Microsoft warnt: Sicherheitslücken in Windows & IE

Windows Microsoft hat am Dienstag vor zwei Sicherheitsproblemen gewarnt, die Windows-Nutzer zum Ziel von Attacken machen könnten. Man untersucht derzeit ausserdem eine weitere mögliche Lücke. Beim ersten Problem handelt es sich erneut um eine Lücke in der ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ja ne is klar, wer SP2 nicht installiert ist auch selber schuld. Ich will jetzt hier keinen Flamewar anstossen, also alle Heulsusen die SP2 nicht installieren: bitte nicht wieder sinnlose Anti-M$ Kommentare abgeben
 
@styx: Du weisst schon, dass es andere Betriebssysteme als XP gibt :)?
 
Mal schauen, wann die ersten MS-Hasser auftauchen...
Ansonsten: klare Sache. System aktuell halten macht weniger Probleme, als SPs zu verteufeln.
 
@Kirill und styx: Lasst sie doch. :) Wer sein Windows nicht aktuell hält - und dazu gehört unter Windows XP das Service Pack 2 - hat selbst Schuld. Die sollen von mir aus über Microsoft herziehen, wie sie wollen - gefährden tun sie sich im Endeffekt nur selbst.
 
@BartS: Neeee, eben nicht. Sie gefärden leider auch andere durch dieses sinnlose Handeln, aber es scheint sie ja nicht zu stören. Schade, dass das BKA nicht gegen solche Leute mal vorgeht, denn das ist eine Gefährdung Anderer, die wissentlich in Kauf genommen wird. :-P
 
UUUUUH Windows warnt vor sicherheits lücken boah Mensch was janz neues
 
@PoZZiLLa: Windows warnt? Bei mir nicht? ^^
Wer kein SP2 drauf hat, brauch sich über Probs oder Fehler nicht beschweren.
 
Das erstgenannte Problem könnte Microsoft sehr einfach stark einschränken: Ich wundere mich schon lange, wieso die jeweils aktuellste erhältliche IE-Version nicht in die Service Packs für alle Windows-Varianten integriert wird bzw. wurde. Wenn im Auslieferzustand (ab Win 98) schon ein IE dabei sein muß, dann sollte dieser auch bei den allgemeinen Updates im SP berücksichtigt werden. Das würde die Versionsvielfalt beim IE heilsam einschränken: Wie oft bin ich nicht schon auf Win 9x - Systeme oder Win 2k-Rechner mit IE 5 gestoßen und hab als erstes den IE 6 SP1 drübergebügelt, um zumindest einige Sicherheitslücken zu schließen...(,wobei ich dann natürlich Opera oder Firefox als Standard eingerichtet habe :-) )
Es kann doch nicht so schwer sein, z.B. ein SP5 für Win 2k zu erstellen, das die mittlerweile schon wieder fast 70 MB an neuen Updates seit dem Update Rollup sowie den IE 6 SP1 mit allen Sicherheitsupdates enthält (meinetwegen auch mit Checkbox, ob man aktualisieren will...). In Anbetracht des wirtschaftlichen Schadens durch nicht geschlossene Sicherheitslücken in alten Versionen sollte Microsoft der Sicherheitsgewinn diese Investition wert sein. Im Übrigen gilt das insbesondere für Win 98: Hier wäre zumindest überhaupt irgendein offizielles "finales" Servicepack anzuraten, am besten mit IE 6.
Ansonsten wäre glaube ich schon vielen Leuten damit geholfen, wenn man bei Win NT und 2k den IE in der aktuellen Version in die Installations-CD integrieren könnte.
 
Eins ist klar - für den alten Ford Taunus wird auch kein Airback/ABS Sicherheitspaket mehr angeboten -> deshalb wirds wohl auch kein W2KSP5 bzw. WinNTSP7 oder Win98SESP2 mehr geben ... schad Leutz Ihr müsst irgendwann doch mal in den sauren Apfel beißen. Ich fürchte auf der selben Schiene werden wir irgendwann auch das bereits jetzt verhasste Vista untergejubelt bekommen. Die Bereitschaft zu alternativen (nicht M$) Lösungen wird jedoch zunehmend steigen!
 
@daphy: Tja, aber die Wahrscheinlichkeit, dass heutzutage noch einer mit nem Form Taunus rumfährt ist 0 (was nicht heißen soll, dass keiner mehr fährt, scheiß Statistik *g*). Ich quäl mich hier aufm Firmenlaptop auch noch mit Win2k rum, obwohl WinXP standard ist. Nur leider läuft das auf der Hardware nicht.
 
@daphy: Mir gehts gerade darum, dass es für MS einen Sinn ergeben könnte, doch noch derartige Updates für die älteren Systeme herauszubringen. - Eben dadurch könnten zumindest derartige Sicherheitsrisiken leichter aus dem Weg geräumt werden. Diese Ansicht ändert natürlich nichts an der Wahrscheinlichkeit, dass wirklich welche erscheinen...die liegt weiterhin nahe bei Null. Außerdem wundere ich mich ja, dass der nun schon mehrere Jahre erhältliche IE6 nicht vor Ende des offiziellen Endkundensupports in die letzten SPs integriert wurde. Schließlich hat Win XP ja auch eine erhebliche Aktualisierung des IE6 durch das SP2 erhalten.

PS: Für Win 98 gab's niemals ein offizielles Service Pack, daher kann auch kein zweites rauskommen :-) .
 
@daphy: Sorry, aber schlechter Vergleich. Mein Ford Prefect ist 55 Jahre als und ich finde noch heute verbesserte Ersatzteile. Da sollte es für ein "recht neues" OS wohl noch mal möglich sein ein paar Updates zu einem SP zusammenzustellen.
 
@DerStudti:Du hast recht, ein namentliches SP1 gabs nie - jedoch die Second Edition könnte man als solches werten (BTW: Win98 Updates http://tinyurl.com/aod0)
@stixx: verbesserte Ersatzteile machen noch keine neuen Funktionen aus, d.h. wenn ich für meinen Altwagen nur noch einen verbesserten Vergaser bekommen kann heißt das leider noch lange nicht dass das Fahrzeug jetzt die EURO 4 erfüllt - letzteres wird aber von der alten Generation der M$ OS erwartet. Anyway, sind wir mal ehrlich: die wollen auch nur Geld verdienen und wir als brave Konsumenten sollen und gefälligst weiterhin alle 2 Jahre eine neue Maschine rauslassen. Es besteht doch definitv kein Interesse daran, dass alte PCs/OS länger als der vorgesehene Lebenszyklus zum Einsatz kommen sollen :-(
 
[X] Tell news!
 
@Rika: seit wann bist du denn auf der "naja ich post mal was ohne Sinn :) - fun schiene" ? =)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen