AOL & Yahoo: Bezahlte E-Mails kommen besser durch

Internet & Webdienste Firmen werden laut eines Berichts der New York Times, wenn es nach AOL und Yahoo geht, in Kürze für einige E-Mails an die Kunden der beiden Unternehmen Geld bezahlen müssen, um sicherzustellen, dass die Nachrichten den Empfänger auch erreichen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Oh, klar, sie wollen nur Ordnung schaffen und das verdiente Geld ist nur ein Nebenefekt
 
@Windows-User: Das war auch so mein erster Gedanke dazu. Die Vergangenheit hat ja durchaus gezeigt, dass vieles kostenfreie irgendwann kostenpflichtig wird. Aber die Begründung von AOL und Yahoo ist doch recht bemerkenswert.
 
Wundert mich nicht das war nur eine frage der zeit und absolut zu erwarten. Am normalewn mailverlauf ändert sich ja nichts und für firmen ist dies sicherlich intressant
 
@DekenFrost: Mailprgramme können auch heute schon Post aussortieren deren Empfänger man nicht kennt. Der Rest wird dann halt gnadenlos gelöscht.
 
@einsteinchen: die firmen haben aber nix davon. schliesslich will man ja neue kunden und kontakte gewinnen. eine nicht-annahme von jedem unbekannten-absender-mail währe da doch fatal. die kunden würden einem schnell genervt davon laufen :P
 
"lol"... nepper-schlepper-bauernfänger.
 
Das heisst Spam gg. Geld am Spamfilter vorbei... TOLL!!
 
@Thunderbyte: wieder einige die nicht kapieren worums geht
 
@Thunderbyte: "Die Versender müssen dann garantieren, dass nur Empfänger kontaktiert werden, die vorher zugestimmt haben. Sonst kann eine vollständige Sperrung erfolgen." Die Mails, die am Filter vorbeigehen, sind also vom Empfänger erwünscht. Als Spam bezeichnet man aber unerwünschte Mails.
 
ich richte ne donate ein..für jede email..die man mir schickt..ein paar cent..aber nur wenn sie mögen..lol
 
ich richte ne donate ein..für jede email..die man mir schickt..ein paar cent..aber nur wenn sie mögen..das geld geht selbstverständlich an geschädigte internetnutzer :)
 
@vidocq: Kannst du nicht einfach deinen ersten Kommentar bearbeiten?!
 
Sprich: Man soll Geld dafür bezahlen, weil deren Spamfilter eine nicht vertretbare Rate an False Positives aufweisen und die Benutzer keine Möglichkeit haben, den Spamfilter abzuschalten.
 
Für mich heisst das im endeffekt nur eins das ich alles was bei Yahoo und AOL an Messengern und E-mail Adressen habe abgemeldet wird. Mit solch einen Schwachsinn möchte ich nichts zu tun haben . Sollen sie wenigstens zueben das es nur um Geldmache geht und nicht schon wieder sowas hinterlistiges. Es gäbe genügend andere Möglichkeiten Spam zu verhindern. z.b. Email adressen Registrierung per Post und einmaliger bezahlung usw.
 
noja eigentlich finde ich die grundidee aber nicht so schlecht. würde man e-mail ausschliesslich nur noch kostepflichtig versenden können, gäbe es kein spam mehr. wenn nur schon eine kleinst-gebühr von 0.000001 cent pro mail verlangt würde, hätten spammer plötzlich mühe nach einem massenmailing ihre rechnung zu bezahlen :) und ich denke mal die firmen würde es auch nicht stören was für ihren externen mail-verkehr zu bezahlen, wenn man auf der anderen seite nicht mehr für spamfilter usw. investitionen tätgien muss ....nur schade, dass so ein system nicht weltweit durchführbar ist.
 
Also bisher ist jede mail bei mir angekommen die ankommen sollte.
Reine Geldmacherei
 
naja selber schuld wenn man bei so einem mailanbieter ist.. es ist immer schön wenn andere für einen entscheiden was man lesen darf und was nicht.. wie nennt man das gleich? achja, zensur.
 
@basi0: WAS ? welche news hast DU denn gelesen ?
 
schwachsinn, einfach nur schwachsinn
 
Nein Leute! :-( Das ist die falsche Richtung.Nein Emails sollen für JEDEN kostenlos sein.
 
@meierwella: Jaa, vor allem auch für die Spammer....
 
Oh ja klar und irgendwann wird per Mausklick abgerechnet
 
Im nächsten Schritt werden dann einfach die Spamfilter schärfer gestellt, so dass die Firmen gezwungen werden zu Zahlen. Und schon rollt der Rubel ...
 
heheh, wie dumm, sind die grössten spammer überhaupt und und die wollen für ordnung sorgen, ist klar ...
Die wollen jetzt mit mails auch noch geld verdienen , mal gut das ich einen eigenen server hab, die stehen bei mir eh in der blacklist ....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Yahoos Aktienkurs in Euro

Yahoos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr