Chip für die Diagnose der Vogelgrippe in Arbeit

Hardware Der französische Halbleiterhersteller STMicro hat am Mittwoch mitgeteilt, dass man einen Wegwerf-Chip entwickelt habe, der es ermöglicht festzustellen, ob ein Mensch mit der sogenannten Vogelgrippe infiziert ist. Der Test soll bis zum Herbst für ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ach was. Als ob eine Pandemie ausbricht.
 
@müffler: Was ist daran so abwegig? Es muss nur noch mutieren, dann haben wir den Salat!
 
@timmy: Dann denke doch mal nach: Das Grippevirus ist ein hochansteckendes Virus, welches sich schnell verbreitet. Das "angebliche" Vogelgrippevirus ist ja noch aggressiver als das normale Grippevirus! Aber wieso breitet es sich nur so langsam aus? Grippe breitet sich ja normal schnell aus, aber es sind ja "erst" 100 Menschen oder so weltweit angeblich an dem Virus gestorben!!! Wieso bringen denn die Zugvögel DIESES HOCHANSTECKENDE Virus nicht zu uns? Normalerweise breitet sich die normale Grippe sehr schnell weltweit aus, aber wieso hat sich die Vogelgrippe nicht weltweit ausgebreitet und millionen von Vögel dahingerafft? Weil es kein Vogelgrippe- Virus gibt?!
 
@klaus1012: und das hat dir der Boden deiner Kaffeetasse gesagt, oder?!
 
@mumbat: Nein eigentlich nicht! Ich glaub, im Gegensatz zu den meisten Menschen (die breite Masse) nicht alles was in der Zeitung steht. Ich bilde mir selber eine Meinung, und schnappe nicht den Scheiß aus der Zeitung auf. Aber wie ich sehe bringt das bei euch eh nichts.
 
Toll, Wegwerf-Chip... wie ökologisch... und jup bei ner Pandemie nutzt man es dann an der Haustüre... "kann ich reinkommen", "ja, musst aber zuerst noch in die schublade am briefkasten spucken, da is so nen chip, versuch den bitte zu treffen ja?!"... 2cts
 
Gegen ein Virus das es nicht gibt? Haha, selten so gut gelacht!
 
@klaus1012: Bitte? Kannst Du mir Dein Wissen etwas näher bringen???
Ich würde gerne mitlachen!
 
Denk mal an SARS. PS: Wer zuletzt lacht, lacht am besten!
 
@klaus1012: Klar, und Ebola gibts auch nicht, gibt ja kaum Ebola-Tote.
 
@TiKu: Ebola und Vogelgrippe kann man nicht vergleichn. Sind 2 unterschiedliche Viren. Grippe breitet sich ja schnell aus, Vogelgrippe ist ja auch eine Grippeform... und die breitet sich eigenartiger Weise nicht schnell aus.
 
@klaus1012: Tausende verendete Tiere sprechen da dagegen.
 
@Davediddly: 1. Hast du es selber gesehen? Nein, warscheinlich eine diese glaubwürdigen Wischblätter.
2. Bei der normalen Grippe sterben jährlich Millionen von Menschen, also doch ein Unterachied. Ich dachte Vogelgrippe ist so ansteckend.
3. Weißt du ja nicht ob es wirklich die Vogelgrippe war. Es gibt auch andere Viren/ Bakterien, Luftverschmutzung, Altersschwäche,...
 
@klaus1012: 1. nein, natürlich, was ich nicht sehe kann nicht sein und die Vögel haben sich alle nur totgestellt, diese mistviecher
2. die VOGEL-grippe wirkt bis jetzt nur bei VÖGELN und Leuten die mit Vögeln auf engstem Raum wohnen (und deren Vögel Grippe haben)
3. Klar, aber dazu gibts ja Wissenschaftler die das nachweisen. Aber die lügen ja eh alle, oder?
 
Glaub alles und werd glücklich! :-) Ich werd jetzt nichts mehr antworten!
 
@klaus1012: ... also, ich weiß wirklich nicht auf welchem Planeten Du wohnst.
 
@Davediddly: Naja, eigentlich am Jupiter, aber da ich gerade Urlaub habe bin ich jetzt 1 Monat in Dubai im 7 Stern Hotel.
 
@klaus1012: Mir ist trotzdem nicht ganz klar, wieso Du die Existenz des Virus' leugnest. Sagt das etwa Al Jazeera? So etwas in der Art: "westliche Verschwörung"? Es geht bei den Entwicklungen um vorbeugende Massnahmen, FALLS oder besser gesagt, wenn ein Virusstamm mutiert und für den Menschen gefährlich wird (nämlich bei der Fähigkeit der Mensch-zu-Mensch-Übertragung).
 
@klaus1012: ach du scheisse.mir kommt das kotzen wenn ich das lese was du da von dir gibst.du kannst auch nihct überall sein und sehen was da abgeht.ich weiss.den 2. Weltkrieg gab es auch nicht....zu dir sag ich nur eins.DUMM!! -
da hättest du in der 8. Klasse mal in BIO aufpassen sollen.(oh sry,bist ja noch garnicht soweit)
 
@all: ich wollte klaus1012 nur zustimmen, mir kommt die ganze sache auch ziemlich konstruiert vor. da stellt sich für mich die frage wem nutzt es? in diesem sinne.
 
@chaoz: Das kann ich dir sagen: Der Pharmaindustrie. Die macht ja mit dem Tamiflu und vielleicht sogar eine Impfung das große Geld!
 
@klaus1012: das sehe ich natürlich genau so. wollte die frage nur mal so in den raum stellen.
 
@chaoz: Die meisten Leute glauben der Zeitung mehr als dem eigenen Verstand! Leider...
 
@chaoz: Und manche Leute glauben auch jeden Verschwörungsmist... . Im übrigen, ich bin kein Freund der Pharmaindustrie, im Gegenteil. Aber solch kruden Theorien bar jeder Grundlage, einfach nur ... .
 
@klaus1012
*Höcker* -die richtige Zeitung :-)
Du hast recht die haben alle kein *HIRN*.

Errinert mich an "will HIRN"
 
Diese Diskussion zeigt mir als promovierender Mikrobiologe mal wieder auf trauriger Art und Weise dass die meisten Leute keine Ahnung haben von was sie reden wenn es um diese Themen geht, und am ehesten dem glauben was sie zuvor in der Bildzeitung oder sonst woher gelesen haben. Es fehlt einfach an einer sachlichen Aufklärung. Das gilt vor allem für Klaus1012, erst informieren, dann diskutieren !
 
@bioforge: Da gebe ich Dir Recht. Habe auch studiert. Zwar nicht promoviert, bin aber trotzdem nach wie vor naturwissenschaftlich interessiert. Und wenn man da so einen Stuss wie von klaus 1012 lesen muss als analytisch denkender Mensch... .
 
Ihr möchtet nicht mehr glauben?

Wollt ihr WISSEN?

http://agenda-leben.de/ + http://www.klein-klein-aktion.de/
 
oh mein gott, wir werden alle sterben..ich kann das nicht mit ansehn..oh mein gott...wir sind so gut wie tot.. ehehe :)
 
Ist es technisch eigentlich schon möglich, Viruserkrankungen per Chip zu erkennen??
Und wenn ja, warum geht das erst jetzt bei dem Vogelgrippevirus?
Halte es für ein Fake.
 
@tokeegecko: Das Prinzip beruht auf dem Nachweisprinzip einer chemischen Reaktion (per Farbänderung der Reagenzien durch die Reaktion), mit der man Antikörper nachweist. Hier wurde das Prinzip noch verbessert, indem man die elektrischen Eigenschaften des Stoffes (in diesem Fall: ein bestimmtes Protein oder einer Proteingruppe) misst.
Diese Eigenschaften mussten vorher bestimmt werden (durch Berechnung, Analyse, etc.). Auch dieses Verfahren ist nicht fehlerfrei.
 
Schaut euch mal lieber das an. Die Österreicher sind wohl schlauer als die Deutschen (Das soll keine Beleidigung sein) *g*: http://ooe.orf.at/stories/83962/ Die Kommentare sind dabei interessant! Die meisten dort sind der gleichen Meinung wie ich! Also
 
Aha, diese todkranken Vögel fliegen also wochenlang. Sie fliegen Tausende von Kilometern, infizieren dann in Rumänien, der Türkei, Griechenland und sonst wo Hühner, Gänse und sonstiges Federvieh, mit dem sie keinen Kontakt hatten, die innerhalb kürzester Zeit erkranken und verenden.
Aber die Zugvögel erkranken nicht und verenden nicht, sondern fliegen weiter, wochenlang, Tausende von Kilometern. Wer das glaubt, der glaubt auch, dass die Babys vom Storch gebracht werden.
Wer sich von der Panikmache um die Vogelgrippe tatsächlich beeindrucken lässt, muss sein Hirn irgendwo liegengelassen haben.
 
@klaus1012: Dann informiere Dich bitte auch über Infizierungswege, Karenzzeiten, Generationenfolge und Ähnliches, was zum Grundwissen über Biologie gehören sollte, bevor Du hier so einen hanebüchenen zusammenhanglosen Stuß von Dir gibt! Da verschlägt es mir als "Semi-Wissenschaftler" die Sprache.
 
jetzt mal ehrlich.. die meisten grippen entstehen im labor und sind von irgendwelchen vollidioten produziert worden.. und freigesetzt... worden.. man kann mir nichts erzählen.. aber als nächstes kommt dann die nanogrippe.. die zerraft dann die gesammte menschheit! soul
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles