Google-Chefs wieder mit nur einem Dollar Gehalt

Wirtschaft & Firmen Die Gründer und der aktuelle Chef von Google werden auch in diesem Jahr ein Gehalt von nur einem US-Dollar beziehen. Bereits 2005 hatten die drei führenden Köpfe von Google mit dieser Maßnahme auf sich aufmerksam gemacht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das machen die nur aus Langeweile. Sinnlos!
 
@sam79: Besser, als sich die Bezüge auf x Millionen zu erhöhen und dafür Mitarbeiter rauszuwerfen, so wie das hin hiesigen Firmen Gang und Gäbe ist.
 
@sam79: wenn du angestellter bei google wärst, würdest du mit anderem maß messen.
 
@ElGrande-CG: Ach und du denkst, die "anderen wichtigen Mitarbeiter" sind welche, die es wirklich verdient haben?
 
Da kann man mal sehen wie wichtig einem Chef seine Angestellten seien können.
@sam79: Du bist auf Geld gierig, ne? Die sind auf Platz 5 der reichsten Männer der Welt. Das kümmert die nicht ob die mal nur 1 US Dollar bekommen. Das ist ein gutes Firmenklima würde ich sagen. Könnten sich einige Firmen mal ein Beispiel dran nehmen.
 
@syix: Erstmal sind die auf Platz 55. Die werden durch andere Geschäfte mehr Geld machen als die aus Google nehmen könnten. Für die is Google doch nur ein Hobby.
 
@syix: Genau Google nur ein Hobby, ein hobby das geschäfte mir der nasa macht, MS sagt DU NICHT, und partner von AOL ist.
Einrichtig kleiner Familien betreb.

Also manchmal glaube ich manche leuten schließen sich das ganze jahr im dunklen Keller ein.
 
@ Conos: Das ist doch aber denen egal. Oder denkst du, die kümmern sich darum?
OT: deine Kommasetzung => 6, setzen!
 
ich möcht auch gern bei den arbeiten LOL
 
Ist das nur PR? Bekommen die vielleicht noch Aktien zusätzlich oder so? (Wobei die mit ihren aktuellen Aktien auch n schönes Leben haben)
 
naja... publicity :)
 
auch wenn diese aktion wohl mehr den höhergestellten mitarbeitern hilft, geht es voll in die richtige richtung. warum soll ein mamager 10 millionen € verdienen, wenn er eh schon 35 aufm konto hat... da kann man auch drauf verzichten und statt dessen 10.000 mitarbeitern je 1.000 € prämie geben... zB
 
Warum wollen die so auf sich aufmerksam machen? Versteh ich nicht. Ob sich da jeder ein paar Millionen von Googles Gewinn abzweigt oder nicht dürfte doch bei dem Kapital doch egal sein.
 
"Während die Chefs demonstrativ nur ein Minimalgehalt beziehen, wurde anderen wichtigen Google-Mitarbeitern der Jahresbezug kräftig erhöht. So erhalten viele von ihnen statt 175000 US-Dollar im letzten Jahr nun 250000 US-Dollar pro Jahr." son kack so viel will ich auch verdienen !!!!!!!!!!!!!!!! hasss
 
@LittelD: typisch deutsche neidereinstellung...
 
@decxster: Ist leider keine deutsche sondern eine weltweite Eigenschaft aber wiederum von Mensch zu Mensch verschieden. Neid schadet auch nicht da er manchmal anspornend wirken kann!
 
@dexter: ne bin nciht typisch deutsch ^^''''''' udn ist auch kein neid finds einfach nur krass das man 20000€ im monat verdienen kann :) währendessen der cheff nichtmal 9 cent pro monat bekommt *gg*
 
@LittelD: Bei uns (ich kann nur für Österreich sprechen) leider eine typische Einstellung. Die "Neidgenossenschaft" ist bei uns sprichwörtlich. In den USA ist sowas wie Sozialneid dagegen so gut wie unbekannt, ansonsten wären die Einkünfte so mancher Superstars auch nicht zu ertragen :-)
Ganz abgesehen davon stimme ich dir zu. Bei diesem Wahnsinnsgehalt kann ich ebenfalls nur den Kopf schütteln. Die müssen ja verdammt gut sein :-)
 
@LittelD: ist schon toll, wenn man nicht zwischen jahres und Monatsbezuegen unterscheiden kann... was definitv in der News steht. da steht das sie das im JAHR bekommen, nicht im MONAT!

das waeren mit 25.000 Euro ein ungefaehrer Monatsgehalt von 2000 Euro im Monat, was immernoch viel ist :)
 
@psylix. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.
 
gut gut...publicity hin oder her ...finde ich nett, das gehalt der mitarbeiter zu erhöhen...schafft sicherlich ein gutes klima in dem konzern...
 
Zunächst einmal ist es üblich, daß führende manager in US-Unternehmen neben Ihrem Gehalt reichlich Aktien oder auch Aktienoptionen erhalten. Die machen oft ein vielfaches des Gehalts aus. Und vermutlich ist das bei Google auch so, von daher können die wohl relativ leicht auf ein normales Gehalt verzichten.

Ich bezweifle mal, ob eine Gehaltserhöhung von 40% wirklich in der ganzen Firma so gut ankommt, denn diese erhalten ja nur die als wichtig geltenden Mitarbeiter. Das dürften aber prozentual gesehen nur wenige sein. Korrekter wäre wohl, so etwas allen zukommen zu lassen, denn auch ein Manager kann ohne seine Basis nichts bewegen.
 
Und Bill hat letztlich seine Dividende von 3.5 Milliarden auch gleich weiter an seine Stiftung geleitet, weil es steuertechnisch besser investiert ist.
 
Ich finds cool. Auch wenns eigentlich nur so ist, als würde man damit prollen, 1000€ in seinen eigenen Kaugummiautomat zu werfen... :D
 
@BessenOlli: löl. ich stell mir grad vor, wie einer mit soviel Kleingeld vorm Kaugummiautomaten steht XP
 
Das ist doch alles nur Publicity!!! Aber wahrscheinlich dafür als Ausgleich ein extra Weihnachtsgehalt ne halbe Millionen.
 
Google hat laut Analysten einen realen "Wert" von 20 Milliarden Dollar (aktueller Börsenwert ist aktuell ein vielfaches), allein Larry Page besitzt Aktien im Wert von aktuell (380$ pro Aktie) 12 Milliarden Dollar. Solange die Aktie weiter in den Himmel schiesst (Ausgabepreis vervierfacht) wäre es auch verdammt dreist sich noch ein fettes Gehalt obendrauf zu verordnen.
 
@e-foolution: 380$ kosteten sie im November: jetzt sind sie längst teurer.
 
...wenn ich mich nicht irre macht es Steve Jobs bei Apple genauso... "1 Dollar Gehalt"
 
diese jammerei :) es hat ( hatte) fast jeder von uns die mögleichkeit das zu erreichen,was auch die google mitarbeiter erreicht haben .. bzw. die google chefs.. diejenigen die jetzt jammern,können ja sofort auf die uni gehen,informatik studieren und ne bessere suchmaschine entwickeln, dann werden sie genausoviel geld haben... jeder der das jetzt nicht tut möge auch bitte nicht jammern .... man kann auch im selbstudium programmiersprachen lernen usw.. .
 
nunja das gehalt von 1 $ solle man doch wohl als reine geste verstehen, aber gleichzeitig ist es ja auch eine einfache art der unterhemensfinazierung das kapital nicht abzuziehen zumal man's ja nicht nöitg hat bei der aktienentwicklung ... andere spenden halt millionen und das nicht der eigenen firma ... anderen mitarbeitern solche gehälter zu zahlen find ich schon ok, schließlich leisten die ja auch etwas in ihrem job und für das unternehemen wäre es wohl viel teuerer wenn sie diese durch irgendwelche abwerbeaktionen ersetzen müßten :-)
 
Ich verdiene auch 250000 im Jahr. Nur ist in meiner Zahl ein Komma enthalten. Schade ...
 
@ox_eye: rofl
 
also die haben da 2 Fliegen mit einer klappe geschlagen, also das is ne rischtig gute PR Aktion, und ne bessere anspornung kann man seinen Mitarbeitern doch wohl nicht machen? Wenn die Mitarbeiter zufrieden sind, machen die auch viel mehr mit
 
Wird Zeit, dass Google meinen Arbeitgeber schluckt und ich befördert werde ... :D ... für Geld gibt es keinen Ersatz außer: *Mehr Geld*! Har har har.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.