Dell verkauft PCs mit vorinstalliertem Firefox

Software Der bekannte PC-Hersteller Dell hat in Grossbritannien damit begonnen, einige seiner Desktop- und Laptop-Computer mit Mozillas Internet Explorer Alternative Firefox auszuliefern. Dies wurde kürzlich Blake Ross, einem der Firefox-Entwickler bestätigt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
is ja schön das sie das machen, das erste was ich mache bei vorinstallieren systemen, bei neurechnern, ist alles runterschmeissen
 
@Kalimann: Zum Glück macht die Masse der PC Käufer sowas nicht, so trägt sowas dazu bei, das das Internet wieder etwas sicherer wird...
 
das war nicht gegen firerix gemeint, aber ich habe im allgemienen die erfahrung gemacht das die vorinstallierten systeme schlecht eingerichted sind... bei vielen wird sogar noch mit fat32 gearbeited... da mach ich lieber alles neu und weis was getan wurde
 
@Kalimann: Trotzdem werden vorallem Anfänger davon profitieren, die sich sicherlich nicht sofort Windows neuinstallieren.
 
richtig, die anfänger kommen dann nach nem halben jahr zu mir "totalschaden"! ^^
 
@Kalimann: Da muss ich dir "leider" zustimmen! Was ich bis dato an Vorinstallierten Systemen gesehen habe hat mich bis jetzt noch nie wirklich überzeugt. Egal ob bei Support-Kunden von uns oder auch im privaten Bereich: Die Vorinstallierten Betriebssysteme sind in aller Regel alles andere als optimal konfiguriert. Insbesondere bei Notebooks ist mir das sehr negativ aufgefallen. Aber es mag auch Ausnahmen geben! Ich habe beispielsweise Kollegen, die mit den Vorinstallierten Versionen des Systems arbeiten und zufrieden sind. Also jedem das seine!
 
@Kalimann: Was spricht gegen FAT32?
 
@bigg:: NTFS ist schon ein Fragmentmonster, aber FAT32 toppt dieses allemal. Vom Rechtesystem, Sicherheit und Datenintegrität ganz zu schweigen. FAT32 ist zu dieser Zeit keine Alternative als Dateisystem für System oder wichtige Datenpartitionen.
 
@Chuck: Ja klar, aber braucht der Privatanwender soetwas wirklich? Sicherlich nicht.
Und die "Scheinsicherheit" kann man sich im Grunde genommen auch sparen. Das einzigste was wirklich an NTFS brauchbar ist, ist das es Dateien bis 16 Exa Byte unterstützt und ein Umgehungsverfahren defekter Sektoren.
 
@bigg: Ja, auch ein Privatanwender hat Recht auf eine vernünftige Basis. Warum Fat32 nehmen wenn es absolut 0 Vorteile gegenüber NTFS hat was zwar auch schlecht ist aber lange nicht so schlecht wie FAT32. Die Zeiten sind wirklich vorbei.
 
@Chuck: NTFS hat doch aber auch Nachteile. Es zum Bleistift langsamer und benötigt wesentlich mehr Verwaltungsaufwand.
 
@bigg: Deine Aussage ist schlichtweg FALSCH: NTFS ist wesentlich effizienter und auch schneller als FAT32!!!
Mach dich da mal schlau :)
 
@.Omega.: Nein, da hat bigg schon recht, NTFS ist langsamer als Fat32, was vorallem durch die journaling-fähigkeit begründet ist...
 
@overflow: wieder so eine behauptung die du kaum beweisen können wirst , aber mach nur weiter so , irgendeiner wird dich schon für cool befinden. :)
 
@voyager: Machst du sowas in der Schule eigentlich auch? Alles was in den Büchern steht hinterfragen und für falsch halten? Google doch einfach mal ein bischen rum, dann wirst du meine Aussage schon bestätigt finden... Bin ich dann endlich cool genug für dich?
 
@overflow: Was für ein Blödsinn! FAT32 ist NICHT schneller als NTFS. Es ist aber mehr zu empfehlen, wenn man auch Linux benutzt, da NTFS so gut wie gar nicht unterstützt wird (ünterstützt schon, aber sehr unzuverlässig).
 
@sYnTaX: fat32 IST schneller, NTFS kann man unter Linux sowohl lesen und auch relativ sicher schreiben(Captive), trotzdem empfehlt sich natürlich entweder Fat32 oder ext3 zu verwenden...
 
@overflow: du bist maximal bedauernswert weil du dich tag für tag erfolglos versuchst mit irgendwelchen behauptungen durchzusetzen :)
 
@voyager: Sprichst du jetzt von dir? Irgendwie seh ich hier nur dich der Behauptungen aufstellt, aber nie auch nur einen Beweis bringt. Na, dann zeig doch mal das du so viel Ahnung hast und beweise das meine Behauptungen haltlos sind... Ich warte...
 
@Kalimann: Fat32 hat den nachteil das keine dateien über 4 GB gehen....das is z.B. schlecht beim erstellen von randvollen DVDs ...
 
@overflow: Tut mir leid, aber da irrst du gewaltig. Man sollte auf keinen Fall NTFS unter Linux benutzen. Lesen funktioniert, aber Schreiben könnte das ganze Dateisystem zusammenhauen.

Und nochmal: Du irrst dich gewaltig. NTFS ist tatsächlich schneller als FAT32. Wie Himmels willen kommst du auf so eine Behauptung?
 
@sYnTaX : Sorry, aber mit Captive ist auch das Schreiben auf NTFS unter Linux problemlos möglich. Fat ist schneller, da es im Gegensatz zu NTFS keine Journaling-Fähigkeit und keine Rechteverwaltung besitzt, was natürlich Performance kostet...
 
Den minimalen Geschwindigkeitsvorteil den man bei FAT32 durchaus hat verliert man spätestens beim Defragmentieren. Mit der Zeit wird aber so oder so FAT32 langser als NTFS da es deutlich stärker fragmentiert und über keine Struktur verfügt. FAT32 ist stupides schreiben ohne Ordnung, es wird zwangsläufig langsamer. Und das schneller als man denkt.
 
@sYnTaX und @ voyager
Lest mal nach
http://www.nickles.de/c/s/4-0008-235-7.htm
@ voyager Es ist immer ungeschickt jemandem unbewiesene Behauptungen vorzuwerfen, selbest dann aber solche aufzustellen. Wenn sie dann auch noch falsch sind ist das ganze umso peinlicher.
 
@Gamblerx2: der beitrag vergleicht ntfs mit fat (das heisst in dem fall fat16) und das war wo nichts.
 
Das Ergebnis hat mich jetzt ein bißchen überrascht. Aber ich denke, dass Chuck recht hat. Zudem komt noch hinzu, dass FAT16 nur maximal 256 MB große Partitionen erstellen kann (FAT32 kA).

Und die Sache mit Linux: Mein Professor, ein Linux Freak, hat uns Anderes beigebracht. Es sei zwar möglich auf NTFS mit Linux zu schreiben, aber leider nicht effektiv, da Microsoft NTFS nie freigegeben hat und die Linuxer das NTFS Verfahren selber nachprogrammieren mussten. Im Gegensatz zu NTFS wurde FAT freigegeben und deswegen ist es auch empfehlenswert mit Linux nur auf FAT Partitionen zu schreiben.
 
@sYnTaX: Und genau da setzt Captive an, es lädt die ntfs.sys per wine und macht so NTFS auch für Linux zugänglich was eine nachprogrammierung erspart. Das ganze funktioniert gut, ist aber natürlich nur experimentell und für Datenautausch WindowsLinux ist natürlich fat32 oder ext3 vorzuziehen...
 
@Kalimann: Würd ich auch sofort bei Aldi,Norma,Dell etc machen.Würde mir keinen kaufen, weil diese Pcs einen SEHR schlechten Ruf haben.(in meinem Freundeskreis...)
 
@overflow: ok, has recht gehabt. Sorry :-)
 
@sYnTaX: Die maximale Partitionsgröße von FAT16-Partitionen beträgt nicht 256MB (wäre ja furchtbar!!) sondern offiziell 2GB und inoffiziell (mit 64kb-Clustern) sogar 4GB.
 
Das erspart dem Support wahrscheinlich jede Menge Ärger..
 
@sp4rkle: ... oder auch nicht. Wenn ich hier bei WinFuture im Forum so lese was die Firefox-Anwender alles so für Probleme haben und was man alles daran herumschrauben kann/soll/muss ...
 
@swissboy: Wenn ich mir so die Winodws Foren weltweit so anschaue... man sollte den MSIE, WMP und vieles andere entfernen... soviele Probleme wie diese Anwendungen machen. Das würde dem Support sicher mehr Arbeit ersparen.
 
wenn ich mir so swissboys kommentare zu firefox ansehe dann wird mir langweilig, denn da kommt einfach nix neues mehr, ihm gehen wirklich die argumente aus in der hinsicht, ps: mein umstieg auf FF 1.5 lief problemlos muste nur kurz bei den extensions nachsehen welche man mit FF 1.5 noch nutzen kann oder ggf. modifizieren kann (sind ja nur 2 werte)
 
@swissboy: Soetwas oder etwas ähnliches hatte ich von dir schon erwartet. Seis drum, man kann es aus vielen Blickwinkeln sehen, aber meiner Meinung nach ist der Firefox zumindest bei "Anfängern" der bessere Browser, und wenn es den Kunden nicht gefällt können sie ja immernoch den IE nutzen. Du brauchst jetzt nicht schreiben, dass du das anders siehst, ich weiss und respektiere das und hoffe dass jetzt nicht wieder diese endlose Diskussion um Browser beginnt :)
 
@swissboy: Du outest dich erneut als Troll der immer und immer wieder Firfox News als Grund nimmt um sinnfrei zu bashen. 1) Firefox ist für Anfänger sehr gut geeignet da die Einstellungen knapp und direkt gehalten sind. 2) Erweiterungen sich spielend leicht installieren lassen. 3) Die Masse der Firefox Anwender keine Erweiterungen installiert hat weil sie sie nicht benötigen oder nichts davon wissen. - Lass dass Trollen. Ich würde eher die Mitleser bitten den Beitrag von swissboy klar mit - zu bewerten damit dieser Beitrag aus der News verschwinden kann.
 
Ich kann mich Chuck größtenteils anschließen. Die Extensions haben keine Probleme wenn man sie benutzt, und das ist jedem selbst überlassen. Die Einstellungen hat auch der IE, und ich finde da sind sie komplizierter gehalten. Wo bleiben die richtigen Argumente? Ich schrieb doch schon: Wer Firefox nicht mag kann ja den IE benutzen, der ist doch nicht weg, es ist nur keine Verknüpfung auf dem Desktop!
 
@sp4rkle: Ich habe lediglich dein Support-Argument in Frage gestellt, dies aufgrund meiner Erfahrungen aus dem WinFuture-Forum. Ich bin im übrigen auch der Meinung das jeder den Browser benutzen sollte der ihn glücklich macht.
 
@chuck: "Du outest dich erneut als Troll der immer und immer wieder Firfox News als Grund nimmt um sinnfrei zu bashen." Leider hast du recht und leider ist das nur zu offensichtlich wie Herr Swissboy sich immer und immer wieder als Browsertroll entpuppt. Aber er selbst regt sich künstlich über diese Diskussionen auf. Komisch nur, dass er selbst immer den Ball ins Rollen bringt. Zudem verbreitet er hier ständig Unwahrheiten. Aber was solls.
 
@antitrollkommando: Ich dacht ich seh nicht recht als er mir noch ein mal antwortete, ich dachte er hat auch etwas gegen herumgetrolle. Er ist sicher vernünftiger als er rüberkommt aber in Sachen MS darf man mit ihm wirklich keine Diskussion führen. In einer Sache muss ich mich ihm aber gerne anschließen: Wo bleiben News zu Mozilla Seamonkey?
 
@antitrollkommando: In solchen Fällen bleibt nur bewerten und auf die Redaktion hoffen das swissboy erneut wegen solch einem Verhalten gesperrt wird. @sp4rkle: Kam hier noch keine News zur Beta 1? Ist ja shcon über ne Woche her.
 
Ich finde: jeder wie er will. Der eine kommt mit dem IE gut zurecht der andere nicht. What shalls.......
 
@Stephan44: Genau! Der eine sammelt Exploits und lässt sich dank "ActiveX" alles ungefragt installieren, die anderen blenden sicher Werbung aus und geniessen das Internet, wie es sein soll. Eben jedem unbelehrbaren so, wie er es verdient.
 
@Kobold-HH:....Blödes Geschwätz, mehr nicht. Ich surfe mit dem IE und genieße auch das Internet, und das ohne Exploits zu sammeln oder ungefragten Active X Komponenten. Und Werbung wird auch bei mir geblockt, besser als bei Deinem Firefox sogar. Diese Browserdiskussionen wären ja manchmal ganz interessant wenn nicht immer solche Dampfplauderer wie Du so maßlos übertreiben würden. Ein Kindergarten ist das hier manchmal.
 
@Milzbrand: Die aktuelle Lücke ist nicht lokalisiert, es ist nicht bekannt wie lange sie schon ausgenutzt wird, es sind bereits Seiten defaced die den Exploit nutzen... und du willst ernsthaft behaupten dass du dir da nichts einfangen würdest? Oute dich doch mal als Dummschwätzer. Und dies ist nur eine von vielen Lücken... Alleine bei dem Gedanken dass es über 40 bekannte offene Lücken git gegen die du nichts machen kannst sollten dir geben.
 
@Chuck:... Ich habe nicht gesagt ich könne mir nix einfangen, sondern ich habe bislang noch nichts eingefangen, und es stimmt auch nicht das man sich nur weil man mit dem IE surft sich gleich haufenweise Müll einfängt. Ich möchte manchmal wirklich wissen auf was für Seiten sich Leute wie Ihr herumtreibt das ihr derart gefährdet seit? Leuten die auf alles klicken und die alles installieren, ja, denen kann man halt nicht helfen, aber es ist nicht jeder sooo dumm wie manche hier immer tun.
 
@Milzbrand: Das mit dem "ich habe mir nichts eingefangen" kann niemand berhaupten. Ausnahmslos niemand, auch nicht nicht. Du kannst höchstens behaupten dass du noch nie etwas davon gemerkt hast. Richtige Malware poppt nicht im Virenscanner auf, gibt sich zu erkennen und macht offensichtliche Aktionen die auf Malware schliessen lassen. Das Risiko sich beim MSIE mehr einzufangen ist deutlich höher. Und mit den Seiten hat das nichts zu tun. Schwachstelle in PHP oder eines CMS etc und schon kann auch WinFuture defaced und als Host solcher Malware genutzt werden. Es ist naiv sich einzureden dass sowas nur auf irgendwelchen kriminellen Schmuddelseiten passiere. Das kann jeder Seite passieren.
 
@Chuck:....Es kann, aber wie oft passiert es denn letztendlich tatsächlich? Es wird einfach zu sehr übertrieben. Die meisten Probleme haben doch wirklich nur die, die von Haus aus sich nichts um Sicherheit scheren, die heute noch ohne Virenscanner usw. herumsurfen "Brauch ich nicht, hatte noch nie nen Virus" usw., kenne selber einige solche Kammeraden. Die Sicherheitslücken sind vorhanden, klaro, aber so wie manche es darstellen, das man als Surfer mit dem IE sofort ne Virenschleuder, nen Spamrelais und was weiß ich noch alles wird, ist es auch wieder nicht. Man sollte mal die Kirche im Dorf lassen. Andere Browser sind auch nicht frei von Fehlern, nur merkwürdigerweise wird da kein solches Geschrei und Halali gemacht wenn eine Lücke veröffentlicht wird. Und solange FF mir nicht jede Seite korrekt anzeigen kann (wird zwar immer weniger, aber ein paar "meiner" gehen immer noch nicht sauber), solange ist er keine Alternative für mich, denn ich habe keine Lust dauernd zwischen zwei Browsern zu wechseln. Auch ist der von Kobold erwähnte Werbeblocker in meinen Augen für die Katz, da fahre ich mit meinem IE Aufsatz x mal besser.
 
die kirche im dorf zu lassen ist für chuck bestimmt recht schwer weil auffallen ist ja die devise.
 
@Milzbrand: Wie oft es passiert... oft wird sowas aus Scham verschwiegen... es ist noch nicht so lange her da war die Homepage eines Bundeslandes? oder war es egall.. auf jeden Fall eine staatliche Seite defaced und als Host für Malware benutzt worden. Wie gesagt, von den Wirklichen Malwareversender bekommt man nichts mit, was man in den Medien liest sind die Massenversendungen wo es den Absendern reich wenn 0.01% sich infizieren. @voyager: Das du kein Interesse an Sicherheit oder Datenschutz hast hast du bereits klar gemacht, du kannst dich aus Diskussionen diesbezüglich raushalten.
 
"noch mit FAT32..." ???
Was is deiner Ansicht nach denn so besser?
NTFS ist jedenfall der größte Scheiß, und soll bleiben, wo WMV & Co. ist.
 
@cmaus@mac.com: Was soll denn bitte jetzt dein Off-Toppic-Kommentar mit dem Newsthema zu tun haben? Vielleicht liegt es aber auch nur daran das du mal die Antwortfunktion (blauer Pfeil) benutzen solltest.
 
@cmaus@mac.com: Was sollte das jetzt werden? Du wetterst gegen Fat32, und NTFS ist aber auch scheiße. Ja was denn nun? Oder liegt es eifach nur daran das du hier jetzt sowieso keine orientierung mehr hast und eigentlich garnicht genau weisst wohin dein Kommentar eigentlich gehört? Oder hauptsache wieder nur ordentlich gemeckert? :-)
 
Ich finde Firefox ist benutzerfreundlicher als IE. Ok der Firefox muss erst richtig konfiguriert werden. Wer das kann der machts, wer nicht hat trozdem auch in den "default" einstellungen den besseren Browser wie ich meine...
 
kann ich mich kalimann nur anschliessen, desweiteren ist es ne frechheit kunden an das gewöhnungsbedürftige design von dem hässlichen FF zu gewöhnen, quasi zwingen, wenn schon alternativ browser dann gleich alle oder keinen, ich bevorzuge opera ist aber wie allseits bekannt geschmackssache, also wenn schon FF dann hätte auch IE und opera zusätzlich da sein müssen, oder nix...
 
@pixelschnitzel: Der IE ist doch drinnen, nur halt nicht aufm Dekstop, Opera ist dann doch wirklich überflüssig, oder sollten sie auch noch Lynx und co. einbauen?
 
@pixelschnitzel: Bist du von swissboy bezahlt dass du hier so einen Unsinn postest?
 
Ich hab erst gestern so ein vorinstalliertes System gesehen.mein Nachbar kam zu mir ich sollte mal schauen warum der PC von seinem Sohn immer abstürzt.Das war grauenhaft,im Gerätemanager waren 7 gelbe ausrufezeichen.Zu Firefox kann ich nur sagen guter Browser ich nehme den nur noch,hab als erweiterung Fasterfox drauf hab dort die einstellung Moderat genommen und damit läuft der ohne Probleme und ist genau so schnell wie der IE.
 
schade das man in der vorinstallierten ff version nicht schon alle wichtigen extensions dabei hat ohne ist der ff nicht wirklich gut! da ist der opera besser! naja trotzdem gut das man beide browser hat!
 
Stimmt ohne die erweiterungen ist es nicht wirklich gut
 
@Powerreptile: Falsch. Ohne Erweiterungen ist er schlank.
 
ich benutzte FF gerede WEIL der ganze müll NICHT dabei ist ..
ich hab nur mausgesten drin sont garnix
und bin sehr zufriden.
wennich nen rieses paket haben will von dem ich 90% nicht brauche installiere ich opera ..
 
@Conos: bei opera kann man sowas ja nicht deinstallieren deswegen finde ich wäre es gut wenn es ein standard pack geben würde das dabei ist! adblock, session saver,... z.b.
 
@Conos: eben, du hast KEINE erweiterungen und TROTZDEM ist die .exe so gross wie opera MIT dem ganzen zeugs, da siehste mal was für frickler den gecodet haben
 
@pixelschnitzel: Würdest du bitte die Klappe halten wenn du wie bewiesen von Programmierung und Sprachen keinerlei Ahnung hast?
 
@Chuck: naja michael, du mit deinem bisschen php und html bist ja auch nicht grad der große macker, und hör auf leute zu beleidigen, nur weil sie ne andere meinung als du haben. schön ruhig waren die paar tage wo du hier nicht gepostet hast.
 
@sn4ke: Der Kommentar von pixelschnitzel ist aber nun wirklich völlig haltlos und zeugt nur von nicht vorhandenen Programmierkentnissen...
 
@overflow: jo stimmt :) @pixelschnitzel: also die programmierer von firefox sind ganz bestimmt alles andere als frickler. nur weil eine exe groß ist heisst das nicht das ein programm gut oder schlecht ist. ich hab mir mal die mühe gemacht und den firefox source angesehn, weil ein freund ihn auf sein betriebssystem portiert hat (www.skyos.org). wir waren uns einig, dass die schaffer von firefox den absoluten checker haben, was software architektur anbelangt. und es sei noch gesagt (man saoll es nicht glauben): das programmieren eines browsers (nicht aufsatz) gehört zu den schwierigsten vorhaben der programmierung.
 
@sn4ke: Ich weiss zwar nicht wen du meints, aber html und php haben recht wenig mit Programmierung zu tun. Und mit der Browserarchitektur noch weniger. Und Unwahrheiten haben wenig mit Meinung zu tun, es sind Unwahrheiten und gehören hier nicht hin. Die Differenz der Dateigrössen von Opera und Firefox sind absolut nicht auf Qualität oder Umfang zurück zu führen.
 
Nöl nöl nöl, man man. Immer die gleichen die aus dem Loch gekrochen kommen um ihren Firefox zu lobpreisen und um zu nölen wie ach so gefährlich doch MS Produkte sind. Wird "Euch" die Leier nicht selbst langsam zu blöde? Kann hier den keine News über irgendeinen Browser gepostet werden, ohne das es gleich wieder losgeht "Das ist besser", oder "Da hat der Support weniger Arbeit" (Was wohl der größte Schwachsinn überhaupt ist) ?
 
@Milzbrand: Hier geht es um eine FF News, da wird man ja wohl mal sagen können warum man den FF gut findet, und was Dell dazu gebracht haben könnte eine solche Entscheidung zu treffen...
 
Hoffentlich verwirrt es die Käufer nicht sosehr. Da fällt mir eine kleine Geschichte ein dir mir mal passiert ist, mein Onkel kam zu mir mit seinem Laptop und hat gesagt kannst du mir mal alle Updates installieren und sehen wo man vielleicht noch etwas verbessern könne und zusätzliche nützliche Programme installieren kannst. Da habe ich dann unteranderen Firefox als Standardbrowser eingestellt nachdem ich den Rechner wieder abgegeben hatte, kam am Abend der Anruf ich komme nicht mehr ins Internet das "Blaue E" dafür ist weg und das obwohl der Eintrag im Startmenu ins Internet noch erhalten geblieben ist (halt nur mit dem Firefox Icon). Aber dann hat er es nach einer kleinen Erklärung verstanden. Mal schaun ob sich der Dell Support auch damit beschäftigen muss.
 
@floerido: ...Da werden mit Sicherheit manche Anfangs ein Problem haben welche den FF noch nicht kennen und verzweifelt nach dem E suchen :-))
 
das beispiel von dell macht sowieso keine schule und wenn die user dann die schiefen seiten in dem browser sehen schaffen sie den PC wieder zurück oder schmeisst dann ein EDV-service das ding wieder runter.
 
@voyager: Tja, zum Glück werden die "schiefen seiten" immer weniger und das das Beispiel keine Schule machen wird, da bin ich mir auch noch nicht so sicher. Aber wer bitte bringt denn den PC wegen eines Browsers wieder zurück, entweder man hat keine Ahnung vom PC, dann ist es einem sowieso egal ob da nun der IE oder FF installiert ist, oder man ist erfahren genug den IE über den Start-Button zu starten...
 
@voyager: Wenn ich mal durch die am meist frequentierten Seiten der Engländer surfe sehe ich keine schiefen Seiten... kann es sein dass du krumm vor den PC hockst? Achja... erinnerst du dich an das Flehen der MSIE7 Entwickler dass die Leute doch bitte Ihre Seiten reparieren und bereinigen sollten da sonst die Seiten mit dem MSIE7 schief aussehen... *lach* ich hoffe du merkst was ich meine.
 
Unser Maxthontroll versucht sich auf Bildniveau. Na bravo, du hast es geschafft.
 
@overflow : du wirst es nicht glauben aber es gibt wirklich noch menschen die von dem was in dem PC ist null ahnung haben und die schaffen dann das ding auch zum nächsten edv-service wenn damit was nicht geht, du darfst nicht nur immer von solchen geeks wie dich ausgehen die sonst kein echtes leben haben.
 
@voyager: Ach, gehen dir wieder die Argumente aus, fängst ja schon wieder an mit den persönlichen Angriffen an. Tja, so wird das wohl nix mit der Glaubwürdigkeit, schade, ich dachte du könntest endlich mal mit Argumenten überzeugen...
 
@overflow : da du dich angegriffen fühlst lag ich ja goldrichtig :)
 
@voyager: Hehe, hab ich mich angegriffen gefühlt? Oder ist deine Fantasie wieder durchgegangen? Oh, und wieder keine Argumente, was für eine Überraschung, naja, hab ja auch nichts anderes erwartet...So, und jetzt kannst du weiter trollen und nachtreten...
 
Bei einigen Kommentaren kann man sich das Lachen wirklich nicht verkneifen .. Ich finde das ein guter Schritt von Dell und trägt imho schon etwas mehr zur Sicherheit des Systemes für Noobs bei. Ich schmeiß bei neuen Rechnern auch zuerst , wie viele andere hier, das Betriebssystem runter und installier komplett neu .. ist schon manchmal ne Zumutung was man da geliefert bekommt. Bleibt zu hoffen das Dell irgendwann noch einen Schritt weitergeht und auch ihre Rechner ohne OS ausliefert ..
 
Eigentlich keine schlechte Idee, Dell hätte nur den FF1.5 nehmen sollen, wegen dem verbessertem Autoupdate. Und den IE auszublenden halt Ich auch nicht für klug, die DAU's werden sich totsuchen oder wie wild rumtelefonieren :-))
 
hier laufen echt auch zum großteil irgendwie nur unterbelichtet rum wenn ich mir so einige kommentare ansehe O__o.... Dell hat das recht zu machen was es wil weil es IHR produckt ist... man sagt auch einem Künstler nicht wie er sein eigenes Kunstwerk machen soll^^ udn wem es nicht gefällt sol es nicht kaufen :) meiner meinung nach hätten sie aber den FF 1,5 nehmen sollen wäre besser gewesen :)
 
Also wer welchen Browser benutzt hängt ja wohl von vielen Faktoren ab wer halt IE Gewöhnt ist wird in auch Benutzen und wieviel wissen von Sicherheitslücken ??
Lass das mal 20 % sein . Ich bevorzuge aus Gutem Grund FireFox und werde ihn auch weiterhin benutzen wenn die Jungs weiter so Hinterher sind.Ist momentan eh der Beste meiner Meinung nach. Wenn dein Pappa schon Jahrelang Mercedes Fährt will er nicht das du mit nem Fiat rumkurfst , oder doch ????
 
Hat eigentlich schon einer der hier so stark vertretenden Sicherheitsfachleute mal darüber nachgedacht, unter XP ein eingeschränktes Benutzerkonto zu verwenden ? Oder reichts vor lauter Klugschwätzen nicht mehr dafür ?
 
@Sir Alec: ho, hier schaltet endlich mal jemand brain 1.0 ein !!
 
@Sir Alec: denk du mal drüber nach was du wo postest.das ist offtopic.denkst du,wenn sich irgend ein anfänger einen komplettrechner kauft hat irgendwie ahnung von dem was du schreibet??oder irgendwelche einstellungen in ff ider IE vorzunehmen??nein!!
__
die einzige frage ist einzig und allein nur.welcher browser ist von "STANDART" her das sicherste,kompfortabelste etc etc. (ohne irgendwie den browser umstellen zu müssen.denn die ganzen sicherheitslücken würde es in ms nicht geben wenn alle das machen würden was du beschreibst.aber wie man sieht können/wollen es viele NICHT)........da ist Dell auf dem richtigen weg
 
also ich persönlich benutze FF und bin richtiggehend zufrieden damit. Zudem benutz ich noch ein kleines Tool namens Proxomitron, was dann auch noch den rest der werbung wegblockt, was sagt ihr zu diesem Tool???
 
Ich halte es auf jeden Fall für gut und sinnvoll, da so die vormachtsstellung von MS weggenommen wird... Ich selbst benutze aber Opera...
 
Hab mir vor kurzem ein Fujitsu Siemens Notebook gekauft, was auch vorinstalliert war und ich sagmal, schoen und gut das sie es machen aber, es war zugemüllt bis zum anschlag aller art werbesoftware undsowas installiert, das erste was ich gemacht habe war formatiert!
 
"Internet Explorer-Alternative"? Das ist mehr als nur herabwürdigend...
 
Ich schnall das nicht. Opera war da die ganze Zeit über, ist jezz werbefrei und bietet besseres Handling. Obendrein hat es alle nötigen Features mit dabei, anstatt die mit zig Plugins nachinstallieren zu müssen und dennoch stürzen sich alle auf den FF. Das ist echt religiös.
 
@Kirill: Nein, es ist nur logisch. Opera hat es in 10 Jahren nicht geschafft ein GUI zu gestalten das den USern gefällt. Randgruppen kann man da vernachlässigen. Nur weil eine kleine Gruppe, und das sind Opera User in der Relation, etwas unglaublich überlegen finden ist es dennoch nicht berauschend wenn es von der Masse abgelehnt wird. Und das wird es nunmal. An Werbung und Kostenlosaktionen hat es bei Opera in den 10 Jahren nicht gemangelt, die Masse wollte Opera so wie es ist ganz einfach nicht. Darüber sollte man nachdenken... Opera ändert es vllt nicht weil sie eine andere Zielgruppe haben und den Massenmarkt nicht wollen. Immerhin ist damit eine Verantwortung verbunden der nicht nicht gerecht werden kann.
 
@Kirill: du sagst es.."Obendrein hat es alle nötigen Features mit"....Und damit bestimmt "Opera" welche Features ich mitinstalliere..die werden mitinstalliert obwohl ich mit sicherheit Nicht alle benutzen werde...also wieso das installieren??du wirst ja auch Nackt geboren und wirst dich irgendwann so anziehen,wie du es gern hättest.
 
Ich weiss nicht warum sich Viele sich aufregen, dass Dell den Firefox mit ausliefert. Der ist doch zu deinstallieren im Gegensatz zum Internet Explorer, der ja fest ins System eingebunden ist, Oder ist das beim Firefox auch so?
 
@mileuro: an sich kann man FF deinstallieren. Ist aber, soweit ich weiss, nicht wirklich sauber. Man muss manuell Spuren entfernen.
 
@Kirill: Oh, SPUREN!!!! Gefährlich, Alarm, wir werden alle sterben... Versuch mal den IE zu deinstallieren. Selbstverständlich ohne Spuren!
 
Ich verstehe gar nicht, warum es hier so kontroverse Meinungen zum Thema FF und Dell gibt. Man sollte die Sache ein wenig prinzipieller sehen. Dass gerade in einer Phase, in der die EU Microsoft dazu zwingen will, Teile Ihres "Betriebssystems" (sind es ja in dem Fall nicht) offen zu legen bzw zu entfernen, ist der Schritt von Dell, einen Alternativbrowser aufzusetzen richtig gut. Es wirkt ja fast wie ein Tritt in den MS Hintern. Abgesehen davon ist es der richtige Weg und ich würde das auch sagen, wenn ich FF nicht nutzen würde oder wenn Dell einen anderen Mediaplayer oder Firewall oder was weiss ich aufsetzt in seine Komplettsysteme, unabhängig von der Qualität.
Was das vermeintliche "Rumfummeln" bei FF angeht: Es will doch jeder skalierbare Software und nicht einfach alles vorgesetzt bekommen. Ein klein wenig Konfiguration ist da halt nötig, aber wenn es das nicht wäre, würde man sich wahrscheinlich genauso aufregen. Abgesehen davon gibts ja google&co für tipps aller Art.
 
Kindergarten
 
Das ist echt spannend was man hier so liest: 60% Browserkrieg, 30% NTFS vs. FAT, 5% Beleidigungen und 5% normale Kommentare, wie sie ursprünglich mal gedacht waren. Zum Thema: Die Kunden werden entscheiden wie das Experiment von Dell ankommt. Ich persönlich finde diese Art von Bevormundung generell fragwürdig, völlig unabhängig von albernen Browser-Vorlieben.
 
Sehr schöne Aktion. Als nächstes sollte Open Office vorinstalliert werden.
 
lol naja...wenn firefox so gut is warum gibts dann eignetlich FIRETUNE und all diese tools????? ein perfekter browser braucht sowas ned, und exploits vom IE nützen höchstens crackseiten aus also ...is halt strange das die plötzlich auf Firefox umstellen, nur weil mehr und mehr leute den jetzt benützen - naja also was ich meine ist, AMD verwenden auch viele leute, ist nur abzuwarten wann DELL nun auf die AMD-CPUs setzt :) so long
 
@snope: Tools sind Werkzeuge, mit denen man bestehende Programme feinabstimmen kann. Die genannten Tools machen nichts anderes als die Ressourcen von Firefox nach belieben zu optimieren, ohne sich mit dem Innenleben von Firefox auseinandersetzen zu müssen. Gleiche Tools gibt es auch für Windows die lediglich bestehende Registryeinträge ein oder ausschalten. Firefox ist ein beliebter und praktischer Browser den man sich nach belieben "aufmotzen" kann. Und weil er so beliebt ist und viele User ihn sich sowieso installieren, hat Dell beschlossen ihn gleich mit auf die Platte zu hauen. Beliebte Programme sind ein Verkaufsargument und können die Kaufentscheidung beeinflussen. Sowas nennt man Verkaufsstrategie.
 
@snope: Hmm, wozu gibt es den WinTuner, TuneUp und die ganzen Browser-Aufsätze für den IE, wenn alle schon perfekt sind?
 
Meine lieben Streithähne, es ist doch so was von egal, wer welchen Browser benutzt. Wieso wird hier immer gestritten? Nach den ersten 3 Kommentaren geht es hier meist nicht mehr ums eigentliche Thema. Jeder will Recht haben, weiss es besser und greift den anderen z.T. persönlich an. Ich finde den eigentlichen Sinn dieser Seite genial. Man erfährt und lernt viel und man könnte sogar sinnvoll miteinander diskutieren...
 
Ist doch eine super Sache, besser als der IE sch... !
Ich habe den IE auch noch installiert, denn ich muss meine erstellten "Homepages, Seiten o.ä." für mehrere Browser testen, daher ist mir eigentlich egal welcher Browser vorinstalliert ist. Für Anfänger, wie ich in einigen Beiträgen gelesen habe, ist es wirklich fürn Vorteil. Super Sache ! FireFox Rulez. :)

Gruß, Thomsen !
 
@ einsteinchen + airflow: war jez eh klar das das kommt :) naja aber der IE is ohne aufsatz nicht langsam
 
@snope: Stimmt, der IE ist auch ohne aufsatz schnell, der FF ist aber ohne Firetune auch nicht langsam, Firetune ist sowieso unsinn...
 
@snope: Das was kommt? Was soll diese sinnfreie Diskussion über die Geschwindigkeit? Du hast das mit den Tools schon nicht verstanden.
 
diese vorinstallierten systeme kann man sowieso vergessen am besten man installiert es selber nach eigenen einstellungen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles