Zukunft des Mainboard-Herstellers ABIT gesichert

Hardware Seit einigen Monaten war die Zukunft des für seine qualitativ hochwertigen Produkte bekannten Mainboard-Herstellers ABIT ungewiss. Das Unternehmen hatte mit der Rückzahlung von mehr als 100 Millionen Dollar zu kämpfen und hatte erst kürzlich seine ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das freut mich wirklich sehr für ABIT. Bin selbst stolzer und zufriedener Besitzer eines ABIT IC7-G (Intel Canterwood-Chipsatz).
Da können wir ja jetzt wieder auf neue, interessante Produkte von ABIT hoffen. :D
 
@Vyper: recht has Du! hatte schon 5 abitsbords.ABIT4EVER!!!!!! :-)
 
"als viergrösster Hersteller" nur grad so aufgefallen, zur news: super, sonst wären die anderen mobohersteller sicher mit den preisen raufgegangen
 
Jo bin auch froh das es meinem Lieblingshersteller von Mainboards wieder gut geht!
Habe bis jetzt nut ABIT verbaut und bin verdammt froh darüber.
Hatte zwar mal nen ASUS aber das war net mein Ding kann aber auch am KT133A Chipsatz gelegen haben. :)
 
@Fox123: ich hab jetzt das a8n sli premium von asus is auch total geil ..ausser das die erste windows inst. 5 stunden gedauert hat das wurde aber durchn bios update gefixt löl
 
Meine Begeisterung hält sich in Grenzen... Die Boards sind schnell, gut ausgestattet, leicht zu konfigurieren, sehr kompatibel und laufen sehr stabiel. Leider hat jedoch keins der Boards das stolze Alter von einem Jahr erreicht. Ob das jetzt repräsentativ ist wage ich zu bezweifeln (kleine Firma, 30 PC-Arbeitsplätze), aber ich persönlich kaufe die Dinger nicht mehr. Ach ja, das Garantiehandling war sehr dürftig...
 
@Schließmuskel: 30 boards einfach so kaputt?
 
@Schließmuskel: Also mein KD7R läuft immernoch :). ABiT4ever
 
ich schließ mich der mehrheit an, ich freu mich eben so. Dann kann man ja wieder beruhigt die "Hausmarke" upgraden ^^
 
bin und bleibe bei ASUS !
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen