Industriegruppen einig über neuen WLAN-Standard

Wirtschaft & Firmen Derzeit arbeitet die IT-Industrie am einer neuen Stufe des IEEE 802.11 Standards für Funknetzwerke. Die verschiedenen Unternehmensverbände, die an der Entwicklung des neuen IEEE 802.11n Standards mitarbeiten, haben sich offenbar auf einen Kompromiss ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
600 Mbit/s? Für welche Entfernung? :)
 
@zivilist: Nachdem in Deutschland (und auch im Rest Europas) die maximale Sendeleistung höchstens 100mW in den WLAN-Funkfrequenzen betragen darf, wird sich an der Reichweite wohl nicht viel ändern. Außer natürlich, es wird auf andere Frequenzen umgestellt.
 
@bib: ja nee klar. Ich meinte nur, dass bei der Umstellung von 11Mbit/s zu 54Mbit/s die Entfernung geringer geworden ist (bei der Annahme von der maximalen Geschwindigkeit). Ich will damit nur sagen, dass dieser Speed vielleicht nur bei einer Wand dazwischen erreicht wird (oder wenn die Geräte im selben Raum stehen), bzw. der Speed halt bei kleinen "Unebenheiten" zurückgeht (auf darunter liegende Schritte: 108, 54, 48, 22, 11...).
Werden auch neue "Zwischenschritte" eingeführt?
 
@zivilist: opfer! "der speed"... wie wärs mit "die Geschwindigkeit" bzw. "der Datendurchsatz"... ****gemeiner kommentar wurde gelöscht****... 2cts anyways
 
@mumbat: http://www.winfuture.de/netiquette.html
 
@zivilist: mhmmm "Speed": ein ganz normales Wort. Wenn man in verschiedene Elektronikmärkte geht liest man das ständig. Letztens habe ich "Netzwerkumschalter" gelesen. Das weiß natürlich keiner was es ist. Switch ist da schon eher einprägsam und geläufig. :)
 
@zivilist: Es gibt durchaus englische Ausdrücke die "geläufig" sind.
Finds halt schade, dass viele Deutsche dazu beitragen, dass ihre Sprache verkümmert und sowas sag ich als Schweizer. In puncto "switch" geb ich dir Recht. Finde dein Kommentar liest sich jetzt viel angenehmer. Ist wohl ne Berufskrankheit, ned persönlich nehmen. cheerz...lol, nemms zurück, jetzt benutzt du 2 Ausdrücke... sry
 
@mumbat: ist ganz klar. Wenn man selbst bei Lebensmittelketten (A...., Li..) sehr oft englische Ausdrücke findet, fällt es einem halt sehr schwer irgendwann mal den deutschen Ausdruck zu finden. Teilweise habe ich für manche Sachen nur englische Begriffe parat. Das hat den Vorteil, wenn man sehr viel englisch schreibt, so wie ich, es denn einem leichter fällt (leider immer nur bug reports). Englisch ist nun mal die Weltsprache. Beim Studium brauche ich es fast täglich.
 
@zivilist: kommt ja auch immer darauf an mit wem man sich unterhält und wie mal rüber kommen will :-)
 
Englisch ist bestimmt die Weltsprache, aber dass du mit ein Paar Begriffen deshalb gut in Englisch bist? Eher das Gegenteil. Dein Englisch wird schlecht sein und dein deutsch noch dazu. Ich hasse es, wenn dauernd von guter Performance bei Sängern geredet wird und nichtmals das dt. Wort Darbietung, Vorstellung oder Leistung benutzt werden kann. Gerade die amerikanische Nation ist nicht sonderlich gebildet. Warum soll Deutsch auch so abflachen? Ich bin Pole und kann mich artikulieren. Warum benutzen aber die Hälfte Denglisch und Pseudo-Englisch? Viele Sachen sind im englischen derart falsch, was manche da sprechen und glauben, dass so eine Sprache einen Vorteil hätte. Eben nicht. Beide Sprachen werden dann falsch. Dann lieber kein Englisch können, aber wenigstens Deutsch, als das man os ein falschen Misch-Masch hat, wo jeder Brite und Ami sich an den Kopf schlagen würde bei den Fehlern.
 
ist doch mal wieder eine gute sache was die da vorhaben. und das sich alle einig sind kann eigentlich auch nur vorteile für den verbraucher haben.
 
@Salvador: das stimmt allerdings. Bei MIMO gibt's zur Zeit einen Zurkus, da jeder Hersteller sein eigenes Zeug macht.
 
Na endlich! Wurde endlich Zeit mit n. Diese Pre-n Dinger gingen mir nicht wirklich ab. Ich fürchtete eine propritäre Lösung schon, wie es bei 108 MBit ja ist. So ist das einwandfrei. Hoffentlich denkt Microsoft dran, das bei den Centrinos bald einzuführen. Bei g alias 54 Mbit hatte es viel zu lange gedauert.
 
@The_Jackal: Du meintest Intel, nicht wahr? MS sollte es hinbekommen, eine Unterstützung dafür in Vista nativ und per Update für XP auf die Beine zu stellen. Das Intel dies jetzt noch in die Napa-Plattform integriert, halte ich für ausgeschlossen. Die Wafer laufen ja schon durch. Sie ist vorgestellt, die Partnerfirmen haben ihre Entwicklung darauf ausgerichtet und schon im Februar sollen ja große Stückzahlen auf den Markt kommen. Der Zug ist abgefahren. Wenn aber jemand weiß, welche Modifikationen am 802.11x-Standard vorgenommen wurden, könnte er ja die Frage beantworten, ob man Hardware (zumindest neuere Modelle) per Software (Firmware-/Treiberupdate) dazu kompatibel machen kann.
 
Schön, wenn man die noch bei der I-net verbindung bekäme wären alle glücklich *gg*.
Naja, ich finds cool und hoffe das die entfernung diesma etwas weiter is!!
 
"40 von 42 an der Enwicklung beteiligten Unternehmen haben einstimmig, mit zwei Enthaltungen, ... geeinigt". Irgendwie ist der Satz Quatsch. Einstimmig hiesse 42 von 42, das Wort ist also sowieso mal daneben. Aber heisst dieser Satz nun, dass 2 von den 40 sich enthalten haben, also 38 für den Standard entschieden haben? Was ist dann mit den anderen beiden? Oder heisst es: 40 haben sich dafür entschieden, 2 haben sich enthalten, was ich eher glaube?
 
@Lofote: sei doch mal positiv die meisten wissen trotzdem was gemeint ist man kann doch mal fehler machen. Deswegen nicht so drauf rumhacken.^^
 
@ScHwaRzEr AFgHaNe: Wie du an meinem Posting lesen kannst, weiss ich nicht sicher, was gemeint war :)...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen