FileCommander 4.6.1.3747 - Freeware Datei-Manager

Software FileCommander ist ein gut ausgestatteter Datei-Manager mit einer grossen Auswahl von nützlichen Werkzeugen wie zum Beispiel der Möglichkeit Dateien zu teilen. Auch vom Anwender selbst gewählte Tools lassen sich einbinden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ok, das Ding is Dreck.
Man kann das 2. Filebrowserfenster net ausschalten, es hat Grafikfehler, unten der Papierkorb und die anderen 2 Symbole, sehen Mist aus und oben is noch so ein Symbol, was gepfuscht aussieht. Außerdem zeigt er im Verzeichnisbaum nicht das Explorerkontextmenü an. Das is echt schlecht.

Ich schlage dringend mal ne Überarbeitung des Teils vor.
 
@alexfiftyfour: Mag ja sein, dass das Tool nicht so ganz Deinen/den Erwartungen entspricht, aber über die Plackerei die dahinter steckt, sollte man sich nicht so abwertend äußern. Wenn Du es besser kannst, dann gib der Allgemeinheit doch mal eine Kostprobe Deines Könnens und alle werden sehen, was Du denn programmiertechnisch so alles drauf hast - nur zum Vergleich. Der Programmierer hat unzählige Stunden in das Tool gesteckt und allein das ist schon etwas Anerkennung wert. Anstatt zu mosern, könntest Du ihm ja auch mit Rat und Tat zur Seite stehen und mit ihm zusammen das Tool nach vorne bringen, wie wär's?
 
@alexfiftyfour: Bist du der Programmierer?
 
@alexfiftyfour: Dein kommentar hättest du dir sparen können nur weil es dir nicht gefällt heisst es noch lange nicht das es anderen nicht gefällt. Immerhin ist es freeware die leute programmieren das kostenlos. O_o
 
@alexfiftyfour: Nein, das bin ich ganz bestimmt nicht: der Programmierer ist mir total unbekannt. Ich finde auch ein paar Dinge an diesem Browser verbesserungswürdig, das steht ausser Frage. Nur - und das finde ich weniger nett - mosern kann jeder, doch mit dem Bessermachen dagegen sieht's meistens mau aus. Kritik an sich ist schon wichtig, wenn sie konstruktiv und sachlich begründet ist. Einfach nur zu behaupten, das Ding ist Dreck ist m. E. einfach zu flach und ist wird dem Programmierer nicht gerecht. Es gibt so viel gute Freeware, aber glaubst Du etwa allenernstes, dass die sofort perfekt funktionierend herausgekommen ist? Ich finde zumindest die Ansätze vom FileCommander nicht schlecht und wenn der Programmierer noch etwas daran feilt, könnte das durchaus ein prima Tool werden. Schließlich müsste er das Tool ja nicht der Allgemeinheit zur Verfügung stellen, oder?
 
@Mr. Cutty: Ich habe dazugeschrieben, was nix taugt. Das war meine Kritik und es ist auch eine Warnung an alle die das Programm runterladen wollen es lieber net zu tun, weil es Zeitverschwendung ist. Mal wieder eines von diesen miesen Programmen, das net richtig fertig ist. Tausend und eine Funktion und sieht aus wie Sch.... Ist man ja gewöhnt. Lieber mal wenige Funtkionen und diese dann aber gut aussehend und auch ohne Fehler. Erst danach neues Zeug. Aber schau dir dieses Ding an... vollgestopf mit irgend nem Crap und der Oberfläche fehlt die offensichtlichste Usability. Vor sowas kann man nur warnen.
 
@alexfiftyfour: Es wird Dich sicher niemand davon abhalten ein besseres Freeware-Tool zu programmieren, um der Allgemeinheit mal zu zeigen, wie's denn einfacher geht. Im Übrigen ist die Idee mit der 4-Fenstertechnik genial. Insbesondere dann, wenn man ettliche Dateien aus verschiedenen Laufwerken oder Ordnern bewegen will. So schlecht wie Du das Programm beschreibst ist es meiner Meinung nach nicht.
 
@alexfiftyfour: weisst du, was dein Problem ist? Du kannst dich nicht gesittet ausdrücken. Hat ja niemand was dagegen, dass du das Programm nicht gut findest. Ist auch super, dass du ein paar Argumente angebracht hast. Kritik ist immer gut. Aber Deine Ausdrucksweise entspricht ungefähr dem Niveau eines schlecht erzogenen Kindergartenkindes. Wenn du dich nicht anders ausdrücken kannst musst du dir den Gegenwind hier gefallen lassen. Im Übrigen tust du mir deshalb auch ziemlich leid :-)
 
@Mr. Cutty: Wieso willst du die ganze Zeit das ich so ein Programm schreibe? Junge, wenn du sowas brauchst dann schreib es dir selber. Die 4-Fenster Technik mag ja ganz net sein, aber trotzdem hat das Programm etliche Mängel und taugt nix zum benutzen. Einer der größen Mängel is das es das Ordner Kontextmenü des Windows Explorers nicht anzeigt. Bei mir sind dort Programme drin die ich brauche und was nützt ein Tool das das nicht hat. Das is das mindeste was ein guter Filebrowser haben muß: Die Standart Rechts-Klick Kontextmenüs des Windows Explorers. Dazu ne Tree-View und ne File-View. Die drei Sachen sind absolutes muß. Alles andere wie ausblenden von Views, x Zusatzfenster, spezielle Ansichten, erweiterte Netzbrowsingfähigkeit etc. is net wichtig. Das sind Gimiks. Die muß man net haben. Können nützlich sein, sind aber net essentiell. Und solange ein Tool net mal die elmentarsten Features hat taugts einfach nix.
 
@alexfiftyfour: Nö, mir brauchst sowas nicht zu programmieren. Hab schon einen sehr zufriedenstellenden File-Browser meiner Wahl auf'm Rechenknecht. Die Art und Weise wie Du Dich über das Programm geäußert hast, wird der guten Absicht des Programmierers nicht gerecht. In diesem Punkt bin ich mit jesse :-) absolut konform. In diesem Sinne, EOD.
 
@alexfiftyfour: Ich muss Mr. Cutty und jesse zu 100% Recht geben, Kritik ist okay, aber deine Wortwahl ist allerunterste Schublade.
 
Ich bleib bei Total Commander. Das Ding ist eine klasse Freeware, wenn auch in den Ideen sehr stark kopiert. Aber wenn das Programm mir eine Zip Datei in einem neuen Fenster öffnet als in dem Programm ist das schon hinderlich wenn man mit vielen Dateien arbeitet. Trotzdem ein guts Programm.
 
@Schallf: Seit wann ist der Total Commander Freeware? Gib mir den Link wo das steht!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen