Microsoft: Updates nun monatlich auch als CD

Microsoft Microsoft hat bereits vorgestern mitgeteilt, dass man ab dem Januar 2006, also mit dem gestrigen Patch-Day, sämtliche Sicherheits-Updates und andere wichtige Patches für Windows auch in Form einer Image-Datei zum Download anbietet. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sind im Febraur-Image auch die Januar-Patches drin, oder muss man dann im Oktober 10 CDs nacheinander installieren?
 
@jackattack: Jede CD wird nur die Updates des jeweiligen Patch-Days enthalten. Die Januar-CD enThält die Updates KB912919 / MS06-001 (WMF-Sicherheitslücke) und KB908519 / MS06-002 (Webfonts-Sicherheitslücke). Office- und Exchange-Updates (z.B. die vom MS06-003) sind ebenfalls nicht enthalten.
 
__- Hat sich erledigt...zu langsam beim tippen __-
 
Ist schon ein richtiger Weg, nur bemängel ich mal die Erstellung an sich. Die hätten in diesem Image alle verfügbaren Patches seit SP2 integrieren sollen, sozusagen als Komplettlösung und diese dann monatlich erweitern. Da gönn ich mir doch glatt das Updatepack dieser Community hier, die sowohl als Update zur Vorgängerversion als auch als Vollversion gedownloadet werden kann. :-)
Ich hoffe nur, dass ihr, durch dieses Image von Microsoft, eure Updatepacks nicht einschlafen lasst.
 
@Decay: Genau so hatte ich mir das auch vorgestellt, als ich die Überschrift gesehen hab! Da hat MS aber wirklich mal die Gelegenheit verpennt, den Leuten mal auf einen Schlag sämtliche Updates zur Verfügung zu stellen... Sonst hätte ich mir nämlich heute noch (nach langer Zeit mal wieder) ne neue Unattended-CD/DVD gebastelt.
 
@Decay & DON666: Normale Endanwender sind auch nicht die Zielgruppe dieser CD, siehe Newstext. Da die Updates in allen verfügbaren Sprachversionen und für alle Windows-Version (32-Bit und 64-Bit) auf der CD enthalten sind, ist es auch gar nicht möglich alle Updates kummulativ auf eine CD zu packen. Alleine diese 2 Updates vom Januar ergeben ja fast 100MB. Jetzt kann jeder selber rechnen wieviele Updates auf einer CD bzw. ISO-Image Platz hätten. Es gab ja schon Patch-Days mit 8 oder 10 Updates.
 
@swissboy: Aber alles was recht ist, ich lade knapp 100 MB runter um Patches zu erhalten von rund 15 MB. Wenn ich ein solcher, wie im Newstext beschriebener, Admin bin, hab ich doch hoffentlich sowas wie WSUS am Start oder?? Also ich persönlich bin doch etwas enttäuscht von der CD... Ich hab täglich verschiedene PCs, die unterschiedliche Updates benötigen, da wäre eine Regelmäßigkeit "SicherheitsUpdate CD" schon sehr wünschenswert.
 
@swissboy Mal ehrlich gesagt, im heutigen Zeitalter der DVD dürfte es für ein Admin bestimmt kein Problem darstellen, eine solche Iso-Datei auf einer DVD zu brennen. Ich arbeite selber als Netzwerkadministrator und -techniker und selbst wir haben eine Standleitung sowohl auch einen DVD-Brenner. Nichts desto trotz, läuft bei uns ja sowieso alles automatisch über einen Updateserver. Also hätte sich Microsoft eher auf die Leute Beschränken sollen, die das Windows eher privat nutzen. Und da ist dieses Image einfach unkomfortabel. Ergo finde ich die Lösung, die diese Community anbietet weitaus besser. :-)
 
@mb080574 & Decay: Was ihr euch wünschen würdet ist mir schon klar, nur war dies nicht Microsoft's Absicht hinter dieser CD bzw. ISO-Image.
 
@swissboy Was ist den dann wichtig für Microsoft als auf die Wünsche der Kunden (privat oder business) einzugehen? Für mich war das wieder mal eine Aktion, die nicht richtig durchdacht ist, nur um wahrscheinlich das "schlechten Gewissen" gegenüber dem Kunden zu befriedigen. Ich glaube, dass Microsoft genug Etat besitzt, um eine vernünftige Lösung anzubieten, die sowohl den Business als auch den privaten Bereich abdeckt. Fazit: eine halb durchdachte Lösung, die ihre Effektivität nicht voll ausnutzt und somit dem Kunden wieder "Arbeit" bringt.
Wie ich schon in meinem ersten Beitrag erwähnte ist das schon eine vernünftige Idee, welche aber weit eingeschränkt angeboten wird.
Mal davon abgesehen, dass durch die Fexibilität der Computernutzungen im Großnetzwerk die einzelnen Computer nicht immer den gleichen Aktualisierungsstand haben, wäre es einfacher für den Admin, eine Komplettlösung bereit zu stellen, oder?
 
@Decay: Kann man es heutzutage niemandem mehr recht machen?
 
@VollMilch: Recht schon, nur frage ich dich, warum einige Leute, die auf freiwilliger Basis Updatepacks schaffen, dieses realisieren können und ein Millionenunternehmen nicht. Wie jetzt schon zum dritten Mal sage, es ist schon richtig, was Microsoft mit dem Image macht, nur hätte es man auch noch etwas effektiver gestalten können. :-)
 
Ihr seid die ersten, die empfehlen, ggf. die automatische Übersetzungsfunktion zu verwenden. Die ist ja sowas von schlecht, dass selbst ich als Fachmann selten die Kernaussage eines übersetzten KB-Artikels verstehe bzw. zusammenreimen kann... :)
 
@Lofote: Tja lieber fachmann ich habe die erfahrung gemacht, dass es mir in einigen fällen doch sehr geholfen hat. Als Fachmann kann man natürlich auch Englisch :-). Ich finde die funktion klasse auch wenn sie nicht perfekt ist.
 
@Lofote: Also den ersten Abschnitt kann man sehr gut in Deutsch lesen, welcher besagt, dass die Übersetzung von einem System gestellt und für die Richtigkeit der Grammatik keine Haftung übernommen wird.
Also kann man sich doch ausmalen, dass nicht alles sinngemäß vernünftig übersetzt worden ist. :-)
 
Ja, aber was für einen Sinn macht es denn dann? Viele Dinge verstehe ich nur mit viel Phantasie, wenn ich mir überlege, wie könnte es in Englisch direkt übersetzt gehiessen haben. Aber dazu brauch ich dann schon wieder Englisch :)... Es geht ja gar nicht so sehr um die Grammatik, sondern um die Übersetzung von Fachbegriffen, die z.T. übersetzt werden, obwohl wir die englische Form auch in Deutschland verwenden. Nehmen wir mal an, er übersetzt Mainboard mit Hauptbrett. Weisst du: was damit gemeint ist? Kann einer, der kein englisch richtig kann, was damit anfangen?
 
Kann man denn nich die ISO-Dateien sammeln und dann auf eine CD packen? was passiert denn, wenn mehrere ISO-Dateien auf einer CD sind?
 
@schildie: Für einen normalen Endanwender macht das keinen Sinn, dann lädst du dir einfacher die einzelnen Updates (in diesem Fall zwei Updates die 1.3MB ergeben) herunter.
 
@schildie: wenn du mehrere isos (images / CD - Abbilder) auf eine CD brennst must du jedes Iso nach dem einlegen der CD extra in ein virtuelles CD - LW einbinden um die Patches installieren zu können.
 
@schildie: warum einfach wenns auch kompliziert geht , insofern du auf die monatlichen ISOs von microsoft überhaupt angewiesen bist dann entpacke (mit Winrar) die ISOs alle in ein folder und brenne die daten als daten-CD , bootbar ist da sowieso nichts drann.
 
damit is doch die echtheitsprüfung bei online-updates hinfällig,
oder gibt es ähnliche prüfungen auch auf den ISO's ?
 
@spachtler: Security Updates haben meines Wissens nicht oder nur selten eine Echtzeitprüfung.
 
Also ich finds gut wenn ich damit mein pro und meine mce updaten kann....da spar ich ja nach ner neu installation doch ein bisschen zeit.....
aber wie ist das mit der genuine überprüfung ?
wenn ich die iso brenn und dann auf z.B. ein frisches pro+sp2 installieren will kommt dann diese überprüfung auch ?
 
@Nightwishes: Security Updates haben meines Wissens nicht oder nur selten eine Echtzeitprüfung.
 
@Nightwishes: Ich habe mir das IMage noch nicht gezogen, aber ich denke, dass entweder das Image aus sicherheitsrelevanten Updates zur Bekämpfung sehr Bedrohlichen Lücken besteht oder schon beim Download eine Überprüfung stattfindet. Vielleicht kann jemand dazu mehr sagen, der sich dieses Image schon gesaugt hat. :-)
 
sagt mal was wolllt ihr überhaupt? jetzt ist microsoft mal so spendabel auch mal ne cd mit updates anzubieten und alles was man hier von den meißten wieder hört ist rumgemeckere warum denn nicht gleich alle, warum nicht auf ner dvd..bla..bla...bla....mit nix zufrieden!!!
 
@shaft: du bist also mit sowas zufrieden? wie kann man befriedigt sein wenn ein Wunsch nicht erfüllt wird...ok ok, wie immer selber machen :-)
 
Nun ist wirklich jeder in der Lage sein XP aktuell zu Halten, auch die die sich nicht auf den Upedateserver trauen, aber ich surf ja nicht so viel und auch nur mit einem Modem auf Pornoseiten, da brauch ich die ganzen Updates doch gar nicht und auch keinen Viruskiller, da dauern ja die Updates immer so lange, aber MS ist schuld wenn ich mir Viren einfange mit meinem gesaugten XP und darüber tut ich meinen Unmut auch überall und immer lautstark kund.......schließlich kann ich das bei dem Preis, den ich nicht bezahlt habe, ja erwarten !
 
@Sir Alec: Das ist wohl leider die Meinung einiger zu vielen. -.-
 
ich will eine gesammt paket so macht das garkeinen (ok kaum, nicht übertreiben) Sinn. In der Firma steh ein WSUS, Zuhause oder beim Kunden find ich ein komplett Paket doch deutlich angenehmer. Alzuviel aufwand sollte es doch nicht sein (bis auf den Traffic vielleicht) ne DVD oder CD mit wirklich allen Patches zu machen. Naja weiter frikeln.. :P
 
Also eine DVD oder CD alle paar monate mit allen updates und patches wäre echt klasse. Das mit den kostenlosen servicepack2 cds war auc klasse man hat konnte es bestellen und es kam einen bis vor die tür.^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum