Microsoft: Regelungen zu Beschwerden über Blogs

Microsoft Microsoft hat als Reaktion auf die Kritik an der Abschaltung des Weblogs eines chinesischen Regimekritikers seine Regelungen zum Umgang mit behördlichen Beschwerden über Webseiten und Blogs geändert, die bei MSN Spaces gehostet werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich kannte noch Zeiten, da war das Internet frei und es lief auch alles normal ab...
 
An die Zeit kannst Du Dich nicht erinnern, weil das Internet per Definition nie wirklich frei war.
Nun, Bits und Bytes mögen frei sein, sich im Kabelstrang zu bewegen, die Freiheit endet dort, wo der Staat den Zugriff auf Informationsresourcen kontrolliert. Wie hätte es denn sonst sein können, dass Phil Zimmermann seinen PGP Quellcode als handgeschriebenes Manuskript aus dem Land of the free bringen musste, da der compilierte Code als Waffe gewertet wurde?

Das Internet ist wesentlich größer, als die paar Inhalte, die Du Dir auf Deinem PC holst. Und wesentlich mehr Leute als Du denkst, kämpfen mehr oder weniger offen dafür, dass das Internet so frei wird, wie Du glaubst, es in Erinnerung zu haben.

lg/trustno1
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen