MS: Knapp $300 Verlust für jede Xbox 360

Hardware Wie HardwareHell erfahren haben will, liegen die Herstellungskosten für die neue Version von Microsofts bekannter Spielekonsole Xbox, die Xbox 360, bei 715 US-Dollar (USD). Die Newsseite gibt als Quelle für diese Ziffer einen IBM-Mitarbeiter an, der ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wobei Sie ja auch Einnahmen durch Games+Werbung in den Games haben.
 
@m00n: wobei damit bestimmt nicht so eine große differenz ausgeglichen werden kann, dann doch eher mit dem verkauf von zubehör wobei die damit bestimmt nicht die kompletten verluste auffangen können... who knows
 
Ich nehme mal an, das wird durch Lizenzierungen und Verkauf von sündhaft teuren Spielen wieder reingeholt. Sowas nennt man Quersubventionierung.
 
@ElGrande-CG: ....und durch teures Zubehör.....Controller für 50,-€, 16MB Speicherkarten für 30,-€, 80 GB Festplatte für 100,-€.....oder so ähnlich^^
 
Glaub ich net. Die verkaufen doch nix, womit sie Verluset machen..
 
@dj_holgie: Ist gang und Gebe. Kauf mal nen billigen Drucker im Handel. Bezahlen tust du den mit der Tinte die du nachkaufst. MS verdient Geld an den Lizenzen für die Spiele (und den Spielen selbst).
 
@e-foolution: stimmt .. es ist mittlerweile billiger sich einen neuen drucker zu kaufen, also neue patronen ...
 
@dj_holgie: ich schmeiß auch generell den drucker weg^^ patronen sind sündhaft teuer...
 
Dann verscheißerst du dich selber. In den neuen Druckern sind die Patronen nichtmals halb voll. Ich kaufe mir Nachfüllsets. In 5min hab ich meine Patronen wieder voll und das kostet mich ca. 3 Euro für ne volle Patrone... Wer jetzt sagt, dass dadurch die Qualität sinkt, der hat mir persönlich zu hohe Ansprüche, da ich keinen Unterschied erkennen kann.
 
@stixx: Deshalb hol ich mir nie mehr nen Epson :) Da packste ne Volle Patrone rein und wenn der nac hner Zeit sagt die sei leer und Du dran rüttelst ist das dingen noch halb voll (kann man auch noch an dem Füllstandfenster sehen). Also hat schon seinen Sinn, dass die nur halb volle da rein haun *ggggggggggg* Zur Zeit bin ich mit meinem IP4000 von Canaon sehr zufrieden. Der saugt sich die Patrone (wenn man es will) bis auf den letzten Tropfen aus ohne das der Drucker nicht mehr drucken will :D
 
@stixx: das macht solange spaß bis es einen Seitenzähler im Drucker und Seriennummern in den Patronen gibt. siehe HP dammn them all :-(
 
Haltlose Spekulationen auf Gerüchtebasis - dafür und für P0rn gibts das Internet! :)
 
@e-foolution: *zustimm* Das Microsoft etwas drauflegen muss ist durchaus möglich (um es dann über die Spiele wieder reinzuholen), 300 US-Dollar pro Konsole scheint mir aber reichlich übertrieben und unrealistisch.
 
@ swissboy: Das ist nicht nur möglich, sondern sind knallharte Fakten. Eine Auflistung der einzelnen Komponenten der Xbox 360 gibt es im Internet. Resultat: Die Xbos ist immer noch zu billig und die Kosten müssen durch den Verkauf der diversen Extras und Spielen eingefahren werden. So ist das, wenn man vor Weihnachten das dicke Geschäft machen möchte. Meiner Meinung nach hat sich Microsoft extrem verrechnet, denn die Verluste sind wirklich nicht im normalen Bereich. Ausseddem kommt hinzu, dass die xbox-konsolen in Japan weniger kosten als in Europa oder den USA. Wie diese Unterschiede zustande kommen ist mir auch schleierhaft. Aber was solls.
 
@swissboy: vor allem wenn man mal die Zahl 30000 (Startexemplare für Europa) mit 300 multipliziert. Dann wäre man bei 90 Millionen Dollar/Euro allein für den Start (kommt dazu noch Werbung etc pp). Ich hab ja gar keinen Plan was so eine X-Box Lizenz kostet, aber für 300 Euro pro Käufer muss ich den Leuten ne ganze Menge Spiele verkaufen, zumal die Spieleentwicklern sicherlich nicht auf ihren Teil des Kuchens verzichten werden.
 
@einsteinchen: Wie die unterschiede zustandekommen ist doch klar. Dort wo Sony quasi Heimrecht hat vorlegen und darauf hoffen das sich dann viele Japaner keine PS3 kaufen werden. Das gleiche ist es doch bei PKW, die sind im europäischen Ausland auch (g.t.) billiger als bei uns. Warum? Weil bei uns solche Preise eben gezahlt werden können und die Hersteller schön dumm wären auf das extra Geld zu verzichten. In Spanien oder sonstwo kann man sich das nicht Leisten, da muss man entweder billiger anbieten oder den Markt verlassen.
 
Ums mal klar zu stellen... Microsoft verliert definitiv durch die XBox360. Schon die XBox hat massive Verluste eingefahren. Auch die Playstation und andere Konsolen kosten den Herstellern Millionen. Das ist nichts Neues sondern seit Jahren so. Die anfänglich hohen Kosten sinken mit der Zeit, aber nicht gegen 0. Wer etwas anderes behauptet, sorry, ist einfach nur falsch informiert oder dumm. Jeder kann sich selbst in etwa ausrechnen was so eine Hardware kostet.
 
@Chuck: Die Kosten werden eh nicht gen null sinken, sondern höchstens die Verluste pro hergestellter Einheit. :) Davon mal ganz ab geht es ja bei weitem nicht nur um die Hardware: Gerüchteweise will so ein Ding auch entwickelt, vermarktet, beworben etc. pp. werden, was ebenfalls seinen Anteil an den Stückkosten hat.
 
@e-foolution: """""""""""""""vor allem wenn man mal die Zahl 30000 (Startexemplare für Europa) mit 300 multipliziert. Dann wäre man bei 90 Millionen Dollar/Euro allein für den Start"""""""""""""""""

hm....Microsoft scheint den gleichen Taschenrechner zu verwenden, wie Du es tust......der unterschlägt einfach ne Null. Muss man denen mal stecken, das der TR kaputt ist.:-)
 
@e-foolution & titten&bier : Ich glaub Ihr könnt beide nicht rechnen. 30.000 x 300 = 9.000.000 = 9 Millionen :-) Aber ich denke es waren 300.000 Startexemplare, dann ist das Ergebnis 90 Mill. Gruß. DataBrain
 
wasss im internet gibts Pornos :D gibts doch garnicht :D
 
@MrJo: halt auch so ein haltloses Gerücht .. :)
 
@MrJo: frag halt mal deine Mutti, ob sie dir die Internetsperre für nicht jugendfreie Seiten entfernt^^
 
Das ist ganz normal und geht anderen Konsolenherstellern nicht anders. Da ja keiner die ständigen Preissteigerungen bei Spielen kontrolliert, wird man dort die Kosten wieder einfahren. Allerdings braucht man auch liquide Käufer. Ich bin jedenfalls nicht dazu bereit diese Preistreiberei mitzumachen.
 
Tja, pech gehabt, aber dass zahlt Gates doch aus der "Portokasse" :-)
 
loooooooooooooooooooool @ alle dies glauben, mehr sag ich dazu nicht
 
@pixelschnitzel: Letztlich ist es egal, wieviel Microsoft mit jeder XBox versenkt. Dass die XBox ein defizitäres Geschäft ist, steht jedoch außer Frage und wird von allen Branchenbeobachtern so gesehen. Letztlich ist es aber egal, ob MS über Jahre hinweg eine hundert Millionen versenkt, denn zum einen haben sie das Geld, zum anderen ist für MS nur das Resultat wichtig - möglichst einen kompletten Markt für sich zu haben. Wenn MS es schaffen sollte alteingesessene Hersteller aus dem Konsolenmarkt zu verdrängen und die XBox zum Vorherscher in diesem Sektor zu machen, dann können sie ab diesem Moment *wirklich* Geld scheffel - und dann sind auch ein paar hunder Millionen wieder sehr schnell in der Kasse.
 
@LostSoul: alteingesessene Hersteller? das gleiche könnte man auch von Sony sagen mit der ps 1/2 gegenüber Nintendo... ich finde es lachhaft immmer zu sagen sie wollten alle verdrängen und monopole aufbauen! geld wollen sie sicher verdienen aber das wollen alle! und ihren verlust machen sie eh durch spiele/lizenzen wieder wett! und schlecht ist die x-box/360 auch nicht! gibt gute spiele gute grafik usw wie bei den anderen auch!
 
war das nicht schon seit jeher so, dass jeder hersteller an seinen konsolen nur minus macht?
das geld kommt doch erst durch lizenzkosten o.ä. wieder rein....
ist aber auch bei sony und nintendo der fall gewesen seit jeher schon...
 
@voodoo44: ich denke mal, dass nicht die Tatsache _dass_ die Herstellkosten > VK-Preis sind für Aufregung sorgt, sondern vielmehr die _Höhe der Differenz_ zwischen HK und VK-Preis.
 
Für jene die nicht glauben können das Konsolen ein Verlust sind und man durch Spiele verdient, für den Nintendo DS wurden innerhalb von einer Woche über 450.000 Spieletitel aber "nur" knapp 300.000 Konsolen. Auf jede Konsole kamen so schon in einer Woche 1.5 Spiele und was diese Spiele kosten wissen die meisten... die Gewinnmargen sind dort riesig. MAcht euch nichts vor, die Konsolen sind für die gebotene Leistung sehr günstig und da es es normal dass Verlust gemacht wird.
 
Aber das ist doch verboten oder? Ich habe mal im AWL Untericht gelernt das man Ware nicht lange unter dem Herstellungspreis anbieten darf. Hehe, da gibt es bald sicher wieder ne Milliardenklage gegen MS lol
 
@VannillaIce: Interessant, und wann hast du das gelernt? Vor 5 Jahren? Du weißt aber 1. sicher, dass es in Deutschland diese Regelung so nicht mehr gibt? Und 2. gibt es in anderen Ländern sowas gar nicht erst... Egal, es ist nicht verboten und vor allem, wieso will man denn MS dafür verklagen? Nicht sehr logische Schlussfolgerung... MfG
 
@VannillaIce: Es ist verboten wenn man so die Preise der Konkurenz deutlich unterbietet um diese zu schädigen. Das ist auch weiterhin verboten und wird es immer sein. Da MS hier aber nicht wirklich gegen Konkurenz handelt sondern so wie alle handelt ist es rechtlich nicht bedenklich.
 
Ehm, auf ein Wort. MS verdient auch nichts an der XBOX/XBOX 360... Auch die XBOX hatte und hat noch Einbußen bei MS erzeugt. Allerdings ist dazu zu sagen, dass MS auch nicht an diesem System verdienen 'will'... Vielmehr verdient MS an weit anderen Stellen, vor allem an Server und Office-Produkten... Soviel von mir... MfG
 
@Fraser: Nein, auch an den Server verdienen sie nicht soviel auch wenn sie überzogen teuer sind. Die beiden CashCows von Microsoft sind Windows (Desktop) und Office. Die machen rund 80% des Umsatzes und fast den kompletten Gewinn aus.
 
Blödsinn, hier ist das ne ganz andere Geschichte, wer weiss was MS noch für Pläne hat,
X-box Live z.bsp. Denkbar wäre vieles, Musikportale a´la musicload auf der x-box, glaubt mir die wissen schon genau was Sie machen, Die denken ja nicht nur bis zum nächsten Keks, dass wird alles langfristig betrachtet und genau abgewogen!!!!
 
sorry aber ihr seit einfach dumm, glaubt ihr wirklich ernsthaft das die 715 dollar pro box bezahlen, die box kostet sie max 160euro, oder habt ihr schonmal herstellungskosten von nem pc gesehn? naja und winfuture is so nett und hilft den netten werbestrategen bei MS noch, indem sie diese news auch weiterverbreitet, mfg snope
 
@snope: Schau dir die Bilanzen von Microsoft an... auch dort erkennt man die massiven HArdwareverluste. Der Gewinn kommt durch Spieletitel.
 
300 Dolar Verlust pro Konsole. Das ist zu viel. Dies ist die letzte Chance Sony zu überholen. Ich bezweifele dies sehr, da die PS3 deutlich Leistungsfähiger ist und einen Blue Ray Laufwerk hat
 
@Hakan: Immer diese Ammenmärchen von der deutlich leistungsfähigeren PS3. Keiner weiß bis jetzt, wie leistungsfähig die Konsole wirklich sein wird - selbst die Entwickler arbeiten derzeit wohl noch mit uralten DevKits.

Und das Blueray-Laufwerk macht die Konsole wohl kaum billiger - erst recht nicht in den Herstellungskosten. Sony wird vermutlich für die PS3 einiges mehr drauflegen müssen an Verlusten pro verkaufter Konsole. Und wer da wohl finanziell den längeren Atem hat, dürfte unbestreitbar sein.
 
sony is eh im ar*** deren image war ind en 90er unantastbar, dann kam die erste massentaugliche 3d konsole aufn markt (ps1), ein welterfolg doch seit 2001 (und auch die nächsten jahre noch) wird sony garnix mehr melden (auser vielleicht in japan in dem es MS zu schwer hat) meine meinung, mein wissen, erspart mir eure meinungen zu meiner meinung :)
 
@pixelschnitzel: Die Verkaufszahlen der PS2, der PSP und derer Spieletitel sprechen aber eine ganz andere Sprache und da kann man nur einer Meinung sein... es läuft rund.
 
ich verstehe nicht was es alles bringen soll?
wer will denn ein geschäft machen der schon voher weiss, dass er nur miese machen wird?
 
@inciroveritas: Microsoft macht mit dem Geschäft Millionen oder gar Milliarden an Gewinnen... sie verlieren "nur" an der Hardware, das war schon immer so. Sie wissen wie die anderen Hersteller auch das sie Millionen Spieletitel verkaufen werden und damit die dicken Gewinne einholen.

Das Zauberwort wurde bereits genannt... Quersubvention... sowas gibt es in vielen Bereichen. Firmen bezahlen Millionen damit sie einen nahen Autobahnzubringer bekommen, dafür sparen sie über die Jahre Sprtkosten, Zeit und haben erhöhten Einzugsbereich. Investition um andere Geldquellen zu erschliessen oder bestehende zu optimieren ist nichts Neues.
 
@Chuck: Genau! Es ist wie mit den Druckern. Die sind Spottbillig, dafür wird das Geschäft mit dem Toner gemacht. Neuerdings auch noch mit Speicherkarten welche Bilder ohne PC direkt über Drucker ausdrucken können. Bestimmt gibts da vom Speicherkartenzulieferer Prozente.
Bei der XBox ist eben auch das Zubehör der Motor.
 
Es ist kein Geheimnis, dass bei Konsolen das Geld immer erst durch Spiele erwirtschaftet werden muss. Man wird sehen, in wie weit sich das hier realisieren lässt. Bis dahin ... Keine Panik. MS hat auch das sicher durchdacht :)
 
Ich finde das Lustig das hier so viel diskutiert wird. Ein Mitarbeiter von Google hat mal gesagt: "Es ist schön zu sehen, wie sich alle Leute darum sorgen ob wir auch wohl genug Geld verdienen". So verhält es sich hier auch. Die MS-Strategen haben mit Sicherheit nicht nur bis morgen geplant =)
 
[quote] Zugleich zeigt es aber auch, dass Microsoft mit aller Kraft in den Unterhaltungsmarkt einsteigen will. Bleibt abzuwarten, wie viel Zeit und finanzielle Mittel man zum Überholen von Sony gewähren will. Denn auf die Dauer gesehen kann sich auch ein großes Unternehmen wie Microsoft keine derartige Ineffizienz leisten.
[/quote]

Warum sind in den News von Winfuture eigentlich immer öfter solche subjektiven Bemerkungen drin? Ist mir schon öfters hier aufgefallen, ich find News sollten News bleiben und das Subjektive dazu sollte bei den Kommentaren bleiben und nicht in den Text rein! Und is mir schon klar dass jetzt n ellenlanges Geschwafel kommt von wegen "was willst du denn, ist doch garnicht subjektiv, du musst es ja nicht lesen usw usw." Dazu sag ich nur: is meine Meinung und die Comments zu meinen Comments les ich eh net =)
 
@smeagollum: Da stimm ich Dir voll zu. In der News hat eine persönliche Meinung nix verloren, dazu sind Kommentare da!
 
Simple Zahlenspielerei. Wenn der effektive Verlust wirlich so groß wäre, sprich, dass Produkt rentiert sich nicht, würde M$ es schon längst vom Markt geholt haben. Es ist doch wie mit den Billigfliegern. Wer hätte vor Jahren geglaubt das man für 29.-€ ein (one-Wy Ticket) innerhalb Europas bekommt. Jetzt gibt es das, und man frägt sich wie eine Airline so überleben kann. Wer am billigsten ist fegt die Konkurenz vom Markt bis sie Pleite ist. Gleiches Spiel mit der XBox.
 
@skysoft2000: naja nicht ganz vergleichbares Beispiel. Die Billigflieger haben immer nur ein paar Tickets zu so extrem günstigen Preisen, der Großteil kostet immer noch den "Normalpreis". Ausserdem reduziert man bei diesen Firmen die kosten vor allem durch anfliegen kleinerer günstigerer Flughäfen , kein Service usw. Bei der X-Box ist das nicht so, der Verlust ammortisiert sich dadurch, dass die Leute, wenn sie mal ne X-Box haben ziemlich sicher keine Playstation mehr kaufen, das heißt sie kaufen dann auch Spiele und Zubehör zur X-Box und eben nicht zur PS, was - bei einer doch relativ langen Lebensdauer einer solchen Konsole den Verlust eben sehr schnell wieder ausgleicht. Deshalb ist es für MS so wichtig den Kaufpreis der Konsole möglichst niedrig zu halten, auch wenn das Verlust bedeutet. Hat man erstmal den Großteil der Kunden für sich gewonnen, wird man auf lange sicht auch erfolgreich sein.
 
@smeagollum: Deinem XBox vs Playstation Vergleich kann ich zustimmen. Habe weiter oben ähnlich kommentiert. Was die Fliegerei angeht kann ich nicht zustimmen. Zufällig arbeite ich in NUE am Airport. Wir haben jeden Winter das Air Berlin Drehkreuz mit bis zu 20 Maschinen
morgens u. Abends täglich. 1. NUE ist derzeit noch auf Platz 9 der Deutschen Airports. 2. Die Flieger kommen von allen größeren Deutschen Airports. FRA, MUC, TXL, DUS, STR etc..
bei rechtzeitiger Buchung gibts den Billigpreis. Je kurzfristiger desto teurer. Teuer is hier aber ein relativer Begriff.
Gleiches gilt für die Hapag Lloyd. Ausländische Anbieter wie Ryanair, GO etc. sind teilweise noch billiger.Was den Sevrice bei uns angeht, gibt es für ein Drehkreuz wie von AB derzeit keinen besseren Standort als NUE. Deswegen bleiben die auch bei uns. Also, nicht ganz korrekt. Die einzige Kostenreduzierung findet beim Personal statt. Flughafenreduzierungen gibts nicht. Entweder es gibt Service oder es gibt überhaupt keinen. Dort fliegt aber auch niemand hin :)
 
Ist doch auf dem Handy Markt genauso, Hardware bekommst du fast kostenlos, den Gewinn machen sie mit den Verträgen.
 
Dann können die PS3 Jünger ja schonmal anfangen zu sparen. 250 Euro für die PSP sind ja schon heftig. Aber die PS3 wird es wohl unter 699 Euro nicht geben.
 
Es wird langsam Zeit für kostenlose Konsolen oder Angebote wie bei Handys. 1x Xbox mit 2 Jahres-Vertragverpflichtung zum Onlinezocken kostet 1,- €................
 
Unabhängig von den primären Verlust über den Verkauf der Konsole kann ich den Quersubventionsverfechtern (nettes Wort) mit eigenem Beispiel zustimmen:
Ich hab mir direkt Spiele gekauft und werde das natürlich (wenn ichs mir leisten kann) weiter tun. Der Xbox Live Marktplatz ist ein sehr gutes kommerzielles Medium von MS und es steigert den Spielspass enorm. Was ich sagen will: die holen das Geld wieder rein. Wer sich so eine Konsole kauft, bezahlt auch das Geld für die Live Services. Da verdient MS 100 Pro an der Vermarktung von Drittherstellern mit (z.b. im Moment HD Trailer von Aeon Flux oder Chroniken von Narnia nur als Beispiel). Langfristig wird sich die Box für die rentieren. Da bin ich sicher. Was die PS3 angeht will ich aus meiner Sicht nur soviel sagen: wenn die keine ordentliche Online Plattform hinbekommen, muss sich das ja auf den Startpreis niederschlagen.
 
ALso, dann will ich auch mal meinen Senf dazu abgeben und ein paar Zahlen liefern (Kurzfassung):
In den USA im November 325.902 Konsolen (XBOX360) verkauft (Nach dem launch. IMHO kein voller Monat).
Das sind weinger als bei der XBOX, aber:
3,9 Spiele pro Konsole verkauft (Dabei gab/gibt es nur 19 Titel).
Insgesamt sollen die Softwarehersteller mit XBOX360 Spielen rund 70 Millionen DOllar umgesetzt haben.
DA sieht man, dass sich das GEschäft rechnet, da sich die Konsolenbesitzer wohl noch mehr Spiele kaufen werden.
(Quelle: HEise (sin offizielle Zahlen der NPD Group )
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles