Windows Vista: Alle Varianten in einem Paket

Windows Vista Microsoft plant offenbar die verschiedenen Versionen von Windows Vista in einem Paket auszuliefern. Auf diese Weise sollen die Kunden die Möglichkeit bekommen, je nach Bedarf auf eine bessere Variante des Betriebssystems umzusteigen und dessen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist wirklich praktisch! Recht so m00n?
 
@Windows-User: ... und warum zur hölle schreibst du Idiot deine Kommentarnummer dazu?
 
@Windows-User:@m00n: Was,wie,wo,wann? Was hast denn du für ein Problem?!
 
@Windows-User: Eigentlich will ich ja nicht weiter spammen, aber nur um dich darauf hin zu weisen. Ob du Erster, zweiter oder letzter bist interessiert niemanden, comprendre?
 
Laufen eigentlich noch XP-Programme auf Vista ?
Oder braucht man alles neu ?
 
@news1704: Zum Teil schon! Aber manche Spiele wie zum Beispiel Call of Duty 2 funktioniert bei mir nicht - hab es eben mal getestet...
 
@AeroX: Das kann sich aber auch noch ändern. ich nehme fest an, dass wenn es soweit ist, vista entweder cod unterstützen wird oder es einen patch von seiten der cod entwickler geben wird.
 
@news1704: hab die Beta2 -> CoD2/Faircry/Sniper funktionieren einwandfrei.
 
Nächste Woche schon??? Woher habt ihr das? Ich dachte sie kommt im Februar.
 
@klaus1012: Es heisst "innerhalb der nächsten Wochen"!!
 
Da ist doch eh kein Unterschied ob ich sage nächste Woche oder innerhalb der nächsten Woche?!? www.winsupersite sagt noch immer Februar.
 
@klaus1012: Es ist aber von 'Wochen', also dem Plural die Rede.
 
Oops, habe das n überlesen. sorry
 
@klaus1012: für die normalen betatester wird es wohl februar werden...
 
Hallo!

Sehr gut!
So kann man erstmal die günstigste Variante kaufen und später upgraden. Das hat doch was.

Allerdings könnte die auch ein Schmankerl für Hacker sein.
Es würde mich nicht wundern wenn es dann irgendwann auf einschlägigen Seiten nen Patch gibt um die höhere Version freizuschalten. Aber ich denke Microsoft wird das entsprechen schützen.

@newa1704:
Wenn die Software vernünftig programmiert ist wird sie auch noch unter Vista laufen.
Software die auf .net basiert wird keinerlei Probleme machen.

Gruß
Sven
 
Das dürfte aber auch für bestimmte Hacker ein gefundes Fressen sein da sie dann einfach ihre Version cracken könnten.
 
@mike1212: seit wann cracken hacker programme? wäre mir was ganz neues, du meinst bestimmt script-kiddies und cracker. Greets Daniel
 
@mike1212: letztens hat das Computermagazin ct herausgefunden, wie man aus einer Home eine Pro macht, indem man nur eine Datei verändert...
 
@ichbines: Das gibts aber schon länger.
 
Werden dann auch die 32 Bit und 64 Bit Varianten auf der DVD gleichzeitig sein?
 
@mike1212: Das könnte ich mir durchaus vorstellen. Auf eine DVD passen eh 4,5 GB Daten. Vielleicht gehen sich da ja beide Versionen aus und das Setup oder der User entscheiden dann ob die 32bit oder x64 (Je nach Prozessor) installiert werden soll.
 
@klaus1012: es passen mindestens 8,5 GB Daten auf eine DVD *klugscheiß* DualLayer heißt das ganze und kann heut zu tage jder vernünftige und neue DVD Brenner *gg*
 
Ist Microsoft wirklich so dumm? Innerhalb kürzester Zeit wird die Sperre zwischen den verschiedenen Versionen geknackt werden. Mir soll's egal sein. Auch jetzt kann ich auf Funktionen eine Pro-Version verzichten, das wird mit Vista und den zig Varianten nicht anders sein.
 
@Tjell: und wenn schon, dadurch wird der einsatz einer "größeren" version ja auch nicht legaler. und wer unbedingt wert auf ein geklautes windows legt, klaut sich doch eh die variante, die er für optimal hält.
 
@Tjell: Es soll ja schließlich für legale Nutzung funktionieren.
 
Klingt interessant. Gut durchdacht. *Applause*
 
das ding wird samt schlüssel schneller im esel sein als man bis drei zählen kann .
 
@voyager: Oder im winbeta irc...
 
@voyager: Na, dann brauchst du ja nicht allzulange warten bis du dir es ziehen kannst...
 
@voyager: ... und diese Schlüssel werden dann von Microsoft ebenso schnell auf die Blacklist gesetzt und werden dann beim Genuine-Check durchfallen und beim nächsten Service Pack dessen Installation verweigern.
 
@swissboy: Wenn du es echt glaubst bist du ziemlich naiv, der Genuine Check war bei den SP's nicht mehr oder weniger Reinfall als beim WindowsUpdate. daran wird sich ja evtl. was ändern .. könnte sich zumindest, macht aber noch nicht den Anschein: Man möchte meinen MS will den Crackern was zu tun geben mit eben einer solchen Meldung. Am Ende wird's wieder ein einziger Registryschlüssel sein :D
 
@flashas: Nein, ich bin nicht naiv. Für eine eine reguläre Aktivierung werden solche geklauten Lizenzkeys schnell einmal geperrt sein. Zur Umgehung der Aktivierung muss es zuerst mal wieder für Windows Vista ein "Corporate Files" Crack wie bei Windows XP geben. Ich schliesse nicht aus das dies Microsoft diesmal ein bisschen schwerer machen. Bei Microsoft Update geht das Umgehen des Genuine-Checks (noch) relativ einfach, für das Microsoft Download Center ist es schon ein bisschen schwieriger und bei einer Service Pack Installation sehen des Besitzer illegaler Versionen schon recht als aus wenn der Lizenzkey auf der Blacklist steht und das werden die herumgebotenen sehr schnell sein. Fazit: Wer mit einem geklauten Lizenzkey arbeitet muss jederzeit mit einem ernsthaften Problem rechnen.  PS: Über die einen Registryschlüssel lässt sich weder die Aktivierung noch der Genuine-Check aushebeln.
 
@swissboy: Bei der Aktivierung muss gar kein Kontakt mit MS stattfinden und generierte Keys werden nicht auf Blacklists abgedeckt. Der aktuelle Genuinecheck für's Download-Center ist doch auch Quatsch: Windows2k-Kompatibilitätsmodus etc ... Wenn MS mit den Keys in Richtung Steam geht (ich spiele nicht), dann wird sich bei der Sache vll etwas ändern. Bei Steam ist das Konzept wohl aufgegangen, wobei Microsft auch diesmal wieder Corporate-Editionen bringen muss: In Firmen mit 3.000 Rechner'n gäb es sonst Chaos ...
 
@flashas: Die Aktivierung geht nur über's Internet oder Telefon, was geklaute Key bertrifft kommt das etwa beides auf das gleiche hinaus. Nur die Corporate Edition braucht nicht aktiviert werden, aber dazu braucht es es mal einen bisher nicht verfügbaren "Corporate Files" Crack. Sicher wird es wieder ein Corporate Edition geben, fragt sich einfach ob Microsoft nicht zusätzliche Massnahmen einbaut um diese zu schützen. Für Corporate Keys gibt es übrigens sogar ein Art Whitelist. Ich wäre einfach ein bisschen vorsichtiger mit solchen Behauptungen bevor überhaupt dies ganzen Massnahmen bei Windows Vista seitens Microsoft genauer bekannt sind.
 
Ich werde mir die WIndows Vista Home Premium Edition kaufen. Das ist dann auch das Media Center dabei und mehr braucht ich nicht. In Bezug auf das knacken von Windows Versionen wird sich MS bestimmt was ausgedacht haben vielleicht so eine Verschlüsselung ala Half Life 2!?
 
@mike1212: Auch HL2 wurde ohne weiteres gecracked.
 
@mike1212: Und dich entmündigen lassen? Warum?
 
Hallo, wie siehts eigenltich jetzt mit dem videoschutz von vista aus, kann man da seine ganzen DIVX Filme jetzt wirklich nicht wiedergeben ??? thx
 
@romfan: PMP (Protected Media Path) ist eine Technik, die von der Filminstustrie benutzt wird. Wenn eine Videoquelle auf PMP scheisst, wird Windows wurscht sein, ob es eine Sicherheitskopie ist, oder nicht.
Also ja, spiel ab, was dir gefällt.
 
@romfan: Falls du ein Regionalcode freies DVD-Laufwerk besitzen solltest, kannst du in dem schonmal vergessen auch nur einen Film abzuspielen...
 
@overflow: Nicht dein Ernst oder? Quelle?
Gibts dann eine Fehlermeldung "Sorry, deine Hardware gefällt der Film- und Musikindustrie nicht. Leider kannst du auf diesem System keine DVDs abspielen. Kauf dir gefälligst ein neues, komptabiles Laufwerk!!! (Wovon dann natürlich auch wieder Abgaben in unsre Taschen fliessen)" ??!?!?!?!?
 
@googelybear: Offiziell gibt es Treiber Probleme...Quelle ist ein MSDN-Blog, dort heißt es "Only if you have an Region-free drive you will notice anything different, namely that encrypted/regionalized DVD movies will no longer play."
 
da bin ich ja mal auf die preise der verschiedenen upgrades gespannt, ob man da von home auf professional trotzdem den vollen preis bezahlen muss oder dann nur ca 50€ oder weniger.
 
lol is ja wie bei den AiO DVDs ausm eselnetz ^^
 
@pixelschnitzel: nur mit dem unterschied das dort alle windows versionen auf der dvd legal sind, was man bei der AIO ja nicht sagen kann, oder haste da für jedes OS ne lizens?!
 
Auf der aktuellen build 5270 DVD sind schon die Prof und Server Versionen vorhanden. Je nach Serial wird die eine oder andere Version installiert. Für 64 bit gibt es eine separate DVD.
 
habe ein Recovery das langt
 
Kann man noch Musik hören, die man auf den PC speichert? Oder gehen nur noch DRM Dateien? Wenn das so wäre, bleibe ich bei XP...
 
@coolman0704: nein-> mit der 5270 Client kann ich sämtliche Filme und Musikauch von der Original-CD abspielen. Zusätzlich DivX, WinDVD Programme installiert!
 
@coolman0704: ich bleibe das erste viertel Jahr so oder so erstmal noch bei XP um zu schauen, wie sicher das ganze ist & was wirklich laut ausgiebigen tests (die 100pro folgen werden) wirklich hinter VISTA steckt!
 
oder man schaltet es einfach ab wie schon so viele sachen bei win xp ....
 
ist doch aktuell fast genauso man kann durch registry einträge aus einer home edition die proffessional machen
mit "Software" kann man dann die benötigten sachen nachinstallieren, sofern man Pro/MCE CDs hat

für viele funktionen wie netzwerkunterstützung reichts aus die version von home ins prof zu ändern, schon kann man die kiste in eine domäne einfügen
 
Ich vermute mal dann in der nachfolge Generation von Windows gibt es Online-Upgrades oder ist das jetzt schon vergleichbar damit?
Online-Kauf des Upgrades bei MS dann wird es geunlocked von MS über das Netz.
 
Eine gute und sinnvolle Entscheidung von Microsoft. Weniger Kosten für alle Beteiligten. Ob nun Cracker hingegen dies ausnutzen steht nicht zur Debatte, da es eh (früher oder später) nicht vermeidbar ist...
 
Hier wirft sich doch die Frage auf wie unterscheidet die DVD das ?Liegt es am Key den man mitbekommt ?Und muss dieser Angemeldet werden damit die bezahlten Funktionen laufen ? Für mich klingt das ganze nach wesentlich mehr Eingriffe als sie bei XP, durch die Aktivierung der Fall sind.Wieder ein Grund genau zu beäugen ob man Vista kauft.So langsam wird die Gartner empfehlung mein Motto, kein Vista vor 2008.
 
@Sauron der Treulose: Kein Vista bis XP x64 nicht vernünftig läuft und die Hersteller mal mitziehen :)
 
@Sauron der Treulose: ich hab auch ein Motto: Kein Vista
 
Für die USA mag dieses System gut sein ... aber wie soll denn in Deutschland upgegraded werden - etwa auch per Kreditkarte ? Kann ich mir kaum vorstellen, denn in Deutschland haben (schätzungsweise) ca. 5-10% eine Kreditkarte (wenn überhaupt). Somit bin ich mir fast sicher, dass MS verschiedene Versionen/Packungen bzw. die gleiche DVD, aber halt mit diversen Keys für die jeweiligen Versionen zum Kauf im Geschäft oder online anbieten wird... denn das Potential der restlichen 90% wollen sie sich sicher nicht entgehen lassen.
Ich persönlich finde es ja gut, dass man die Versionen dann mit nem anderen KEY upgraden kann, aber würde es besser finden, wenn auch beide Versionen (32bit/64bit) auf einer DVD bzw. in einer Packung erhältlich wären... naja, mal abwarten - noch weis' ja keiner was genaues, wie es letztendlich sein wird.
 
Das habe ich letzes Jahr mal hier als satirischen Kommentar gelassen: "In Zukunft gibt es nur noch eine Windows-Variante. Gratis zu downloaden und an jedem Rechner installierbar. Die Lizenzen sind nicht mehr rechner-, sondern personengebunden. Windows startet nur bei aktiver Internetverbindung und nach Irisscan. Es schaltet dann Pro- oder Home-Features entsprechend der zentral auf Euer Auge registrierten Lizenzen frei, egal ob am PC daheim oder in der Bücherei. Diese Aktivierung muss im Stundentakt wiederholt werden. Wer nicht zahlt, kann Windows nicht starten. Familienrabatte sind möglich." Ein Stück näher bin ich schon... :)
 
Kein Vista bis ich die hardware dafür habe und bis software sich dazu entwickelt hat.
 
Wobei ich mir umso mehr die Frage stelle: Wenn ich mir legal eine DVD mit Software kaufe und auf meinem eigenem PC installiere kann ich doch mit meiner eigenen Software machen was ich will. Wenn die einem was verkaufen können sie nicht verbieten, was nachher damit gemacht wird... Ja sie können's laut recht, aber es wird absurd. Ich darf mein OS im Normalfall verändern wie ich lustig bin und die Bratzen können höchstens den Code rausgeben den sie mir dazu noch schulden :/ ^^ Nunja, ich fiebere ja auf Dapper Dake hin, nich' auf Vista.
 
@flashas: Du darfst nicht vergessen dass du dir nicht das Betriebssystem kaufst sondern nur eine Lizenz um eine bestimmte Version nutzen zu dürfen :) Musst dir den Lizenzvertrag durchlesen den alle immer so schnell mit JA akzeptieren.
 
@flashas: Falsch, durch den Erwerb eine DCD oder CD darfst du damit nicht machen was du willst, du bist lediglich Lizenznehmer und nicht Besitzer des Codes und somit Copyright-Bestimmungen unterworfen die du mit der EULA abgesegnet hast. Frage mal einen Anwalt.
 
Ich habe ja geschrieben, dass ich es rechtlich nicht darf. Aber wenn man einen kleinen Schritt aus der rechtlichen/gesetzlichen Welt in die realistische oder gar logische Welt macht, dann kann man zumindest eine andere Ansicht über die Tatsache haben. Abgesehn davon bin ich nicht der einzigste, der vorhersieht, dass es keinen Monat brauchen wird bis es möglich ist bequem (und illegal) sich die Version auszuwählen ... speziell Leute die bisher mit der Home zufrieden waren und garnicht auf so eine Idee kamen werden es dann ausprobieren, weil es ja so einfach ist, etwas besseres zu haben, falls oben genannte Tatsache eintrifft. Aber wiegesagt: Ubuntu :)
 
@flashas: Nur weil viele so etwas behaupten wird es dadurch nicht wahrer. Ich frage mich wie man ernsthaft solche Behauptungen aufstellen kann bevor überhaupt dies ganzen Massnahmen bei Windows Vista seitens Microsoft genauer bekannt sind.
 
Was fiebere ich dem Zeitpunkt endegen wenn ich offiziel mac osX für pc kaufen kann. hoffe der steve lässt es wahr werden. wobei ich mal gehört haben soll das dieser drm schutz bald überall vorhanden sein soll. bedeuet das egal welches OS ich benutze, bald darf ich nur noch sachen mit meinem pc machen, die ich vorgeschrieben bekomme??
 
@l3roc: Mac OS X wird es nicht für normale PC's geben (zumindest nicht offiziell), das hatte der gute Steve nie vor weil er seine eigene Apple-Hardware verkaufen will.
 
@l3roc: schade
 
Ich werd mir warscheinlich erstmal ne Demo runterladen (wirds doch hoffentlich geben). und gucken, ob ich das, was ich mit XP mache auch mit Vista machen kann. Dann wird entschieden
 
LOL?! Seit wann gibts bei nem Betriebssystem ne Demo?

Oder hab ich nur kA? ^^
 
@sledge73079: Von Windows XP x64 und Windows Server 2003 R2 gibt es z.B. auch 180-Tage Testversionen.
 
Wird es eigentlich in Vista sowas wie die Registry noch geben !?
Wenn nicht, was wird diese dann ersetzten ?!
 
@kiss-of-death: Ja, natürlich wird es die Registry noch geben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles