Microsoft: Nyxem-Vorwarnungen waren übertrieben

Internet & Webdienste Aufgrund der geringfügigen Schäden durch den Nyxem.e-Wurm, auch bekannt als Blackworm, Kama Sutra oder Mywife, warnte das Microsoft-Anti-Virus-Team vor Übertreibungen bei der Vorwarnung von Viren und Würmern. Falsche Alarme würden dazu führen, dass ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Aha? also lieber nicht mehr warnen oder nur Hinweise rausgeben 'et könnt wat komme'? Einzig diese gar nicht so wirklich übertriebenen Warnungen helfen den Faulen an die Updates zu denken. Geht ein Sicherheitsleck nicht durch Online und Printmedien wird es nicht wirklich registriert. Man kann nie übertrieben genug warnen.
 
@Chuck: es ist nicht die rede von nicht mehr warnen nur ein vorsichtiger umgang mit solchen übertriebenen vorwarnungen. so dass im falle eines ernsthaften virus der nicht von jedem antiviren programm in absehbarer zeit behoben werden kann alarm gegeben werden kann. wenn du jedoch jede woche von einem virus hörst kannst du nicht mehr unterscheiden zwischen solchen die fatale auswirkungen haben werden und solchen die schon jedes antivirenprogramm erkennt, wenn man es regelmässig updatet. und das updaten sollte in der verantwortung jedes einzelnen users sein und nicht sache der medien, das die wöchentlich daran erinnern müssen mit virenwarnungen.
 
@kressi: Die Erfarung der letzten Jahre hat gezeigt dass die Leute auf normale Warnungen nicht reagieren und so relativ harmlose Viren und Würmer relativ hohen schaden anrichten. Andersrum haben die schadhaften viren und Würmer nach entsprechender Warnung wenige rSchaden angerichtet als die Harmlosen. Man sollte immer an das Sicherheitsbewusstsein der Leute appelieren und immer patchen sonst verfallen die Leute in den Glauben es reiche ab und zu ein Loch zu patchen. Wenn jeder der Patchaufforderung nachkommt wird jede Warnung überflüssig sein... ist deine Schlussfolgerung also wenn die Leute regelmässig patchen, Würmer keinen Schaden anrichten die Leute wieder das Sicherheitsbewusstsein?

Genau so erzieht man die Nutzer komplett falsch und Microsoft wills fördern... obwohl sie genau das Gegenteil erreichen wollen. Der Schuss wird auf jeden Fall nach hinten losgehen.
 
@Chuck: davon ist hier wirklich nicht die rede... wie schon der vorredner sagt, es liegt in der verantwortung eines jeden einzelnen vorzusorgen. die meisten die mit solchen aufrüttel warnungen erst an updaten denken denen ist eh nicht mehr zu helfen, die sind einfach zu doof oder denken sie könnten alles besser. für den verantwortungs bewussten user ist es aber besser wenn er seriöse berichte über möglich gefahren lesen kann (die anderen werden diese erst garnicht lesen weil sie zu faul sind) die er dann auch richtig einstufen und wahr nehmen kann. und mein gott ein virus der dateien löscht... solange es nicht meine sind... alle die den virus auf dem system haben sollten jetzt eine lehre draus gezogen haben. der virus hätte auch andere sachen machen können. ist also schon ganz i.o.
 
Schützen kann man sich bei Schädlingen die sich über E-Mail-Anhänge verbreiten auch dadurch, diese nicht zu öffnen.
 
@deen: Äußerst clevere Idee, nur leider befindet sich der Nxyem-Wurm auch in Anhängen von E-Mails, deren Verfasser dem unwissenden Nutzer bekannt sind. Recht geb' ich dir in Bezug auf Überträger-E-Mails, die dem Empfänger kostenlosen Zugriff auf pornografisches Material versprechen... Leute die soetwas öffnen gibt es bekanntlich wie Sand am Meer - pP, nach meiner Meinung
 
Es ist schon so, wenn man zuviele übertriebene Warnungen hochpuscht werden auch die wirklichen kritischen Warnungen nicht mehr ernst genommen. Frei nach dem Motto: "Bei der letzten Warnung ist ja auch nichts passiert!"
 
Achsooooo, also alles verharmlosen und die Augen zu machen. Macht auf die Tür die Tor macht weit.
 
Denken statt nur dummes Zeug labern >_>

Wenn man immer hört "AH Großer Virus Angriff" etc pp und dann sich IMMER wieder herausstellt" ach fehlalarm" Dann nehmen es manche nicht mehr ernst, wenn dann wirklich was großes kommt.
Obwohl jeder normale Menschliche Verstand eigentlich immer bei einer Viruswarnung sich schützen sollte. Aber es gibt halt Leute denen das wohl egal ist =) wenn sie immer hören, dass der Aufriss um nen Virus der nur harmlos war, ein Trubel gemacht wird und sich dann denken "bla wird harmlos sein, brauch kein update jetzt machen lassen" ^^
 
Es handelt sich um eien WURM, nicht um ein Virus. Die meisten Würmer, die sich über Email Anhänge verbreiten, sind auf DAUs zurückzuführen. Und viele DAUs lassen sich halt gerne von Schocknachrichten verängstigen!!!
 
"Insgesamt wurden schätzungsweise zwischen 469.000 und 947.000 PCs infiziert." - was sind denn das für Zahlen für Schätzungen??
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen