MacWorld: "MacBook Pro" mit Intel-CPU präsentiert

Hardware Apple-Chef Steve Jobs hat vor rund einer Stunde seine Eröffnungsrede anlässlich der MacWorld Expo beendet. Neben einer Reihe von Updates für das Betriebssystem Mac OS X und die von Apple selbst vertriebenen Software-Pakete wurden auch die ersten ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
geil geil geil geil geil
 
Die deutschen Preise stehen längst im Shop :)
 
@grufti: die sind aber so utopisch, dass wir bisher kollektiv von einem fehler ausgehen. edit: hab nochmal "recherchiert", es sieht so aus, als wenn sie die 2599 Euro mindestpreis ernst meinen. sorry, aber ich verstehe das nicht.
 
@grufti: Der Apple-Store wird momentan überarbeitet. In einer Stunde soll er wieder online sein. Dann mit hoffentlich anderen Preisen
 
@grufti: die preise im shop stimmen nicht. im pressetext werden die preise genannt, die jetzt auch in der news zu lesen sind.
 
@grufti: Als ich vorhin in den Shop geschaut habe, hat alles gestimmt :) - da fehlt jetzt aber ein Wort, schätze mal "fällt"
 
goi goil goil
 
Die kosten ja genauso viel wie die alten Rechner. Und es hiess, die Intel-Hardware solle billiger sein. So ein Schwachsinn. Eine äquivalente Hardware für MS Windows gibt's für 60% des Preises. Da bin ich schwer enttäuscht, ich hatte schon mit einem neuen Intel-Mac geliebäugelt.
 
@Aspartam: jo dann zeig mal die hardware die du für 40% günstiger kaufst
 
@Cosmo: Bevor Du mich weiter schräg von der Seite beklugschei**erst, schaust Du mal bei Mediamarkt, Saturn oder Google nach aktuellen Notebooks und deren Preisen. Da bist Du mit 1300 Euro schon sehr gut bedient.
 
@Aspartam: Wow, du bekommst ein Dual-Core Notebook mit X1600 und dem ganzen anderen Schnickschnack schon für 1300 EUR? Vielleicht sollte ich auch mal in diese ominösen Media Märkte und Saturns gehen ... wenn da mal nicht einer Apple mit Birnen vergleicht ...
 
@Aspartam: Jaja, der Mediamarkt und der Geiz-ist-Geil-Markt haben ja so tolle Preise. Dann wundere ich mich das ich nebenan im gutsortierten Fachhandel eine Kiste finde die dann mehr kann als die der Mediamarkt und der Geiz-ist-Geil-Märkten und dabei 50€ weniger kostet....Und bei Google schaut man auch sicher nicht nach Preisen, weil Google (respektive Froogle) 90% Müll zusammenbringt...
 
@buzz2142: Um auch mal meinen Mist zur Preisdiskussion loszulassen:
Lt. ASUS ist die empfohlene Verkaufsempfehlung http://www.asus.de/news_show.aspx?id=2110, also 1599.- €, rein Hardwaretechnisch ist da Ding aber eher mit dem grossen als dem kleinen Mac vergleichbar (RAM, GDDRAM...) Der Rest wird also fürs Apple-Design und OS fällig. Und es handelt sich um den empfohlenen Verkaufspreis. Da ASUS Laptops im Gegensatz zu Macs tatsächlich im freien Wettbewerb verkloppt werden, halte ich die Einschätzung, das Ding in naher Zukunft für 1300 Euronen zu finden, für realistisch. Eine Preissenkung bei Apple im 1. Verkaufsjahr ist wohl eher nicht zu erwarten...
 
@monstergas: Die nahe Zukunft ist zwar nah, aber noch nicht da ... und momentan finde ich noch kein vergleichbares Notebook für 1300 EUR. Dass Macs nun einmal teurer sind, sollte jedem, der weiß, in welchem Marktsegment die Firma agiert, einleuchten. Und so soll es auch sein, da gegen Medion, Dell, Asus und wie sie auch alle heißen kein Blumentopf zu gewinnen ist. Apple ist Apple - und dafür bezahlt der langjährige Applekunde auch gerne etwas mehr. Wer Masse pro Euro haben will, findet anderswo mehr ... Wer also einen Apple will, muss auch bereit sein, tiefer in die Tasche zu greifen. Wer das nicht will, soll's halt lassen und nicht gleich das Lied "Windows-PCs sind aber billiger" anstimmen und zum mitsingen auffordern.
 
Und noch so ne Frechheit: Der Euro ist mehr wert als der US Dollar, aber die Geräte kosten hier trotzdem mehr. Verfluchte Abzocker. Wegen mir kann Apple pleite gehen.
 
@Aspartam: rechne erst einmal die us steuer dazu .. denn die steht im us shop nicht.. - denken - posten.
 
@Aspartam: bzw. @Cosmo:
Rechnen wir also

$2499,00*1,055=$2636,45 (Bei 5,5% Sales-Tax)

$2636,45/($1,20/1,00€)=2197,04€ (Bei einem Dollar-Kurs von 1,20)

Verglichen mit 2599€ würde ich dann Aspartam zustimmen.
:-) Aber ich mag Apple trotzdem! :-)
 
@Cosmo: Denken - *Rechnen* - Posten
 
@Aspartam: Wenn ich Deinen Post lese, denke ich, dass Du ein kleiner Neidhammel bist, der nicht den geringsten Draht zu anständigem Benehmen oder Denkweisen hat.
 
@SpaceHorsti: Es sei den Du lebst im gleichen Bundestaat wie der Apple-Versender oder noch schlimmer in der gleichen Stadt: Dann kannst nähmlich gleich 17-19% Sales Tax rechnen. Ärgerlich, oder?
 
wie meinen die das, "mit einem Magneten" was wird genau damit befestigt? Ich meine, sollte ja nicht in der nähe der festplatte sein, oder?
 
@lebian: Ich denk das die Stromkontakte nicht über nen gewöhnlichen Klipp am Gehäuse befestigt werden sondern eben magnetisch. So das wenn man mit größerer Kraft am kabel reisst es sich einfach ablöst anstatt das notebook mitzureissen.

Die Preise finde ich jedoch ebenfall etwas hoch, da doch gesagt wurde das man die alten Prozessoren gegen Intel Tauscht um die Geräte etwas günstiger und somit normalverbraucher freundlicher zu machen.
Ich weiss jetzt jedoch nicht wie viel ein vergleichbarer Laptop einer anderen Marke ausfällt, kann mir jedoch nicht vorstellen das die preise so hoch gehen.
 
JubelJubelFreuFreu mein zukünftiger Mac :) ich bin mal gespannt, mir würde das ibook reichen also das MacBook ohne pro. Abwarten was die Preise ergeben, wobei die ja kein Argument mehr gegen Apple sein sollten bei der performance und qualität. PS, Schöne grüße aus den USA
 
@ThreeM: Das mit der Performance muss sich erst noch zeigen, jetzt wo man mal wirklich vergleichen kann und Apple nicht mehr den Vorteil der besseren CPU-Architektur hat.
 
der stream von steve jobs keynote bei der macworld ist jetzt online: http://tinyurl.com/99q25 btw.: wie kann man das abspeichern. ich mag keine streams.
 
jo hab mit dem 2099er gerechnet - is zwar auch nicht günstiger hier in de - aber dass die apple preise in den usa kleiner sind als in de war bis jetzt immer so ..
 
@Cosmo: Ach - wat denn nu?
 
@Cosmo: Was willste sagen? ich versteh nix :(
 
Bin ja wieder mal eher an Benchmarktests interessiert. Und wie gut sich der Dualcore in Reallife-Anwendungen auslasten lässt. Und überhaupt die Verarbeitung usw. Würde die Teile ja gerne mal anfingern, irgendwo im Laden. :)
 
iih, anfingern. du ferkel :)) im ernst: geile teile. schenkt mir jemand eins? hier ist doch bestimmt auch ein großverdiener... bitte, ich flehe dich an, schenk mir eins. tu diese eine gute tat und schenk es mir!
 
ich glaub, das ist schon die zweite news, die ich heute lese, wo "grosse" mit ss statt mit ß geschrieben wird ^^
 
@LordDeath: "schliessen", "heissen", "reisst", "äusserte"... ich würde sagen, da ist entweder bei jemandem die "ß"-Taste kaputt oder es ist auf seiner Tastatur gar nicht vorgesehen (z.B. Schweizer). :-) Wenn Du's genau wissen willst, es steht ja oben drüber, wer die Meldung geschrieben hat.
 
wer bei dem beschissenen preis leistungs verhältnis zuschlägt,ist selber schuld ....
aple hin oder her .... sind snop notebooks ..
 
@setitloud: Snops gibt es genug. Apple wird seinen Markt finden.
 
@LUZI: Das ist nicht wahr. Es gibt keine snops. Aber es gibt Snobs! :P
 
@setitloud: naja, blos weil nicht jeder auf der geiz-ist-geil welle schwimmt, muss er gleich ein snob sein. ich finde den preis völliig okay :)
 
wenn ich mir den preis ansehen und dieses super feature mit magnetischen stromanschluss um das runterreissen zu verhindern, kann ich nur zu dem schluss kommen, das sowas für übelste noobs gebaut wird die keinen plan von preis/leistungsvehältnis haben und sich einen abwixxen weil auf ihren gerät nen anjebissener apfel ist
 
@samoht: Wenn ich Deinen Post lese, denke ich, dass Du ein kleiner Neidhammel bist, der nicht den geringsten Draht zu anständigem Benehmen oder Denkweisen hat.
 
@Aspartam: Wenn ich Deinen Post lese, denke ich, dass Du ein super psychoanalytiker bist, dem es möglich ist, aus fünf zeilen text ein komplettes profil zu erstellen. natürlich bin ich total neidisch auf nen magnetischen stromanschluss, usw....ich trage gelegentlich mein herz auf der zunge, sry dafür.......und viel spass mit deinem neuen notebook :-)
 
Also das Teil ist echt unverschämt. Okay die Grafikkarte kann ich nicht ganz einschätzen, aber den Rest findet man bei Dell für weniger Geld. Und Dell ist ja nun nicht wirklich günstig.
 
was mich mal interessieren würde ob man die Sachen im Applestore kaufen muß oder ob es günstigere Anbieter gibt?
 
Es gibt auch "günstigere" Anbieter, am besten vergleicht ihr mal hier: www.mac-kauf.de

Für Stundenten ist aber eventuell auch der "Apple On Campus Store" interessant, einfach mal anrufen, je nach Modell kann man zwischen 8% und 12% sparen: www.apple.com/de/aoc/

Ansonsten würde ich Euch von diesen "Revision-A-Geräten" vorerst eher abraten - lieber bis Ende des Jahres abwarten - dann sollen ALLE Macs auf intel umgestellt sein und >90% der Software von Drittherstellern dürfte dann auch Universal Binary sein (auf PPC + intel ausführbar).
Zur Zeit wird z.B. Photoshop noch in einer "unsichtbaren" Emulations-Umgebung (Rosetta) ausgeführt, ähnlich wie damals 68K-Code im PPC emuliert wurde.

Final Cut Pro, Shake, Logic Pro, DVD Studio Pro etc. soll bis März '06 als Universal Binary erhältlich sein, Microsoft Office 2004 auch schon ab März. Adobe/Macromedia, Quark und andere werden wohl etwas länger brauchen vermute ich mal...

Dass die Preise zwischen US-$ und € so "verschoben" sind ist ärgerlich, wird aber unter anderem mit "Steuern", "Zoll" und "Lokalisierungskosten" (u.a. Tastatur) begründet.
Also wen es stört, der kann sich ja ein MacBook aus den USA mitbringen lassen, dann spart man an die 30% und kommt den PC-Laptop-Preisen mit vergleichbarer Technik schon recht nahe... :)

Geht doch mal zum Mac-Händler Eurer Wahl und probiert einen aktuellen Mac "live" aus oder lasst ihn Euch vorführen (Stichwort: Spotlight, iChat AV, Keynote) - dass Macs "nur was für Snobs" sind halte ich für ein Ammenmärchen...

Windows wird sich übrigens noch nicht -direkt parallel - installieren lassen, da EFI einen 64Bit-Chip voraussetzt, aber mit Hilfe von Wine, VMWare, Guest PC oder Virtual PC wird es in Zukunft wohl auch "ausreichend schnell" laufen (wenn man das dann überhaupt noch will).

my 2 cents
 
"da EFI einen 64Bit-Chip voraussetzt" ist natürlich Quatsch, sorry...

Für Interessierte: www.macuser.de www.mactechnews.de www.macosxhints.ch Deren Foren sind sehr informativ.
 
hier reissen schon wieder so viele leute ihr maul auf die noch nie einen mac in der hand gehabt haben, köstlich, bleibt doch bei euren ach so günstigen und viel besseren "original-pcs", kann uns nur recht sein.

17" iMac 1,83 GHz Intel Core Duo

Eur 1.349,00
(Eur 1.162,93 exkl. MwSt.)

Kostenfreie Lieferung

17" LCD-Bildschirm im Breitformat mit 1440x900 Auflösung

1.83GHz Intel Core Duo Prozessor mit 2MB L2-Cache

512MB Arbeitsspeicher (1 SO-DIMM) 667MHz DDR2 SDRAM (PC2-5300)

160GB Serial ATA-Festplatte

8x Double Layer SuperDrive mit Einzug

ATI Radeon X1600 Grafikporzessor mit 128MB GDDR3 Speicher

Integrierte AirPort Extreme und Bluetooth 2.0 Netzverbindung

dazu dannn noch die integrierte iSight kamera, front view und noch ein paar andere spielerein.

und da schreien hier echt welche teuer? motzt ihr auch grundlos leute an die volkswagen fahren obwohl praktisch die gleiche kiste auch bei skoda für ne ecke weniger zu bekommen ist?

mal ganz abgesehen davon das man mit einem mac auch ein vernünftiges bestriebssystem bekommt, nicht irgendeine beschnitte home-edition die ständig nur rumjammert was sie alles nicht kann und das man doch bitte auf eine professional-version umsteigen soll wenn man halbwegs vernünftig arbeiten will. bei mac osx gibt es wenigstens keine user erster, zweiter oder sogar dritter klasse, und im gegensatz zum windows kann man mit den mitgelieferten programmen wie iWorks, garageband, iPhoto, iCal , iDVD und jede menge mehr vernünftig arbeiten ohne die ganze zeit zu denken das man mit billigem mist abgekanzelt wird und das man sich möglichst schnell was vernünftiges holen sollte.
 
@whiskeytumbler: Du bist wohl auch einer von denen, die glauben, dass sie doppelt so viel zahlen und der Mac deshalb ja doppelt so gut ist, wie ein PC, oder? Hör doch auf! So propritär wie Mac OSX ausgelegt ist, das ist echt lächerlich. Da ist Windows ja freier. Ich habe schon öfter am Mac gearbeitet und die bunte und verspielte Klicki Bunti Oberfläche ist wirklich schön, aber zum Arbeiten?
 
nim typisch ist der artikeltext voller schreibfehler aber trotzdem bedanke ich mich für die ausführliche berichterstattung, weiter so aus dir wird noch was hehe
 
Was ich noch mal ergänzen wollte: der Umstieg vom IBM/Motorola PPC auf intel CPUs ist ein ähnlich großer Schritt wie damals vom Motorola 68K zum IBM/Motorola PPC. Es dauerte eine ganze Weile, bis die Software komplett portiert war, und so wird es auch diesmal sein. Von daher empfehle ich jedem, der mit dem Gedanken spielt, sich einen Mac zuzulegen, einfach noch etwas abzuwarten (wenigstens ein paar Monate). Siehe auch mein Posting weiter oben bzw. heise.de - http://www.heise.de/newsticker/meldung/68242
 
Wie lange bleibt es ein Mac wenn ein intel prozessor reinkommt? O_o
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum