Streit um die neue Bildschirmschriftart in Vista

Windows Vista Bereits als Microsoft die neue Standard-Schriftart für die Oberfläche von Windows im November vorstellte, meldeten sich Typograhie-Spezialisten zu Wort und bemängelten, dass der neue Font der länger erhältlichen "Frutiger" und ihrer Nachfolgeversion ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So an Schmarn.
Jetzt wird auch noch über Schriftarten gestritten *gegen Wand renn*

Wo soll das Enden? Wird man sich noch über die Farben eines Bluescreens bzw. den Login-Sound streiten? Oh Mann.. Und da sieht man wieder mal, was für Kinder die Wirtschaft regieren.
 
@sK.Pixel: als ob es keine anderen probleme gäbe... *rolleyes*
 
@sK.Pixel: allerdings!!!!
 
@sK.Pixel: Über Fonts wird teilweise schon seit Jahren gestritten, das ist nichts neues. Sie unterliegen nunmal einer gewissen schöpferischen Tiefe und unterliegen damit dem Urheberschutz. Und: Es gibt Fonts, die teilweise extrem teuer sind. Ob man nun bereit ist, für einen bestimmten Font Geld aiszugeben bzw. oder dieses sinnvoll ist oder ob einem die Millionen von freien Fonts reichen, muss jeder selbst wissen.
 
@sK.Pixel: Mach doch du mal einpaar und sende Sie dann an die Hersteller. Zeit ist Geld so einfach ist das halt.
 
@sK.Pixel: die patente für den bluescreen liegen ja wohl eindeutig bei microsoft, es sei denn, er wurde noch nicht geschützt :)
 
@sir-talis: lol! immer dieses Vorurteil! Seit Win XP stürzt Windows so gut wie gar nicht mehr ab! meinen letzten Bluescreen hatte ich vor über 2 Jahren. Jedoch gibt es glaub ich in keinem anderem BS Bluescreens dieser Art, daher hättest du recht, wenn du es so gemeint hast.
 
seh ich auchso, wieder gerichtskosten die man besser in andere Sachen investieren würde, anstatt in sowas
 
Ich find das auch ziemlich sinnlos... ein A besteht nunmal aus drei strichen da kann man nicht viel ändern... Sans Schriftarten sehen sich sowieso sehr änlich
 
@Seb-(lx&xp): aha.. das abgebildete kleine a besteht aber aus 2 strichen :D
 
@Seb-(lx&xp): ich kenn ein A mit 2 Strichen *gg*
beweis? da !! >> /\ lol sexy wa?
 
@Seb-(lx&xp): Von der Sache her hast du ja Recht, aber die Anordnung dieser 3 Striche macht die Persönlichkeit aus. Genau wie bei deiner Handschrift, denn, wenn jemand deine Handschrift nachmacht, macht er sich Strafbar. Und genauso verhält es sich hier. Klar ist es im Endeffekt quatsch was die da machen, aber es behält sich jeder sein Recht vor diese und nur dies Schriftform sein Eigen nennen zu dürfen.
Da ich aber ein bisschen auf den Verbrauch von Druckmaterial (Tinte, Toner,usw.) achte, werde ich als Bsp. die Schriftform "Frutiger" nicht Nutzen, weil hier durch die Schriftstärke/Form zuviel Tinte verbraucht wird.(Ironie) Mein Vorschlag aber wäre, solche Sachen wie z.Bsp. die Schriftart/Schriftform von Anträgen auf Urheberrecht Weltweit auszuschließen, weil jede Region auf dieser Welt ihr eigenes typisches Schriftfeld/-art hat. Wenn da jeder seine Schriftform patentieren lassen will!?__Na dann, gute Nacht
 
is zwar relativ egal.. aber ich find die eckige besser :D
 
Hmm... *g* wer hat lust zu streiten über ...hmm *ausdenk*
kA :p mir zu hoch...oder zu tief vom Niveau her über was sie sich streiten -.- Sachen gibs die gibt es garnicht.
 
@StefanB20: für einen streit bin ich jederzeit zu haben. lass dir was einfallen
 
Also ich kann schon verstehen, wenn es da Stunk gibt. So einen Font zu erstellen ist sicher 'ne Sauarbeit und wenn jemand dann nur ein paar Rundungen ersetzt und das Ganze noch als auf dem eigenen Mist gewachsen deklarieren möchte, dann fände ich das auch alles andere als lustig.
 
@gordonflash: genau deshalb is die Welt so komisch wie sie jetzt ist. Und ich denke es wird noch schlimmer kommen. Auf der einen Seite der Erde verhungern Kinder, die man für 10€ im Monat satt bekommen würde und auf er anderen Seite werden bei uns auf der "zivilisierten" Seite abertausende Euros rausgehauen für Prozesse wegen Schriftarten ! Tja......so ungerecht ist die Welt. Soll noch mal einer sagen die Menschheit ist Weise und Gerecht ??!=!=`?
 
@Atze78:

vollkommen richtig, ist schon irgendwie extrem krank
 
hm naja wenn ihr euch mit typographie beschaeftigen wuerdet, wuerdet ihr auch bestimmt anders denken .. is halt ansichtssache..
 
@Cosmo: Die meisten hier haben weder Ahnung von Typographie, noch von Geschäften.
 
Ja, ich muss sagen das a sieht dem a irgendwie ähnlich. Wenn man allerdings das a mit dem j vergleich erkennt man massive Unterschiede. X-P. Zum Geier, wie unterschiedlich können Fonts sein, damit man sie noch als den richtigen Buchstaben erkennt? Sofern es sich dabei um keine Extremschriftart handelt, sind doch alle Schriften irgendwie ähnlich...
 
Wie oft kann man das Rad erfinden ? Irgentwie sieht sich jede serifenlose Standarfschrift ähnlich und zu Zeiten wo es noch keinen Weltweiten Datenaustausch gab war es auch nicht aussergewöhnlich, das 2 oder mehr Leute das Gleiche erfinden ohne vom Andern zu wissen. Die Feinheiten um die die sich wieder millionenschwer prügeln sieht sowieso nur ein Fachmann. Persönlich mag ich den Segoe überhaupt nicht, denn obwohl das wohl extra für TFTs optimiert wurde, sieht das mit und ohne Glättung extrem unscharf aus, aber schlußendlich hat ja jeder die freie Wahl sich seinen Systemfont auszusuchen, ich werde wohl bei Tahoma bleiben, wenn der Segoe undter Vista genauso sch.... aussieht.
 
Irgendwie sieht eh fast jede klare Schrift einer anderen ähnlich.
Man kanns auch übertreiben. :P

Abgesehen davon ist Frutiger viel härter als die Segoe und das ist auch gut so.
Diesen Schmarnn können die sich echt sparen.
 
@Kammy: Es geht darum, daß die MS-Font-Designer anscheinend die Vektoren von Frutiger extrahiert und modifiziert haben und dann als "Segoe UI" betitelt haben.
 
@gordonflash: klarer Fall von "wer hat's erfunden?" - Microsoft ist ja auch kleinlich, wenn es um ihre Patente geht: ich erinnere da mal an die Lizenzgebühren die für FAT bzw FAT32 verlangt werden zB für jeden Speicher-Chip von Digitalkameras, USB-Stick etc etc. Jetzt drehen die Rechteinhaber der Frutiger-Schrift den Spiess halt mal um.
 
lol. haben die schon wieder was dolles zum streiten gefunden. hoffentlich macht sich der verlierer nicht in die windeln!
 
Da entwickeln die ein kompliziertes und komplexes Betriebssystem und dann streiten die sich wie kleine Kinder...omgf?
 
"von der Firma Ascender Corp. entwickelt" - "entwickelt".Die arbeiten mit dem Kindergarten zusammen...
 
Erst mit den Namen "Vista" Probleme, jetzt mit der Schrift... Auf Windows Vista scheint ein Fluch zu liegen.
 
@rakete AKA Meryl: Wohl kaum, solche Probleme ist sich Microsoft gewohnt. Jeder probiert halt irgendwie von Microsoft ein bisschen Geld abzukassieren, meist jedoch erfolglos.  :-)
 
@flameboy: Da du mich anscheinend auch nicht mit meinem Usernamen ansprechen willst, muss ich das wohl in Zukunft auch nicht tun. P.s. Mit den Namen "Vista" wird es noch dolle Probleme geben, da der Name schon vergeben ist. Und hier noch der Link zur Netiquette auf der du dich immer so gerne berufst.http://www.winfuture.de/netiquette.html ... Ganze besonders möchte ich dir punkt 4 der Netiqeutte ans Herz legen. :)))
 
@rakete: laß ihn gehen .. er merkt in seinem M$ Wahn nix mehr. Jeder ist böse und jeder will sich an M$ bereichern .. die EU will das ja auch nach seiner Meinung nach .. das sich auch ein Unternehmen wie M$ an gesetzte halten muß ist ihm in seiner Scheinwelt komplett abhanden gekommen .. Ob die o.g. Klage berechtig ist oder nicht wird gar nicht darauf eingegangen. Ich für meinen Teil finde schon das die Schriften sich ziemlich ähnlich sind und sollte (richtig lesen Swissboy ich schreib sollte) sich herausstellen das M$ irgendwo abgekupfert hat wär das nicht nur peinlich sondern auch dämlich... Wie das ganze Thema rechtlich zu beurteilen ist und ob man ohne weiteres nachweisen kann das M$ geklaut hat kann ich nicht 100% beurteilen.
 
ms-wahn trifft's gut. :)
 
Da haben sie mal mit Tahoma endlich eine Schriftart welche sich auch bei geringen Größen sehr gut lesen läßt, und dann kommen sie mit einem Plagiat welches in seiner Lesbarkeit auch noch deutlich unterlegen ist.
Manchmal frage ich mich wirklich warum alles nur auf's Design schaut und Bauhaus überhaupt nicht mehr beachtet wird.
 
@Johnny Cache: Die Lesbarkeit ist erst ab Windows XP/2003 und Vista bei eingeschalteten ClearType gegeben.
 
@Der Albert: Das bestreitet ja niemand, aber die Lesbarkeit ist mit cleartype halte zumindest ich für deutlich besser als mit Seoge. Ich habe mir das wirklich einige Tage gegeben, aber bin dann voller reue wieder zurück zu Tahoma.
 
@Johnny Cache: Also, Segeo ist nochmal was anderes wie Segeo UI .... Segeo UI ist speziell auf die Bildschirmdarstellung optimiert und es sieht für mich um einiges besser und lesbarer als die Standard Windows Schriften unter Windows XP. Ebenso Consolas als Fixed-Font ist sehr schon in der Anwendung.
 
Na wenns sonst keine Probleme gibt, kann Vista ja nur ein voller Erfolg werden :-))
 
Nicht Frutiger, sondern Frutiger Next soll als Vorlage gedient haben, diese Unterscheiden sich.

http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:FrutigerNext.png

Hier sieht man das bei dem kleinen a bedeutend mehr Ähnlichkeit zu Segeo besteht also bei der hier angezeigten Frutiger.
 
@Der Albert: da gebe ich dir Recht!
 
Frutiger wäre doch cool =)
Im Vista die gleiche Schrift wie auf den Schweizer Verkehrsschilder *lol*
 
allso für mich sind das zwei völlig verschiedene Schriftarten. Für mich kaum vostellbar, dass man über sowas streiten kann!
 
Was soll denn der Schwachsinn?? Es gibt bestimmt zehntausende von Schriften, und eine ganze Menge davon sehen sich ähnlicher als diese beiden! Und je "klarer" das Design gestrickt ist, so wie in diesem Fall, umso mehr...
 
@all welche laut Schwachsinn rufen: Hat MS nicht schon immer kopiert?
Ach ne, die haben auch dazu gekauft.[Ironie off] Im Prinzip verdeutlicht
dieses Problem, wie schwachsinnig das Copyright & Urheberrecht ist.
Anstatt Innovation zu fördern, wird sie gehindert! Aber das begreifen die wenigsten, selbst MS nicht. Ich hoffe die bekommen mal so richtig einen
auf die Backe und nicht so ne lusche wie mit Eolas!
 
[X] Tell news. Microsoft kopiert seit jeher - Arial ist eine verkrüppelte Helvetica, bei Booktype wurde gar auch der Name übernommen, Gautami soll auch nicht ganz koscher sein... und wenn schon nicht für Arial, dann spätestens für Comic Sans sollten sie sich auch einfach nur schämen.
 
@Rika: Kurze Frage, wie soll MS das nächste mal vorgehen wenn sie eine Schriftart entwerfen ?
Sollen sie sich alle 100000 Schriftarten die es gibt eine nach der anderen anschauen das es ja keine Ähnlichkeiten zu irgendeiner gibt ?

Dann brauchen sie erst gar keine neue Schriftart erstellen, weil sich ne grosse Menge eh ähnlich sieht.
 
Sie sollen sie entweder korrekt lizenzieren (genau Geld haben sie ja) oder eine eigene entwerfen.
 
@Rika: das wäre dann die neuen schriftarten melindarial und billvetica, nur ist das schriftbild nicht gerade ästhetisch, eher schlicht :)
 
Segoe ist schön und sollte verwendet werden, wenn nicht dann einfach eine noch schönere erstellen und verwenden hehe* Weil bis jetzt ist alles in den richtigen Richtungen gelaufen... Also weiter so...
 
http://www.linotype.com/53781/frutigernext-family.html
stellt mal nen preisvergleich an...vista vor, vista vor!
 
@S.a.R.S.: Ich glaub mich tritt ein Elch...
 
Das wort ist von winfuture ziemlich schlecht gewählt! Der Grund: "Unterschiede seien lediglich bei der Ziffer "1" und dem kleinen "j" zu erkennen."
 
Als jemand der täglich mit Schriften arbeitet (Schilder und Lichtreklamenhersteller) ist diese Schriftgeschichte von großer Bedeutung! Aber für mich sind die Unterschiede doch sehr stark. Man müsste weitere Buchstaben sehen um genau was sagen zu können.
 
mal ne Frage dazu?

ab wann ist eigentlich eine Schriftart einer anderen "zu" ähnlich, dass sie Copyrights verletzt?
 
Hat das "Frutiger" auch was mit dem "Frucht-Tiger" Getränk zu tun ? Vieleicht sollte man dann da auch gleich Klagen oder so wegen ähnlich klingende Namen :)
 
@merlin1999: ich glaub für solche Sachen gibts in Deutschland an Rechtsanwalt der hat sich auf solche Sachen spezialisiert, der hat sich IMHO sogar mal mit Intel anglegt ... hm, wenn mich nicht alles täuscht "von Grafenreuth" hiess (heisst) der :-)
 
Die Ähnlichkeit fällt besonders bei der Aussprache auf. Damit ist der Fall wohl klar - Plagiat.
 
@Frank Bicking: wie wäre es it einer lautschrift für windows? ein paar bugs könnten die aussprache schon ms typisch verändern :)
 
"Behörde für Marken und Geschmacksmuster" was es icht alles gibt...
 
Worüber man sich alles Streiten kann *g* Wirjenigen die damit nicht so viel zu tun haben, werden das nie verstehen :-)

Aber irgendwo her muss ja der Konkurenzkampf kommen. Sonst würde es keine verschiedenen Firmen geben :-)
 
So ein schwachsinnsstreit....
es gibt so viele Schriften und alle sind ähnlich ...

Ich wette, wärs nicht Microsoft dann würde keiner kritisieren .. aber so kommt man in die presse und kann mal was an den grossen aussetzen ...
 
Ich finde, die sind sich ga nicht soo ähnlich. Ich erkenne da klare Differenzen zwischen den beiden Schriftarten.
 
Klingt für mich auch ein wenig nach Kindergarten!
Wäre ich allerdings in der Position würde ich auch probieren M$ das Leben schwer zu machen um an Geld zu kommen :)
 
Die MS-Scrift ist eh schöner...
 
Um ehrlich zu sein, finde ich die beiden Fronts nicht sehr ähnlich. Also, dass man ein a und ein j klar erkennen kan, habe ich einmal vorausgesetzt. Mir gefällt das Sergoe besser. Das eckige mag ich nicht. Aber wenn es von Nöten ist sich wegen so etwas Banalem zu streiten, meinetwegen. Wie Sir Alec schon meinte, serifenlose Standarfschriften sind nunmal nicht allzu unterschiedlich und von daher sind die eben vorhandenen Unterschiede gar nicht mal so gering... So seh ich das.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles