Intels "Santa Rosa": 800 MHz FSB & 600 MBit/s WLAN

Hardware Intels Notebook-Chipsätze der nächsten Generation sollen im März 2007 auf den Markt kommen. Diese sollen neben 64-Bit-Fähigkeit auch einen höheren Front Side Bus und den neuen WLAN-Standard 802.11n spendiert bekommen. Dies berichtet die japanische ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Frage: 800Mhz FSB ist doch bei Intel nix neues, meint ihr vielleicht die Mobile Prozessoren?
EDIT: OK OK, steht ja drin, aber im letzten Satz find ich es schon ein wenig fehl am Platz :)
 
Kann mir jemand erklären, wieso bei Mobile Chipsätzen der FSB erst jetzt auf 800 gehoben wird? Bei Desktops ja eigentlich schon lange üblich, gibt es einen techn. Hintergrund?
 
@monstergas: stromverbrauch und abwärme.
 
Ich bin ja mal gespannt wie Intel das Problem mit dem Stromverbrauch/der Wärmeabgabe hinbekommen wird! Mein Wunsch ist noch immer möglichst viel Lesitung, ohne das ein aktive Lüfter benötigt wird, oder das Notebook zur Kochplatte wird ^^. Das Problem ist das in nächster Zeit zumindest bei Notebooks mit guter Grafikkarte das Stromverbrauch/Hitzeproblem an der Grafikkarte besonders schwierig wird. Ob sich Nvidia/ATI auch so viel mühe wie Intel bezüglich Hitze/Stromverbauch macht? ^^ :-)
 
@Nightkrawler: Naja, aus meiner Sicht (im Moment) nicht so problematisch. Wenn ich ein Notebook zum Arbeiten will, gibts viele stromsparende Alternativen, Gamern ist der Stromverbrauch (meist) eher egal, Hauptsache Dampf... Interessant wird's mit Vista, wenn alleine die GUI schon Grafikpower braucht... In dem Fall schlage ich vor, MS + die Grafikkartenhersteller legen zusammen und vertreiben Notebooks mit Vista und Powergrafik im Bundle mit Topfuntersetzern..
 
also ich hab eine GeForce 6800 im laptop und wenn ich nicht spiele ist der kühler aus. ich kann die grafikkarte im leerlauf soweit runtertakten durch die tools, dass wäre kein problem mehr ist.
 
Danke für eure Antworten!
Was mich noch interresieren würde ist ob sich Graffikkarten auch schon so dynamisch takten können wie der Prozessor (ohne Spezialprogramme).
 
@Nightkrawler: Zumindest im Desktopbereich können die Grafikkarten der neueren Generation das in soweit, das erkannt wird ob die Karte im 2D oder im 3D Modus arbeiten muß (aplikationsabhängig) und dementsprechend wird dann halt getaktet. Im Notebookbereich sollte das aber auch kein Problem sein und wird sicherlich kommen, falls es das nicht sogar schon gibt, da bin ich mir halt nicht so sicher :)
 
zumindest die in den guten notebooks können das ohne weiteres.
 
ein höherer FSB muss sich nicht zwangsweise in strom und wärme niederschlagen, bei AMD sockel 939 kann man es doch sehr gut sehen das selbst mit einem hohem FSB (Hypertransport FSB1000) die komponenten nur handwarm bleiben (CPU 30° , Board 25°) .
 
@voyager: Stimmt. Die sind aber auch gekühlt, zumal das Board die Wärme schon über eine relativ große Fläche an den Luftstrom im Gehäuse abgeben kann. Lüfter sind bei den meisten ja nicht erwünscht - v.a. im Notebook. Und Heatpipes... naja, irgendwo muß die Wärme ja hin, und solange noch keiner den Displaydeckel als Heizung ausführt, müßen die Knie und Hände des Benutzers daran glauben.
 
öhm.... die news wäre nicht so verwirrend, wenn man einfach erwähnt hätte, dass merom ebenso wie sein vorgänger yonah(core solo und core duo oder wie auch immer die heißen) auf die napaplattform(mobile) aufbauen. Warum deswegen mit der netbursttechnologie des pentium 4 verglichen wurde ist mir schleierhaft, da dessen desktopnachfolger conroe heißt, wenn ich mich nicht irre.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links