"Million Dollar Homepage" droht Rechtsstreit

Internet & Webdienste Erst vor kurzem hatten wir berichtet, dass Kriminelle dem Betreiber der "Million Dollar Homepage" gedroht hatten, seine Webseite durch eine gezielte Attacke offline zu zwingen, falls er nicht bis zu 50000 US-Dollar zahle. Nachdem er dies verweigert ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
tja alle wollen ein stück vom geldkuchen abhaben ...
 
Kriminelle, Erpresser, Anwälte,
das lässt sich hier aber mal wieder nur schwer unterscheiden. oO Gruß, Fusselbär
 
@Fusselbär: da hast du recht... manschmal isses genau das selbe.
 
Ist ja lächerlich, soll er ihnen halt doch einfach die 38'000 US-Dollar zurückgeben und gut ist's.
 
@swissboy: mit den 38000 US Dollar wird es wohl nicht getan sein , die möchten wenn schon richtig kapital daraus schlagen
 
@swissboy: genau! er kann doch nichts dafür, wenn seine Seite nicht erreichbar ist. Die Firma, die die Pixel ersteigert hatte sollte nicht Alex Tew sondern die Urheber der DDoS-Attacke anzeigen. :-) PS.: Vielleicht waren die es ja. *g*
 
@swissboy: da werden die anwälte der firma wohl nicht mit durchkommen, denn der betrieber der homepage kann gegen die erpressungsversuche und die ddos attacken nicht machen und kann dafür auch nicht von der anderen firma verklagt werden. ist nur komisch das die jetzt kommen??? die sollen doch froh sein eine so billige werbung bekommen zu haben, 5 jahre garantiert er das bestehen der homepage, 5 jahre werbung für 38000 usd??? das ist ganz kleines geld.
naja, warten wir mal ab wie es weitergeht :)
 
AMIS halt... vorallem muss man ja verdammt blöd sein auf dieser page zu werben
 
@xion: Alex Tew ist Engländer, wo genau die Klage eingereicht wurde weiss ich allerdings nicht.
 
Lächerlich, der "Käufer" sollte sich mal Gedanken machen. Wer 38000 Dollar für einen 20x50 Pixel grossen Werbebanner auf der ohnehin schon "zugemüllten" Webseite bezahlt, hat wohl zuviel Geld. Die meisten User surfen doch sowieso nur aus Neugier auf die Seite und nicht, weil sie irgendwelche Bezugsquellen bzw. Angebote suchen. Und selbst wenn, ist es schier unmöglich, dort was passendes zu finden. Das ganze ebbt dann ab und in ein paar Wochen interessiert die Seite kein Sch.... mehr.
 
@M.K. aus N. bei D.: vielleicht vergisst du die fakten!!! 5 jahre garantierte werbung (denn solange soll die seite online sein) werbund ist teuer, sehr teuer (frage mal nach was eine doppelseite in der bild kostet :)) mehrere millionen zugriffe auf der seite pro woche. bessere werbung gibt es doch gar nicht. denke mal an den papst golf :)
 
@Sirius5: Ich weiss, dass Werbung teuer ist. Trotzdem zweifle ich stark daran, dass viele Klicks auch zwangsläufig zur Umsatzsteigerung der werbenden Firmen führen. Ein Klick ist noch lange kein Kauf oder Inanpruchnahme einer Leistung. Sicherlich wird es für die ein oder andere Firma dazu führen, aber bei der Mehrheit glaube ich einfach nicht daran. Vielleicht irre ich mich ja. Die meisten Banner dort sind nun aber mal alles andere als aussagekräftig.
 
@M.K. aus N. bei D.: es langt doch einfach nur wenn die auf die links klicken und sich auf den webseiten der anbieter umsehen. ob die was kaufen ist im moment nebensache, oder kaufst du alles was du im fernsehen siehst??? das ist nämlich auch nichts anderes.
 
und hier der nächste: http://www.millioneurohomepage.de/
 
@Texer: Schau mal im ebay. Dort tummeln sie sich auch schon
 
@Texer: Wenn der wirklich 1€uro pro Pixel nimmt und jetzt schon fast 50000 verkauft sind, kann man ihm nur gratulieren und den Firmen (oder was das ist ^^) Dummheit attestieren
 
@Texer und M.K. aus N. bei D: das sind nur trittbrettfahrer die nichts können außer kopieren.
die werden nicht einen solchen erfolg haben wie der von der ersten page :) @eRnie nein die hat er noch nicht vermietet, das sind tricks um andere zu bekommen. man muss nur sehen wer hinter der webseite steht und wer den namen kennt, der weiß.....ich lasse das mal so stehen :). wer es unbedingt wissen will, der soll einfach danach suchen.
dummheit ist das nicht, wie oben geschrieben ist werbung sehr sehr teuer. warum machen alle möglichen seiten werbung (auch hier auf winfuture, rechne mal nach wieviel werbung hier auf der seite verteilt ist) einfach nur zählen und darüber nachdenken.
 
@Texer: Solche Ideen funktionieren nur einmal wirklich. Wie Sirius5 schon gesagt hat: fantasielose Trittbrettfahrer.
 
@Trittbrettfahrer ja, doch die haben jetzt schon 50000 Euro und dafür max. 500.- bezahlt... leicht verdientes Geld... jetzt fehlt noch www.einemilionfrankenhomepage.ch :-)
 
@Texer: Ja einmal bei sowas mitzumachen ist als Firma sicherlich noch aktuell, aber ich meine das was jetzt alles aus de Boden kommt. Da machen doch keine wirklichen Firmen mehr mit. Der "Boom" ist vorbei. War lustig und fertig. Aber die Idee war genial möchte ich fast sagen.
 
was für ein Zufall, das die DDoS-Attacke genau auf die Stunden fällt, in der Tew den Banner hätte Online schalten müssen. Was hier gespielt wird, ist ja wohl offensichtlich......
 
@niecheck: Ich sehe da keinen direkten Zusammenhang, erkläre mir bitte deine Verschwörungstheorie.  :-)
 
Da hat einer mal ne gute neue Idee und dann pissen ihm alle möglichen Leute ans Bein! Sowas würde ich fast Neid der Besitzlosen nennen.
 
Da hab ich lieber kein Geld und damit ein sorgenfreies leben ...
klingt komisch oder?

Ich glaub Geld + Publicity macht sich nicht gut...
Geld ohne Publicity wär allerdings cool !
 
Die Idee von dem typ is doch cool, aber die umsetzung leider net!!!
 
was kann Alex Tew dafür, dass Angreifer seine Seite hacken !? ... Was hätte er dagegen den tun sollen ?!
 
@Kiss-of-Death: Option A ist 50000 Dollar berappen :-P Option B ist sich durch AGBs (oÄ) abzusichern, damit nicht solche Spackos auf dumme Klageideen kommen. Nicht umsonst steht auf Ami-Microwellen, dass man keine Haustiere drin trocknen soll....
 
hm... ich Deutschland wäre das nicht passiert. Da der Untergang der Seite "höherer Gewalt" unterlag, und ihm weder Verschulden noch Fahrlässigkeit vorgeworfen werden, kann gibts auch kein Verurteilung. Klarer Fall von Lieferverzug. Aber die Amis machen ja auch aus Scheisse Bonbons.
 
@xploit: Ich wiederhole mich, Alex Tew ist Engländer, wo genau die Klage eingereicht wurde weiss ich allerdings nicht. Ob die Klage erfolgreich sein wird ist ausserdem noch auf einem ganz anderen Blatt geschrieben.
 
@xploit: jau, stimmt... ich hab einfach nur mal sinniert :D
 
@xploit: @swissboy, gib es auf, die Mitglieder hier schimpfen einfach pauschal auf USA, da wird schon lange das Hirn nicht mehr eingeschaltet vor dem schreiben. Das muss mit den USA nicht im entferntesten zu tun haben aber es ist wohl "in" heutzutage in Deutschland auf die USA zu schimpfen. Looser halt...
 
@steven: Hey wir hatten vielleicht nen Looser als Kanzler, aber er war wenigstens kein Fanatischer Christ, Ex-Junkie und Analphabet der nur in die Politik gegangen ist weil er in der Wirtschaft nicht zu gebrauchen war...
Aber hey eigendlich mag ich Amerikaner (die Mehrheit sogar...). Aber Du musst doch wohl zugeben das man bei euch wirklich um jeden Mist klagen kann.
 
Lasst den einfach in ruhe! So ne Rachsüchtigen leute und einfach nur NEIDISCH
 
Wenn alleine nur ab 10000 Besucher in der Woche von Millionen Gästen eine Dienstleistung der werbenden Firmen in Anspruch nehmen hat der Betreiber gewonnen. Und mal ehrlich, das scheint wohl der Fall zu sein, sonst wäre es nicht so gekommen. Aber ich bin der Meinung, sowas in der Art funzt nur einmal und entsteht durch Zufall...
 
Wer sagt denn, das die Auktionsgewinner nicht selber die Attacke gefahren haben :o) ?
 
Wo das Aas ist, sammeln sich eben die Geier ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles