US-Markenamt überprüft Gültigkeit des JPEG-Patents

Software Das US-amerikanische Patent- und Markenamt hat im Laufe der Woche einer Anfrage der Public Patent Foundation zugestimmt und wird nun das umstrittene "JPEG-Patent" der Firma Forgent Networks erneut überprüfen. Diese geht seit längerem gegen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Vielleicht setzen ja jetzt die Firmen endlich mal auf neure Technologien und nicht mehr auf das veraltete JPEG-Format.
 
@Lycox: zum beispiel? svg? näh (unausgereift) png? bringts auch nicht (schlechte kompression) was bleibt da noch?
 
@Lycox: Ist halt wie mit MP3. Jeder kennt es, weiss was es ist und es wird von jeglicher Hard- und Software unterstützt. Es ist DAS Format für Bilder. OGG Vorbis ist auch besser als MP3, konnte sich jedoch bis heute nicht durchsetzen. Und wie nim grad schrieb: Es gibt leider kein OGG für Bilder :)
 
@Sparkle: Das ist es ja. Leider.
 
@Sparkle: naja, "png" is ja im Prinzip so was ähnliches in diesem Bereich... natürlich gibts da noch Unterschiede, aber es ist auch "frei"...
 
@ Antragon: nim hat es doch schon vorher geschrieben, schlechte kompression png an stelle von jpeg ist overkill wenn es nur um reine texturen geht.
 
@LiveWire: Die kompression von png ist im Prinzip garnichtmal so übel... das Problem ist nur, dass die meisten Programme die png unterstützen die kompressionsfähigkeiten nur unzureichend ausnutzen. Wenn man die richtigen Programme zum komprimieren verwendet sieht das ganze schon wieder ganz anders aus. Natürlich brauch man kein Alpha bei reinen Texturen, aber die Fähigkeit an sich ist sicherlich kein ko-kriterium für png... gif unterstützt ja auch transparenz und gilt als internet-format! ...warum man den einsatz von png im internet derzeit aber noch abwägen muss ist aber primär darauf zurück zu führen, dass nicht alle Browser eine vollständige png-unterstützung besitzen! Und zu dem was weiter unten in der Diskussion behaupet wird: In der Regel haben bei mir png und jpeg kaum unterschiede bei dem Speicherverbrauch, da ich jpeg für gewöhnlich um den Informationsverlust so gering wie möglich zu halten in hoher Qualität speichere! (und ich vermute mal dass die meisten hier DSL im Mbit-Bereich haben, da dürfte ein Größenunterschied von 50 zu 55 kb kaum mehr einen vom Hocker reißen...)
 
Gemint ist wohl eher JPEG2000.
 
Ich glaube einige scheinen hier übersehen zu haben, dass die Kompressionsrate des PNG-Formats eine sauberen und verlustfreien Algorithmus verwendet, der logischerweise sehr schlecht für Fotos geeignet ist... Dennoch ist es ein sehr angenehmes (und nebenbei lizenzfreies) Format wenn es um Alpha-Transparenz-Kanäle und Farbkorrekturmechanismen geht...
 
wie wäre es mit JPEG2000?
 
jpeg2000 ist kostenpflichig, du nase :) __ für mich stellt png sowieso die zukunft dar (oder etwas in der art). jedenfalls vereint es die fähigkeiten von gif und jpeg. und über die größe der dateien brauchen wir uns im zeitalter der immer schneller werdenen netzanbindungen nicht unterhalten...
 
@britneyfreek: doch es ist immer noch ein argument und wenn man nur texturen ohne alpha speichern will ist normales png unklug eingestzt
 
@britneyfreek: Aha, nicht? Wie sinnfrei. Nicht nur, dass es einfach ökonomisch sinnlos ist, mehr Speicher für gleich viel Nutzen zu opfern, gleichzeitig aber dennoch mehr Geld für den Mehrspeicher zahlen zu müssen, nein, auch wenn ich es ausschliesslich auf die Datenübertragung beziehe, geht der Schuß nach hinten los: 1. Man erzeugt mehr Traffic, ohne Zusatznutzen. 2. Die Bandbreite fehlt an anderer Stelle. 3. Theoretisch verfügbare Ressourcen können nicht genutzt werden, weil unnötige Daten stattdessen angeboten werden (müssen). Das was du da letztlich beschreibst, ist ein großes Problem der IT-Industrie: Systeme werden nur bedingt schneller, da jede neue Ressource unnötig verschwendet wird und damit nur noch ein Bruchteil der zusätzlichen Kapazität frei zur Verfügung steht.
 
JPEG2000 ist nicht kostenpflichtig.
 
IMO sollten solche Patente generell abgelehnt werden. Ist einfach zu allgemeingültig. Das verhindert nur, dass es nicht jeder nutzen darf.
 
@The_Jackal: Patente sind schon gut wenn man sie richtig verteilt, etwas Inovatives (zB. Kompessionsalgorithmus) sollte schon geschützt werden dürfen, nur vielleicht sollte man in der IT-Branche die Patente kürzer laufen lassen.
 
Ich habe bis heute nicht verstanden, warum sich das JPEG2000 Format nicht durchgesetzt hat. Das einzige perfekte Bildformat fürs Internet
 
@LUZIFER: gut dann erklär ich dir es mit einem Wort warum "Lizenz" !!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen