CES - Google verteidigt die Buchsuche Google Print

CES Larry Page von Google verteidigte erst heute auf der Consumer Electronic Show in Las Vegas die Buchsuche Google Print und hob in einem Gespräch mit Kollegen der Deutschen Presseagentur (dpa) explizit hervor, dass urheberrechtlich geschützte Bücher ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Google print ist wahrscheinlich kostenpflichtig ich find es nicht schlecht aber ob es was für unterwegs ist, ist eine andere geschichte.^^
 
Und täglich grüßt die Google-News.
Die Bücher die dort auftauchen werden vermutlich schon etwas älter sein, wegen dem Copyright und diese Bücher sind sonst recht schwer zu finden und somit wäre so ein Dienst für diesen Zweck gut. Aber wie es oft heißt Wissen (+Geld) = Macht und da bekommt Google für mich langsam zuviel von, hoffe mal das aus dem Deutsch/Französische-Projekt wird etwas und es ist brauchbar.
 
3. Absatz: Quaero != Quareo. Danach diesen Kommentar löschen plz.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

CES Tweets