Sipgate plant Verschlüsselung für VoIP-Telefonate

Internet & Webdienste Der VoIP-Anbieter Sipgate teilte vor kurzem mit, dass noch vor der diesjährigen CeBIT neue Dienste auf den Markt gebracht werden. So will man in kürze für einen noch nicht näher benannten monatlichen Aufpreis VoIP-Telefonate verschlüsseln. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hört sich sehr interessant an! Bin noch nicht auf Voice-over-IP umgestiegen, aber jetzt kommt richtig schwung auf dem Markt. Auch um die Sicherheit kümmert man sich jetzt kompetent. Find ich super, und auch immer ansprucksvoller, dieses VoIP. ... Aber wie soll ich das meinem Vater klarmachen?! :)
 
@rauL: ganz einfach: FritzBox Fon besorgen (ATA1020 gebraucht schon für 50EUR), VoIP-Account einrichten (Sipgate, gmx, web.de o.a.), Telefon anstöpseln, Wahlregel in der Box erstellen, alle Anufe zu VoIP-Nr per VoIP machen, schon kosten die Gespräche zu deinen Kumpels, die auch alle VoIP haben müssen, keine Kohle mehr, und schon ist Papa überzeugt. Die FritzBox kann problemlos in bestehende Netzwerkstruktur eingebunden werden, da muß nix geändert werden oder ausgetauscht werden. Mit einem Softfon (dann aber nur tel. per PC möglich) ist es noch billiger, brauchste keine Box, ist aber unbequem.
 
Es dauert nicht lange, dann wird es wieder große Diskussionen geben - denn verschlüsselte Telefonate kann die Regierung nicht abhören. Trotzdem finde ich es eine Super Sache das man seine Telefonate auch bald verschlüsseln kann. Ich wünsche Sipgate auf jeden Fall viel Erfolg!
 
@rubbishbin: Gibts dann den BND-Schlüssel dazu:-)
 
die Fax funkt. ist auf jeden fall langsam auch fällig gewesen ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen