Buch schreiben ?
 
@Jetiman: ne der ist einsam und arbeitslos oder schüler und weiß sonst nichts mit seiner freizeit anzufangen :)
 
@Sirius5: Merk das schon.

Mal ein anderes Theme:
Hab hier ein Kunden System wo der Kunde mal die Volt Zahl hintem am Netzteil umgestellt hat O_o Und der Rechner war nicht an nur stecker drinne. Alles hinüber :D. Ist das dämlich ?
 
@Jetiman @Sirius5: Auf jeden Fall ist sein Kommentar sinnvoller als eure
 
@jevermann: vielleicht solltest du smilies deuten :) können :) :) :) :) :)
 
kurzum das ist echt nix neues dass sie 155mbit leitungen anbieten also mir ist das schon seit 3 jahren nicht nue..
 
Sorry, also ich kann nur bestätigen was einige gesagt haben, es gibt schon seit jahren Company Connect Anschlüsse, meistens ATM, aber die Anbindung war schon immer über Glasfaser, und nur weil sie extra eine Glasleitung zu dir ziehen, wird das ganze so extremm teuer, aber durch den Ausbau des Glasfasernetzes in 50 Städten werden die Preise auch bald für Privatanwender sinken, zwar nur mit Bandbreiten bis 50M/Bit, nur kenne ich niemanden der eine solche Leitung als Privatkunde benötigt *kopfschüttel*... Klar is es geil zu sagen ich hab ne 155M/bit leitung, aber brauchen tut sie niemand von den Privat-Kunden... Der Ausbau des GlasfaserNetzes findet auch vor allem wegen der WM statt, um HDTV-Streams über die Glasfaser-Leitung zu streamen, und so ein Stream kann dann schon 14M/bit haben, wenn nicht mehr... Also wartet noch bis kurz vor der WM, dann kriegt ihr bis zu 50m/bit...
 
@Fusselbär

ähm ich zahle jetzt schon knapp über 80 Euro und das für mickgrige dsl 6000 flat und telefon isdn flat ab 18 uhr und das ganze Wochenende!

und dann kommst du und sagst das sei dir zu teuer , also ich wäre froh , wenn ich es hätte ........

Jetzt kommen wieder die Antworten , dann wechsle doch , ja habe ich versucht , ich wollte zu Kabel irgendwas , aber ausgerechnet da wo ich wohne -in dem Block geht es nicht ......kotz....
 
Kann man damit auch fliegen??????????
(Ist die Lufthansa auch so schnell????)
 
@Lollypop70: www.lufthansa.com
 
Ich finde das ist alles übertrieben mit den Bandbreiten.Die sollen lieber DSL Flächenddeckend ausbauen das wäre sinnvoller.
 
@rf1631: nein ist nicht sinnvoller... du kannst nicht nur wegen ein paar Leuten den Fortschritt hinten anstellen.. es gibt ja auch nicht überall in D handyempfang.. weil dort einfach keiner wohnt.. und extra DSL aufs Land legen wo es dann nur 10 Leute haben wollen ist etwas teuer
 
Das soll eine News sein? Gibts doch schon ewig! Nur halt mit dem unterschied, dass es bis jetzt nicht von der T-Systems, sondern von der T-Com angeboten wurde. Und an rf1631: Scherzkecks! Wieso heist es wohl Company-Connect? Bei einer grösseren Firma ist 155 MBit mit Sicherheit nicht übertrieben!
 
Hmm, meine Uni ist neuerdings mit 2400 MBit angebunden und das läuft glaube ich auch über die Telekom bzw. einer ihrer Tochterfirmen.
 
@TiKu: riecht nach belwue. www.belwue.de
 
@flandy84: Nee, Dresden liegt nicht in BaWü. *g* Das nennt sich DFN (Deutsches Forschungsnetz)
 
Also ich bin mit meiner 2Mbit und Telefonflat für 30€'s im Monat total zufrieden. Sicher schneller wäre schöner, is aber auch teurer und brauchen tut man es eh nicht wirklich, dann dauert der DL oder UL halt länger, na und? Bin eh nicht Permanent @home um das Angebot zu nutzen. Ich finde das lohnt sich nur für Gewerbetreibende die zu Hause Arbeiten oder Power User die viel Zeit zu Hause verbringen und Geld haben. Arbeitslose habe zwar auch viel Zeit, aber nicht das Geld.
 
Ich denke mal... den meisten ist nicht bewusst das etliche Flatrates eigentlich nicht gewerblich nutzbar sind, weil sie keine feste IP bieten. T-Online bietet soetwas z.B. nicht. 155Mbit ist nichts für Privat. Was will man damit? Es geht hier symetrische Verbindungen, die Firmen brauchen. Es geht darum E-Mailserver und VPN-Server für die Mitarbeiter bereitszustellen, da ist nämlich bei 1Mbit Upload immer noch kein Vergnügen angesagt. Ebenso wenn es um das kopieren von Daten vom Server > Arbeitsplatz daheim geht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles