CES - MSI zeigt aufrüstbare Multi-GPU Grafikkarte

CES Da in den letzten Jahren in immer kürzeren Abständen neue Grafikkarten bzw. -chips auf den Markt kommen, wünschen sich viele Anwender seit langem eine Grafikkarte, bei der man den Chip sowie den Speicher problemlos auf den neuesten Stand bringen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wenn das mal ausgereift ist mit einem richtigen Sockel für Grafikchips könnte das mal was werden. aber trotzdem guter Ansatz
 
Zumindest so wie es da presentiert wird ist es ja wohl völliger blödsinn mal abgesehen davon das die Notebook version ziehmlich teuer sein dürfte. ist es doch auch nicht besser als vorher solange grafikchip und Speicher zusammen getauscht werden müssen wenn müsste man einen weg finden einzelne sockel jeweils für GPU und die Rams zu basteln so dass man dann einfach umsteckt
 
kann mir mal bitte jemand sagen, wie das in nen normalen tower passen soll???
 
@superfun: dachte ich mir auch gerade... sieht ziemlich lang aus die Karte. Und wenn da noch evtl. ne Kühlung auf die GPUs draufmuss, wirds eng...
 
@superfun: Tja, diese Frage hat man sich auch früher gestellt, als ein Taschenrechner ein komplettes Fußballfeld ausfüllte...
 
@superfun: Die Größe ist eigentlich nichts besonderes, von dem Kaliber hatte ich auch schon ein paar RAID-Controller. Allerdings gibt es inzwischen schon einige Gehäuse in die Karten mit voller Baulänge nicht mehr reinpassen. Bei den meisten fehlen ja auch die Schienen damit der slot wegen der erhöhten Last nicht abbricht. :)
 
@superfun: Und sowas soll in ein Notebook passen?:-)
 
@Windows-User: Ist deine Frage ernst gemeint?
 
Argh schon wieder so ein zu lang geratenes Teil. Das regt mich schon an meiner 6800GT so auf, ich musste extra eine Festplatte nach oben verlegen, weil die zu lang ist. Irgendwie ist das ne Macke bei neuen NV Grafikkarten, die geraten meistens so endlos lang.
 
@Fenix: mich traf es noch schlimmer! ich musste für meine fünfte platte ein externes gehäuse wegen meiner karte kaufen^^
ausserdem bin ich kein freund der mxm technologie...
 
Das sind halt die ersten versuche. Besser als nix, ich glaub nicht das es so einfach geht sowas zu bauen ^^ wie man sich das vorstellt ^^
 
Bei den 386ern gabs auch solche Karten... mit mehr Speicher und einer neuen CPU... haben die alten, fest verbauten Teile einfach ausgenockt.
Für den Heimanwender - ich meine jetzt mal die Masse, nicht die 'Enthusiasten' - wird das nie was in der gezeigten Form. Bei dem Versuch die Kühlung abzumontieren und auf die andere CPU zu bugsieren, dürfte so manch einer verzweifeln und auch das eine oder andere Bauteil kaputtgehen. Solche Sachen gehen bestimmt mit einem Messer ab... zudem bleibt zu bedenken: auch die Kühlung muss den neuen CHips angepasst sein. Fazit: eine interessante Alternative für Leute, welche es sich Leisten können, um SLI auf kleinem Raum unterzubringen. Oder um eben 4 GPUs werkeln zu lassen... solange sich MXM nicht einmal bei Notebooks durchsetzt, sind die Stückzahlen zu gering, um Preislich akzeptabel zu sein. Zudem: wenn ich GPU und Speicher auswechsle, was bleibt denn dann noch übrig? Nicht mehr viel. Da kann man auch gleich eine neue Karte kaufen.
 
3Dfx hatte mal 'ne Quadro. Voodoo 6 oder so hieß die...
 
@Mr. Cutty: Die gab's wirklich?
 
@Stamfy: Ja die gabs - ging aber nie an Endkunden. 1500 gabs glaube ich davon. Letztens wurde ein defektes Exemplar für $700 bei Ebay vertickt :-)
 
meiner meinung nach sollte es externe grafikkarten geben ! die schliest man dann auch mit einem pci-e stecker an die rückseite des pc´s an .... frage mich gerade warum noch niemand auf die idee gekommen ist oder es noch nicht verwirklicht hat :/

besonders für notebooks wär das noch ne gute lösung nich ?

und solche auswechselbaren chips wären dann ja auch kein prob mehr
 
@MoOnGo: Die Idee is nicht schlecht :) Allerdings will man ja auch nicht umbedingt so einen Tischventilator neben sich stehen haben :) Außerdem würde es mit dem Kabel auch ein Problem werden, weil ja bei Platinen versucht wird die Leiterbahnen so kurz wie möglich zu halten damit es zu keinem übersprechen zwischen den Leiterbahnen kommt was bei hohen frequenzen passieren kann(meine Theorie)
 
@MoOnGo: Wieso nicht direkt alles auf den Tisch ^^ Ich hatte meinen PC auch mal komplett aufm Schreibtisch liegen ... Is irre Praktisch .. un wenn man mal ne Graka auswechseln will muss man nciht immer das ganze Gehäuse aufschrauben :D
 
Reinpassen tut die obige Karte auf dem Bild schon :) Außerdem nach dem es ja die erste is, haben sich die Entwickler nicht "so sehr" auf das Platinenlayout konzentriert sondern schätz ich mal eher drauf geachtet das sie funktioniert :D Außerdem werden die Karten entweder im Laufe der Zeit immer kleiner (wie es auch bei den Handys so war :D) oder man bekommen ein "Fatherboard" mit 4GPU 4GB Grafik-Ram und 3 VGA Ausgängen :D (Leicht übertrieben aber möglich *gg*)
 
@S!nCE: Aber funktionsfähig war sie anscheinend trotzdem noch nicht ^ ^
 
lang ? schon ma die voodoo 5 gesehn? mit 5 GPUs?
die klauen eh alles "SLI" lol das gabs vor 10 jahren schon, hatte meine voodoo2 mit meiener banshee verkoppelt
 
@Conos: Die 3dfx Voodoo 5 6000 hatte 4 GPUs!
 
@Conos: http://hardblog.pcpro.de/2005/05/3dfx_voodoo_5_6.html eventuelle leerzeichen entfernen^^
 
@Conos: ob nu 4 oder 5 es ging darum das die karte zu lang sein soll ^^, UND das sowohl SLI und multi GPUs keine neuheit sind
 
@Conos: SLI wurde nicht geklaut! NVidia hat durch die übernahme von 3DFX auch die Lizenz an SLI gekauft! Also ist SLI eine Technologie von NVidia und selber beklauen geht nicht!
 
@Conos: pfft sie haben die technik gakauft wenn du das so nenne willst "feindliche übernahme" passt wohl besser, selbst erfunden haben sie sie jedenfall nicht, und das ganze alz neue tolle sache darzustellen finde ich nen witz
 
Ja endlich mal in die richtige Richtung.We want more
 
Also ich finde die Idee geht in die rchtige richtung, wenn man sich den Grafikkarten Markt so anschaut. Man könnte sich ja bald jedes halbe Jahr ne neue Graka kaufen um auf dem neusten stand zu bleiben. Mit so einem System könnte man sicherlich in zukunft günstiger Aufrüsten um in den genuss der neuesten Grafik Pracht zu kommen, anstatt 300€ und mehr für ne neue Karte aus zugeben.... Naja es wird sich Zeigen ob sich so ein system auf dem Mark beweisen kann bzw ob es überhaupt über das Ideen stadium hinaus geht =)
 
Mit aufrüstbaren Speicher gab es schon einmal Grafikkarten. Die sind dann nach den verbesserten Generationen verschwunden, genauso wie SLi.
 
@jediknight: SLI-verschwunden??????????
 
@ Windows-User: jediknight meint bestimmt das SLI bei den Voodoo Karten.
@News: Könnte in gewisser Weise interessant sein. Allerdings muss es dann auch Preislich mit den normalen Karten mithalten können. Noch besser wär es, wenn man den Grafikspeicher und die GPU trennen würde bzw. einzeln austauschen könnte. Das Problem wird jedoch ein, dass die Signalqualität wohl erheblich leiden würde und die Taktraten dementsprechend sehr gering ausfallen würden. Da die Karte dann erst recht nicht mehr Konkurrenzfähig ist, wird man diese Möglichkeit wohl gleich wieder ausschließen können.
 
Also ich finde das einfach nur lustig. Also das ding passt net in jeden Rechner, bei mir würde es nicht passen das sehe ich so schon! Das ding ist ja so lang, das verdrängt ja schon die Festplatten im gehäuse!!! Und wie sieht es mit der Taktung aus? Klar der Prozessor und der Speicher sind austauschbar aber was ist mit der Platine?
 
@VannillaIce: wenn das weiterentwickelt wird, kann ich mir gut vorstellen, dass es genausogroß wie fesbestückte Karten sind!
 
Nur so ein Gedanke... Warum nicht gleich einen eigenständigen und standardisierten GPU Sockel auf das PC-Motherboard? Eine Karte weniger im PC, evtl. bessere Durchlüftung und kurze Signalwege. "Dualcore GPUs" werden meiner Vermutung nach, auch SLI ablösen.
 
@LUZIFER: Dein "standardisierte GPU-Sockel auf dem Mainboard" heißt PCIe oder AGP :-) Wenn Intel und AMD es nicht mal schaffen, für ihre eigenen CPUs einen gemeinsamen Sockel rauszubringen, auf dem jede CPU läuft, wieso sollte das dann mit GPUs klappen...
 
Wenn ich mir das Bild so anschaue erinnert mich es irgendwie an meine 3DFX Voodoo 5500 Karte. Das war auch son Hammerteil, nur leider nicht so schnell. :) Was mich aber interessieren würde. In was für einen Tower soll die reinpassen?
 
@Willforce: Das passt bestimmt in einen rack rein.^^
 
"Nvidias MXM-System soll in Notebooks zum eingesetzt werden, ..." ich denke es sollte "... in Notebooks zum Einsatz kommen, ..." heißen, oder ?? ^^

mfg
shibby
 
Wenn der Grafikchip und Speicher erweiterbar ist, muß das Umfeld auch dazu passen. Die ganze Elektronik ist doch immer passend hergestellt oder möchte jeder mal was umlöten?
 
@jediknight: stimmt.Das ist ein Problem,dass es perfekt abgestimmt sein muss, um keinen Leistungsverlust zu erhalten!PS:in meinen würde sie locker reinpassen.
 
In meinen Augen sinnlos, das teuere an einer Grafikkarte ist mit sicherheit der Chip + Speicher, die restlichen "Bauteile" sind ja nur vergleichsweise Kleinigkeiten, die 20€ pro Karte (Wenn überhaupt) machen das Kraut auch nicht mehr fett.
Außerdem ist die Verfügbarkeit von MXM-Karten seeeehr rar bzw. man bekommt sie eigentlich fast nirgendwo. Ebenfalls steht der neue Standard MXM2 an.

Und wenn se sowas machen wollen können sie gleich nen Board machen wo so n steckplatz drin ist, sollte ja nicht das große Problem sein.
 
@outlaw2k: Der Chip kostet zwischen 10€ und 20€ am teuersten ist das PCB wo die ganzen Bauteile verbaut sind! also ist dass eigentlich eine ganz passable lösung! Bei CPU MB und RAM funktioniert es ja auch!
 
@Flakey-HTF: Die GPU mit einem Sockel auf das Motherboard gebaut und Fertig! Diese extra Karte ist unnötig und Schwachsinn (ohne Karte auch eine bessere Lüftung). Das PCB kann so mit anderen Buteilen genutzt werden.
 
Die würden lieber mal der Realität ins Auge sehen und dem GPU genauso ein Sockel auf dem Board verpassen wie dem CPU. Und da dann die Kombinationsmöglichkeiten zu gross werden, sollen sich endlich auch Intel und AMD auf ein Sockel einigen, der dann eine Generation lang halten muss. Dasselbe wird dann natürlich auch von Nvidia und ATI gefordert.
 
INtel AMD auf einen sockel? wie soll das funktionieren? das sind 2 total unterschiedliche bauweisen, zumal amd und intel selbst schon verschiedene sockel benuten
 
@ S!nCE achso das geht nicht wegen den langen kabel :/ okay
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

CES Tweets

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles