Opensource-CD 4.1 - Open-Source-Programme auf CD

Software Die allseits beliebte Sammlung von freier Software, die Opensource-CD, steht in der Version 4.1 zum Download bereit. Im Moment liegt keine Liste der vorgenommenen Änderungen vor. Auch die Herstellerseite der Sammlung ist noch nicht entsprechend ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
... wobei folgendes zu beachten ist, Zitat: "Damit die Grösse der Opensource-CD als ISO-Datei überschaubar bleibt, haben wir die Datei des Programms OpenOffice.org 2.0.1 in der Download-Version nicht dabei. Sie befindet sich allerdings auf unserer CD bzw. DVD, die Sie auf der Bestellseite ordern können."
 
meiner meinung nach eine nette auflistung möglicher opensource-programme, von denen man sich besser nur die benötigten besorgt, um sich anschließend die eigene, optimierte cd zusammenzustellen...
 
@sengsta: ... dafür ist mir der Aufwand viel zu gross, insbesondere auch für's aktuell halten. Da greife ich dann doch dankbar auf eine fertige Sammlung wie die Opensource-CD hier zurück (Flatrate vorausgesetzt).
 
@swissboy: Die Vorgänger-CD verstauben in meinem Regal, letzendlich hole ich mir, gerade mit Flatrate, auch nur noch die Programme aus dem Netz die ich auch brauche.
Für mich ist der Link zur Liste (http://opensource-cd.de/progliste.htm) völlig ausreichend.
 
@sengsta: Das habe ich auch so gemacht. Und ich halte immer nach den aktuellsten, aus meiner Sicht sinnvollsten Programme ausschau. Diese CD's habe ich dann immer dabei, wenn ich einen PC neu aufsetze. habe 3 Kategorien: Basic, Standard und Full :-)
 
an sich ne gute sache. Nur wenn mann bedenkt das ich z.b. 80% davon nicht brauchen kann
 
Im Prinzip finde ich es auch in Ordnung, auch ich nutze nur die Programmliste. Manchmal. Aber ich habe meine eigene Liste und damit alles aktuell bleibt, beobachte ich die Herstellerseiten auf Änderungen (-> webmon). Nicht jeder hat 'ne Flatrate und manchmal sind es auch die Personen, die mal eine Hilfe brauchen. Da bin ich froh meine DVD dabei zu haben. Aber hat eigentlich jeder ein DVD Laufwerk? :-) Vielleicht sollte ich das doch noch mal überdenken.
 
eigentlich recht sinnlos, so eine cd als download anzubieten. die meisten nutzer der open source programme kennen die programme sowieso und suagen sich auch nur jene aus dem netz die sie brauchen. jedesmal eine cd zu saugen nur wegen ein paar programmen ist wohl recht übertrieben. wäre doch einfacher, sie würden einfach anhand der programm liste auch gleich einen direkt download anbieten
 
Inzwischen wurde die Homepage auf die Version 4.1 aktualisiert, sie enthält 10 neue Programme (total nun 200 Programme) und 42 Updates: http://www.opensource-cd.de/history.htm
 
Ich muss ehrlich sagen, dass ich bei OpenSource wenig Vorteile gegenüber "normaler" Freeware sehe. Klar, der Quellcode ist offen, solang man die Sprache aber nicht kann, liest sich der Quellcode auch nur wie das Telefonbuch von China. Abgesehen davon kann man doch den Quellcode offenstellen, dann zB eine Spyware einbauen, kompilieren und das Endprodukt veröffentlichen. Ergo bleib OS ein stark ideeler Vorteil.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!